Jump to content

Bestäubung von Sarracenien


C.Weinberger

Recommended Posts

C.Weinberger

Hallo zusammen!

Da immer wieder die Frage bezüglich der Bestäubung von Sarracenien aufkommt hänge ich eine kurze bebilderte Anleitung an.

Ich möchte nicht ausschließen, dass mir in der Fachterminologie Fehler unterlaufen sind, falls jemand Fehler findet würde ich mich über eine Mail freuen.

Gruß Christian

Bestäubung von Sarracenien.pdf

Edited by Guest
  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Hi

Schöne Anleitung mit vielen Bildern.

Ich möchte noch hinzufügen dass ein geschwollener Fruchtknoten keine Garantie für eine erfolgreiche Bestäubung und vielen Samen ist.

Ich habe schon oft erlebt das aus scheinbar dicken Fruchtknoten nur sehr wenige Samen herrauskamen.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

  • 3 years later...

Hallo,

 

Zu ein paar Dingen habe ich noch eine Frage, ob ich das richtig verstanden habe:

 

1.: Soweit ich weiß bildet sich die Blüte im Frühjahr, und im Herbst ist Erntezeit.

Also dauert der Vorgang quasi die gesamte Saison?

 

2.: Es ist bloß von einer Pflanze die Rede.

Brauche ich also gar keine zweite, wie bei einigen anderen Pflanzen?

 

3.: Wie kann ich, wenn es soweit ist die Samen am idealsten ernten, ohne das welche verloren gehen?

Bei Drosera und Dionaea habe ich schon gehört, dass man eine Plastiktüte drüber hängen soll.

Ich will ja nicht, dass mir die Samen rausffallen und verloren gehen ;)

 

 

Ich hoffe man kann mir in der Hinsicht weiterhelfen.

 

Gruß,

Rico

Link to comment
Share on other sites

Hallo Rico,

erst einmal möchte ich meiner Freude Ausdruck verleihen, dass Du als erstes die Suchfunktion bemüht hast. Weiter so!

zu 1: Die Blüte der verschiedenen Sarracenien erfolgt im Frühjahr bis Frühsommer, wobei es natürlich auch davon abhängt, unter welchen Bedingungen Du die Pflanzen stehen hast. Wenn sie jetzt draußen stünden (was ich in Deinem Fall nicht annehme), dann dürften sie noch gar nicht mit dem neuen Wachstum begonnen haben.

Die Samen reifen dann tatsächlich über mehrere Monate. Ich schneide irgendwann im Herbst die Blütenstiele ab und erlebe dann gelegentlich die Überraschung, dass einige tatsächlich reichlich Samen angesetzt haben. Einige Arten mögen auch im Sommer schon ausreifen, so genau achte ich da nicht darauf.

zu 2: nein, Du kannst die Sarracenien grundsätzlich selbstbestäuben. Ein zweiter Klon ist nicht nötig.

zu 3: Meiner Erfahrung nach verstreuen sich die Samen nicht so leicht von alleine. D. h. eine Tüte brauchst Du nicht. Ein gelegentlicher Blick auf die Pflanze reicht da völlig.

Eine Plastiktüte würde ich in keinem Fall nehmen, auch nicht bei Dionaea oder Drosera, weil Du dann ggf. mit Schimmel oder im Sonnenschein mit sehr starker Aufheizung rechnen musst. Das könnte Dir ggf. einen Strich durch die Rechnung machen. Wenn ich so etwas mache, nehme ich Pergamyn-Beutel. Allerdings nehme ich in der Regel lieber den Verlust einiger Samen in Kauf, denn oft erhalte ich auch so noch mehr, als ich selber benötige.

Und zum Abschluss möchte ich noch meckern, denn "ideal" lässt sich nicht weiter steigern. Entweder etwas ist ideal, oder es ist es nicht, aber "idealst" ist sicherlich nichts. Gilt auch für "optimal", was leider viele meiner Kollegen auch nicht begreifen. Das tut meinem Sprachgefühl immer ein wenig weh...

Viel Erfolg

Dieter

Link to comment
Share on other sites

Hallo Dieter,

 

vielen Dank für deine Antwort.

Ja, nachdem man hier ließt, wie man "vollgemekert" wird, wenn Leute zu einem Beitrag das 100ste Thema eröffnen, dachte ich ich such erstemal, bevor ich auch noch eins drauf bekomme^^

 

Auf jeden Fall hast du mir sehr weitergeholfen^^

 

Und wegen deiner Vermutung bekommst du von mir ein definitives Jein!

Meine Pflanzen stehen aktuell in der Wohnung am Südfenster, warten aber sehnsüchtig auf den Frühling.

Ich habe meinenBlumenkasten bereits hübsch gemacht, dass se sobald es losgeht raus können.

Habe das letztes Jahr angefertigt, unten ein paar gekürzte Plastetöpfe verkehrtrum als Wasserspeicher, dann ne Ladung Blähton und Karnivorenerde drüber. Alles was ich da letztes Jahr reingesetzt habe ist wahnsinnig geschossen ;)

 

Gruß, Rico

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Guten Abend zusammen,

ich erwecke das Thema nochmal mit einer Frage, auf die auch nach langem Suchen keine Antwort fand.

Sarracenien sind ja selbstvertil, so weit so gut.

Aber nun die Frage ob es den notwendig ist die Blüten mit einem Pinsel zu bestäuben um Samen zu erhalten, oder ob sie sich immer von alleine selbstbesäuben und man ohne den Finger krum zu machen Samen erhält?

 

Viele Grüße,

SarrDro

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

selbstfertil ja - kleistogam - nein. Sarras sind nicht selbstbefruchtend und benötigen daher "Hilfe" mit dem Pinsel. Die Blüten sind viel zu groß, als dass sie sich selbst bestäuben könnten, daher findet man Kleistogamie meist nur bei klein blühenden Pflanzen. Bleibt also nur, Bienchen zu spielen und den Pinsel zu Hand zu nehmen.

 

LG

Link to comment
Share on other sites

Sehr interessantes Thema. Das wusste ich noch nicht, ich dachte man braucht von einer Sorte mindestens 2 nicht Verwandte Pflanzen um diese zu bestäuben. Da dies nicht der Fall zu sein scheint werde ich die Tage doch gleich mal mit einem Pinsel bewaffnet ans Moorbeet ziehen.

 

Eine weitere Frage habe ich noch. Wie lange darf die Blüte denn schon blühen bis man diese bestäubt? Manche Blühen bei mir schon über eine Woche...

Gibt es einen idealen Zeitpunkt um diese zu bestäuben?

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.