Jump to content

Sommerruhe Zwergdrosera


Carnivorced1887

Recommended Posts

Carnivorced1887

Hallo,

Mich würde gerne mal interessieren, welche Zwergdrosera eigentlich eine Sommerruhe benötigen? Ich weiß leider nur von D.sargentii. Mit Hilfe der Suchfunktion konnte ich leider keine Liste finden und die Datenbank für Fleischfressende Pflanzen scheint es leider:cry: nicht mehr zu geben.

Ich währe sehr dankbar, wenn einer von euch Arten nennen kann, die diese Sommerruhe haben, damit ich weiß, welche Arten ich mir zur Brutschuppen Saison kaufen kann.

Soweit ich weiß, machen nicht alle Arten eine Sommerruhe.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Gruß Cedrik!

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

sowohl der australische ( Dez.-Feb. dort ) als auch unser Sommer ( Juni-Aug.) Sinn der Sache ist es, die trockene, heiße Periode unbeschadet zu überstehen.

Gruß

Frank

Link to comment
Share on other sites

Ah... ok. Weil auf der Liste ein Teil meiner Zwergies steht, die aber diesen Somme durch fleißig gewachsen sind und geblüht haben :-o

Link to comment
Share on other sites

Wenn man nach dieser Seite geht, dann würde jetzt quasi die Wachstumsperiode in etwa anfangen. Und wenn ich nach meinem Buch gehe, dann gehen die Zwerge bald in Winterruhe :read: :unsure: :Crazy:

Vielleicht kann ja einer der erfahrenen Zwergies-Halter Licht ins Dunkle bringen...

Link to comment
Share on other sites

Carnivorced1887

Hallo,

Die Wachstumszeit fängt ungefähr im September an. Und eine Winterruhe haben die Zwergdroseras nicht.

Gruß Cedrik!

Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...

Hallo an alle,

ich belebe diesen Thread mal wieder, weil ich euch nach euren persönlichen Erfahrungen und Gewohnheiten fagen will.

Schickt ihr eure Zwergsonnentaue in die Winterruhe oder kultiviert ihr sie durch? Noch interessanter wärs natürlich, wenn jemand beides ausprobiert hat und sagen kann, was bei ihm besser funktioniert hat.

Also ich hatte letzten Sommer so vier oder fünf Arten von Pygmies, und hab sie aus Nichtwissen einfach durchkultiviert. Ein Topf musste mangels Gießwasser unfreiwillig eine Sommerruhe einlegen - beides wurde ganz gut vertragen.

Ich persönlich würde auch dieses Jahr durchkultivieren, weil mir das einfach sicherer erscheint. Wie seht ihr das? Ich freu mich auf Antworten.

Grüße, Robert

Link to comment
Share on other sites

Hallo robert!

Meine 8 Zwergdroserae kultiviere ich fast alle durch - schon seit Jahren. Bisher sind sie gut damit zurecht gekommen. Es sind aber auch alles eher pflegeleichte Arten und Hybriden.

Einzig Drosera mannii erhält die ihr zustehende Sommerruhe.

LG,

Melanie

Link to comment
Share on other sites

Hallo Robert,

um welche Arten handelt es sich denn? Bei mir ist D. miniata die Art, mit der ich am meisten ausprobiere, weil die bei mir zwar gerne eine Ruheknospe bildet, aber nicht alle Pflanzen im Herbst wieder neue Blätter bilden.

Die meisten anderen sind bei mir recht unproblematisch.

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: Meine Zwergsonnentaue stehen das ganze Jahr im Wintergarten, d.h. bei Temperaturen von unter -5 °C diesen Januar bis zu um die 40°C an sonnigen Hochsommertagen (gilt für die adulten, der Nachwuchs aus Brutschuppen steht im Winter warm). Die Pflanzen stehen in großen Schalen und werden gemeinsam per Anstau bewässert. Bei den hohen Sommertemperaturen muss ich alle Pflanzen im Wintergarten regelmäßig wässern, ansonsten wären sie sehr schnell vertrocknet - der obere Teil des Substrates ist in den höheren (11 cm) Töpfen im Sommer absolut trocken. Von der Tendenz her stehen meine Zwerge allerdings ohnehin eher feucht als nass und die Pflanzen, die es etwas trockener bevorzugen, habe ich eben in den höheren Töpfen, die anderen in 7 cm Töpfen.

Bei vielen Arten, zum Beispiel D. mannii, macht es keinen Unterschied, ob ich die in hohen oder niedrigeren Töpfen kultiviere.

Viele Grüße

Dieter

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

schonmal danke für die Antworten. Die Arten sind:

Drosera barbigera ssp. silvicola

Drosera lasiantha

Drosera mannii

Drosera oreopodion

Drosera pedicellaris

Drosera pulchella (Normalform, "scott river")

Drosera pygmaea

Drosera roseana

Drosera sargentii

Drosera sewelliae

Drosera scorpioides (Normalform, "giant")

Drosera x "Dorks Pink"

Die meisten sind aus Brutschuppen von dir, Dieter, die roseana, oreopodion, lasiantha, pulchella und scorpioides hatte ich schon letztes Jahr.

Ich kenne die Liste auf drosera.lu

Soll ich einfach danach verfahren und die entsprechenden Arten in die Sommerruhe schicken? Ich finds wie gesagt sicherer, durchzukultivieren. Ich kann ja einfach weiter gießen, und wer trotzdem in die Sommerruhe geht, wird halt trockengestellt ;-)

lg, Robert

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.