Jump to content

Petiolaris-Drosera


Julia Rohlfing

Recommended Posts

Julia Rohlfing

Hallo,

ich habe gerade noch meine Petiolaris-Drosera vor die Kamera geholt. Ein paar Makros und zwei Aufnahmen der Pflanzen im Becken. Viel Spaß beim Anschauen!

Julia

5259_thumb.jpg

5260_thumb.jpg

5261_thumb.jpg

5262_thumb.jpg

5263_thumb.jpg

5264_thumb.jpg

5265_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Matthias Jauernig

Wirklich schöne Sammlung hast du da Julia, da wird man richtig neidisch :-)

Die Fotos gefallen mir außerordentlich gut - ein richtiges Farbengewitter! JPEG-Artefakte habe ich gar keine entdecken können, ich hänge aber auch nicht mit den Augen 5cm vor dem Monitor ;-)

Etwas über die Kulturbedingungen zu erfahren wäre noch schön. Besonders was Licht (Art und Länge) und Luftfeuchte angeht.

LG Matze

Link to comment
Share on other sites

Marcus Vieweg

Hallo Julia,

die Bilder sind wirklich sehr gut. Und das für abends halb zwölf!

Ich wünschte ich hätte Platz um auch einige Arten des Petiolaris-komplexes halten zu können! Naja irgendwann mal!

LG Marcus

Link to comment
Share on other sites

Julia Rohlfing

Hallo,

vielen Dank für die netten Kommentare. Gleich mal eine Anmerkung zu den Farben: sie sind ziemlich gut getroffen. Das könnt ihr auf dem ersten Bild erkennen, da ist die weiße Wand mit drauf. Soll heißen: die Dinger sind tatsächlich so bunt :) Besonders die D. lanata, ich würde das als tiefes weinrot bezeichnen.

Zu den Bedingungen: ich habe die Pflanzen in einem Terrarium stehen, mit Frischhaltefolie abgedeckt und je einer Styroporplatte drunter und drüber zur Isolierung. Beleuchtet wird das ganze mit zweimal 24 Watt T5, 840/865. Beheizt wird nicht die Luft, sondern das Wasser. Unten im Terrarium steht ca. 5 cm Wasser, auf Höhe der Wasseroberfläche ist eine Glasplatte angebracht, auf der die Pflanzen stehen. Sie stehen also nicht wirklich im Anstau. Das auf 30 Grad geheizte Wasser bewirkt eine so hohe Luftfeuchte, dass das Substrat nur langsam austrocknet. Ich gieße so ca. alle 2-3 Wochen ein bißchen Wasser von oben auf die Substratoberfläche, um Austrocknen zu vermeiden. Zieht eine Pflanze ein, so gieße ich einfach garnicht mehr.

Das Ganze steht seit ca. einem dreiviertel Jahr und funktioniert prima. Ich verwende destilliertes Wasser für den Wasserspeicher, so dass sich keine Algen bilden. Bisher musste ich noch keinen Wasserwechsel vornehmen, man muss eben aufpassen dass kein Torf oder ähnliches hineingelangt.

Julia

Link to comment
Share on other sites

Marcus Vieweg

Hallo Julia,

habe ich das richtig verstanden? Du hast ein kleineres Aquarium in dem du unten eine Glasplatte eingelegt hast (auf zwei Stegen???) darunter ist ein Wasserspeicher, der mit einem kleinen Aquarienheizer geheizt wird. Auf der Glasplatte stehen die Drosera nur "in der Luft" (ohne Wasser von unten???) und du gießt sie ab und zu. Das Becken ist oben komplett verschloßen??? und oben und unten isoliert?

Alles richtig?

Da hätte ich nur die Frage wie es mit Schimmel aussieht. Bei dieser gespannten Luft kann es doch schnell dazu kommen oder?

LG Marcus

Link to comment
Share on other sites

Hallo Julia,

deine Pflanzen sehen wirklich sehr gut aus und sind richtig schön ausgefärbt. Diese 24 Watt sind also nicht zu unterschätzen.

Deine Konstruktion ist wohl weniger kompliziert, als es klingt. Vielleicht kannst du einfach mal ein Foto von dem gesamten Becken einstellen, damit man sich ein besseres Bild davon machen kann.

Es wäre allerdings noch interessant, welche Lufttemperaturen du mit dieser Methode erreichst.

Viele Grüße

Markus

Link to comment
Share on other sites

Hallo Julia,

da bekommt man ja richtig Lust auf Drosera, wenn man die Pflanzen so sieht! Bin schon langsam am überlegen, wo ich noch einen Platz für so ein Becken frei hätte... ;-)

Zu den Fotos:

*pingel an*

Du müsstest mal deinen Sensor putzen. ;-)

*Pingel aus*

Ich glaube, ich lese zu oft im Makro-Forum...

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Julia Rohlfing

Hallo Mar(k|c)us,

stimmt alles so. Die Lufttemperatur beträgt nachts 29-30 Grad, tagsüber ca. 33-35 Grad je nach Zimmertemperatur. Die Lampe heizt tagsüber noch mit, daher die höhreren Temperaturen.

Julia

edit: Robert, warum meinst Du das denn?

editdiezweite: oh, ein Doppelpost von Robert :-) Den darfste selbst löschen :)

5274_thumb.jpg

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hi,

edit: Robert, warum meinst Du das denn?

Ich vermute mal, die Frage bezieht sich jetzt auf den Sensor.

Naja, auf einigen Fotos sind deutliche Sensorflecken zu sehen, ganz besonders bei lanata1 in der linken oberen Hälfte. Das kannst Du mal gegenchecken, in dem Du mit der kleinsten Blende ein weises Blatt Papier Fotografierst.

Ich musste selber erst letzte Woche den Sensor meiner Kamera reinigen, da es ab Blende 11 schon recht übel ausgesehen hat.

Edit: Bei mir hat es wunderbar mit Sensorfilm Funktioniert.

editdiezweite: oh, ein Doppelpost von Robert Smile Den darfste selbst löschen Smile

Ups...:-D

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Peter Hederich

Hallo Julia.

Wow. Das sind wirklich schöne Pflanzen. Und die Konstruktion deine Terrariums klingt ziemlich einfach.

Aber mich würde auch mal interessieren, ob du dabei nie Probleme mit Schimmel hast, und wenn ja, was du dagegen tust.

Grüße, Peter

Link to comment
Share on other sites

Julia Rohlfing

Hallo,

achso, ja, das hatte ich ganz vergessen: kein Fleckchen Schimmel bisher, ich habe aber ehrlich gesagt auch keine Ahnung, warum. Ich lüfte so gut wie nie und tue auch vorbeugend nichts gegen Schimmel.

Julia

Link to comment
Share on other sites

Andreas Fleischmann

Hallo Julia,

Sehr schöne und gesunde Pflanzen hast du da, großes Kompliment!

Mit Schimmelpilzen gibt es bei höheren Temperaturen bei ausreichend Licht keine Probleme mehr, dazu müsste das Substrat dann schon sehr nährstoffreich sein, damit da noch etwas schimmelt.

da bekommt man ja richtig Lust auf Drosera, wenn man die Pflanzen so sieht! Bin schon langsam am überlegen, wo ich noch einen Platz für so ein Becken frei hätte...

Und wieder einer, hehehe.... ;) Vorsicht, Robert, diese Infektion ist heimtückisch, unheilbar und kostspielig! ;)

Alles Gute,

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Martin Hingst

Hallo Julia,

deine Pflanzen sehen ja toll aus. Sehr schöne Ausfärbung.

Und schöne Makro-Aufnahmen :-)

Viele Grüße

Martin

Link to comment
Share on other sites

Hallo Julia,

wirklich sehr schöne Pflanzen.:-)

Du hast das komplette Becken mit Folie abgedeckt, geht da überhaupt Wasser verlohren?

Tropft dann aber bestimmt ganz gut von der Folie auf die Pflanzen, oder?

Viele Grüße,

Daniel

Link to comment
Share on other sites

Julia Rohlfing

Hallo,

das meiste Wasser läuft an den Scheiben ab, was den Nachteil hat dass sie ständig voller Wasser sind und man wenig sieht. Wenn ich das Becken ein paar Minuten lüfte, dann legt sich das allerdings schnell. Ich habe noch nicht beobachtet (oder gehört), dass es tropft. Das würde nachts sicherlich stören :)

Julia

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Du hast wirklich tolle Pflanzen.

Ich habe seit diesem Sommer auch ein paar Petiolaris-Drosera, die auch halbwegs gut gedeihen.

Wo hast du denn die Leuchtbalken her und was haben die gekostet?

Ich verwende zur Zeit nämlich nur HQI, aber solche Leuchtbalken wären auch gut, da sie das gesamte Treearium besser ausleuten.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Julia.

Ich bin gerade sehr angetan von deiner Ausführung der Hälterung von Petiolaris-Drosera, denn es zweigt mir wie ich mein System optimieren und die Fehler korrigieren kann.

Habe praktisch auch ähnliche Ideen umgesetzt, jedoch eben falsch.

Deswegen vorab ein Danke für diesen Thread!

Die Pflanzen sind wirklich sehr schön.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.