Jump to content

Heliamphora Samen


Tim Beier

Recommended Posts

Hallo miteinander,

Mein erster Bestäubungsversuch stellt sich nun Dank der ausführlichen Anleitung von Matthias Teichert http://forum.carnivoren.org/topic.php?id=9921&

als teilweise erfolgreich heraus.

In dieser Samenkapsel entwickelten sich 10 Samen.

heli2.jpg

In dieser Samenkapsel entwickelten sich stolze 30 Samen.

heli1.jpg

heli3.jpg

Einzelner Samen

heli4.jpg

Was mir jetzt nicht ganz klar ist:

Warum hat die Bestäubung nicht an allen Blüten funktioniert?

Wie kommt es das die Samenmenge der einen Blüte so hoch ist?

Alle anderen sind wohl eher in der Größe wie auf dem ersten Bild zu sehen.

Alle Blüten wurden auf die gleiche Art bestäubt, wobei auch immer wieder frischer Pollen verwendet wurden.

Sollte jemand Tips für die Saat haben, wäre ich dankbar, da dies auch der erst Versuch sein wird.

MFG Tim Beier

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hallo Tim,

Gratulation zur erfolgreichen Bestäubung, die Samen sehen sehr gut aus! :-)

Warum hat die Bestäubung nicht an allen Blüten funktioniert?

Das scheint mir stark vom alter der Blüte abhängig zu sein. Die besten Erfolge erziele ich immer, in dem ich die Blüte bestäube, wenn die sie noch fast geschlossen ist.

Wie kommt es das die Samenmenge der einen Blüte so hoch ist?

30 Samen finde ich nicht ungewöhnlich, in der Regel befinden sich bei mir um die 50 - 70 Samen pro Kapsel. Bei H. heterodoxa hatte ich auch schon mal etwas über 150 Samen in einer Kapsel!

Die Aussaat erfolgt am besten auf reinen Torf, die Samen sollten dann auch möglichst hell stehen. Wenn das Substrat immer feucht ist (nicht nass!), dann sollten die ersten Samen spätestens in drei Wochen keimen. Wenn alles gut geht, hast Du in ca. vier Jahren bereits adulte Pflanzen. Je heller die Jungpflanzen stehen, desto besser und schneller entwickeln sie sich auch.

Also, ich wünsche Dir viel Erfolg und Freude bei der Aussaat und der Aufzucht der Sämlinge! :-)

Gruß,

Robert

Link to comment
Share on other sites

Hallo Tim,

auch von mir Gratulation zur erfolgreichen Bestäubung, gut gemacht.:-)

Hast du 2 Arten gekreuzt oder Selbstbestäubung an einer Pflanze durchgeführt.

Ich will nämlich auch mein Glück an einer H. ionasii versuchen, eine andere blühende Heliamphora habe ich zur Zeit leider nicht. Ich würde mich dann auch an die Anleitung von Matthias und Markus halten.:-)

Viele Grüße,

Daniel

Link to comment
Share on other sites

Paul Schoeneberg

Hallo,

ich habe da eines nicht verstanden:

Ebenso ist es möglich, die Pollensäcke an der Blüte zu belassen, bei Bedarf ein schwarzes Stück Papier darunter zu halten und mit einer Stimmgabel (ich mache es mit einer schwingenden Pinzette) den Pollen freizusetzen. Damit hatte ich bisher immer sehr großen Erfolg.

ehm was ist dann?Ist die Blüte dann bestäubt?oder fällt der pollensack raus?(sorry für die anfängerfragen;-))

Paul

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

@Robert: Danke für die Tips! Werd ich so mal probieren.

@Daniel_O: Bestäubt(gekreuzt) wurde eine H.heterodoxa x ionassi mit einer H.nutans "Giant" und umgekehrt.

@Paul: das ist so gemeint: Ziel ist es ja die Pollen zu erhalten. Entweder du entfernst die getrockneten Pollensäcke und schneidest sie auf um den Pollen zu erhalten, oder eben die Pollensäcke an der Blüte lassen und direkt den Pollen an der Blüte auffangen. Auf schwarzem Papier ist der Pollen gut erkennbar. Etwas schwingendes, so z.B: Pinzette anschnipsen und gegen die Pollensäcke halten.

Durch die Vibration der Pinzette wird nun der Pollen freigesetzt. Es handelt sich um ganz feinen gelblichen Staub, der dann durch das Papier aufgefangen wird.

Hoffe das hast du verstanden.

Und keine Angst, ich glaube du brauchst dich nicht für deine Frage entschuldigen.

Wäre net wenn mir noch jemand etwas über die Haltbarkeit von Heliamphora Samen sagen könnte, da ich einen Teil der Samen versenden möchte, allerdings nur wenn die Samen die Reise nach Malaysia (was unter Umständen lange dauert) überstehen, und die Keimfähigkeit gewährleistet ist.

MFG Tim Beier

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Wäre net wenn mir noch jemand etwas über die Haltbarkeit von Heliamphora Samen sagen könnte, da ich einen Teil der Samen versenden möchte, allerdings nur wenn die Samen die Reise nach Malaysia (was unter Umständen lange dauert) überstehen, und die Keimfähigkeit gewährleistet ist.

Bei frischen Samen habe ich eine Keimrate von > 90 %, nach einem Monat im Kühlschrank vielleicht 80 % und nach einem halben Jahr liegt sie bei mir < 5 %. Ich würde also sagen die Haltbarkeit ist recht kurz, aber für die Reise nach Malaysia wird es locker reichen.

Grüße

Jens

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...
  • 2 weeks later...

Hallo,

die Samen sind fast alle gekeimt! Die kleinen Pflänzchen haben nun eine durchschnittliche Höhe von ca. 1cm.

Bilder folgen ;-)

(Sorry für die späte Antwort, war im Urlaub)

MFG Tim Beier

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.