Jump to content

Aldrovanda und Utricularia im Schwimmteich


Rolf Zanchettin

Recommended Posts

Rolf Zanchettin

Hallo,

wir haben letzten Herbst im Garten einen Schwimmteich (Naturpool) angelegt. So ein Teich unterscheidet sich von einem herkömmlichen Pool dadurch, das kein gechlortes Wasser verwendet wird, sondern dem Wasser durch eine oder mehrere externe Filterzonen die Nährstoffe entzogen werden und so Algenwuchs vorgebeugt wird. Zur Funktionsweise: Das Wasser wird mittels einer Pumpe in die Filterzone befördert, in welcher Binsen, Schilf und andere Pflanzen eingebracht sind, welche den im Wasser enthaltenen Stickstoff und andere Nährstoffe binden. Von der Filterzone läuft das Wasser dann wieder in den eigentlichen Schwimmbereich des Pools.

So, nun zu meiner eigentlichen Frage. Der Pool verfügt neben dem Schwimmbereich über eine kleine "Verlandungszone". In diese möchte ich neben einigen anderen Schwachzehrern auch ein paar aquatische Utricularia und winterharte Aldrovanda einbringen.

Die Utricularia und Aldrovanda sollen aber möglichst an derselben Stelle im Pool bleiben und nicht kreuz und quer je nach Wind oder Strömung im Schwimmbereich herumschwimmen. Zur Veranschaulichung nachfolgendes Bild.

IMG_3136_kl.JPG

Auf der linken Seite der Mauer befindet sich die Verlandungszone, dort sollen die Pflanzen untergebracht werden und auch dort bleiben, rechts der Mauer befindet sich der Schwimmbereich. Der Wasserstand wir im Sommer zirka 15-20 cm höher liegen, die Mauer befindet sich dann zirka 30 Zentimeter unter der Wasseroberfläche.

Hat jemand eine Idee wie ich dafür sorgen kann das die Aldrovanda und die Utricularia in dem Verlandungsbereich bleiben?

viele Grüße

Rolf

p.s. rechts oben hinter der Filterzone seht ihr das neu angelegte Moorbeet, wird Zeit das es wärmer wird dann kann ich das auch endlich bepflanzen. :-D

Link to comment
Share on other sites

Hi Rolf!

Ersteinmal dein Schwimmteich sieht klasse aus!

Du kannst doch versuchen die Pflanzen mit den vorhandenen Steinen zu Beschweren.

Anderseits könntest du auch einen kleinen Käfig bastelln in dem sich ein paar Pflanzenteile verfangen und so ein wegtreiben verhindern. Der Käfig sollte großmaschig sein damit die Pflanze weiter aus dem Käfig wächsen kann. Den Käfig kannst du dann in den Steinen verschwinden lassen um Verletzungen wie z. B. abgetrennte Gliedmaßen oder ähnliches zu vermeiden;-)!

Gruß

Patrick

Link to comment
Share on other sites

Ich denke außer Netzbehältern wie diesen (einer ist schwimmend) gibt es keine Möglichkeit. Durch Gitter, etc. werden die Pflanzen immer herauswachsen. Sieht natürlich nicht so toll aus.

Grüße

Jens

http://www.bestcarnivorousplants.com/aldrovanda/photos/cultivation/cage.jpg

http://www.bestcarnivorousplants.com/aldrovanda/photos/experiments_various/gr_exper.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Rolf,

eine andere Möglichkeit die ich auch praktiziere ist: einfach Wollgras einpflanzen, das wuchert dann durch die ganze Zone und die Pflanzen können sich zwischendurch winden und werden nicht weggetrieben. Das gefällt den Utris und sieht dann auch viel besser aus als irgend ein Drahtgestell.

Viele Grüße

Matze

Link to comment
Share on other sites

Rolf Zanchettin

Hallo,

erstmal vielen Dank für die Anregungen.

Auf Käfige oder schwimmende Netzbehälter werde ich aus optischen Gründen wohl verzichten.

Mit dem Vorschlag von Matthias könnte ich mich aber durchaus anfreunden.

Matthias, was für eine Wollgrasart kultivierst du denn da, oder kann man prinzipiell alle Wollgräser im Wasser anpflanzen?

Mir ist gestern selbst noch eine weitere Möglichkeit eingefallen: Die Pflanzen in einem mittelgroß-maschigen, leichten Netz zu verheddern und das Netz dann mit Steinen am Grund zu beschweren. Das würde, denke ich, wenigstens bei Utricularia funktionieren, die Aldrovanda würde da aber wahrscheinlich "rauswachsen".

viele Grüße

Rolf

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hall Rolf,

also eigentlich habe ich gar keine Ahnung was das für eine Art ist, ich glaube es ist auch egal was für eine man nimmt, man sollte bloß unterscheiden zwischen der Horstbildenden und der wuchernden. Wobei ich dir hier eher die wuchernde empfehlen würde, da diese in kurzer Zeit die gesamte Zone erschloßen hätte.

Gruß

Matze

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.