Jump to content
Paul Schoeneberg

Hartmeyer bei Youtube

Empfohlene Beiträge

Siggi_Hartmeyer

Irmgard und ich freuen uns ganz besonders über diese Neuigkeit: Unser Film "Sophisticated survival strategies of the annual Drosera" (Raffinierte Überlebensstrategien der einjährigen Drosera) erzielte beim ChloroFilms Contest (www.chlorofilms.org) einen 2. Platz. Der Film ist ein Auszug aus der DVD “Drosera: Schnelltentakel und Landescheinwerfer” (von 2006), deren englische Version erstmals auf der ICPS Konferenz 2006 in Frostburg (USA) gezeigt wurde.

ChloroFilms ist ein von Dr. Daniel Cosgrove an der Pennsylvania State University gegründetes Nonprofit-Projekt, mit Starthilfe der Education Foundation of the American Society of Plant Biologists (ASPB). Weitere Unterstützung kommt von der Botanical Society of America, dem Penn State Institutes for Energy and the Environment und der Canadian Botanical Association. Der ChloroFilms Wettbewerb wird auch durch YouTube gefördert. Das Ziel von ChloroFilms ist es, die Produktion informativer, kreativer und unterhaltsamer Videos zu fördern, welche die Wertschätzung und das Verständnis für die Pflanzenwelt erhöhen.

bearbeitet von Siggi_Hartmeyer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Siggi_Hartmeyer

Nach dem Gewinn beim ChloroFilms "Plant Biology Video Contest" können wir jetzt einen weiteren Erfolg melden. Vor wenigen Minuten überschritt der Zähler für Downloads unseres Karnivoren YouTube Kanals die 100'000. Das übertrifft unsere Erwartungen deutlich und Irmgard und ich möchten uns bei dieser Gelegenheit bei allen bedanken, die mit ihrem Interesse an unseren Filmen und/oder der Unterstützung für deren Produktion dazu beigetragen haben. Wir bleiben dran und arbeiten jetzt auf die erste Million hin :thumbsu:...

post-27-072949800 1286271572_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Elvis

Gratulation zu den ersten 100000 natürlich auch von mir.

Eine tolle Anerkennung für eure Arbeit :thumbsup:

Gruss

Elvis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sonnentau

Mmh Gratuliere, ich muss sagen, die Zahl macht sich :) :thumbsup:

((Bei mir sinds noch nicht so viele))

Ich habs ja schon mal gesagt, aber deine Videos sind echt Cool, und nebenher kann ich noch Englisch lernen :laugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas Carow

Hallo,

Seit dieser Woche ist auch der Einleitungsfilm unserer neuen DVD "Auf Karnivorentour mit Stewart McPherson" gratis auf YouTube zu sehen. Stew persönlich erklärt hier an den Originalschauplätzen einiges über die Entstehung und Entdeckung der Tepuis Südamerikas. Die YouTube Version ist Englisch, auf der deutschen DVD sind diese Stellen mit der Übersetzung untertitelt. Damit ist jetzt etwa ein Drittel der englischen DVD-Version, die vollständig in etwa 70 Minuten alle 18 bis heute bekannten Arten Heliamphora zeigt, gratis auf YouTube zu sehen. Weitere Uploads daraus sind bis auf Weiteres jedoch nicht geplant.

Hatte die Ehre die DVD als einer der Ersten zu sehen und kann sie nur weiter empfehlen! Es ist sehr viel Arbeit investiert, man bekommt einen optimalen Überblick über die Heliamphoren an den Standorten. Habe die DVD mit viel Wehmut gesehen da ich schon lange nicht mehr 'drüben' war.

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Urs Zimmermann

Hallo Siggi und Irmgard

Da gratuliere ich zum 100'000sten - was wäre dass denn bei Schallplatten resp. CD's? Wohl schon Gold oder Platin?

Ich kann den neuesten Film von Euch ebenfalls nur empfehlen, bin ja seit einigen Wochen im Besitze desselben.

Besten Dank für Euer Engagement und weiter so!

Urs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Siggi_Hartmeyer

Nachdem unser Karnivorenkanal auf YouTube heute oder morgen die 111'000 Aufrufe knacken wird, möchten wir für alle die es interessiert, noch über folgende Ereignisse berichten:

So erfreulich eine hohe Zahl an Besuchern auch ist, nicht jeder wird da gern gesehen. So staunten Irmgard und ich nicht schlecht, als sich plötzlich eine Adresse als "Freund" bei uns eintragen lassen wollte, auf deren Avatar sich eine Gruppe Nazis mit großer Hakenkreuzfahne präsentierte. Obwohl wir wirklich recht tolerant sind was andere Meinungen angeht, sahen wir uns hier erstmals genötigt eine Adresse nachhaltig sperren zu lassen.

Eigentlich durchaus erfreut nahmen wir vor einiger Zeit das Angebot des YouTube-Teams zur Kenntnis, unseren Film über die Schnelltentakel von D. glanduligera zu kommerzialisieren. Dadurch würde bei Aufruf des Films automatisch eine passende Werbung eingeblendet und dafür ein gewisser Geldbetrag auf unser Konto überwiesen. Wir haben uns jedoch entschieden, zumindest solange das Geld nicht in die Tausender geht, unseren Kanal, im Interesse der überwiegend an Fleischis interessierten Besucher, bis auf Weiteres frei von Werbung zu halten.

Unangenehm überrascht waren wir vor einigen Wochen jedoch erneut, als sich ein Japaner (Isao Takei alias sweetpea alias Pow_Feathers) in einem Thread über Byblis im ICPS Forum zu der Behauptung verstieg, wir würden mit unserem Bericht über die ICPS Konferenz in Tokyo 2002 das Copyright verletzen. Offensichtlich waren ihm in der Diskussion die sachlichen Argumente so sehr ausgegangen, dass er es halt mal "unter der Gürtellinie" versuchen wollte:

ICPS Thread über Byblis

Ich habe dagegen in unserem Thread über das Konferenzvideo Tokyo im ICPS Forum protestiert:

ICPS Thread über Tokyovideo 2002

Wir haben nach der Beschuldigung den entsprechenden Film über Pinguicula ramosa erst einmal in Quarantäne gestellt (nicht mehr abrufbar) und sofort die entsprechende Dame per Airmail angeschrieben.

Zusammengefasst wurde die Tatsache, das wir den Film im offiziellen Auftrag des Vorsitzenden des japanischen Organisationskommitees Prof. Dr. Katsuhiko Kondo gedreht und produziert haben, nicht nur durch unsere Korrespondenz mit Prof. Kondo bestätigt, sondern zusätzlich durch einen Beitrag des ehemaligen Präsidenten der ICPS Dr. Douglas Darnowski. Dieser hatte selber einen Vortrag (über Aldrovanda) in Tokyo gehalten und bestätigte ausdrücklich, das "Siggi der offizielle Videorekorder der Konferenz war, was alle Beteiligten wussten" und das "jegliche Behauptung wir würden damit das Copyright verletzen schlicht Nonsens sei." Auch Prof. Dr. Shibata, um deren Vortrag es ging, hat nach Erhalt unseres Briefes keinen Einwand gegen das Konferenzvideo geäußert.

Der Film über Pinguicula ramosa auf dem Mount Koshin ist inzwischen wieder von uns freigeschaltet:

http://www.youtube.com/watch?v=HxbgOySlICE

Es ist schon erstaunlich, was man mit so einem Kanal auf YouTube alles erlebt. Irmgard und ich werden Euch/Sie weiterhin auf dem Laufenden halten.

bearbeitet von Siggi_Hartmeyer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Siggi_Hartmeyer

Hallo "Sonnentau", ich finde es übrigens prima, dass Du mit Deinen Videos auf YouTube zeigst, dass der Nachwuchs auch bei den "Fleischi-Filmemachern" im Kommen ist, weiter so und viele Klicks! Jetzt kannst Du bei unseren aktuellen Uploads auch wieder Englisch lernen :thumbsup: .

Nachdem wir auf unseren Artikel über die Sonnentautentakel im letzten CPN (Vol. 39/4) ein sehr erfreuliches Feedback, diverse Fragen und sogar tolle Fotos von D. regia Sämlingen erhielten, haben wir als Ergänzung dazu eine überarbeitete englische Fassung unserer Doku zum Thema hochgeladen. Bis auf die neu eingearbeiteten Aufnahmen ist der Film (in zwei Teilen) vielen GFPlern wohl schon aus unserem - ebenfalls auf YouTube zu sehenden - Vortrag über Drosera von 2009 für ein Projekt der Uni Würzburg in deutscher Sprache bekannt (siehe oben).

Das Stückeln von längeren Filmen in mehrere Teile aufgrund der allgemeinen Limitierung von Uploads auf 10 Minuten bei YouTube hat jetzt auch ein Ende. Erfreulicherweise gratulierte uns das YouTube-Team vorige Woche dazu, auf unserem Kanal das Zeitlimit quasi aufzuheben und uns zu gestatten, jetzt auch Filme von mehr als 15 Minuten hochladen zu dürfen ... obwohl wir auch weiterhin die Zuschaltung von Werbung (Kommerzialisierung) im Interesse unseres Publikums ablehnen.

Hier die Links der neuen Uploads für alle, die mein Englisch ohne Kopfweh zu bekommen aushalten:

bearbeitet von Siggi_Hartmeyer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Siggi_Hartmeyer

Nach einer erneuten "Charmeoffensive" von Google konnten wir diesmal nicht widerstehen und lassen jetzt einmal probeweise Werbung in Verbindung mit unserem meistbesuchten Film zu.

. Meinungen dazu, ob das in der jetzigen Form dann doch zu sehr stört oder noch akzeptabel ist, sind hier oder per E-Mail willkommen. Das große Geld kommt da mit Karnivoren sicher nicht rein, aber zum Testen haben wir uns jetzt auch entschieden, weil Google-Partnern von Google zusätzlich einige nützliche Werkzeuge (z.B. Suchfunktionen etc.) für die Homepage zur Verfügung stehen. Sollte unser Publikum jedoch dagegen Sturm laufen, werden wir den AdSence Vertrag wieder kündigen. Bis zur Auswertung der dazu eingehenden Meinungen, bleiben erst einmal alle weiteren 56 Filme werbefrei. bearbeitet von Siggi_Hartmeyer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Piesl

Hallo Siggi, ich hätte mehr erwartet - also Werbung! ;) So gesehen finde ich die durchwackelnde Wurlitzer sogar eher positiv als "Wachmacher", der die Aufmerksamkeit noch einmal hochrüttelt. Störend? Keinesfalls. Und wenn dafür sogar noch eine handvoll Euronen zur Unterstützung eurer Arbeit rüberwachsen, warum nicht? Wenn es dafür wieder neue "Google-Charmante" Hartmeyers gibt, dann gerne!

Gruß Peter :thumbsu:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Siggi_Hartmeyer

Haha, also die durchs Bild tanzende Wurlitzer ist eine Trickblende die zum Film gehört. Da der vorherige Teil "D. glanduligera Leimtentakel in Zeitraffer" noch ohne Ton ist, soll die Wurlitzer anzeigen, dass ab jetzt Sound kommt. Allerdings scheint die Werbung (das Banner unten am Bildschirmrand und das Bild neben dem Bildschirm) tatsächlich (bisher) niemanden zu stören, na prima.

Seit gestern ist auch unser erster Film ohne Zeitbegrenzung (noch ohne Werbung) hochgeladen. Dafür haben wir im Archiv unseren Seychellenfilm über Nepenthes pervillei von 1992 für unsere Reihe HUNTING VEGGIES HISTORY digital überarbeitet. Um die für heutzutage etwas magere S-VHS Qualität wettzumachen, zeigen wir am Schluss noch einige Bilder in guter Auflösung, die uns Urs Zimmermann aus der Schweiz zur Verfügung stellte. Wir hoffen, dass der Film auch durch seinen Soundtrack etwas Urlaubsstimmug in die derzeit recht trüben Wintertage bringt. Viel Vergnügen!

bearbeitet von Siggi_Hartmeyer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Piesl

Ja super! Da ich Filme, um das oftmalige Steckenbleiben meist erst einmal in einem unbeobachteten Fenster laden lasse und dann nach einiger Zeit auf Pause und zurück zum Start gehe, habe ich die Bauchbinde noch gar nicht gesehen. Die kommt beim Wiederholen nicht.

Also jetzt - na da war es ja määächtig störend!!! :laugh:

Gruß Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Siggi_Hartmeyer

Hallo Peter, na prima, die Werbung scheint tatsächlich niemanden zu stören. Dennoch bleibt es vorläufig bei der einen Ausnahme, um Erfahrungen damit zu sammeln.

Seit gestern ist ein weiterer Film aus unserer Reihe "HUNTING VEGGIES® HISTORY" hochgeladen. Er zeigt Bilder vom "Festival der Pflanzen" 2004 im Botanischen Garten der Universität Basel (Schweiz). Dort organisierten Irmgard und ich einen Info-Stand über Fleischfressende Pflanzen, an dem sich einige freiwillige Helfer beteiligten, darunter auch der leider inzwischen verstorbene Dr. Hugo Steiner, der sein Buch "BORNEO" vorstellte. Neben Enzymtest auf Drosera, Mikroskop mit Utricularia und großem Karnivorenkasten des Gartens, fanden mehrere übergroße Modelle von Sarracenia, Nepenthes und besonders die animierte Venus Fliegenfalle (ausgeliehen vom Botanischen Garten in Neuenburg/Schweiz) besonderen Anklang. Der Film ist bilingual in Deutsch und Englisch.

bearbeitet von Siggi_Hartmeyer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Piesl

SUUUPER!!!

Das nenne ich mal faszinierende Information. Da gab es wirklich nichts, das nicht für jeden greifbar war. Die Großmodelle (mit Kinderschreckeffekt) sind da natürlich auf so einer Großveranstaltung der Publikumsfänger schlechthin. Wirklich toll auch die Unterstützung durch die Uni's.

Gruß Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian Carle

Herrlich, der Botanische Garten in Basel...

er war mir in unzähligen Familienurlauben eine willkommene Zuflucht.

Und der Kontakt zu Siggi kam dann auch schon recht früh dadurch zustande...

Vielen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Siggi_Hartmeyer

Mit unserem 60. Film für YouTube zeigen wir eine Mischung von Auszügen aus verschiedenen HUNTING VEGGIES Film Höhepunkten in DVD Qualität. Von der ICPS Y2K Weltkonferenz in San Francisco, unserer ersten voll digitalen Reportage, bis zu unserem letzten Film "Auf Karnivorentour mit Stewart McPherson", einer Kooperation mit dem berühmten Autor von Karnivorenbüchern, in der erstmals alle 18 bekannten Arten der Gattung Heliamphora gezeigt werden.

Herzlichen Dank an alle unsere Freunde und Abonnenten, sowie an alle, die unseren Karnivorenkanal besuchten, um mehr über die faszinierende Welt der Tiere fangenden Pflanzen zu erfahren. Wir geben unser Bestes, um auch zukünftig neue und unterhaltsame Karnivorenvideos für Sie/Euch hochzuladen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Siggi_Hartmeyer

Es gibt wieder etwas Neues bei uns, viel Vergnügen allen "karnivorophilen Bluesfans". Im Mai 2011 trafen wir Brian Barnes (Gitarre), seine Frau Cherri (Schlagzeug) und Tony Tresca (Bass) in Longwood, Florida, um Filmmusik für unsere neue DVD "Sarracenia: Gefährdete Juwelen" aufzunehmen. Das wurde so ein unvergesslicher Abend - und Brian ist wirklich so ein hervorragender Gitarrist -, dass wir beschlossen, einige Ausschnitte für unsere Freunde auf YouTube hochzuladen. Hier ist der von Brian Barnes komponierte "Schizandra Blues" in HDV-Qualität:

bearbeitet von Siggi_Hartmeyer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Siggi_Hartmeyer

Heute haben wir mal eine deutschsprachige Version aus unserer Reihe "On CP-tour with Stewart McPherson" in DVD-Qualität hochgeladen. In dieser Sequenz fliegt Stew vom Yuruani zum Wei Tepui und besucht dort Standorte von Heliamphora glabra und Heliamphora nutans. Alle weiteren Abenteuer, die noch nicht auf YouTube stehen, finden sich auf unserer gleichnamigen DVD in englischer, oder auf der DVD "Auf Karnivorentour mit Stewart McPherson" in deutscher Sprache. Gute Unterhaltung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Siggi_Hartmeyer

Auf YouTube steht jetzt ein weiterer Auszug aus unserem Film "On CP-tour with Stewart McPherson" in DVD Qualität. 20 Minuten Feuerwerk für Karnivorenfreunde. Diese Insektenfänger sind in "Chimanta Massif to Los Testigos" zu sehen, viel Vergnügen:

Brocchinia hechtioides, Drosera hirticalyx, D. roraimae, Heliamphora chimantensis, H. ciliata, H. exappendiculata, H. heterodoxa, H. hispida, H. huberi, H. folliculata, H. McDonaldae, H. pulchella, H. sarracenioides, H. tatei, H. uncinata, Ledothamnus decumbens, U. campbelliana, U. jamesoniana. Mit einer Übersicht aller 18 bis 2010 beschriebenen Heliamphora in alphabetischer Reihenfolge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bastian Fröschke

Hallo Siggi,

Schönes Video muss ich sagn ;)

LG Bastian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Siggi_Hartmeyer

Irmgard und ich freuen uns, jetzt Auszüge aus unserem zweisprachigen (Englisch und Deutsch) neuen Film "Sarracenia - Gefährdete Juwelen" auf YouTube in HD zeigen zu können. Wir beginnen mit einem Besuch im Zellkultur-Labor der Firma AG3, denn die In-Vitro Vermehrung gefährdeter Pflanzen ist ein wichtiger Beitrag zum Naturschutz. Künstlich vermehrte Pflanzen reduzieren das Wildern an den Naturstandorten. Mike Rinck, Präsident von AG3 in Eustis, Florida, zeigt uns die künstliche Vermehrung von normalen Zierpflanzen und Karnivoren. Neben Venus Fliegenfallen, Drosera und Sarracenia hat AG3 auch die Sorte Byblis 'Goliath' im Sortiment. Da wir diese, sich stark verzweigende Form von Byblis filifolia auch in unserem Gewächshaus in Deutschland halten, können wir hier erstmals Bilder einer Hybride aus Byblis filifolia 'Goliath' und der kleineren Art Byblis liniflora 'selbstbestäubend' zeigen. Diese erfolgreiche Kreuzung aus unserem Gewächshaus wurde jetzt im Dezemberheft 2011 des Carnivorous Plant Newsletter (CPN) bei der ICPS publiziert. Und - ich hoffe Ansgar ist nicht böse über diese Vorankündigung - eine deutsche Übersetzung folgt im nächsten "Taublatt" der GFP. Mehr dazu in Kürze auch im Themenbereich Byblis.

Seit heute ist auch ein Trailer mit weiteren Auszügen aus "Sarracenia - Gefährdete Juwelen" auf YouTube in HD zu sehen. Im Mai 2011 führte uns Brian Barnes (ICPS-Verantwortlicher für den Naturschutz) in Alabama und Florida für Filmaufnahmen zu Naturstandorten von Sarracenia und anderen Karnivoren. Der Film zeigt einige der letzten bedeutenden Vorkommen von Sarracenia leucophylla im Splinter Hill Bog (Alabama), wo kontrolliertes Abbrennen des Habitats durch die betreuenden Naturschutzorganisationen eine wichtige Rolle spielt, sowie die berühmten Sarracenia flava var. rubricorpora im Florida Panhandle, wo das illegale Ausgraben der Pflanzen traurigerweise noch immer ein Problem ist. Auch die herrlichen Sarracenia leucophylla "pink tube" in Tate's Hell sind zu sehen, die mittlerweile durch das unglaubliche "Abernten" für die Blumenindustrie fast völlig ausgerottet sind. In Zentralflorida erleben wir, wie der weltweite Klimawandel durch immer stärkere Dürren eine weitere ernsthafte Bedrohung der letzten Sarracenia-Habitate darstellt.

Diesen Trailer haben wir gelöscht, da der Film inzwischen vollständig hochgeladen ist und daher einiges doppelt gezeigt wurde. Aktuell sind jetzt diese Teile:

Splinter Hill Bog Preserve

- Sarracenia in Alabama

bearbeitet von Siggi_Hartmeyer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Siggi_Hartmeyer

Nachdem gestern 200'000 Videoaufrufe auf unserem YouTube-Kanal überschritten wurden, möchten Irmgard und ich uns ganz herzlich bei unseren Zuschauern bedanken, die durchschnittlich immerhin etwa 150-300 Mal pro Tag reinschauen, denn da sind sicher auch viele GFPler dabei. Wen etwas Statistik interessiert, hier einige Daten der letzten 30 Tage, die wegen der Feiertage eher als "recht ruhig" bezeichnet werden können:

Die meisten Zuschauer von insgesamt 6018 kamen aus den USA (1190), gefolgt von Deutschland (547), Frankreich (287), Mexiko (261) und Polen (253). Ohne jetzt alle aufzuzählen, freuen wir uns darüber, sogar in Japan (112), Ägypten (115), der Republik Korea (84) und der Russischen Föderation (99) Zuschauer gefunden zu haben. Auch die Thailändischen Karnivorenfreunde sind mit 189 Aufrufen recht stark vertreten und aus Saudi Arabien kamen 29 Aufrufe. Jeweils einmal wurden wir sogar in Bangladesch, Libyen, den Kaimaninseln, der Mongolei und Guadeloupe gesehen. Wir geben uns Mühe, den Kanal auch zukünftig mit neuen Beiträgen über Karnivoren für die ganze Welt aktuell und interessant zu halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Siggi_Hartmeyer

Jetzt haben wir unseren Film über die karnivore Liane Triphyophyllum peltatum (Hakenblatt) auch in deutscher Sprache auf YouTube gestellt. Im Unterschied zur englischen (GB)-Version sogar in besserer DVD-Qualität (MPEG2 statt zuvor .MOV). Wir hoffen die interessante Art damit auch denjenigen näher zu bringen, welche des Englischen nicht ganz so perfekt mächtig sind. Die GB-Version war Bestandteil unseres Vortrags für die EEE in MIra (Italien) 2008. Der Film enthält private Videoaufnahmen von Stewart McPherson und Fotos aus einem Projekt der Universität Würzburg von Dr. Jan Schlauer und Dr. Heiko Rischer. Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals bei allen Drei für die freundliche Zurverfügungstellung der einmaligen Bilder.

Wer mehr deutsche Übersetzungen unserer Videos auf YouTube sehen möchte, kann uns hier oder per Email gern posten, welchen bisher nur in englischer Sprache hochgeladenen Film er/sie gern dort sehen würde. Natürlich ist auch bereits ein neues Projekt in Arbeit, das wird dann gleich bilingual, also in beiden Sprachen verständlich sein.

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andreas S.

Toller Film! Eine wirklich unglaubliche Gattung. Bisher habe ich nichts drüber gewußt. Kann man nur staunen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×