Jump to content

Was ist das für eine Moorbeetpflanze?


Giovanni Schober

Recommended Posts

Giovanni Schober

Hallo,

Ursprünglich gekauft als russiches Wollgras kommen mir langsam Zweifel dass diese große Pflanze wirklich Wollgras ist. Seit 2 Jahren habe ich sie und jedesmal wächst sie bis zu dem Stand wie man auf den Fotos erkennen kann und bekommt dann braune Spitzen. Die Blüten/Samenanlagen (?) öffnen sich nicht und man bekommt das typisch Wollige nicht zu Gesicht.

Kann mir jemand sagen was das für eine Pflanze ist?

Viele Grüße und besten Dank!

Giovanni

7315_thumb.JPG

7316_thumb.JPG

Link to comment
Share on other sites

Florian Stuhlmann

Hallo Giovanni,

das ist mit Sicherheit kein Wollgras, sondern eine Binse.

Ich habe in meinem "Moorbeet" Juncus effusus und die sieht genauso aus. Die Samenanlagen haben sich übrigens ganz normal für eine Binse entwickelt. Wenn du an den Samenanlagen schüttelst, fallen viele kleine Samen heraus und verbreiten sich wie Unkraut.

Viele Grüße

Florian

Link to comment
Share on other sites

Es ist definitiv kein Wollgras (Gattung Eriophorum), sondern eine Binse der Gattung Juncus.

Es könnte sich hierbei wie vermutet, um die Art Juncus effusus handeln Also gut bestimmt ;)

Hat die Binse ein Deckblatt unterhalb des Blütenstandes?

Also zwischen braunen Blütengewusel und "Blatt" - Stiel?

Wenn ja, dann ist es auch ein markantes Merkmal für die erwähnte Art. Kann es auf dem Bild leider nicht so gut sehen. Sind halt Mini - Details!

Geh einfach in nen größeren Baumarkt, wo die Auswahl an Teich- und Sumpfpflanzen größer ist. Da könntest Du Eriophorum angustifolium bekommen. Das ist das Wollgras, dass man im Geschäft am ehesten von den vielen Wollgräsern bekommt.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Giovanni Schober

Hi,

Wunderbar, danke euch zweien :-)

Viele Grüße,

Giovanni

Link to comment
Share on other sites

Thomas Carow

Hallo,

meine Erfahrungen Eriophorum angustifolium: nie wieder!

Es handelt sich um eine stark ausläuferbildende Art die nach drei bis vier Jahren große Flächen zugewuchert hat und die man nie wieder herausbekommt. Habe schon einige Moorbeete wegen diesem netten Wollgras komplett erneuern müssen. Die horstbildenden Arten E. vaginatum oder E. russelianum sind da wesentlich besser geeignet.

Gruß

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Andreas Melzer

Hallo,

zum Thema "nie wieder herausbekommen" kann ich Euch auch berichten. Allerdings: bei meinem Moorbeet war es eben diese Binse. Im ersten Jahr sah sie schön aus. Im zweiten wollte sie die Herrschaft an sich reißen. Ich habe dann in einer Hau-Ruck-Aktion alle Binsenpflanzen und -pflänzchen entfernt, und danach rund 100 Liter Torf neu auffüllen müssen, weil diese Binse dermaßen große Wurzelballen bildet - der helle Wahnsinn.

Ich werde sie jedenfall nicht mehr im Moorbeet dulden, habe damit schlechte Erfahrungen gemacht. Bei wem es aber funktioniert - super! :-)

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Eike Matthias Wacker

Hi,

ich selber habe diese Binsen letztes Jahr in einer höhe von 20cm bekommen, kleine Pflanze, keine 5cm Ø, und heute hat sie ein halben Meter höhe und ein Ø von 25cm, zusätzlich habe ich noch 7weitere Binsenjungpflanzen mit der Anfangsgröße meiner ersten Binse.

Nun, man kann sie zwar nicht in einem kleinen Bottich-Moorbeet halten, aber wenn man wirklich ein größeres Moor hat, kann sich das sicherlich leisten, vorallem, dass ich im Klausdorfermoor fast 1,5m hohe Exemplare entdeckt habe, die ihre Blätter nicht mehr in die Höhe halten können...

Die Jungpflanzen muss man aber rausreißen, sonst hat man schnell kein Moorbeet mehr, sondern ein Binsenbeet, mit ein paar Fleischis drin, die weggedrängt werden...

Gruß

Eike

EDIT: Zum Verständnis, mit dem Durchmesser meine ich den Durchmesser am Boden, nicht den Gesamtdurchmesser, der ist immer um einiges größer...

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Florian Stuhlmann

Hallo,

genau wegen dieser Binse kann ich in meinem Moor-Behälter keine anderen Pflanzen mehr kultivieren. Der Samen dieser Binse ist übrigens oft in Torf enthalten, sodass ich regelmäßig Binsen auch aus anderen Töpfen zupfen muss.

Viele Grüße

Florian

Link to comment
Share on other sites

Dann musst Du dir doch Wollgräser aus einem speziellen Online - Shop oder von privat Kultiveuren holen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich nutze jetzt einfach mal diesen Thread für meine Frage.

Im Moorkübel von meinem Nachbarn, wächst diese komische Pflanze die scho an ein Kleeblatt errinnert:

http://s8.directupload.net/file/d/1512/shi3jsal_jpg.htm

Weiß eienr von euch villt. was das für eine Pflanze ist?

Habe erst gedacht Utricularia reniformis aber das kommt dann doch irgendwie nicht hin ^^

Kann sein das sich das ganze mit dem Sphagnum eingeschlichen hat.

Greez,

Marco

Link to comment
Share on other sites

Eike Matthias Wacker

Hey,

das könnte eine

Kapuzinerkresse sein, könnte aber in dem Stadium noch fast alles sein, im Moorbeet wächst sie aber auf keinen Fall richtig, dazu sind einfach zu wenig Nährstoffe im Boden.

Gruß

Eike

Link to comment
Share on other sites

Als ich heute im Garten war, ist mir das auch aufgefallen.

Habe selbst Kaputzinerkresse ausgesäet und man sah da schon die ersten Blätter und sehen genauso aus.

Danke dir trotzdem :)

Greez,

Marco

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.