Jump to content

Hilfe fürs erste Terrarium


Guest dexe

Recommended Posts

Hallo,

da ich noch neu auf dem Gebiet der Karnivoren bin würde ich gern ein paar Tipps von euch haben bezüglich meines Plans. Ich plane ein Terrarium/Aquarium für meine hoffentlich baldigen Neuzugänge. Dabei brauche ich Hilfe was die Pflanzenwahl, Gefäßwahl und die Technik betrifft.

Die erste Frage die sich mir stellt ist „ Aquarium oder Terrarium?“

Habe hier bereits ein Aquarium aber das wird nur als Überganglösung fungieren (soll nur Wasser und die Pflanzen rein). Also muss was neues/schönes her allerdings darf es nicht wirklich viel kosten also ein Neukauf ist ausgeschlossen. Auch sollte es eine Abdeckung haben aus Lichttechnischen und Optischen Gründen. Bei den Maßen dachte ich so an

Tiefe 30cm(gern auch mehr) Höhe 30cm Länge 60cm. Reicht das für den Anfang?

Ich schwanke noch zwischen Aquarium und Terrarium. Das Terrarium hat den riesen Vorteil der Lüftungsschlitze welche das Schimmeln doch verhindern sollte allerdings stößt mir der Preis unangenehm auf. Aquarien sind da günstiger allerdings Schimmelanfälliger. Meint ihr ein Aquarium geht auch ohne zusätzliche Belüftung oder sollte ich dann lieber gleich ein Terrarium wählen?

Die nächste Frage die sich mir stellt „Was benötige ich alles?“

Eine kleine Liste die ich für mich aufgestellt habe verbessert mich doch wenn etwas falsch ist oder fehlt.

ungedüngtem Weißtorf

Blähton

Kokusfasern (zum Auflockern,habe ich gute Erfahrungen mit bei anderen Pflanzen)

Sphagnum

Quarzsand

dest. Wasser

2 LSR (840 + 865)

Krieg ich das alles im Baumarkt?

Die letzte Frage „Was pflanze ich hinein?“

Hier hab ich allerdings gar keine Ahnung was ich nehmen soll ich muss leider gestehen das die vielen Namen mich einfach nur verwirren. Ich weiß das man die Venus nicht ins Terrarium pflanzen sollte zumindest nicht in eins in dem keine Winterruhe gehalten wird.

Die Hochland Nepenthes sollen für Anfänger auch recht kompliziert sein. Zwar hat unser Obi einen ganzen Schwung recht schicker Pflanzen bekommen allerdings weiß ich nicht was ich zusammen pflanzen kann und was für mich Anfänger geeignet ist.

Das ganze soll in diese Richtung gehen

http://img121.imageshack.us/img121/5664/terra67is.jpg

gern noch etwas farbenfroher. Habt ihr da evtl. Vorschläge?

Dankeschön im voraus für eure Hilfe und eure Geduld 

Mfg Dexe

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

also Heliamphoren, wie im Bild, würde ich dir mal vorerst nicht empfehlen. Ich habe ein 60-30-30 Aquarium, und da ist einfach frischhaltefolie mit paar löchern drüber, und an einer Ecke offen. Ich würde mit Tiefland(hybriden) anfangen:

xhookeriana (die bekommen dauernd Ableger)

xventrata (kleinere, die werden schnell groß)

xmiranda (schöne große Kannen)

villeicht ventricosa x xiphioides

Genau die hab ich auch da drin, und sie sind schnell groß geworden. Wenn eine zu groß wird, mache ich die Ableger ab, die bleiben im Terrarium, und die große Pflanze gewöhne ich an Fensterbankkultur.

Ihr habt jetzt schon Pflanzen im OBI?? :shock:

Ich dachte die kommen erst März/April.

Sind das Pflanzen vom Thomas Carow?

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hmm ich kann am Mittwoch mal nachschauen ob die von Carow sind wenn ich da was finde auf jeden fall sind die üblichen "Karnivoren Gestecke" da ...

Link to comment
Share on other sites

Guest --Jannik--

Hallo Dexe,

Die erste Frage die sich mir stellt ist „ Aquarium oder Terrarium?“

Schau mal bei Obi da gibt Vollglasterras ohne Luftschlitze solche benutze ich auch.

Gegen die Schimmelgefahr einfach das Terrarium oben offen lassen und nicht abdecken.

Bei Aquarien ist oft Zubehör für Fische dabei,spreich Filter,Decko und Futter.

Das brauchst du ja nicht.

Die nächste Frage die sich mir stellt „Was benötige ich alles?“

Für den Anfang sollte es auch das vorgefertige Substrat aus dem Obi machen.

Das oft bei einem grossen Carnivoren Angebot bei liegt.

Diese Substrat genügt für alle Anfänger Arten.

Wenn du ein bepflanztes Terra machen willst kannst du Seramis auf den Boden machen.

Damit sich das wasser nicht so staut.

Kokosfasern brauchst du am Anfang auch nicht.

Das ist alles schon im dem "Obi Substrat" drin.

Als Gieswasser einfach Dest. Wasser oder Regenwasser benutzen.

Hm...Beleuchtung.

Du kannst es für den Anfang auf ein helles Fensterbrett stellen.

Z.b Südfenster.

Wenn das nicht reicht würde ich mir lsr aus dem Baumarkt kaufen.

Dabei solltest du auch Die Lichtfarbe achten.

Lichtfarbe 840 oder 865 ist perfekt.

Und dazu die passenden Fassungen.

Das meiste solltest du im Obi finden.

Die letzte Frage „Was pflanze ich hinein?“

Einfache Drosera wie Drosera Capensis oder Drosera aliciae.

Aber auch Nepenthes ventricosa x altata wären für einen Anfänger geeignet.

Infomier dich einfach mal im Internet.

MFG Jannik

Link to comment
Share on other sites

Aber Seramis beeinhaltet doch Dünger?

Ehm da ich die Kokusfasern schon hier habe (für meine Chilis)kann ich die doch gleich verwenden. Die Fasern sind ja relativ neutral meines Wissens.

Ehm ob Terrarium ohne Lüftungsschlitze oder Aquarium macht dann ja auch keinen Unterschied (sofern ich es günstig bekomme) ich würde nur gern die LSR in die Abdeckungs integriert haben. Hat da jemand einen Vorschlag?

Link to comment
Share on other sites

Guest --Jannik--

Diese Abdeckung mit den integriert Lsr ist nur bei Aquarium dabei.(Glaub ich)

Die sind oft sehr teuer und haben unnötiges Zubehör dabei.

Du kannst die LSr auf das Terra legen oder dir ein Gestell bauen.

Also Seramis hab ich auch benutz und bis jetzt wachsen und wachsen meine Pflanzen.

Wobei kannst du auch Blähton benutzen.

Wenn du die Kokosfasern schon daheim hast kannst du sie auch benutzen.

Ist aber eigentlich nicht nötig.

Link to comment
Share on other sites

Hi

Schon alleine wegen des Kostenpunkts des Baumarktsubstrates würde ich dir von jenem abraten. Denn für deine Terrariengröße wie oben beschrieben brauchste schon ein paar Beutel. Da kaufst du lieber Torf, groben Quarzsand (oder/und Pinienrinde)und mixt des alles zusammen mit deinen Kokosfasern zu einer hübschen lockeren Mischung! :-) Blähton ist auch teurer als Seramis...einige raten sogar von Seramis ab, ich selber habe es noch nicht getestet, bin mit Blähton voll auf zu frieden. Sowohl Seramis (der normale^^) als auch Blähton enthalten keinen Dünger, soweit ich weis nur Salze in ganz geringer Konzentration. Du musst halt schauen ob du deine Pflanzen fest einpflanzt oder sie mit dem Topf ins Substrat einlässt...

Als Gefäß kann ich dir ein Terrarium empfehlen. Die Lüftungsschlichtze vorne und hinten und auch die Schiebetüren sind nur einige Vorteile zum Aquarium! Im Angebot kosten die nicht viel mehr als Aquarien. Ich finds ganz praktisch: legste LSR drauf, machst 'ne Abdeckung drüber und fertsch'. Ich muss dauernd wenn ich gieße oder irgendwas anderes an meinen Pflanzen im Glaskasten machen muss/will die Abdeckung abnehmen, die LSR bei Seite legen, des Plexiglas rausnehmen (dabei auf die Lüfter achte das die net reinfallen) und alles wieder zu machen...:-? Aber wems gefällt (mir nicht), der kann sich auch sichern Aquarium holen! :-P

Viele Grüße und willkomen im Forum, dexe!:-D

Stefan

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Dankeschön für den netten Empfang.

Brauch ich unbedingt Quarzsand ich meine Kokosfasern sollten doch genug lockern.

Werd erstmal mit meinem derzeitigen Aquarium rumexperimentieren. Werde wohl 3-4 LSR kaufen (sind grad im Angebot) und locker drauf legen. Passende Röhren folgen dann.

Ich denke der nächste Schritt wäre dann falls das ganze gut geht ein passendes Terarium + Schrank so das ich die Lampen evtl. fest verschrauben kann.

Wie meinste das mit der "legste LSR drauf, machst 'ne Abdeckung drüber und fertsch'." ich dachte die LSR kommen in die Abdeckung in die Fassungen?

gruß Dexe

Link to comment
Share on other sites

Hi

Hmm...also ich mische immer Quazsand ins Substrat, seit dem da ich anfing selber zu mischen! Eventuell kann mal jemand anderes was dazu scheiben, ob Kokosfasern alleine reichen, weis ich nämlich nicht!

Tja, wie ich das meine? ;-) Ganz einfach! Ich lege die Leuchstoffröhren auf mein Terrarium und darauf lege ich nen gebastelten Deckel. Ich habs heute schonmal gepostst, tue es aber gerne wieder, damit du sieht wie ich des meine! ;-)

attachment.php?id=1352&thumbnail=1& attachment.php?id=1353&thumbnail=1& attachment.php?id=1354&thumbnail=1& attachment.php?id=1355&thumbnail=1&

Und nicht wundern, ich habe mir da net besonders viel Arbeit gemacht! Einfach Zinkblech zurecht gebogen, an den Seiten etwas angelötet, Alufolie rein und oben druf Holzfolie geklebt und fertsch!

Viele Grüße

Stefan

P.s.: Die Bilder sind schon recht alt, mitlerweile siethts im Terrarium ganz anders aus!8-)

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Guest --Jannik--

Ja,wie gesagt entweder du legst die lsr auf das Terra oder du baust dir ein Art Regal oder Gestell.

In der Regel reicht Quarzsand und Torf (1:2) für viel Arten,vorallem für die Anfängerarten aus.

Kokoasfasern kannst du bei Nepenthes als Auflockerung benutzen.

Jannik

Link to comment
Share on other sites

ich bin sogar der Meinung das Torf-Quarzsand für jede Carnivore Art ausreicht! Aber das sieht sowieso jeder anders ;-)8-)

Link to comment
Share on other sites

Schick Schick Stefan naja dann werd ich mir wohl mal Quarzsand besorgen. Jetzt hat mich die Bastelwut gepackt :) werd die Tage mal berichten.

gruß Dexe

Link to comment
Share on other sites

Guest --Jannik--
ich bin sogar der Meinung das Torf-Quarzsand für jede Carnivore Art ausreicht

Nein,bei Knollendrosera würde ich 2 Anteile Sand und 1 Anteil Quarzsand mischen.

Oder bei Queensländer soll ja man viel Sphagnum mit rein gemischt werden.

Und auch Nepenthes sollten ein lockeres Substrat haben,das man mit Styropor und grober Perlite erreicht.

Ich hab bei einigen Nepenthes Styropor mit rein gemischt, und múss sagen das sie wesentlich besser wachsen als vorher.

Aber da hat jeder seine Erfahrung.8-)

Schönen Abend noch

Jannik

Link to comment
Share on other sites

(...)

Nein,bei Knollendrosera würde ich 2 Anteile Sand und 1 Anteil Quarzsand mischen.(...)

Hey Janni, ich dneke du verwechselst da etwas^^ :-D Passiert! ;-)8-) Ach so: Der Quarzsand diet doch der Auflockerung! Das dies mit Styropor und Pinienrinde natürlich mindestens genau so gut zu erreichen ist kann ich mir durchaus vorstellen! Pinienrinde speichert zudem die Feuchtigkeit im Substrat besser habe ich mal gelesen. Ich bekomme nur eben Quarzsand einfacher.

@ dexe: Viel Spaß! :-) Und: nimm lieber den groben Quarzsand (manchmal auch als Aquarienkies geführt, geht genau so gut).

Grüße

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.