Jump to content

Zwergenblüten


Dieter

Recommended Posts

Hallo zusammen,

nachdem ich die ersten beiden Tage verpasst hatte, an denen sehr viele Zwergdrosera ihre Blüten geöffnet hatten, hat es gestern endlich geklappt. Leider waren die Bedingungen eher suboptimal (zu kalt und zu dunkel), so dass nicht gerade wenige Arten ihre Blüten nur ansatzweise geöffnet hatten (eine D. barbigera, D. aff. spilos, D. sewelliae, mehrere D. platystigma, D. walyunga, ...). Dennoch gab es reichlich offene Blüten zu bestaunen.

Erst einmal ein Überblick über eine meiner Schalen:

zwergebersichtmp4.th.jpg

Insgesamt habe ich 4 solcher Schalen, bei denen auch gelegentlich ein Knollensonnentau untergeschlüpft ist. Die Schalen stehen im Wintergarten und bekommen volles Sonnenlicht plus den Winter über Zusatzbeleuchtung aus 2 T5 Röhren.

Hier ist nun eine Auswahl der Blüten:

Zur Zeit kultiviere ich 3 D. scorpioides-Varianten.

D. scorpioides {Albany}

droserascorpioidesalbanym1.th.jpg

D. scorpioides large

droserascorpioideslargele0.th.jpg droserascorpioideslargerf8.th.jpg

D. scorpioides pink flower (die Form, die ich schon am längsten kultiviere, trotz des Namens mit Abstand die mit den blassesten Blüten von den dreien)

droserascorpioidespinknz3.th.jpg droserascorpioidespinkfsu6.th.jpg

Diese Pflanzen waren im Winter von einer Läuseplage heimgesucht worden. Das hat sich aber nun erledigt :twisted:

D. nivea

droseraniveaflower2dm4.th.jpg

D. androsacea (die hinteren 3 Bilder mit Makrolinse aufgenommen)

droseraandrosaceaflowerzm9.th.jpg droseraandrosacea4yj8.th.jpg droseraandrosacea5bu9.th.jpg droseraandrosacea6vl3.th.jpg

D. citrina

droseracitrinapotinflowac7.th.jpg droseracitrina3wo2.th.jpg droseracitrina4iu3.th.jpg droseracitrina5bf1.th.jpg

D. barbigera giant northern form

droserabarbigeragiantnozs1.th.jpg droserabarbigeragiantnoso8.th.jpg

D. barbigera small southern form

droserabarbigerasmallsogf5.th.jpg droserabarbigerasmallsoje6.th.jpg droserabarbigerasmallsoug5.th.jpg

Ich muss zugeben, dass sich die Bezeichnungen "small" und "giant" mir bisher nicht wirklich erschlossen haben. Wenn eine Pflanze im letzten Jahr größer war, dann war es die nördliche Variante, wenn auch nicht wirklich viel. Stellt man aber beide blühende Töpfe nebeneinander, sieht man recht gut, dass die "giant northern form" wesentlich längere Blütenstiele ausbildet.

droserabarbigeraformslp0.th.jpg

Eine weitere Variante, die ich einfach als D. barbigera erhalten habe, liegt in dieser Kategorie zwischen den beiden. Da sie aber gestern zu faul war, ihre Blüte mehr als nur ansatzweise zu öffnen, habe ich sie nicht mit auf dem Bild.

D. miniata type (wesentlich größere Blüte als die Coomallo-Form)

droseraminiatatypeflowevb7.th.jpg droseraminiatatypeflowewj1.th.jpg

D. miniata Coomallo (auch nicht ganz geöffnet)

droseraminiatacoomalloflr2.th.jpg

Viele Grüße

Dieter

Link to comment
Share on other sites

Matthias Jauernig

Ein wahres Blütenmeer - herrlicher Anblick!

Gruß, Matze

Link to comment
Share on other sites

Thomas Straubmüller

Sehr feine Bilder Dieter:clapping:

Mir gefällt besoders die Nahaufnahme der barbigera gut. Das schwarz in der Blüte wirkt so unecht. Echt klasse!

Gruß Thomas

Link to comment
Share on other sites

Martin Hingst

Hi Dieter,

sehr schön - hab schon drauf gewartet. Die citrina ist super, auch die Blütenfarbe kommt sehr gut raus.

Die barbigera ist ebenfalls spitze.

Vielleicht hast du ja Lust, Sonntag welche zum Ansehen mitzubringen?

Und - hast du für die Fotos einen heimlichen Urlaubstag eingeschoben? ;-)

Viele Grüße

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für die netten Kommentare! Wegen der relativ dunken Bedingungen war ich leider mit meinen Möglichkeiten recht eingeschränkt und nicht alle Bilder sind so geworden, wie ich es gerne gehabt hätte. Außerdem lief mir die Zeit davon, da es nicht unbedingt einfach war, den Zeitpunkt zu treffen, an dem die Blüten möglichst weit geöffnet waren.

Die Nahaufnahme der D. barbigera gefällt mir aber auch sehr gut.

Warum es an einigen Tagen solche Massenblüten gibt und dann mehrere Tage gar nichts oder kaum etwas, wüsste ich auch gerne. An den letzten beiden Donnerstagen gab es so ein Schauspiel. Heute war trotz wesentlich höherer Temperaturen und reichlich Sonne man gerade eine D. citrina in Blüte (und die Dauerblüher D. dichrosepala, die aber mehrere Tage offen bleiben).

Sofern sich die Wettervorhersage bestätigt und es nun wärmer wird, kann es sein, dass am Sonntag wieder mehr zu sehen ist. Sollte sich da etwas abzeichnen, kann ich versuchen, ein paar Töpfe mitzubringen. Ob sich der Anblick nach mehreren Stunden Autofahrt dann lohnt, wage ich aber nicht abzuschätzen.

Viele Grüße

Dieter

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Martin Hingst

Schönes Avatar, Dieter :-)

Aber jetzt muss ich deinen Thread mal hijacken.

Hatte heute meine erste und wohl auch einzige barbigera-Blüte dieses Jahr geöffnet - bzw. natürlich schon wieder fast geschlossen, als ich zuhause war :evil:

Was mir auffiel, waren die fünf Griffeläste, die in einer Kugel münden. Während es bei deinen barbigera drei, fadenförmige sind - wie etwa bei meinen callistos-Blüten. Ist die Anatomie der Blüte von artspezifischer Bedeutung?

Die Blütenblätter meiner barbigera sind überlappend wie bei deiner, während die callistos-Blütenblätter freistehen. So wie ich es auch erwartet habe. Also in diesem Punkt passt es wieder.

Hier die jeweiligen Bilder meiner aufgeknibbelten Blüten - ich denke man erkennt aber doch was.

Erst die barbigera:

barbor2.jpg

und die callistos:

callaz9.jpg

Leider fehlt mir ein Vergleich und der Überblick. Wer weiß mehr darüber?

Viele Grüße

Martin

Link to comment
Share on other sites

Christian Dietz

Hallo Martin,

wenn ich mich nicht täusche, haben Drosera swelliae und Drosera platystigma diese Griffelform. Kann es sein, daß da irgendwas verwechselt wurde?

Christian

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Martin Hingst

Hallo Christian,

das kann natürlich immer sein - heißt das, die Form des Griffels ist in der Tat artspezifisch? Und diese hier spezifisch für sewelliae bzw platystigma? Scheidet barbigera damit also aus?

Hm, platystigma? Also so richtig platt sind die Stigmata ja nicht gerade- also sewelliae?

Danke schon mal für die Info!

Viele Grüße

Martin

EDIT:

hey Christian, seh ich ja jetzt erst - neues Avatar! Hübsch - scheint mir aus einer interessanten Gattung zu kommen :-)

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hallo ihr beiden,

D. barbigera sollte sich in punkto Habitus deutlich von D. platystigma und D. sewelliae unterscheiden, da D. barbigera einen Stamm bildet.

Zum Vergleich ein paar (ältere) Fotos von mir

D. barbigera:

http://img338.imageshack.us/img338/9929/droserabarbigeraplantsuo6.jpg

http://img506.imageshack.us/img506/408/droserabarbigeraeg9.jpg

D. platystigma

http://img410.imageshack.us/img410/1702/dplatystigmalabatclone2rw.jpg

http://img405.imageshack.us/img405/3070/dplatystigmaluxclone2xt2.jpg

D. sewelliae

http://img403.imageshack.us/img403/3171/droserasewelliae2zj7.jpg

D. callistos: http://img265.imageshack.us/img265/7613/dcallistos16ac.jpg

Mein Tipp wäre D. sewelliae.

Viele Grüße

Dieter

Link to comment
Share on other sites

Martin Hingst

Hi,

danke für die Vergleichsbilder, Dieter. Ich denke auch, es ist sewelliae - die Narben passen nicht zu platystigma.

Tja, Dieter, dann musst du die Pflanze von mir leider umlabeln, sorry. Aber imerhin ein neuer Klon von sewelliae.

Danke nochmal euch beiden und viele Grüße

Martin

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.