Jump to content

Temperaturabsenkung bei Nacht!


Julian Ehrlich

Recommended Posts

Julian Ehrlich

Hallo,

ich bin gerade dabei ein 120 L Aquarium zu einem Terrarium für Hochland-Nepenthes umzumoddelieren...

Nun habe ich ein Problem wie kann ich im Sommer und Frühling eigentlich die Temperatur in der Nacht absenken? denn die Temperatur fällt im Sommer ja nicht auf die empfohlenen 16° C ab.

lg Julian

Link to comment
Share on other sites

Christian Voss

Hallo Julian,

lies dir mal auf Martin Reiners Seite Drosophyllum.com die Ideen unter "Terrarium - Kühlung" durch.

Da ist einiges bei, das weiterhelfen könnte.

Gruß,

Christian

Link to comment
Share on other sites

Julian Ehrlich

Hallo Julian,

lies dir mal auf Martin Reiners Seite Drosophyllum.com die Ideen unter "Terrarium - Kühlung" durch.

Da ist einiges bei, das weiterhelfen könnte.

Gruß,

Christian

Ok vielen Dank...

Mir gefällt dein Avatar.. :) was is das denn für eine Nepenthes?

lg Julian

Link to comment
Share on other sites

Christian Voss

Danke für die Blumen,

das ist eine veitchii x lowii, ein recht pflegeleichter Hybrid.

Sie wächst recht schnell, was man von den Eltern ja nicht behaupten kann, benötigt keine Ultrahochlandbedingungen und sieht einfach gut aus.

Ach ja, außerdem kann man sie echt günstig erwerben. Meine hat gestern übrigens eine neue Kanne geöffnet, Bilder s.u.,

Gruß,

Christian

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Christian Voss

Hallo,

die Pflanze steht in meinem Hochlandterrarium. Die Bedingungen sind:

140 W Beleuchtung über 13 Stunden mit Lichtfarbe 865 (Leuchtstoffröhren und ESL).

Tagestemperatur um die 26°C, nachts um die 18°C

Luftfeuchte am Tag ca. 75%, nachts über 90%

Wie groß sie im Endeffekt wird kann ich nicht sagen, bin mal gespannt. ;-)

Aber im Gegensatz zu ihren Eltern wächst sie verhältnismäßig schnell.

Gekauft hab ich sie bei Thomas Carow.

Viel Erfolg.

Link to comment
Share on other sites

Christian Janke

Hallo Julian,

ich habe vor ein paar Tagen in Fotoabteil ein paar Bilder meiner Nepenthes macrophylla und einer Heliamphora rein gestellt. Zusätzlich dazu habe ich ein paar Bilder meines Technik Setups hinzugefügt. Da sieht man auch sehr schön meine Kühlung. Schau dir den Thread doch mal an und wenn du Fragen haben solltest, kannst du mich anschreiben.

Link to comment
Share on other sites

Paul Schoeneberg

@ Christian Voss,

Wow, eine seeeehr schöne Nepenthes!

Aber Nepenthes veitchii hat bei mir ziemlich gewuchert, die wächst eigentlich ziemlich schnell.

Lowii will bei mir nicht so, macht Kannen aber wird einfach nicht richtig groß, ich weiß nicht warum macrophylla villosa jaqueline und meine Hamata wachsen prächtig, aber Lowii will nicht groß werden die Bläter bleiben immer gleich groß oder werden zumindest nicht viel größer...

Naja, meine veitchii ist bei über 40 °c im GWH gestorben, die Lowii hat überlebt...ich kann es mir selbst nicht erklären!

Ich denke die Lowii x veitchii wird bei deinen Bedingungen schon in ca. 2 Jahren nicht mehr gut in das Terrarium passen :thumbsup:

Viel Glück weiterhin bei deiner Kultur,

Paul

Link to comment
Share on other sites

Also wegen der Nachtabsenkung, ich würde es so machen:

Terrarium auf dem Geschütztem Balkon anlegen und im Sommer ohne weiterer Wärmequelle stehen lassen. Im winter würdei ch ein Paar heizmatten,Heizkabel oder ähnliches aktivieren. Am Tag mehr, in der Nacht weniger

Link to comment
Share on other sites

Christian Voss

@ Paul

Das mit deiner veitchii tut mir leid. Ich muss zugeben, dass ich selber nur ein N.lowii besitze und deswegen auch nur mit deren Wachstum vergleichen kann. Sie wächst zwar zuverlässig und wird stetig größer, aber das Tempo in dem die veitchii x lowii wächst ist damit nicht zu vergleichen. Um den Platz in meinen Terrarien mach ich mir jetzt schon Sorgen, da will ich noch gar nicht auf die nächsten 2 Jahre vorausschauen.

@ Topic (und Dominik)

Ein Terrarium für tropische Pflanzen in mitteleuropäischen Breitengraden im Winter auf einem

Geschütztem Balkon

anzulegen und das ganze mit

ein Paar heizmatten,Heizkabel oder ähnliches

zu beheizen halte ich für keine gute Idee. Es sei denn, man stellt ein paar Heizstrahler daneben. Manche Nepenthes-Arten vertragen problemlos unsere Sommertage/-nächte. Aber im Winter müssen sie rein!

Christian

Link to comment
Share on other sites

Paul Schoeneberg

Halte ich für nicht sinnvol, und die kosten sind viel zu hoch, für ein nicht isoliertes Terrarium, guck dir diesen Winter mal an!

1. würden ein paar Heizmatten das nicht schaffen

und 2. würde dich wenn sie es schaffen würden sau viel Geld kosten!

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

die Pflanze steht in meinem Hochlandterrarium. Die Bedingungen sind:

140 W Beleuchtung über 13 Stunden mit Lichtfarbe 865 (Leuchtstoffröhren und ESL).

Tagestemperatur um die 26°C, nachts um die 18°C

Luftfeuchte am Tag ca. 75%, nachts über 90%

Hi Christian,

ich bin derzeit am planen mein Terrarium zu vergrößern. Im bisherigen Terrarium habe ich auf alles aus dem Hochland verzichtet. Aber deine Temperaturangaben entsprechen ja eigentlich fast der Zimmertemperatur oder? :)

habe leider keinen Kühleren Raum in meiner Wohnung :thumbsd:

lg

Link to comment
Share on other sites

Christian Voss

Hallo,

meine Terrarien stehen auch in meinem Zimmer. Am Tag wird ein wenig geheizt und in der Nacht ist das Fenster gekippt. Ich kultiviere ausschließlich Hochlandarten (bis auf eine N. gracilis, die aber auch problemlos wächst und Kannen bildet) und bis jetzt hat sich keine Pflanze über die Bedingungen beschwert. Sogar die Heliamphora wachsen gut und färben sich schön rot aus. Am wichtigsten erscheint mir die ausreichende Beleuchtung.

Außerdem denke ich, sollte die Luftfeuchte immer über 65% liegen.

Link to comment
Share on other sites

Dirk Buechner

Moin,

schalte mich hier mal kurz mit rein. Man brauch für viele der derzeit angebotenen Hochländern und deren Hybriden keine ultimative Absenkung. Sie wachsen auch unter normalen Mittelhochlandbedingungen ziemlich gut. Es gibt Hardcore Hochländer wo ich dies nicht unbedingt ausprobieren würde, aber alle Hochländer die für Anfänger geeignet sind lassen sich auch mit einer sehr leichten Nachtabsenkung halten. Hauptsache es gibt genug Licht, die Luftfeuchte steigt Nachts ziemlich an und alle anderen Kulturbedingungen stimmen.

Tja und das mit dem Terrarium und den Heizkabeln und so....das vergessen wir mal wieder. Die Dinger schaffen das nie im Leben die egal welche Nepenthes auch nur einen Tag bei Minusgraden am Leben zu erhalten ohne das das nächste Akw auf Notstrom schaltet und ein paar Brennstäbe dazu gibt..... :blink:

Link to comment
Share on other sites

Nico Hartmann

Hallo

ich hbe jetzt auch noch mal ne Frage ,

es erschien mir unnötig gleich einen neuen Thread zu öffnen.

In meinem Terrarium sind es jetzt Tagsüber so um die 25 Grad und Nachts etwa 17-18 Grad .

Die Luftfeuchte liegt Tagsüber zwischen 75 bis 80% und Nachts bei 90-93%.

Jetzt war meine Frage ob man unter solchen Bedingungen die typischen Mittelhochländer und leicht zu kultivierende Hochländer halten kann.

vLg

Nico

Link to comment
Share on other sites

Ich kenn mich zwar nicht gut mit nepenthes aus, aber ich glaube das die Nachtabsenkung für Hochländer ausreichend ist..

Verlass dich aber nicht auf meinem Beitrag

Link to comment
Share on other sites

Paul Schoeneberg

Ich sage es nur immer wieder:

Bei Wistuba wächst Villosa bei Nachtabsenkung von 18 Grad.

Zwar ein bisschen zickig aber sie wächst.

LG PAul

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.