Jump to content

N. alata - "Säule"


Guest julwinck

Recommended Posts

Guest julwinck

hallo leute,

ich bin im besitz einer N. alata, da sie aber viel zu groß geworden ist musste sie aus dem terrarium ausquatiert werden und steht ganz normal im zimmer. wachsen tut sie zwar schön aber die kannenbildung bleibt aus. jetzt ist mit die idee gekommen, dass ich im baumarkt plexiglas kaufen könnte und daraus eine art säule bauen könnte, wo die nepenthes hineingepflant wird. im baumarkt vor ort gibts sehr dünnes plexiglas, welches auf einer rolle als meterware zu kaufen gibt. es wätre also sehr leicht eine rundliche säule zu bauen. oben drauf würde ich dann noch einen deckel aus plexiglas machen. unten und oben (diagonal versetzt) zusätzliche belüftungsschlitze. meint ihr dass das funktionieren könnte und ob die darin vorhandene a) für eine kannenbildung reicht und B) sich kein schimmel o.ä. bildet???

gruß julian

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

das ist ja mal ne Interesante Idee! Aber das kanst du oben offen lassen, dass wird kein Problem sein. Lüftungschlitze sind schonmal gut, zu groß sollten sie jatzt auch nicht sein. Aber nimms ruhig ne Nummer größer im Duchmesser, die wächst ja noch.

PS:Kannst mir n Bild von der Pflanze per Mail senden?

Link to comment
Share on other sites

Eike Matthias Wacker

Hallo,

also ich kann dir sagen, dass diese Röhre keine dauerhafte Lösung darstellt, da du ja nicht verhindern kannst, dass deine Nepenthes größer wird als diese Röhre, außer du würdest sie ständig stutzen, dies könntest du aber ja auch jetzt machen.

Ein anderes Problem wäre die Breite dieser Röhre, da du ja auch diese irrgendwo hinstellen musst, und sie entweder ziemlich breit oder so schlank wäre, dass sie leicht umfällt.

Schimmel hättest du sicherlich bei dieser Konstruktion, außer du setzt einen Pc-Lüfter ein.

Ich kann dir sagen, an sich ist es keine schlechte Idee, nur solltest du das oben genannte bedenken. Ich persönlich rate dir davon ab, mal sehen was die anderen dazu sagen.

Hoffe, ich habe dir geholfen.

Gruß

Eike

P.S. Ich würde dich bitten, auch mal die Shift-Taste zu benutzen, Julwinck.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Guest julwinck

Ok, danke für eure Beiträge. Das mit der Shift-Taste musste ich mir in anderen Foren auch schon anhören...ist so ein Tick von mir, aber ich versuch mich daran zu halten! :lol:

Ich habe mir das eben in etwa so vorgestellt, dass die Säule ca. 100cm hoch wird und einen Durchmesser von 50cm hat. Mit diesen Maßen würde sie relativ gut stehen und würde ausreichend viel Platz bieten. Die Pflanze ist im Moment ca. 45cm hoch und hat einen Durchmesser von ca 35cm.

Ist es aber nicht so Harald, dass ich dann zu wenig Luftfeuchte habe, wenn ich keinen Deckel drauf mache, oder reicht das trotzdem?! Ich dachte eben, dass ich einen Deckel drauf mache und dafür Belüftungsschlitze. Dann hab ich nämlich eine hohe Luftfeuchte und trotzdem einen Luftaustausch.

Gruß Julian

5481_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

naja, die Pflanze ist ja schön. Aber mir sieht das verdächtig nach ner ventrata aus... Und sie hat ja garkeine Kannen!? Naja, ich dachte das ganze wäre viel höher, in dem Fall würd ich ihn villeicht drauf lassen, aber den Eckel auch mit Schlitzen. Kommt drauf an wie groß du die machst.

Glaube, die kann man kürzen bzw einfach in Fenterbaknkultur kultivieren, wenn es eine ventrata ist, zumindest. Würde es aber nicht zu klein machen, in der höhe zumindet. Ansonsten, viel Glück damit!;-)

Link to comment
Share on other sites

Eike Matthias Wacker

Hallo,

ich selber würde an deiner Stelle die Nepenthes ans Fenster stellen, die Pflanze im Übertopf in einen großen Untersetzer mit Wasser setzen und ein wenig abwarten.

Ich denke, dass hilft mehr, als eine Plexiglasröhre zu bauen, denn das ist, wenn man es sich gut überlegt, rausgeschmissenes Geld.

Wenn die Nepenthes dir zu groß ist, kannst du sie auch mal einkürzen und dann Stecklinge machen.

Gruß

Eike

Link to comment
Share on other sites

orangegestreift

Hallo Julian

Ich habe meine größer werdenden Kannenpflanzen auch in (Glas-)Behälter gesetzt, damit sie weiter Kannen bilden. Die Idee mit runder Plexiglasfolie finde ich gut und würde den Vorrednern zustimmen, sie oben auf jeden Fall aufzulassen. Lüftungsschlitze oder Löcher würde ich dann zusätzlich unten oder mittig ansetzen, damit die Luft ein wenig zirkulieren kann. Ich hatte bei meinen Kästen die Löcher eigentlich für Ventilatoreneinsätze vorgesehen, weil ich auch Schimmelbildung befürchtet hatte in so kleinen engen Säulen, ist aber bisher ausgeblieben.

Grüße

orangegestreift

5482_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Guest julwinck

Hallihallo,

Also wenn das besser ist oben offen zu lassen, mach ich das natürlich. Deine Säule sieht echt hammer aus...ist einfach ein super Blickfang, nur dass ich meine rund machen werde, weil das dünne Plexiglas einfach billiger ist und so eine runde Säule bestimmt klasse aussieht.Zusätzlich werd ich die Säule dann in Fensternähe stellen.

Bilden sich bei dir Kannen, also reicht die Luftfeuchtigkeit aus?

Gruß Julian

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Die Pflanze könnte aber wirklich etwas mehr Licht vertragen,

wenn ich mir die Kannen auf dem Bild so betrachte.

(Nur ne Bemerkung!)

Ich würde die Pflanze auch lieber nur direkt ans Fenster stellen. Ich will mal behaupten das sich

in Fensternähe stellen
, nicht gerade nach viel Licht anhört?! Ob dies wohl reicht wage ich zu bezweifeln.

MFG Tim Beier

Link to comment
Share on other sites

Guest julwinck

Ja gut...unter Fensternähe verstehe ich an ein Südfenster zu stellen. Ich glaube nicht dass es der Pflanze gut tut sie an einem Südfenster in dei pralle Sonne zu stellen. Deshalb meinte ich: in Fensternähe stellen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Südfenster hört sich auf jeden Fall schon mal gut an 8-).

Natürlich meinte ich damit nicht direkt und ungeschützt in die pralle Sonne.... . Allerdings hatte ich auch schon Nepenthes Hyb. die mehr oder weniger direkt (auch im Sommer) am Südfenster standen. Die Pflanzen waren nur teilweise durch andere Pflanzen "beschattet". Aber selbst Pflanzen die wirklich viel direktes Sonnenlicht abbekommen haben, hat dies nicht geschadet! Ganz im Gegenteil, sehr intensive Ausfärbung der Kannen. Die Luftfeuchtigkeit hält sich bei diesem Fenster bei mir auch in Grenzen. Deshalb glaube ich auch, das die Luftfeuchtigkeit oft zweitrangig ist (besonders bei manchen Nepenthes Hyb.) und dass das Licht die größere Rolle spielt.

Aber dies sind eigene Erfahrungen, muss ja nicht bei allen gleich sein.

MFG Tim Beier

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Ich kultiviere alle meine Nepenthes-Hybriden alle auf einer Südfesterbank und sie leben alle noch.

Sogar jetzt im Winter bedanken sie sich mit Kannenbildung.

Seit Sommer hab ich auch eine N. singalana dort stehen, die auch jetzt im Februar ohne Zusatzbeleuchtung Kannen bildet.

Deshalb: Geht alles.

Man muss es nur wagen.

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.