Jump to content

Meine Baustelle


Grüner_Daumen

Recommended Posts

Grüner_Daumen

Hi,

habe ja im Vorstellungsforum schon angedeutet, dass ich mir ein Moorbeet anlegen möchte.

Wollte euch ein paar Bilder vom Stand der Dinge nicht vorenthalten:

Da%20soll%20es%20hin.jpg

Da%20soll%20es%20hin2.jpg

Da%20soll%20es%20hin3.jpg

Als die Kieselsteine weg waren, kam eine PVC Folie zum Vorschein. Nachdem diese auch an die Seite geräumt war, konnte mit dem Ausschachten begonnen werden.

Das%20Loch%20ist%20fertig.jpg

Das%20Loch%20ist%20fertig2.jpg

Das%20Loch%20ist%20fertig3.jpg

Ein riesiger Haufen Aushub ist entstanden und der Berg ist nur ein Teil davon. Die gleiche Menge haben wir schon unter den Tannen gleichmäßig verteilt.

Warten%20auf%20die%20Folie1.jpg

Warten%20auf%20die%20Folie2.jpg

Warten%20auf%20die%20Folie3.jpg

Warten%20auf%20die%20Folie4.jpg

Das Beet ist ca. 2x3m und ca. 85cm Tief. Als Wasserspeicher habe ich 30l Wasserkanister vorgesehen. Es werden wahrscheinlich 16Stk. davon rein passen. So das ich auf knapp 500l komme.

So jetzt kommt ihr! Noch kann ich was ändern. Außer dem Standort ;)

Er bekommt von Morgens 9-14Uhr volle Sonne.

Wenn ihr noch Verbesserungsvorschläge habt raus damit :)

Wie könnte ich einen Überlauf gestalten? Muss der sein?

Link to comment
Share on other sites

Hi

Deine Planung sieht ma richtig gut aus. Einen Überlauf wäre sinnvoll, wenn du bei Starkregen nicht einen Teich haben willst. Am besten eine Stelle etwas vertiefen am Rand der etwas unter der Substratoberkante liegt, kannst des Beet ja leicht abfallen lassen zu jener Seite! Ist nur die Frage ob es dann des Substrat mit rausspühlt... Sphagnum müsste es eigentlich drin halten. Bei mir war des einfacher: einfach ein Loch bohren in mein Hartplastikschalenbeet^^

Was mich stören würde, wären dauernde Nadeln im Beet. Mein Kumpel's Beet steht auch in der Nähe (! nicht unter) von Nadelbäumen und er sammelt praktisch jede Woche Nadeln aus dem Beet, ich weis nicht ob Nadeln auf Dauer dem Beet schaden können.

Ansonsten sieht die Anlage schon ma toll aus. Daneben (oder darin) noch einen Teich und es wäre noch geiler!8-)

Grüße

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Rolf Zanchettin

Hallo,

sieht schonmal sehr gut aus.

Noch eine kurze Anmerkung von mir zu den Wasserspeichern. Diese sind meines Erachtens nicht unbedingt nötig. Wir haben in keinem unserer Moorbeete Wasserspeicher untergebracht und noch nie irgendwelche Probleme, auch nicht nach wochenlangen Trockenperioden, gehabt. Beide Beete stehen den ganzen Tag vollsonnig.

Entgegen der meisten Behauptungen das ein Moorbeet unbedingt mit Wasserspeichern ausgestattet sein soll, wirst du bei der Größe und Tiefe deines Beetes auch ohne Wasserspeicher problemlos auskommen.

viele Grüße

Rolf

Link to comment
Share on other sites

Hi,

den Tipp vom Stefan das leich abschüssig zu machen halte ich für eine gute Idee. Du könntest dann auch feuchte und nasse Zonen einrichten.

Entgegen der meisten Behauptungen das ein Moorbeet unbedingt mit Wasserspeichern ausgestattet sein soll, wirst du bei der Größe und Tiefe deines Beetes auch

Der Wasserspeicher hätte aber einen netten Nebeneffekt. Man braucht nicht so viel Torf, was dann auch die Abbaugebiete schonen würde. Auch eine Form des Naturschutzes.

Wenn ich mir das "Loch" so ansehe, dann könnte man mind. 30% Torf durch umgedrehte Eimer einsparen.

Gruß

Viktor

Link to comment
Share on other sites

Tagchen

Natürlich ist Torf ein genauso guter Wasserspeicher wie eingebrachte Behälter. (...)

Das stimmt so nicht! Besonders in kleinen Beeten macht es sich bemerkbar: im Torf wird weniger Wasser gespeichert als in Hohlräumen in den eingebrachten Behältern! Bei größeren Beeten (auch dieser Begriff ist relativ!), da gebe ich Rolf Recht, brauch man die Wasserbehälter nicht unbedingt, eh sei denn man sieht es wie Viktor! :-)

Gruß

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Grüner_Daumen
Hi,

den Tipp vom Stefan das leich abschüssig zu machen halte ich für eine gute Idee. Du könntest dann auch feuchte und nasse Zonen einrichten.

Wo gleich meine nächste Frage kommt. Welche Pflanzen mögen es nasser bzw. trockener den Ab- Überlauf würde ich dann vorne links einplanen. Was haltet ihr von einer Gestaltung mit Torfsoden um den "Abwasserkanal zu modellieren???

Der Wasserspeicher hätte aber einen netten Nebeneffekt. Man braucht nicht so viel Torf, was dann auch die Abbaugebiete schonen würde. Auch eine Form des Naturschutzes.

Wenn ich mir das "Loch" so ansehe, dann könnte man mind. 30% Torf durch umgedrehte Eimer einsparen.

Das mit dem Torfverbrauch sehe ich ähnlich. Nicht böse gemeint ;) und ich fühle mich da einfach mehr auf der sicheren Seite.

Ein Abflussrohr zur Kontrolle der Wasserstandes kommt auch noch rein.

Ansonsten freue ich mich sehr das ihr so wenig zu bemängeln habt.

Hat einer von euch eine Ahnung sie sich die Tannennadeln auf das Beet auswirken können?

Link to comment
Share on other sites

Guest 111tina111

Sieht richtig toll aus,

bin mal gespannt ,wenn das alles soweit fertig ist.

!!!Klasse.!!!

Grüße von Tina

Link to comment
Share on other sites

Grüner_Daumen

Wegen dem Überlauf hab ich mir was Überlegt:

Da ich eh einplane eine Wasserstandkontrolle einzusetzen, werde ich am ende ein Y-Stück montieren und dann mit einem 45° Winkel nach unten weg laufen um das überschüssige Wasser abzuleiten. Um diese ganze Ablaufgeschichte kommt großzügig Kies um Einschwämmungen zu vermeiden. Der Überlauf endet in einem Beet. Auf dem Grund des Überlaufs kommt wieder Kies und das Rohr wird von unten mit Löchern versehen damit kein Erdreich einsickern kann. Das Ende des Rohres wird verschlossen. Um das Beet voll nutzen zu können, kommt oben wieder Erde als Pflanzschicht.

Könnte das so funktionieren?

Welche Pflanzen würden es denn gerne nasser bzw. trockener haben wollen?

Weil dann macht es gleich doppelt sinn eine "Hügellandschaft" zu modellieren.

Geplant sind unter anderem noch Dactylorhiza und Bletilla Orchideen.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Grüner_Daumen

Moin,

irgendwie komme ich mir ein bisschen verlassen vor.

Kann mir denn keiner meine Fragen beantworten???

Denke mal die Folie kommt heute oder morgen. Bis dahin wollte ich eigentlich wissen wo es lang geht :(

Wäre schön wenn mir da noch jemand helfen könnte.

Link to comment
Share on other sites

Grüner_Daumen

Wollte euch den weiteren Werdegang nicht vorenthalten.

Der Ablauf sollte jetzt über Gefälle funktionieren.

Hoffe es gefällt.

Flie%df.jpg

Flie%df2.jpg

Flie%df3.jpg

Folie%20eingelegt.jpg

Folie%20eingelegt2.jpg

Moor%20mit%20Kanistern1.jpg

Moor%20mit%20Kanistern2.jpg

Moor%20mit%20Kanistern3.jpg

So%20gut%20wie%20fertig1.jpg

So%20gut%20wie%20fertig2.jpg

So%20gut%20wie%20fertig3.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Jörg,

Du hattest mal nach Verbesserungsvorschlägen gefragt.

Schon mal an die Schwiegermutter gedacht? :-D

War nur´n Scherz!

Viele Grüße

Helmut

Link to comment
Share on other sites

Grüner_Daumen

Sorry ich bin nicht blond verstehe deinen Scherz trotzdem nicht.

Geholfen hat er mir auch nicht.

Tut mir echt leid.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Carnivorced1887

Hallo,

Das sieht sehr gut aus. Hat aber leider einen leicht trockenen aussehen.

Wie groß ist das eigentlich und wie viel Material hast du dafür verwendet? Ich plane sowas ähnliches, kann aber immer sehr schlecht einschätzen wie viel Teichfolie ich brauche.

Gruß Cedrik!

Link to comment
Share on other sites

Grüner_Daumen

Das Moor ist ca.3m lang und 2m breit.

Gebraucht habe ich 24m² bestellt hatte ich 30m²

Es sind ein paar Säcke mehr Torf geworden als geplant.

Bis jetzt sind 10 225l Säcke Weisstorf in dem Loch verschwunden.

Ja es ist noch etwas trocken ich warte noch auf Regen den ich vom Gargendach abzweige.

Da ich erst nächstes Jahr pflanzen möchte habe ich genug Zeit um es nass zu bekommen ;)

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hi,

also ich an deiner Stelle hätte nicht das Torf einfach darein gekippt, sondern richtig durgemanscht, damit das richtig durchziehen kann.

Und wenn du erst nächstes Jahr das Beet bepflanzen willst, könntest du ja jetzt schon Sphagnum in das Beet pflanzen. So kann sich ein schöner grüner Teppich bilden.

Greez und viel Erfolg,

Marco

Link to comment
Share on other sites

Hi Jörg,

sieht gut aus. Liege ich in der Vermutung richtig, daß Du keine Wasserspeicher verwendet hast?

also ich an deiner Stelle hätte nicht das Torf einfach darein gekippt, sondern richtig durgemanscht, damit das richtig durchziehen kann.

Das wird noch so viel regnen, das das bis zum Frühjahr alles schwimmen wird.

Gruß

Viktor

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Grüner_Daumen

Ich habe Wasserspeicher verwendet.

Habe ich aber auch geschrieben.

Nur wenn du kein Regenwasser mehr zur Verfügung, dann wartest du eben auf neuen Regen oder sehe ich das falsch???

Ich glaube nicht, das es noch so lange dauert.

Eine Frage hätte ich noch zum Spaghnum:

Welche Sorten kann man da nehmen?

Neuseeland Spaghnum hätte ich da. Überlebt das auch einen Winter???

Link to comment
Share on other sites

Sorry ich bin nicht blond verstehe deinen Scherz trotzdem nicht.

.. dann muss es wohl am Scherz liegen.

Zur Abwechslung eine Frage zur Sache: Hast Du vorher mal Erfahrungen mit dem Torf gesammelt, den Du verwendet hast?

Ich hatte mal Torf gekauft, der laut Frontseitenaufdruck ohne Zusätze war, im Kleingedruckten

auf der Rückseite stand unter Inhaltsstoffe u.a. Rinderdung.

Der Torf, den ich derzeit noch verwende, hat laut Deklaration zwar keine Düngerzusätze, wirklich sicher bin ich mir da aber auch nicht, weil es immer wieder Ärger mit Schmieralgen gibt und manche Carnivoren, darunter einfache Arten wie der gute alte D. capensis, darin nicht wirklich gedeihen. Wenn er mal einige Tage naß war, riecht er auch ein wenig nach Dung- vielleicht täusche ich mich da auch.

Diesen Torf würde ich jedenfalls nicht für ein Moorbeet verwenden, zumal man doch größere Mengen benötigt.

Viele Grüße

Helmut

Link to comment
Share on other sites

Sonja Schweitzer

Hallo Helmut,

mein Moorbeet ist ähnlich groß wie Deines,allerdings "nur" 60cm tief.Auch ich habe jede Menge Wasserspeicher (weiß garnicht mehr,wieviel Mörteleimer es waren) unter dem Torf begraben.Das spart zum Einen eine Menge Torf und Du hast zudem dann eben dieses Reservoir für Regenwasser.

In meiner Grube habe ich damals weit über zwanzig 300l Ballen versenkt und war dankbar für jeden Eimer,der dafür sorgte,daß an seine Stelle nicht auch noch Torf mußte.Man darf auch nicht vergessen,daß der Torf noch sackt,wenn er richtig nass ist und man evtl.noch ´was nachlegen muss.

Mein Beet ist jetzt ca.2,5 Jahre alt und noch NIE übergelaufen.Einen Ablauf halte ich von daher für nicht nötig.Du könntest als eine Art Reservoir,falls das Beet doch ´mal unter Wasser stehen sollte (kam bei mir noch nie vor)ein paar tiefere Stellen im Beet anbringen.In diesen Senken wächst und blüht U.dichotoma nämlich sehr gut.Sie mag es wohl eher etwas nasser und blüht bei mir auch nur dann,wenn diese (bei mir durch Zufall entstandene) Senke gut nass ist.Überschwemmt war diese Vertiefung aber auch im Winter noch nie,selbst bei Dauerregen nicht.Die Blüten von U.dichotoma (und natürlich P.grandiflora) sorgen für ein paar Blaue Tupfer im Beet und lockern das Ganze farblich etwas auf.Die Farben der Sarracenien,Darlingtonia und Drosera beschränken sich ja doch eher auf Rot,Gelb und Grün.

Auch wenn Du das Beet erst im nächsten Jahr bepflanzen möchtest,würde ich Dir raten,den Torf jetzt schon ab und zu (nach einem Regen) mit den Füßen zu durchkneten.Von allein wird das nämlich nix.Im Beet wird sich vielleicht im unteren Bereich Wasser ansammeln,die obere Schicht Torf jedoch schwimmen.Ist ´ne eklige und kalte Sache,aber notwendig.Also Schuhe und Socken aus und los:-D

Ach ja,noch ´was:die Tannennadeln im Beet unterstützen den richtigen ph-Wert,sorgen also zusätzlich noch für sauren Boden und sind in begrenzter Menge bestimmt nicht schädlich.Allerdings weiß ich nicht,wie das aussieht,wenn´s zuviel wird - auch rein optisch gesehen.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Martin Hingst
Schon mal an die Schwiegermutter gedacht? :-D

:-D Als Wasserspeicher wird die sich nicht eignen, aber spart Torf :-D

Ist ´ne eklige und kalte Sache,aber notwendig.Also Schuhe und Socken aus und los:-D
Sonja, manch einer fährt weit und zahlt extra Geld dafür ;-)

Jörg, dein Moorbeet wird ganz schön Wasser durchjagen im Sommer. Wieviel Wasserspeicher hast du denn eingebaut? Jetzt wäre noch Zeit dafür, ein paar zusätzliche Speicher einzubauen. Sonst kannst du eher Probleme mit Trockenheit als mit überflüssigem Wasser bekommen.

Auf Regen warten? Na da bleiben dir hoffentlich ein paar traurige Erfahrungen erspart. In nem heißen Sommer reichen drei Tage, und das Ding ist trocken. Viele Grüße

Martin

Link to comment
Share on other sites

Grüner_Daumen

Ich habe den Boden komplett mit 20l und 30l Kanistern gefüllt.

Es sollten 10x 20l und 8x 30l sein.

Link to comment
Share on other sites

Grüner_Daumen

Moin,

habe heute mein Moorfußbad genommen und siehe da der Berg ist verschwunden und das Wasser spritze zwischen meinen Zehen hervor.

Da ich damit auf Höhe der Bassinkannte angelangt war, habe ich noch mal einen Sack nachgelegt.

der Wasserstand im Moor sieht jetzt auch schon sehr gut aus.

Trotzdem wird es noch ein bisschen Zeit brauchen bis alles gleichmäßig feucht ist.

Link to comment
Share on other sites

  • 9 months later...
Grüner_Daumen

Hi,

ich weis ihr habt lange nichts mehr von mir gesehen.

Jetzt ist es aber so weit:

Das Moor ist bepflanzt ein bisschen Platz ist noch aber man sollte ihn nicht zu schnell opfern weil man ja nie weis was noch so kommt.

Hier mal 2 Bilder:

Ich hoffe sie gefallen euch auch wenn sie nicht das Moor sondern nur Teile von Pflanzen zeigen die sich darin befinden.

Orchidee.jpg

Sonnentau.jpg

Link to comment
Share on other sites

Thomas Straubmüller

Wow, die beiden Bilder sind große Klasse!

Da kannst Du gern mal ein paar mehr reinstellen!

:clapping:

Gruß Thomas

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Super endlich geht es weiter.

Bin schon auf die nächsten Bilder gespannt.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.