Jump to content

Wie immer unrasiert...


helmutpre

Recommended Posts

...zeigt sich mal wieder unsere kleine Bartagame.

Das Bild zeigt ein halbwüchsiges Tier, ausgewachsen ist es etwa zwei bis dreimal so groß.

Tiere dieser Art können sehr zahm werden. Ihre Lieblingsspeise:

Insekten, diverse Grünpflanzen, Carnivoren? :shock:

Viele Grüße

Helmut

5872_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Sascha,

Du hast Recht, der Unterhalt solcher Tiere kann ganz schön ins Geld gehen. Zwei Posten schlagen dabei besonders zu:

1. Futter. Wenn man sie überwiegend mit Grillen usw. füttert, sollte man lieber auf Bartagamen verzichten, dann hat man genügend Geld übrig, um Kaviar zu essen. Glücklicherweise fressen sie auch viel Grünfutter, so dass man Insekten nur noch zufüttern muss, und die gibt es manchmal erstaunlich preiswert (ich freue mich schon wieder auf die Maikäfersaison, die fetten Brummer lassen sich sehr gut im Eisfach neben der Fertigpizza konservieren!!)

2. Energie! Inzwischen eigentlich an erster Stelle zu nennen. Auch hier kann man etwas gegensteuern: Wenn es am kältesten ist, werden unsere Tiere überwintert. Wenn es warm genug ist, kommen sie nach draußen in ein Freilandterrarium.

In ein paar Jahren haben wir hier sowieso australisches Klima, dann kann man sie ganz frei herumkrabbeln lassen.

Viele Grüße

Helmut

Link to comment
Share on other sites

Sascha Rupp
Hallo Sascha,

Du hast Recht, der Unterhalt solcher Tiere kann ganz schön ins Geld gehen. Zwei Posten schlagen dabei besonders zu:

1. Futter. Wenn man sie überwiegend mit Grillen usw. füttert, sollte man lieber auf Bartagamen verzichten, dann hat man genügend Geld übrig, um Kaviar zu essen. Glücklicherweise fressen sie auch viel Grünfutter, so dass man Insekten nur noch zufüttern muss, und die gibt es manchmal erstaunlich preiswert (ich freue mich schon wieder auf die Maikäfersaison, die fetten Brummer lassen sich sehr gut im Eisfach neben der Fertigpizza konservieren!!)

Wem sagst du das! Ich warte auch sehnsüchtig darauf wieder Futter sammeln zu können. Allerdings habe ich eher das Problem dass es sich bei meinem kleinen Bestand nicht fast nicht wirklich rentiert Futtertiere zu bestellen. Knapp die Hälfte geht mir dabei meistens kaputt.

Hab aber schon einen Lösung gefunden -> Bestandsvergrößerung ;)

2. Energie! Inzwischen eigentlich an erster Stelle zu nennen. Auch hier kann man etwas gegensteuern: Wenn es am kältesten ist, werden unsere Tiere überwintert. Wenn es warm genug ist, kommen sie nach draußen in ein Freilandterrarium.

In ein paar Jahren haben wir hier sowieso australisches Klima, dann kann man sie ganz frei herumkrabbeln lassen.

Viele Grüße

Helmut

Ja die Freilandhaltung tropischer Tiere gewinnt immer mehr an Bedeutung bei den Energiepreisen. Das ist auch ein Grund warum ich ausshließlich nacht- bzw dämmerungsaktive Tiere halte.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Oh ja, das sind echt klasse Tiere! :-) Ich steh ja generell auf exotisches ;) :shock: :-)

Hat sie/er einen Namen oder is es einfach nur "die Baragame" ?

Grüße,

Philipp

Link to comment
Share on other sites

Hallo Philipp,

eigentlich heißen ja alle Bartagamen "Barti", der Name war bei uns allerding schon vergeben. Wegen seines Appetits auf Fingerkuppen heißt dieses freche Exemplar natürlich "Schnappi".

Viele Grüße

Helmut

Link to comment
Share on other sites

Matze Maier

Hoihoi

Ich steh ja generell auf exotisches

oje..oje... das kann ja mal was werden, gut das es gegen zuviel Regenwald dann doch Rasierer gibt...

Grüßle...

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.