Jump to content

Haloerscheinungen und ein abziehendes Gewitter


helmutpre

Recommended Posts

Hallo Leute,

neulich hab´ ich mich wieder mal über meine kleine Kompaktkamera als meinen ständigen Begleiter gefreut.

Vor wenigen Tagen konnte ich auf dem Weg von der Arbeit nach Hause einige schöne Haloerscheinungen beobachten und fotografieren. Angeblich sind solche Erscheinungen ja gar nicht so selten, man beobachtet sie nur kaum, weil sie entweder in geringem Winkelabstand zur Sonne auftreten oder nahe dem Zenit.

Haloerscheinungen entstehen durch Lichtbrechung an Eiskristallen und sind meist ähnlich farbig wie Regenbögen, manchmal auch vergleichbar intensiv.

Während aber Regenbögen vom Betrachter aus einen konstanten Winkel relativ zur Sonne aufweisen, sind einige Haloerscheinungen in Bezug auf die Sonne eher asymmetrisch, was sofort auffällt, sofern man überhaupt in die betreffende Richtung blickt.

Auf den Fotos unten sind folgende Haloerscheinungen zu sehen, einige von denen habe ich erst auf den Photos entdeckt (ich hoffe, ich hab sie richtig klassifiziert):

Halo1: Zirkumzenitalbogen (oben, intensiv), oberer Berührungsbogen (schwach, etwa Bildmitte)

Halo2: Zirkumzenitalbogen (intensiv), oberer Berührungsbogen (schwach), linke Nebensonne (intensiv)

Halo3: Zirkumzenitalbogen (intensiv), oberer Berührungsbogen (schwach), rechte Nebensonne (intensiv),

46-Grad-Halo (sehr schwach, berührt den Zirkumzenitalbogen unten rechts)

Halo5: Zirkumzenitalbogen (intensiv), 46-Grad-Halo (sehr schwach, berührt den Zirkumzenitalbogen unten rechts).

Wer mehr über Haloerscheinungen wissen möchte, sollte vielleicht mal hier nachsehen http://www.meteoros.de/halo.htm

oder noch besser selber beobachten. Ich hoffe einfach mal, Euch mit diesen Bildern für Haloerscheinungen sensibilisiert und zum Beobachten und Fotografieren motiviert zu haben. Es wäre schön, wenn da noch einige Bilder von Euch nachgeliefert würden!

Übrigens: Die Rakete auf einigen der Bilder ist natürlich keine Rakete, sondern der Bremer Fallturm.

Der letzten 4 Bilder sind Impressionen vom abziehenden Gewitter (diesmal ohne Tornado, schluchz!) des letzten Wochenendes, fotografiert in Bassum, Niedersachsen. Ich bin allerdings nicht ganz sicher, ob die Bilder mamatus1 und mamatus2 wirklich Mamatuswolken zeigen, jedenfalls gibt es schönere Beispiele davon (man muss halt nehmen, was man bekommt!).

Viele Grüße

Helmut

6722_thumb.jpg

6723_thumb.jpg

6724_thumb.jpg

6725_thumb.jpg

6726_thumb.jpg

6727_thumb.jpg

6728_thumb.jpg

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hallo Helmut,

schöne Wetterbilder, wirst ja noch zu einem richtigen Chaser. ;-)

Auf Bild zwei und drei erkenne ich auch noch eine sogenannte Nebensonne. Nett! :-)

Gruß,

Robert

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hallo Robert' date='

das sind (wieder einmal) schöne Bilder. [/quote']

Vielen Dank, aber ICH habe diesmal nichts damit zu tun!:-D

Gruß,

Robert

Link to comment
Share on other sites

Jaja, ich bitte um Entschuldigung. Soviel zum Thema Multitasking...

Also noch einmal:

Hallo HELMUT,

das sind (wieder einmal) schöne Bilder.

Viele Grüße

Dieter

Link to comment
Share on other sites

Hallo Helmut,

sehr schöne Aufnahmen.:thumbsup:

Solch eine Erscheinung konnte ich am Mittwoch auch sehen, war übrigens mein erstes Mal und habe ich auch vollkommen zufällig gesehen.:-)

Danke für den Link, jetzt weiß ich wenigstens was ich da genau gesehen habe.

Hier ein Bild davon, ist aber nicht sehr deutlich zu sehen.

P1050070.jpg

Viele Grüße,

Daniel

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

wenn man mal auf den Geschmack gekommen ist, dann kann man doch wirklich jedem Wetter etwas Interessantes abgewinnen, sei es das schöne Wetter zum Baden, Höhenwolken und Dunst für Halos, Gewitter für Blitz, Donner und Funnels. Allerdings tut mir inzwischen vom häufigen Hochblicken etwas der Nacken weh!

@ Daniel: Schönes Bild! Ich vermute, das (der?) Halo war ebenfals ein Zirkumzenitalbogen. Was meinst Du?

Viele Grüße

Helmut

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hi,

Allerdings tut mir inzwischen vom häufigen Hochblicken etwas der Nacken weh!

daran gewöhnt man sich mit der Zeit. ;-)

Gruß,

Robert

Link to comment
Share on other sites

Diese Halos kann man im Frühjahr oder Herbst sehr oft beobachten... Vorallem Morgens und Abends bei entsprechenden Winkel...

Diese Halos sind sehr regional... d.h. 10 km weiter kann man diese Halos entweder kaum noch wahrnehmen oder sind komplett weg!

Nebensonnen sind sehr häufig...

Aber einen kompletten Ring hab ich bis dito nur 3 mal gesehn, vll auf 6 - 8 Jahre verteilt!

Mond halos hab ich ich auch im gleichen Zeitrum nur 2 mal beobachten können... sind wohl auch seltener!

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.