Jump to content

Pinguiculas bekommen keine Sommerblätter


Christoph D.

Recommended Posts

Christoph D.

Hallo,

ich bin neu hier, habe jedoch schon einige Jahre Fleischfressende Pflanzen.

Letztes Jahr hat mich das Fieber gepackt und ich habe mir eine Menge neue Fleischis zugelegt.

Ebenfalls habe ich einige Pinguiculas:

gypsicola, grandiflora, montezumae, rotundiflora, cycoldrecta, aguata, emarginata, mit diesen habe ich keinerlei Probleme. Doch mit P. jaumavensis und der P.laueana habe ich da ein kleines Problem! Alle anderen Arten haben schon ihre Sommerblätter doch diese zwei wollen einfach keine Sommerblätter bilden! Was kann ich machen dass sie ihre Sommerblätter ausbilden?

Vielen Dank für die Hilfe!

Gruß

Disi

Link to comment
Share on other sites

Michi Zehnder

Hallo

Warte doch einfach noch ein wenig. Meine Pings sind auch noch nicht alle soweit.

Viel konnte ich dir wohl nicht helfen, trotzdem besser ein Rat als gar keiner;-).

Viele Grüsse

Michi

Link to comment
Share on other sites

Carnivorced1887

Hallo,

Also ich topfe erstmal alle Pings in das feuchte Substrat, gieße aber noch nicht. So werden die Pflanzen schon mal zur Sommerrosette angeregt. Dann erhöhe ich langsam die Wassergaben. Wenn du das zu schnell machst, besteht dir die Gefahr, dass die Pflanzen verfaulen.

Gruß Cedrik!

Link to comment
Share on other sites

C.Weinberger

Hallo!

Meine Pflanzen stehen größtenteils in größeren Schalen und erhalten dann zu Beginn der Saison eine kleine Überflutung. Wenn Sonneneinstrahlung und Wasserstand ausreichend sind fangen sie dann an wieder Sommerblätter zu produzieren. Was das angeht gehe ich mit ihnen wenig schonend um. Spätzünder ist bei mir auf jeden Fall Pinguicula laueana, die auch gerne mal im Sommer Lust bekommt wieder eine Winterrosette auszubilden, warum weiß ich bis heute nicht. Am spätesten kommt dann Pinguicula medusina, die beginnt nun erst mit dem austrieb. Ansonsten ist bei mir alles schon auf Sommer umgestellt.

Wie sind denn die Bedingungen bei dir, Disi? Wie von den anderen bereits gesagt wird es wohl noch einige Tage dauern.

Gruß Christian

Link to comment
Share on other sites

Falk Schuffenhauer

Hey Disi,

also bei meiner Pinguicula laueana kommt jetzt erst das erste Sommerblatt, die anderen sind schon viel weiter. Ich würde mir keine Sorgen machen und einfach noch bissi warten.

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Christoph D.

Vielen Dank für die schnellen und vielen Antworten!

Wo habt ihr eure Pings stehen?

Ich habe meine am Ostfenster in einem Terrarium mit ca 80% Luftfeuchtigkeit oder soll ich sie lieber rausstellen wobei sie ja keine direkte Sonne abbekommen sollten!

Hätte auch ein Foliengewächshaus zur verfügung!

Gruß

Disi

Link to comment
Share on other sites

Hallo Disi,

gerade die P. laueana ist bei mir recht eigenwillig und es sind bei mir ständig Pflanzen in unterschiedlichen Phasen in einer Schale. Zur Zeit ist es nicht ganz so ausgeprägt und es blühen einige, aber bis vor kurzem war das ganze Spektrum von Sommer- bis Winterrosette und sämtliche Übergänge enthalten.

Direktes Sonnenlicht schadet den Pflanzen nicht, auch wenn ich sie nicht unschattiert ganztägig der Sonne aussetzen würde. Hohe Temperaturen sind wesentlich kritischer (über 35°C), was Du bei der Position im Foliengewächshaus beachten solltest.

Viele Grüße

Dieter

Link to comment
Share on other sites

Falk Schuffenhauer
Wo habt ihr eure Pings stehen?

Hey,

Terrarium, Temp. im Sommer um die 20 bis 25°C, im Winter so um die 9°C.

Substrat mit hohen Quarzsand Anteil, Luftfeuchte 50+ (Nacht`s höher). Westfenster mit Abendsonne und bissi extra Beleuchtung für den Winter.

cu

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Guest matt951

ich habe auch so ein problem

habe eine Pinguicula weser, aber die will einfach nicht wachsen. Sarracenia und VFF sind schon fleißt am wachsen.

Meint ihr dass es noch zeit ist?

Oder kanns sein das sie im Winter zu warm gestanden war (ca 15°C)?

hab mal n bild angehängt.

9752_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Christoph D.

Hi matt951,

bei mir siehts auch immer noch gleich aus!

Hab sogra eine meiner Pings in ein Gewächshaus ins freihe gestellt, nicht mal die will ihre Sommer Blätter zeigen!

Gruß

Disi

Link to comment
Share on other sites

Hallo, ist mit Sicherheit nicht tröstlich für dich, aber bei mir treiben alle Pings schon aus. Sie standen über Winter am Kellerfenster, dort sehr trocken und ca. 10°. Seit Ende April im Freien, zuerst nur tagsüber, seit 2 1/2 Wochen ganztägig, so sonnig wie möglich und wieder im leichten Anstau.

Auf deinem Bild sieht es eventuell noch etwas trocken aus!?! Probiere es doch mit etwas mehr Feuchtigkeit und Licht was geht nach ein paar Tagen Gewöhnung. sonst sieht die Pflanze top aus, das wird noch! :icn13:

Link to comment
Share on other sites

Guest matt951

danke für eure tipps

na da hab ich ja noch hoffnung das es noch was wird ;)

@Piesl

normalerweise steht im Untersetzer immer Wasser. Gies eigendlich jeden Tag. Aber so einmal die Woche gies ich bewusst nicht, das sie nicht zu feut ist und ggf. fault.

Auf dem Bild ist der Boden noch feucht. Das täuscht wahrscheinlich durch den ganzen Blütenstaub.w

Link to comment
Share on other sites

-2°C hätte die Pflanze ohne Probleme überstanden. Ob das auch für die Blüte gilt, weiß ich leider nicht (mehr). Die meisten mexikanischen Arten und deren Hybriden kommen mit leichtem Frost zurecht. D. gigantea ist da etwas empfindlicher als viele andere.

Seit einigen Jahren habe ich den größten Teil meiner Pinguicula in den Keller verlegt. Dort wachsen sie sehr gut, allerdings auch dort nicht immer mit der Sommerrosette im Sommer etc.

Aktuell beginnen einige P. gypsicola mit den ersten Sommerblättern, bei P. laueana ist eher Herbst und Winter angesagt - die Liste könnte ich noch um einiges fortführen.

@Matt: Liege ich richtig mit der Annahme, dass Deine Pflanze die ganze Zeit weiter wächst, also neue Blätter bildet, im gleichen Tempo die alten aber zurücksterben? Das Substrat ist in jedem Fall feucht genug, meine Pflanzen stehen deutlich trockener und werden auch viel seltener gegossen. Dafür verwende ich aber auch ein anderes Substrat (darüber gibt es hier aber mehr als einen Threat).

In welchem Zeitrahmen ist Dein Exemplar denn "nicht gewachsen"?

Viele Grüße

Dieter

Link to comment
Share on other sites

Guest matt951

nein deine annahme ist falsch. sie ist seit ca. November so. bzw im November waren noch ein paar große Blätter dran die nach und nach gefault sind. Also war dann Winterschlaf angesagt.

Als es wärmer wurde(denke Mitte April) habe ich sie tagsüber rausgestellt. Seit die Nächte frostfrei sind waren sie den ganzen Tag drausen.

Wenn dann wieder einige Blätter (bzw Fallen bei der VFF) ausgebildet sind, sollten sie wieder ins Haus auf die Fensterbank.

Link to comment
Share on other sites

nein deine annahme ist falsch. sie ist seit ca. November so. bzw im November waren noch ein paar große Blätter dran die nach und nach gefault sind. Also war dann Winterschlaf angesagt.

Dann kann meine Annahme doch nicht so falsch sein, denn die mexikanischen Arten und Hybriden schlafen im Winter nicht, sondern produzieren munter weitere Blätter und auch in dieser Zeit die eine oder andere Blüte.

Es gibt eigentlich nur die zwei Varianten:

  1. Pflanze wird kontinuierlich kleiner (vom Wechsel Sommerrosette zu Winterrosette mal abgesehen): Dann hättest Du in der Tat ein Problem, weil sie irgendwann ganz verschwunden sein dürfte.
  2. Pflanze behält Größe oder wächst: Kann erst einmal so schlimm nicht sein. Ggf. kann man die Bedingungen verbessern, dass sie besser bzw. schneller wächst. [/list=a]
    Deiner Beschreibung nach gehe ich davon aus, dass die Pflanze irgendwann von sich aus wieder mit der Bildung von Sommerblättern beginnen wird. Wenn Dir das Wachstum Deiner Pflanze nicht schnell genug ist (wobei ich in der Winterrosette bei meinem Pflanzen kein wesentliches Größenwachstum beobachtet habe), müsstest Du ein wenig an den Bedingungen herumspielen: Substrat, Standort, Düngung (ich sehe jetzt schon den Aufschrei einiger vor mir), ...
    Viele Grüße
    Dieter
Link to comment
Share on other sites

Marcus Vieweg

Hallo,

wenn ich das Substrat so betrachte das die Pflanze hat wunder es mich das sie überhaupt noch wächst.

Das Substrat sieht verdichtet aus und sollte wohl mal erneuert werden.

Steht die Pflanze denn in der prallen Sonne? Das mögen die meisten Pinguicula auch nicht. Halbschatten wäre besser.

Ansonsten steht ja wie immer nix zu den Bedingungen genau drin...

Was mir neu ist, ist das die "Baumarkt-Weser" wirklich andere Winterblätter bilden. Zugegeben als ich noch welche hatte, wurden die vielleicht etwas kleiner, aber Winterblätter? Hmm kann mich nicht erinnern...

LG Marcus

Link to comment
Share on other sites

Guest matt951

@Dieter

Die Pflanze hat seit November die Größe beibehalten.

@Marcus

zur Zeit steht sie ca. 3-4h am Tag in der prallen Sonne. Dann ist dort wieder Schatten.

Ich werd sie mal umtopfen und an ein anderes Fenster stellen.

und klärt mich bitte mal auf mit den Winter- und Sommerblättern.

Hab das noch nicht ganz verstanden. Ich hab da keinen großen Unterschied erkannt.

Link to comment
Share on other sites

Um wenigstens das Thema der Winterblätter zu klären, habe ich hier 3 Bilder für Dich angehängt, die Pflanzen aus meinem Kellerregal zeigen. Bei der P. rotundiflora und P. gypsicola findest Du jeweils eine Pflanze, die neue Sommerblätter bildet, aber noch jede Menge Winterblätter hat.

Bei den P. laueana sieht man Pflanzen in unterschiedlichen Stadien. Hinten links und vorne mitte in der Winterrosette, hinten in der Mitte mit einer neuen Winterrosette und noch Resten der Sommerblätter, rechts hinten mit neuen Sommerblättern und Resten der Winterrosette.

Viele Grüße

Dieter

9768_thumb.jpg

9769_thumb.jpg

9770_thumb.JPG

Link to comment
Share on other sites

Marcus Vieweg

Hallo Dieter,

danke erstmal für die Photos die du eingestellt hast.

Leider muss ich dir sagen, das die Pflanze, die du als P. rotundiflora bezeichnest keine P. rotundiflora ist.

Ich würde sie in den debbertiana/ehlersiae-Komplex stecken.

Hast du Blütenbilder von diesen Pflanzen?

Hier mal zwei Bilder von der wie ich glaube echten P. rotundiflora:

9771_thumb.JPG

9772_thumb.JPG

Link to comment
Share on other sites

Guest matt951

danke für die erklärung und die bilder :icn13:

also hat meine P noch die Winterrosette.

Und einfach ausgedrückt sind die großen Blätter die Sommerblätter und die kleinen die Winterblätter.

Link to comment
Share on other sites

  • 5 weeks later...

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.