Jump to content

Probleme mit N. densiflora


Thilo.K

Recommended Posts

Hallo,

seit etwa einem Monat bin ich im Besitz einer N. densiflora.

Seit ihrer Ankunft verschlechterte sich ihr Zustand Tag für Tag.

Als erstes vertrockneten die Kannen, was ich, wegen der dem

Transportstress schon fast erwartet hätte.

Doch dann starben ein Großteil der Blätter ab und ich begann mir

Sorgen zu machen.

Ich wollte auf die nächsten Blätter warten, doch als vor etwa 1 Woche

selbst die neuen Blätter schrumpelten und die Kannenansätze vertrockneten

wollte ich jetzt hier Nachfragen, was los ist, und ob/wie ich ein

absterben der Pflanze verhindern kann.

Die Kulturbedingungen:

-Tag: 22-26°C Nacht: 12-15°C

-Luftfeuchtigkeit: Tag: 55-70% Nacht: 70-100%

-Substrat: 50% totes Sphagnum, 30% Perlite, 20% Rinde

-Sie steht an einem sehr hellen Platz, an dem andere Nepenthes wunderbar wachsen.

Ich würde mich über Tipps und Vorgehensweisen sehr freuen.

Viele Grüße,

Thilo

(Die roten Pünktchen sind garantiert keine Schildläuse!)

post-1864-1263759915,8163_thumb.jpg

post-1864-1263760256,483_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Daniel Langer

Habe ähnliches Problem habe auch eine Nepenthes und die vertrocknen auch. Bildet auch keine Kannen mehr aus. Aber die Blääter sind grün.

mfg Daniel

Link to comment
Share on other sites

Ich würde mich über Tipps und Vorgehensweisen sehr freuen.

Hallo Thilo,

die Pflanze auf den Bildern ist leider tot. Wenn der Trieb vom Stamm her schwarz wird gibt es leider keine Rettung mehr.

So wie sie aussieht ist sie von der Wurzeln her kaputt gegangen.

Gruß Joachim

Link to comment
Share on other sites

seit etwa einem Monat bin ich im Besitz einer N. densiflora.

Seit ihrer Ankunft verschlechterte sich ihr Zustand Tag für Tag.

...

Wiesbaden 18.12.2009 Höchsttemperatur -1.7°C, Tiefsttemperatur -11°C

Das wäre Dauerfrost den ganzen Tag.

Wie hast Du die Pflanze denn bekommen?

Paketversand?

Wenn Versand: Einfach normal im Pappkarton oder in Styropor-Wärmeschutzverpackung mit aktiviertem Heatpack?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Thilo

Für meinen Geschmack sieht das stark nach Frostschaden aus. Wirklich viel machen außer kompostieren oder einfach abwarten wirst du da wohl nicht können (ev. abschneiden und auf Neuaustrieb hoffen, aber eigentlich sieht sie von unten her schon tod aus.). Wenn du sie wirklich per Paket bekommen hast, ist das durchaus ein wenig riskant von dir bei Dauerfrosttemperaturen tropische Pflanzen zu bestellen, um es mal gelindert auszudrücken. Man könnte auch auf zu nasse Kultur tippen, aber da du die Pflanze ja noch nicht so lange hast und ich annehme, dass der Verkäufer weis wie diese Pflanze zu halten ist, würde ich das erst einmal ausschließen.

Viele Grüße

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Oh, das ist sehr schade! :sad:

Um genau zu sein habe ich sie am 11.12 bekommen.

Ob es an diesem Tag es Frost gab, oder nicht weiß ich nicht mehr.

Ich finde irgendwie keine Seite dazu...

Die Pflanze war Teil einer Bestellung von Bestcarnivorous Plants, welche auch andere Nepenthes enthielt (N. talangensis, N. izumiae).

Diese Pflanzen bilden reichlich neue Blätter -und Kannen!

Alle Pflanzen waren in Küchenpapier gewickelt, in Plastiktüten gesteckt und dann in ein Paket gelegt.

Also nicht sehr viel Frostschutz.

War der Tod unvermeidlich gewesen?

Naja, was bleibt sind die Bilder direkt nach der Ankunft.

Viele Grüße,

Thilo

post-1864-1263825373,8355_thumb.jpg

post-1864-1263825395,1445_thumb.jpg

post-1864-1263825434,8315_thumb.jpg

Edited by Thilo.K
Link to comment
Share on other sites

War der Tod unvermeidlich gewesen?

Na ja, schwer zu sagen. Ich vermeide es einfach, im Winter Nepenthes zu bestellen. So kann man dieses Risiko gut umgehen...

Edited by olli71
Link to comment
Share on other sites

Die Pflanze war Teil einer Bestellung von Bestcarnivorous Plants ...

Also nicht sehr viel Frostschutz.

War der Tod unvermeidlich gewesen?

Unvermeidlich wohl nicht, wie Du am Überleben der anderen Nepenthes sehen kannst.

Aber vermutlich ziemlich grenzwertig.

Der Pakettransport hat bestimmt mehrere Tage gedauert.

Die Tagestiefsttemperaturen in den Tagen vor dem 11.12.09 waren in Tschechien wohl (lt. wetteronline) so um die 0°C und in Wiesbaden um die 7°C und unterwegs wer weiß wie. Bei Lufttransport kann man jedenfalls sagen, daß in großen Höhen teils eisige Temperaturen herrschen und die Frachträume von Frachtflugzeugen generell unbeheizt sind (genau wie der Frachtraum eines Fracht-LKW).

Link to comment
Share on other sites

OK, danke!

Dann lerne ich aus meinem Fehler und bestelle Nepenthes nurnoch im Sommer.

Noch eine Frage: Kann ich schon erkennen, ob die Pflanze erfroren ist, bevor das Kannen- und Blättersterben losgeht(Wurzeln)?

Thilo

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.