Jump to content

Beleuchtungsfrage


Marc S.

Recommended Posts

Hallo zusammen,

bei mir ist es momentan Zeit das Leuchtmittel zu ersetzten. Ich beleuchte mit Envirolite (Sparlampen) und möchte eigentlich auch dabei bleiben, da die Resultate bis jetzt nicht schlecht waren (jedoch aber auch noch nicht 100%ig zufriedenstellend)!

Bis jetzt habe ich zwei Birnen mit 6400K verwendet!

Nun möchte ich jedoch die 6400K mit eine andere Farbtemperatur mischen, um zu sehen ob die Resultate besser ausfallen als bis zuvor!

Leider ist die Auswahl etwas eingeschränkt: 2700K, 6400K, 25000K

:arrow: Welche Farbtemperaturen würdet ihr mischen?

Viele Grüsse

Marc

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Servus,

ich opfere mich mal... ;-)

also Thema Lichtfarbe wurde bereits sehr oft behandelt und ich denk drum wird dir auch keiner mehr so schnell antworten! Liegt sicherlich nicht an dir persönlich!!!

6400K ist gut

4000K wär super!

2700K müsste man genauer ausprobieren... vll als 3te ESL!

25.000K ist ungeeignet!

was ganz genau... du mußt nur die Seiten für "Zubehör für Karnivoren" zurückblätter da findest du sehr vieles was genau in die Richtung geht!

schönen Gruß,

Andi

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hallo Andreas,

ich opfere mich mal... ;-)

sehr nett von dir:roll:

also Thema Lichtfarbe wurde bereits sehr oft behandelt und ich denk drum wird dir auch keiner mehr so schnell antworten! Liegt sicherlich nicht an dir persönlich!!!

das ist mir nicht entgagnen..;-)

6400K ist gut

4000K wär super!

ist mir bereits bekannt... ich beleuchte ja schon mit 6400K (mit soweit guten Erfolgen)und wenn es eine 4000K gäbe hätte ich euch vermutlich gar nicht erst gefragt;-)

2700K müsste man genauer ausprobieren... vll als 3te ESL!

Eine 3te Envirolite ist nicht möglich(wäre zu viel Strom, zu viel Licht für die Pflanzen und schlicht kein Platz mehr da:arrow: die Dinger sind relativ gross!)

Ich hätte wohl auch meine Frage besser ausformulieren müssen: Was für Erfahrungen habt ihr mit 2700K Lampen gesammelt?

(habe unterschiedliches gelesen: einerseits sollte sie gut sein, andere wiederum meinten, dass das die gleiche Lichtfarbe wie bei Glühbirnen sei und nichts bringe!)

25.000K ist ungeeignet!

laut dem Spektrum zu folge sollte sie ja gerade ideal für Pflanzen sein, da sie einen hohen Rot- und Blaulichtanteil hat! Oder täusche ich mich da??

Ich danke dir, aber trotzdem, dass du dich hier gemeldet hast!!! Zumindest, hat es mir geholfen meine Frage etwas einzuschränken! (konkrete Antworten habe ich bis jetzt keine gefunden!)

Viele Grüsse

Marc

Link to comment
Share on other sites

Servus

es wird dir doch nicht entgangen sein dass es ESL mit 840er Lichtfarbe gibt!!!

auch mit sehr viel mehr Leistung was für dich geeignet ist!

hab eine mit 40 Watt und 840 Lichtfarbe gefunden... das nach 4 Min!!!

Andi

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

laut dem Spektrum zu folge sollte sie ja gerade ideal für Pflanzen sein, da sie einen hohen Rot- und Blaulichtanteil hat! Oder täusche ich mich da??

Hallo Marc,

verlass dich nicht auf die Herstellerangaben. Die wollen bloß ihr Zeug loswerden.

Ggf. taugen die Lampen was für einen Efeu aber nicht für Karnivoren. Das sind nämlich extrem lichthungrige Pflanzen und sollten auch entsprechend behandelt werden.

Ich danke dir, aber trotzdem, dass du dich hier gemeldet hast!!! Zumindest, hat es mir geholfen meine Frage etwas einzuschränken! (konkrete Antworten habe ich bis jetzt keine gefunden!)

Ich finde diese Aussage ziemlich konkret und richtig(!):

...dann wird dir doch nicht entgangen sein dass es ESL mit 840er Lichtfarbe gibt!!!

auch mit sehr viel mehr Leistung was für dich geeignet ist!

naja, ich geh halt mal wieder davon aus dass du zu faul zum suchen warst!!!

hab eine mit 40 Watt und 840 Lichtfarbe gefunden... das nach 4 Min!!!

Gruß

Markus

Link to comment
Share on other sites

Martin Hingst

Hallo Marc,

ich denke zwar auch, dass Antworten auf deine Frage hier zu finden sind, vielleicht nicht grade in vier Minuten. Aber ich finde, deine Frage hat schon einige Berechtigung und ist nicht so richtig beantwortet worden.

Mischen ist bei Dreiband-Lampen (also den 800ern) schon einmal eine gute Idee! So bekommt man wenigstens etwas Kontinuität in das Bandenspektrum.

Welche Lichtfarben man mischt, ist dabei eigentlich fast sekundär. 860/830, 860/840 sind bewährte Kombinationen. Ich bezweifele, dass man einen Unterschied zwischen diesen beiden Kombinationen bei seinen Pflanzen sehen wird.

Und dass die 827er so schlecht sind, kann ich nicht bestätigen. Du kennst vielleicht meine Cephalotus-Bilder, oder meine Fensterbank-Heliamphora, die wachsen (als Zusatzlicht zwar, aber viel Sonne ist im Winter nicht auf meiner Fensterbank) unter reinem 827er Licht. Ganz ordentlich, wie ich finde.

Ich habe früher immer gerne zu niedrigen Farbtemperaturen gegriffen, weil diese in der Entwicklung viel weiter sind und deshalb stärker als höhere Farbtemperaturen. Allerdings haben die Lampen von 4000-6500K in letzter Zeit aufgeholt.

Bei den 900ern ist Mischen nicht ganz so wichtig, weil deren Spektrum mehr Banden hat. Allerdings sind alle, die ich kenne, wesentlich lichtschwächer als die 800er.

Also mein Tipp: lieber zwei starke Dreibandlampen mischen als eine schwache 5 Bandlampe verwenden.

Von der Farbe her sind die Lampen mit K>6500 gar nicht so verkehrt - du wirst nur keine sehr leistungsfähigen finden. Mein Tipp: Misch die 6500er mit ner 4000er (gibts inzw. schon im Baumarkt bis 30W, z.B. Megaman bei OBI), und wenn du keine findest, tuts auch ne 3000er oder 2700er.

Viele Grüße

Martin

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Ich finde diese Aussage ziemlich konkret und richtig(!):

...dann wird dir doch nicht entgangen sein dass es ESL mit 840er Lichtfarbe gibt!!!

auch mit sehr viel mehr Leistung was für dich geeignet ist!

naja' date=' ich geh halt mal wieder davon aus dass du zu faul zum suchen warst!!!

hab eine mit 40 Watt und 840 Lichtfarbe gefunden... das nach 4 Min!!![/quote']

Gruß

Markus

Hi,

bevor der Fragensteller noch weiter belehrt wird: Kann es sein, dass Ihr seine Frage nicht gelesen habt ? Er fragt nach Envirolite Lampen. Das sind nicht die "normalen" Energiesparlampen aus dem Baumarkt oder irgendwelche T5/T8 Röhren, sondern Kompaktleuchtstofflampen, die es meines Wissens nur in 125 und 200 W für E40 Sockel und in den genannten Lichtfarben gibt.

Mit Hinweisen wie "hab eine mit 40 Watt und 840 Lichtfarbe gefunden... das nach 4 Min!!" ist ihm da sicher nicht geholfen. Ich nehme mal an, er will seine Sockel/Reflektoren behalten und nicht auf ein ganz anderes System umsteigen.

Leider kann ich zur Eignung auch nicht viel sagen. Die Hanf-Züchter behaupten ja, dass 2700 für die Blütephase besonders geeignet ist, 6400 für die Wachstumsphase ...

Grüße

Jens

Link to comment
Share on other sites

Martin Hingst

Jens, niemand außer dir redete hier bisher von T5 oder T8.

Ich kann auch nicht nicht sehen, warum diese Tipps einen kompletten Systemwechsel für Marc bedeuten sollen.

Meiner Meinung nach kann er sein ganzes Equipment behalten, so wie ist, wenn er statt einer Envirolite eine andere E40-ESL in seine Fassung schraubt.

Lediglich wenn die neue ESL von ihren Außmaßen nicht zu seinem Reflektor passen sollte, gäbs wohl Einbußen in der Effektivität. Aber auch davon hat keiner etwas gesagt.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

erstmal danke für die feedbacks.

Jens hat recht: es gibt diese Lampen nur in 125 und 200W in den genannten Lichttemperaturen! Und bei dieser "Technik" möchte ich auch vorerst noch bleiben!

@Martin: Gibt es Sparlampen (ausser diesen Envirolite) mit einer E40-Fassung??

Ich weiss zwar nicht ob man diese Envirolite-Lampen eher mit 3- oder 5-Bandlampen vergleicht, doch reicht mir die Aussage völlig, dass du deinen Zwergkrug mit 2700K plus Tageslicht beleuchtest!;-)

@Markus: Deinen Rat mit der 25000K Lampe werde ich befolgen. Denn sonst denkt noch jemand ich betreibe ein Bordell oder so in meiner Wohnung (wegen dem pinkigen Licht)!!:lol:

(Übrigens bin ich jetzt auch bei den Aquarianern auf diese purple-Farbe (für T5-Leuchtstoffröhren) gestossen, mit den gleichen Versprechen für optimalen Pflanzenwuchs, usw.! Das muss eine Neuentwicklung sein:arrow: aber wer will sein Zimmer schon in einen zarten pink Ton erstrahlen lassen!?;-))

Wenn diese 2700K wirklich die Farbtemperatur einer Glühbirne ist, erklärt dass wohl auch wieso meine Utricularia aurea vor 2 Jahren so stark unter einer 100W Glühbirne geblüht hat!!:-D

Ich werde wohl diese Birne in Kombination mit der bewerten 6400K Birne für mein Terrarium nehmen!

Die Lampen geben sicher genug Licht:arrow: ca. 12'000 Lumen pro 200W Lampe.

Das macht bei 2en auf eine Fläche von 0.8x0.5m satte 60'000 Lumen pro m^2 (ohne Verluste gerechnet). Aber auch mit Verlusten dürfte es genug für meine Hochländer sein!! Es kommt ja gelegentlich noch Tageslicht hinzu! Zudem sollte ein Abschwächen der Lampen erst nach 10'000h eintreffen, was bei mir mit grob gerechnet 13h Beleuchtung pro Tag erst in ca. 2 Jahre eintreffen sollte.

Denn es ist nicht zu vergessen, dass eine Birne 99 Franken, bzw. ca. 60 Euro kostet, was für einen nicht verdienenden (angehenden Student) viel Geld ist und auch der Grund wieso ich es trotz durchstöbern des Forums (wo ich keine eindeutigen Antworten fand) für nötig empfand euch um Rat zu fragen!!(denn dafür ist ein Forum ja da;-) )

Vielen Dank an alle die sich hier die Zeit genommen haben meine Frage zu beantworten!

Viele Grüsse

Marc

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Martin Hingst

Hallo Marc,

wenn ich eine so sauber und ordentlich formulierte Anfrage wie deine lese, hab ich auch Lust zu antworten :-)

@Martin: Gibt es Sparlampen (ausser diesen Envirolite) mit einer E40-Fassung??

Marc, das ist das schöne an ESLs - du brauchst nichts weiter als eine Fassung; die ESLs in der von dir gesuchten Wattlage haben (alle?) E40. Die Envirolite ist also nichts besonderes, du kannst alles mögliche da reinschrauben (wenn du magst sogar ne Glühbirne :-)) Vorausgesetzt E40er Gewinde oder sonst mit Adapter.

Edit: habe das nach Jens' richtiger Bemerkung unten noch mal "sauberer und ordentlicher :oops:" formuliert.

Die Lampen geben sicher genug Licht ca. 12'000 Lumen pro 200W Lampe.

Ich finde 60 lumen/W jetzt nicht so den Hit. Den Pflanzen ists zwar total egal, wieviel Watt du oben reinsteckst, die interessiert nur der absolute Wert der unten an Licht rauskommt (Wärmeentwicklung mal ausgeklammert). Aber:

was für einen nicht verdienenden (angehenden Student) viel Geld ist

vielleicht deiner Stromrechnung nicht? ;-)

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hallo Martin,

danke für das Kompliment!:-D

Diese Info lässt mich hoffen, doch noch eine 4000K Lampe zu finden! Werde direkt mal das Internet durchforsten und Geschäfte aufsuchen, die auf Lampen, Licht und Co. spezialisiert sind!!

vielleicht deiner Stromrechnung nicht?

richtig:oops: (ich wohn zum Glück noch zu Hause:arrow: dafür wird die Mutter auch tüchtig im Haushalt unterstützt und meine Haltung ist auch sonst nicht sehr anspruchsvoll)

Ich finde 60 lumen/W jetzt nicht so den Hit. Den Pflanzen ists zwar total egal, wieviel Watt du oben reinsteckst, die interessiert nur der absolute Wert der unten an Licht rauskommt (Wärmeentwicklung mal ausgeklammert).

Diese Erkenntnis habe ich auch schon gezogen, doch ist die Wärmeentwicklung dieser Lampen sehr gering und etwa gleich der T5-LSR (ca.80°C) (ohne Sonne geht die Temperatur im Terrarium kaum über 23/24°C!!)

Aber da ich jetzt den Weg schon eingeschlagen habe...

Bei den T5 sind es zwar ca. 80-90 lumen/W, doch sind die Röhren für meinen Geschmack entweder zu lang (39w= 85cm) oder zu kurz(24W= 55cm). Da mein Terrarium 80cm lang ist wird es mit einer 24W Röhre nicht optimal ausgeleuchtet und die 39W ist zu lang...:roll:

Bevor ich mich jedoch endgültig entscheide wird alles nochmal gründlich durchdacht, -gerechnet ,abgewogen und ausgemessen!!!

Viele Grüsse

Marc

Link to comment
Share on other sites

Meiner Meinung nach kann er sein ganzes Equipment behalten, so wie ist, wenn er statt einer Envirolite eine andere E40-ESL in seine Fassung schraubt.

Ich habe bis jetzt noch keine 200 oder 125 W ESL mit E40 Sockel und anderen Lichtfarben als den genannten gefunden.

Marc, das ist das schöne an ESLs - du brauchst nichts weiter als ne normale Fassung; die meisten ESLs und alle in der von dir gesuchten Wattlage haben E40. Die Envirolite ist also nichts besonderes, du kannst alles mögliche da reinschrauben (wenn du magst sogar ne Glühbirne :-))

Bist Du da sicher ? Die "normalen" ESL/Kompaktleuchtstoffröhren (oder Glühbirnen) aus dem Baumarkt haben doch E27 Sockel und die sind meines Wissens nicht mit E40 Sockeln wie denen von den Envirolite Lampen kompatibel. Es gibt allerdings Schraubadapter von E40 auf E27.

Grüße

Jens

Link to comment
Share on other sites

Martin Hingst

Jens, du hast natürlich Recht - also Standard-Glühbirnen haben 27er Sockel, da brauchts schon einen Adapter, ebenso wie für E27er ESLs aus den Baumärkten. Habe das oben in meinem Beitrag editiert. Dieser Adapter ist aber kein elektronisches oder irgendwie aufwändiges Bauteil, eigentlich nur ne kleine Blechhülse, also nichts was ich jetzt einen Systemwechsel nennen würde. Und selbst bei den großen E40-"growlight"-ESLs gibts verschiedene Typen, auf die Marc für sein "Mischen" zurückgreifen kann (Maxgrow, Floramax,...). Allerdings möglich, dass das alles der selbe Kram ist.

Viele Grüße

Martin

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.