Jump to content

Mal mehr als eine art?


Carsten Paul

Recommended Posts

Hallo (ins besondere unsere wirklichen Spezialisten)!

Ich bin die ganze Zeit davon ausgegangen es gab/gibt von Aldrovanda nur eine einzige Art (vesiculosa),

jetzt habe ich aber heute ein neues Buch bekommen in dem ganze 18 (!) Arten aufgezählt werden.

Weiß jemand mehr über de anderen 17 Arten?

Aussehen? Wo sie mal verbreitet waren? Wann sie überhaupt existiert haben? Seit wann sie ausgestorben/verschollen sind?

Bin jetzt doch etwas überrascht und hoffe das mir da jemand weiterhelfen kann.

Viele Grüße

Carsten

Link to comment
Share on other sites

Christian Dietz

Hallo Carsten,

soweit ich weiss handelt es sich bei diesen Arten fast ausschliesslich um fossile Pollenfunde. Daher wird es wohl schwer sein das Aussehen dieser Pflanzen zu bestimmen. Ob auch irgendwelche versteinerte Pflanzen gefunden wurden weiss ich nicht.

Christian

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

nach meinen Recherchen gab es über 30 Arten, die aber alle als ausgestorben gelten. Bisher wurden leider nur fossile Pollen und 3 versteinerte Pflanzenteile (alle von Aldrovanda inopinata) gefunden, weshalb es leider keine genaueren Angaben zum Aussehen gibt.

Anhand von fossilen Samen- und Pollenfunden lässt sich die Evolution der Gattung weit zurückverfolgen. Mitte der 1980er Jahre wurden im heutigen Tschechien Samenfragmente einer Art aus dem Ende der Kreidezeit gefunden, die den ältesten bekannten Vorgänger der Gattung darstellen und zugleich die zweitältesten Fossilfunde einer karnivoren Art überhaupt sind. Die Palaeoaldrovanda splendens getaufte Pflanze war eine Zeitgenossin der Dinosaurier und lebte unter tropischen Bedingungen.

Das durch die Klimakatastrophe vor 65 Millionen Jahren ausgelöste Massensterben beeinträchtigte das weitere Gedeihen der Gattung nicht. Fast zwanzig weitere Arten sind aus dem Tertiär bekannt, die sich bereits im Eozän in die Sektionen Aldrovanda, Obliquae und Clavatae trennten. Ob nun Warm- oder Kaltzeiten folgten, die Gattung blieb stets mit mehreren Arten präsent. Selbst im Pleistozän, dem unserer Gegenwart vorausgehenden Erdzeitalter, lassen sich noch sechs Arten nachweisen, von denen jedoch nur A. vesiculosa bis in die Gegenwart überlebte.

mfg Julian Beier

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.