Jump to content

EEE in Italien


Carsten Paul

Recommended Posts

Carsten Paul

Hallo, hallo!

Die EEE rückt nun immer näher (19. September geht es los).

Da mir nun doch schon eine recht große Gruppe von GFPlern, momentan bin ich bei 16, bekannt ist wollte ich mal fragen wer denn noch alles Nach Mira kommen wird und ab wann ihr dann dort sein werdet.

Da ein nicht gerade kleiner Teil der mir bekannten Anreisenden schon Mittwochs eintrifft war die Überlegung bereits am Donnerstag einen Ausflug nach Venedig zu machen.

Wer hätte Lust sich dem anzuschließen?

Viele Grüße

Carsten

Link to comment
Share on other sites

Und noch was anderes:

Wie schon bekannt sein müsste gibt es seit Juni 2 neue Bücher von Stewart McPherson. Da, wie uns Stewart mitgeteilt hat, bereits die Hälfte der ersten Auflage verkauft ist sollten sich Interressenten etwas beeilen um sich ihre Bücher zu sichern.

Momentan stehe ich mit Stewart in Kontakt wegen einer Bestellung seiner Bücher zur EEE in Mira, wer sich daran beteiligen will sollte sich baldmöglichst bei mir melden so dass ich die Gesamtzahl der benötigten Bücher an Stewart weitergeben kann.

Die einzelnen Bücher kosten 29,99 GBP (ziemlich genau 37€), für GFP-Mitglieder ist Stewart bereit einen gewissen Rabatt zu geben.

Grüße

Carsten

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Christian Dietz

Hallo Carsten,

wir würden uns dem Ausflug anschliessen, aber das weisst du ja sowieso schon.

Christian

Link to comment
Share on other sites

Und noch was anderes:

Wie schon bekannt sein müsste gibt es seit Juni 2 neue Bücher von Steward McPherson.

Stewart McPherson. Und von seinen beiden neuen Büchern hat nur eines was direkt mit Carnivoren zu tun und das andere praktisch überhaupt nicht (wenn die vorab veröffentlichten Buchbeschreibungen zutreffen).

Link to comment
Share on other sites

Und von seinen beiden neuen Büchern hat nur eines was direkt mit Carnivoren zu tun und das andere praktisch überhaupt nicht (wenn die vorab veröffentlichten Buchbeschreibungen zutreffen).

Wenn man keine Ahnung hat... einfach mal nichts von sich geben...

vielleicht sollte man das Buch erst einmal selbst in die Hand nehmen und lesen :read: und sich nicht ausschließlich auf google Suchergebnisse verlassen

"Lost Worlds of the Guiana Highlands" befasst sich wie der Titel schon verrät mit den Tepuis im Hochland des Guiana-Schildes. Neben den dort vorkommenden Karnivoren wird dabei auch ein besonderes Augenmerk auf den Rest der dort existierenden Flora und Fauna gelegt. Gerade hierdurch bekommt man einen sehr guten Einblick in den Standort der Pflanzen selbst.

Gerade durch diesen Einbezug des gesamten Umfelds auf den Tepuis lassen sich sicherlich deutlich bessere Informationen herauslesen wie in einer schlichten Abhandlung der einzelnen Arten, welche wiederum bei einer erfolgreichen Kultur helfen können.

Für mich (und da bin ich sicherlich nicht der Einzige) ist gerade der möglichst genaue Überblick über die Habitate selbst die größte Hilfe für eine erfolgreiche Kultur.

Und bevor jetzt Stimmen laut werden woher ich den Inhalt kenne: das Buch steht (natürlich gelesen) bereits in meinem Regal und ich kann nur sagen "weiter so Stewart :icn13:" bin schon sehr auf die beiden nächsten Bücher gespannt.

Hallo Carsten,

wir würden uns dem Ausflug anschliessen, aber das weisst du ja sowieso schon.

Christian

Du bist natürlcih schon fest eingeplant Christian ;-)

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

...Und von seinen beiden neuen Büchern hat nur eines was direkt mit Carnivoren zu tun und das andere praktisch überhaupt nicht...

naja, wenn Heliamphora keine Karnivoren wären, würde ich Dir sogar recht geben... :lol:

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo Leute,

ich kann aus unerwarteten privaten Gründen leider nicht mit nach Venedig kommen und Haben (sofern Ryan-air) den Tausch bzw. das Umschreiben mitmacht, ein Flugticket zur EEE in Venedig zu vergeben, hat mich 90 Euro gekostet, das wäre schade, wenn es einfach verfällt.

Der Flug Nr. FR6226 von Düsseldorf Niederrhein (Weeze)nach Treviso- Venedig geht ab am 17.09.2008 um 19:55 Uhr.

Der Rückflug Nr. 6227 geht ab am 21.09.2008 um 21:55 Uhr und kommt in Düsseldorf um 23:35 an.

Bei Interesse meldet Euch rasch bei mir unter der Adresse stephanglied@gmx.de

Gruß

Stephan

Link to comment
Share on other sites

Hallo Stephan,

wirklich schade das du ausfällst, hatte nach unserem Gespräch die Hoffnung zwar noch nicht aufgegeben, kann deine Gründe aber durchaus nachvollziehen.

Mal gucken was Christian und ich so finden, dann bekommst was hübsches mitgebracht (auser deinen Büchern) ;-)

Grüße

Carsten

Link to comment
Share on other sites

Hallo Carsten,

naja, manchmal läuft es halt nicht so wie man sich das wünscht ;-)

Ich bin sicher, dass Ihr aber auch so ne Menge Spaß haben werdet, mach Bilder!

Gruß

Stephan

Link to comment
Share on other sites

würde mich wundern, wenn Ryan-Air als no-frills Flieger bei so einem Deal mitmacht...

Ich hoffe, daß am Sonntag Abend die ersten Bilder und Berichte über diesen Event hier auftauchen. Wäre ja auch gerne hin - aber die liebe Arbeit hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. Viel Spass allen, die sich nach Mira aufmachen! Gruss Robert

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Sooo, jetzt ist die EEE 2008 wirklich gelaufen.

Trotz dessen, dass ich schon Sonntag morgen abreisen musste, war es ein tolles Wochenende, dass ich nicht missen möchte. Es waren viele interessante Menschen aus unterschiedlichen Nationen, mit denen man sich trotz gewisser Sprachbarrieren doch recht angeregt unterhalten konnte... nicht nur über Karnivoren.

Dann lass ich jetzt einfach mal die Bilder sprechen:

Unsere Unterkunft ;)

dsc03072sp5.th.jpgthpix.gif

Wir werden schon erwartet

dsc03095vm1.th.jpgthpix.gif dsc03120pr2.th.jpgthpix.gif

Das Verkaufszelt

dsc03113qb5.th.jpgthpix.gif

Stew's Stand

dsc03121nv3.th.jpgthpix.gif dsc03123ar3.th.jpgthpix.gif

Am GfP-Stand war zwischendurch auch was los... es gab ja auch tolle Kalender! ;)

dsc03118zt5.th.jpgthpix.gif dsc03131ul9.th.jpgthpix.gif

Abendessen 1

dsc03129ws5.th.jpgthpix.gif

Einige tolle ausgestellte Nepenthes

dsc03102ql9.th.jpgthpix.gif dsc03108vp7.th.jpgthpix.gif dsc03109ft8.th.jpgthpix.gif

...und Sarracenien

dsc03114po6.th.jpgthpix.gif dsc03115ho1.th.jpgthpix.gif dsc03116np1.th.jpgthpix.gif dsc03137gz4.th.jpgthpix.gif

Vielen Dank an alle Organisatoren und Anwesenden!

LG Josef

EDIT: Musste die Bilder nochmal woanders hochladen, weil mein bisheriger Hoster anscheinend unangebrachte Werbung schaltet... Eigentlich kein Wunder in der Nacht. Deshalb empfehle ich ja jedem einen Werbeblocker, aber ok.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Tolle Bilder! Vielen Dank dafür--- man sieht bei einigen Pflanzen schon den nahenden Winter - um nicht zu sagen: es herbstelt etwas. Aber das bringt nunmal ein Datum im September so mit sich. Ich hoffe, daß die GFP da nicht auf diesen Zug aufspringt und wie angedacht, die JHV auch im September durchführen will. Das wäre echt schade! Im Mai oder Juni, wenn alles in vollem Saft steht, ist eine weitaus bessere Zeit für unser Hobby!

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Christian Dietz

Hallo,

ich bin seit gestern auch wieder zurück in Deutschland. Jeder, der dieses Wochenende in Mira verbracht hat wird wohl bestätigen können, dass es sich dabei um eine sehr gute Veranstaltung gehandelt hat. Für mich persönlich sicherlich der bisher beste Ausflug, den ich in Zusammenhang mit Karnivoren gemacht habe.

Die Italiener haben das Treffen perfekt organisiert! Dies fing schon bei den extrem vielen freiwilligen Helfern an, die durch ihre orangenen T-Shirts gut zu erkennen waren. So wusste man immer, wen man ansprechen konnte, falls man mal eine Frage hatte.

tn_413.jpg tn_414.jpg tn_343.jpg

Es wurden zwei Abendveranstaltungen durchgeführt. Am Freitagabend ging es in eine kleinere Gaststätte, wo landestypische Gerichte serviert wurden. Hier haben etwa 100 Personen teilgenommen. Am Samstagabend gab es ein mehrgängiges Menü in einem guten Lokal. Daran haben etwa 140 Personen teilgenommen. Jeder, der nicht selbst in die Gaststätten kommen konnte oder wollte, wurde ganz selbstverständlich dorthin gefahren und in der Nacht auch wieder ins Hotel gebracht. Diese Fahrten wurden übrigens von den vielen freiwilligen Helfern durchgeführt. Wenn man mal von kurzen bis mittellangen Wartezeiten absieht (die Präsidentin kam etwas später zum Treffpunkt - ohne sie kann man ja nicht abfahren) und kleineren "small logistic stops" (weil wir unterwegs offensichtlich irgendjemanden verloren hatten) auf dem Weg in die Gaststätten absieht, war das perfekt organisiert. Aber ist es nicht genau das, an die man sich später noch erinnert? Ich werde jedenfalls nicht so schnell vergessen, wie sich diese Autokaravane in Bewegung gesetzt hat, plötzlich mitten auf der Strasse stehen geblieben ist, es zu kurzen italienischen Wortwechseln kam und wir plötzlich wieder weitergefahren sind.

tn_383.jpg tn_384.jpg tn_427.jpg

Die EEE selbst fand in der Villa Widmann statt. Der Ort ist geradezu perfekt für eine solche Veranstaltung.

tn_029.jpg tn_038.jpg tn_034.jpg

(am Tag vor der EEE, als noch nichts aufgebaut war)

Hier wurden ab Donnerstag diverse Pavillions, eine Pflanzenausstellung, ein Pflanzenwettbewerb und noch viele kleine andere Stände aufgebaut.

tn_287.jpg tn_336.jpg tn_337.jpg

Der Pflanzenverkauf begann dann pünktlich Freitagmittag um 15 Uhr (wer zu früh war, kein oranges T-Shirt hat und auch kein Aussteller war, durfte vorher nicht rein).

Mein persönliches Highlight der Veranstaltung waren die Versteigerungen von Pflanzen. Wenn ich es richtig verstanden habe, wurden keine Standgebühren genommen, sondern darum gebeten eine Pflanze für diese Versteigerungen zur Verfügung zu stellen (man möge mich korrigieren, falls das nicht stimmt). Diese Pflanzen wurden dann temperamentvoll versteigert (muss man mal gesehen haben - absolut sehenswert!). Während dieser Zeit waren dann auch die Verkaufspavillions geschlossen, damit auch nichts von diesen Auktionen ablenkte. Zur Auktion standen unter anderem eine sehr große Heliamphora neblinae, Nepenthes vogelii, reinwardtiana, Drosera arcturi, stenopetala, camporupestris, diverse Dionaea und noch einiges mehr.

tn_466.jpg tn_509.jpg tn_511.jpg

Ein Besuch von Venedig (Bilder hiervon erspare ich Euch mal) haben diesen Ausflug für mich noch abgerundet.

Weitere Bilder von mir gibt es hier zu sehen:

http://utricularia.net/sonstiges/EEE2008/index.php

-----------

Zum Schluss möchte ich gerne noch zwei Punkte zur Diskussion stellen, die vielleicht auch für unsere eigenen Veranstaltungen sinnvoll sind.

- gemeinsames Abendessen/Abendveranstaltung nach der JHV.

In der Vergangenheit war es so, dass sich am Abend meist eine kleinere Gruppe zusammengefunden hat, die dann nochmal gemeinsam etwas essen und trinken gegangen ist. Warum sollte man nicht von vorneherein ein Lokal auswählen und bekannt geben, dass man sich dort nach der Veranstaltung trifft? Dies könnte sogar bereits im Rundbrief angekündigt werden, so dass man (falls überhaupt notwendig) auch mit Anmeldungen arbeiten könnte. Für mich geht es bei diesen Treffen schon länger nicht mehr darum, möglichst viele Pflanzen möglichst günstig zu kaufen und zu verkaufen, sondern vielmehr darum ein paar Bekannte zu treffen und gemeinsam einen schönen Tag zu verbringen. Durch eine solche Abendveranstaltung könnte dieser "soziale" Aspekt noch weiter gefördert werden.

- ausdehnen der JHV auf zwei Tage

Ich plädiere dafür, die JHV an zwei Tagen durchzuführen. Ich könnte mir vorstellen, dass es sich gerade für von weiter angereiste Verkäufer eher lohnen würde, zu einer zweitägigen Veranstaltung anzureisen als nach einem Tag wieder abzufahren. Dazu müsste die Veranstaltung allerdings auch irgendwo stattfinden, wo es garantierten Publikumsverkehr gibt (dies soll aber wohl ja sowieso in Zukunft so sein). Der Pflanzenverkauf könnte an beiden Tagen laufen, ebenso wie kurze Vorträge oder Videovorführungen. Ich kann mir auch vorstellen, dass wir dadurch evtl. unsere eigenen Mitglieder etwas mehr mobilisieren können, da sich eine weite Anfahrt für einen Tag meist nicht lohnt. Außerdem muss man bei der Abendveranstaltung nicht dauernd im Kopf haben, dass man ja noch - an diesem Abend - weit nach Hause fahren muss so wie es viele ja tun.

Gruß,

Christian

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.