Jump to content

Utricularia mangshanensis


Andreas Fleischmann

Recommended Posts

Andreas Fleischmann

Hallo,

Aus China wurde eine neue Utricularia-Art beschrieben:

Utricularia mangshanensis G. W. Hu

Erschienen in den Ann. Bot. Fennici 44, 2007.

Die Art ist endemisch für die Hunan-Provinz, und ist verwandt mit U. peranomala (auch ein Chinesischer Endemit). Und schon waren's zwei in Sektion Kamienskia. Von ihrer Schwester unterscheidet sich die neue Art vor allem in den unregelmäßig geteilten Blättern (die sehen fast aus wie Thalli von Lebermoosen) und den weißen Blüten. Wie ihre Verwandte wächst auch U. mangshanensis (nach dreimaligem Schreiben sitzt auch dieser Name ;)) auf nassen, überrieselten Felsen zwischen Moos. Und ist damit wahrscheinlich in Kultur ebenso kaum zu halten wie die meisten schattenliebenden Lithophyten aus der Sektion Phylaria (U. striatula scheint da noch eine Ausnahme zu sein).

Die Art wurde bereits 2003 gefunden, aber "n 2005 we got a taxonomic monograph of Utricularia by Taylor (1989)", daher erst die späte Beschreibung in einer finnischen Zeitschrift ;).

Alles Gute,

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Martin Hingst

Hallo Andreas,

danke für die interessante Info!

Obwohl die Blüte etwas unscheinbar ist - die Blätter sind wirklich was besonderes.

Viele Grüße

Martin

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.