Jump to content

Nepenthes geht ein!!!!


Guest D4r0X

Recommended Posts

Guest D4r0X

Hallo alle miteinander!

ich habe ein Problem mit meiner N. alata, und hoffe ihr könnt mir dabei helfen. Ich habe die Pflanze jetzt ungefähr seit einem Jahr. Die ganze Zeit hat Sie sich auch recht gut gemacht. Jetzt sind mir aber in den letzten 2 Monaten alle Kannen und mittlerweile auch die Blätter langsam aber sicher eingegangen.

Ich tendiere dazu, dass es in meinem Zimmer evtl. zu kalt ist, und sie zusätzlich zu feucht steht, aber sicher bin ich mir nicht. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Im Vorraus schon mal Vielen Dank!:-)

Lg

D4r0X

9053_thumb.JPG

9054_thumb.JPG

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

dann schreib doch mal wie "kalt" die steht und vor allem welchem Fenster(süd-west).

Dass Kannen vertrocknen ist ganz normal. Solang die Blätter normal nachwachsen ist alles im grünen Bereich.

Die Blätter des Neutriebs sehen wirklich nicht gesund aus und das Substrat du feucht für die Dichte. Weniger Feuchte wäre sicher förderlich. Und mehr Licht.

LG Josef

Link to comment
Share on other sites

Guest D4r0X

Hey danke für deine Antwort!

Also die Temp. beträgt zur Zeit ungefähr 15-16 C°. Die Pflanze steht auf meinem Schreibtisch, darüber befindet sich ein Dachfenster in süd-östlicher Richtung. Als Substrat hab ich ein fertiges aus dem Baumarkt genommen.

Lg

D4r0X

Link to comment
Share on other sites

C.Weinberger

Hallo!

Dass die Pflanzen aufgrund des verringerten Lichtangebots weniger gut im Winter wachsen und teilweise die Kannenproduktion vollständig lahmgelegt wird ist normal.

15-16 °C würde ich selbst für eine Hybride aus dem Baumarkt (sicherlich keine alata) für zu kalt halten.

Ich würde die Temperatur ändern und die Pflanze nicht permanent im Anstau halten, sondern zwischen dem Gießen immer mal wieder ein paar Tage das Substrat abtrocknen lassen.

Gruß Christian

Link to comment
Share on other sites

Guest D4r0X

Hallo!

Also an Temperaturerhöhung hab ich schon gedacht, nur wird das problematisch, weil die Pflanze zu groß ist, um sie auf ne Fensterbank unterzubringen, für Terrarium oder Aufhängen der Pflanze fehlen mir auch die Möglichkeiten. Die Pflanze habe ich jetzt bereits seit 2 Wochen nicht mehr gegossen, weil ich warten wollte, bis das Substrat trocknet. Allerdings verändert sich da nichts.:cry: Ich hab noch eine kleine N. die hängt am Fenster und fühlt sich pudelwohl.

Lg

D4r0X

Link to comment
Share on other sites

C.Weinberger

Also an Temperaturerhöhung hab ich schon gedacht, nur wird das problematisch

Warum fragst du nach Hilfe wenn dir die Probleme bekannt sind und du Bedingungen nicht verbessern kannst?

Link to comment
Share on other sites

Im Winter wird gerne das Fenster zum lüften geöffnet, aber die Pflanzen nicht geschützt. Und Nepenthes stehen eben nicht so auf Frostluft...

Link to comment
Share on other sites

Guest D4r0X

Ich hab keine Ahnung warum das Substrat nicht trocken wird.

Ich hab Sie immer 1 mal pro Woche gegossen, und das Wasser im Untersetzer immmer weggekippt.

Also gelüftet hab ich in der letzten Zeit nie.

Gibt es denn keine Möglichkeit, die Pflanze, bzw. auch nur Teile der Pflanze zu retten?

Lg

D4r0X

Link to comment
Share on other sites

Tobias Kulig

Hallo,

ich bin zwar nicht so der Nepenthes-Experte, aber für mich ist die letzte Instanz immer das austopfen! Das gilt bei mir für fast alle Pflanzen. Wenn ich sehe, daß eine Pflanze am eingehen ist und sich trotz veränderten Bedingungen nichts ändert, topfe ich die Pflanze komplett aus und spüle die Wurzeln, um die zu begutachten. Die evtl. fauligen Teile der Wurzeln würde ich abschneiden. Wie ich das sehe, ist die Nepenthes in fast reinem Weißtorf. Versuche mal was anderes: Die paar Nepenthes, die ich habe, stehen in einem Sphagnum-Sand-Torf-Gemisch (etwa 4:2:1). Und das ganze nicht im Anstau.

Was Du anschließend noch versuchen könntest wäre, wickle die Pflanze vorsichtig vorrübergehend in transparente Folie (nur locker rum, aber oben offen lassen), um die Luftfeuchte zu erhöhen.

NICHT VERGESSEN: Bei dieser Gelegenheit gleich die Wurzeln und das alte Substrat nach Schädlingen untersuchen!!

Viel Glück....

Grüße

Tobias

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.