Jump to content

30 KnoDro. Blüten (S.3)


Guest Silvio Schäfer

Recommended Posts

Olivier Tschuy

Wunderschöne Bilder. Danke für das Vorführen!

Eine Frage habe ich bezüglich dem ersten Bild in dieser 3 Seite, der D. browniana: Das sind zwei unterschiedliche Blüten, oder? Die links hat schmalere und ein paar Blütenblätter mehr als die rechte (die eben D. browniana wäre?).

Gruss

Olivier

Link to comment
Share on other sites

Hi Silvio,

wunderbar:-), du scheinst ja fast alle in Kultur befindlichen Arten zu kultivieren.

Die beiden Blüten der D. browniana sind ja wirklich komplett verschieden, oder ist die eine Knolle villeicht etwas anderes?

Viele Grüße,

Daniel

Link to comment
Share on other sites

Rolf Zanchettin

Hallo Silvio,

sehr schöne Pflanzen und Bilder, ich bin schwer beeindruckt :shock:. Da kriegt man ja gleich richtig Lust selbst Knollendrosera zu kultivieren.

Kannst du eventuell noch was zu den Kulturbedingungen (Beleuchtungsart und -Dauer, Standort etc.) schreiben?

viele Grüße

Rolf

Link to comment
Share on other sites

Die Blüten deiner Drosera sind wunderschön und es ist toll solche Bilder von Kulturerfolgen zu sehen :)

zu Oliviers Frage:

Die Blüten sind schon auf dem Bild irgendwie unterschiedlich.

links: 8 Kronblätter und 6 Staubbeutel

rechts: 5 Kronblätter und 5 Staubbeutel

Die Form der Kronblätter ist zudem auch noch unterschiedlich.

Zufall oder doch ein Unterschied?! Sieht verdächtig aus, muss aber nichts bedeuten...

Das soll dann jemand beantworten, der sich mehr mit der Morphologie und den Arten auskennt...

Link to comment
Share on other sites

Guest Silvio Schäfer

Hallo,

zunächst einmal herzlichen Dank euch allen, für die netten Kommentare!

@ Drosera browniana

Das die Kronblätter der linken Blüte deutlich anders geformt und auch eine deutlich größere Anzahl an Petalen und Stamen trägt, ist zwar nicht ganz normal und tritt wahrscheinlich in dieser ausgeprägten Form auch eher seltener auf, ist aber auch nicht unbedingt beunruhigend ungewöhnlich. Diese “Abnorm“ trat auch nur bei einer Pflanze auf, die mit einer 8-blätrigen, dann mit einer 4-blätrigen und im weiteren Verlauf dann normal mit 5 Blütenblättern blühte bzw. noch blüht.

Das ähnliches bei D. prostratoscaposa zu beobachten ist, sollte ebenfalls aufgefallen sein. Das Auftreten von 6 Kron- und Staubblätter betraf hier ebenfalls nur diese eine Blüte. Auch bei D. aff. tubaestylis, D. macropylla ssp. monantha und D. purpurascens ist dies zu sehen.

Hier ist noch solch eine untypische Blüte von Drosera fimbriata.

20080211-122302-214.jpg

@ Daniel

Das es sich bei den unterschiedlich gefärbten Nektarien auf den Stempeln deiner D. aff. tubaestylis “Brookton“ um eventuelle signifikante Merkmalsunterschiede verschiedener Kone handeln könnte, denke ich eher nicht. Ich tippe da eher auf einen klimatisch bedingten Effekt, da ich ähnliche Verfärbungen z.B. bei “sehr kühler“ bzw. “weniger kühler“ Kultivierung beobachten konnte, allerdings gingen die Falben dabei immer ins grün-gelbe bis gelb-orange. Ob es sich bei deiner sehr ins rötlich gehenden Pflanze (bzw. deren Nektarien) also nicht evtl. doch um einen Klon mit bleibendem Merkmal handelt, will ich daher mal nicht ganz ausschließen, zumal du ja alle Pflanzen in einem Topf und damit bei gleich bleibenden Bedingungen kultivierst. Eine derartige Verfärbung habe ich bei dieser Art so auch noch nicht gesehen und gefällt mir außerordentlich gut. Was mich ebenfalls etwas stutzig macht, ist die Samenform. Hattest du die Pflanze geselbstet?

Welche Blüten einen Duft verströmen, wolltest du gerne wissen? Sicher bin ich mir derweil bei allen Arten der Sektion Erythrorhiza (also alle Rosettenbildenden Arten). Bei den anderen müsste ich erst noch mal tief in mich gehen um jetzt nichts falsches zu sagen aber es sind einige. Insgesammt verströmen sogar nur recht wenige Arten der Knollendrosera keinen Duft. Wenn die Unterirdischen bei mir ihre Blüten entfalten, richt es in meinem Kulturraum wie auf einer mit Blumen durchzogenen Frühlingswiese ;-)

@ Torsten (macrophylla ssp. monantha ;? )

Ich nehme an, dass dir diese Unterart nicht geläufig ist?

Der wohl entscheidende Unterschied besteht darin, dass D. macrophylla 4-6 Blüten pro Blütenstängel aufweisen kann, wohingegen ssp. monantha nur 1-2 Blüten pro Stängel trägt. Auch ist die ausgewachsene Blattrosette von ssp. monantha im Durchmesser, bzw. die einzelne Blattgröße kleiner als bei D. macrophylla. Die Blätter von ssp. monantha färben sich auch sehr stark ins kastanienrote, bei D. macrophylla mehr ins grün-orange- bis orange-rote, wobei sich dann manchmal noch die Mittelrippe oder die gesamte Blattaderung etwas dunkler absetzen kann.

Viele Güsse

Silvio

Link to comment
Share on other sites

Hi Silvio,

die D. fimbriata Blüte ist auch recht hübsch.:-)

Und Danke für die Erklärung der unterschiedlichen Blüten und Gerüche bzw. Düfte (Frühlingswiese ist wirklich gut).

Ja, sie wachsen, da sie ja in einem Topf sind, alle bei absolut gleichen Bedingungen. Die Färbung der Nektarien war jeweils bei einer der Knollen gleich, also bei der einen waren alle gelblich und bei der anderen alle rötlich.

Da sich die Blüten im letzten Jahr leicht versetzt geöffnet hatten, konnte ich keine Kreuzbestäubung durchführen und habe dann einfach mal versucht sie zu "selbsten". Hat natürlich nicht geklappt.:-(

Dieses Jahr habe ich dann die Kreuzbestäubung probiert und siehe da, es hat funktioniert.:-) Zusätzlich zu den auf dem Foto abgebildeten Samen waren auch noch an die 15 deutlich kleinere Samen enthalten.

Sieht die Samenform sonst etwa anders aus?

Viele Grüße,

Daniel

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.