Jump to content
Dominik P.

Hitzeentwicklung bei einer Natriumdampflampe

Empfohlene Beiträge

Dominik P.

Hallo,

nach langem suchen und recherchieren habe ich eine Wahl getroffen.Ich würde mir diese Natriumdampflampe anlegen.

http://cgi.ebay.de/Natriumdampflampe-Philips-sgr160-600W-grow-light-HPS_W0QQitemZ280436757072QQcmdZViewItemQQptZDE_Sport_Camping_Outdoor_Lampen_Laternen?hash=item414b555250

Meine Frage ist nur, ob doe Hitzeenwickulng einer solcher Lampe sehr hoch ist. Bei Verschiedenen Lampen mit Reflektor kann man ja beobachten,dass der Bereich um die Lampe sehr heiß ist.Jaa abeobachten passt nicht so aber...egal.

Bis jetzt habe ich zum Thema Hitzeenwicklung bei NDl`s nichts gefunden.Nur irgendwas, dass die Wärme 30-40 % geringer ist.Aber als was ist die Wärme geringer..

Wäre schön wenn mir hier jemand schreiben könnte wie seine NDl so läuft.Wieviel Strom sie verbraucht und so.

Grüße,

Dominik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Paul Schoeneberg

Hallo,

NDLs verbrauchen so viel Strom wie da steht, also deine 600 Watt, was bei 12 Stunden laufzeit mehr als 1,50 pro Tag macht glaube ich.

Robert schrieb, das sein GWH durch die geheizt wird, da es im Keller für Nepenthes sonst zu kalt wäre.

LG Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan H.

Hey

Wie viel "Strom" sie verbraucht kannst du dir selber ganz leicht ausrechnen: Wattzahl mal Anzahl der Leuchtstunden am Tag mal 365 mal deinen Stromkosten und dann das ganze durch 1000 und du hast deine Kosten in Cent pro Jahr, hier für dein Beispiel mit 600W und 12h Beleuchtung am Tag und 20cent pro kWh: 600 mal 12 mal 365 mal 20 durch 1000 = 52560 cent =525,60€. Deine Eltern werden sich bedanken! Und da sind nur die 600W für den Betrieb des Brenners eingerehcnet, wenn dann noch Verlustleistung etc. dazu kommen wird der Preis nochmals höher (bei höherer Beleuchtungsdauer und Stromkosten natürlich auch).

Ich denke die Wärmenetwicklung wird nicht unerheblich sein und dein Zimmer schön heizen. Ich habe wie gesagt 2 LSR 18W und eine 24W ESL auf dem Terrarium und das "bissl" erhöht meine Zimmertemperatur bestimmt um 2-3°C (wenn nicht sogar noch mehr), und mein Zimmer ist auch nicht gerade das kleinste mit um die 15m².

An deiner Stelle würde ich mir aber viel mehr die Frage stellen, was du mit der Lampe bezwecken willst. Steht dein Terrarium am Fenster und du willst euren ganzen Straßenzug mit ausleichten oder euren Hof vorm Haus oder wie? Wenn ich gelesen habe, dass in deinem Terrarium/Aquarium eine 15W LSRöhre drinne war, würde ich vermuten dass es die Grundmaße von 60x30cm² hat und für diese Fläche reicht locker eine 60W HQI Lampe aus (auch für die nächst größere Variante von 40x80cm²). Wie groß eine NDL sein sollte um die gleiche Lichtausbeute wie eine 60W HQI zu erhalten weis ich nicht, hängt auch vom verwendeten Brenner ab.

Hut ab vor der Jugend von heute, was die sich alles leisten an, mir reichten damals (und heute auch noch) einfache Baumarktleuchstoffröhrenlampen, die zugegebener Maßen auch nicht energetisch die besten sind, aber immer noch beim Verbrauch im Rahmen liegen. Mit ein paar Kompromissen und Abzügen in der Ausfärbung kann man die eine oder andere Heliamphora da auch recht vernünftig beleuchten.

Viele Grüße

Stefan

bearbeitet von Stefan H.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nico Hartmann

Hallo Dominik

Meine 80 Watt Nav(Natriumdampflampe)heizt mein Terrarium mit einer Größe von 120x50x80 (LxBxH)

innerhalb von eineinhalb Stunden von 20 Grad auf 24 Grad auf.

Die Temperatur bleibt Tagsüber konstant bei 25 Grad.

Ich hoffe ich konnte dir helfen ,

vLg

Nico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dominik P.

Ich glaube das beste ist, das ich mal im meinem Praktikumsplatz informiere, wie die da die Karnivoren beleuchten. Es gibt ja noch genug Zeit sich eine passenden Lampe zu Kaufen.Fleischis sterben ja nicht aus, oder doch??Wenn ja dann :ak: :thumbsd:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marcel

Du hast einen Praktikumsplatz, der was mit Karnivoren zu tun hat???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Paul Schoeneberg

Ich hätte einen Tipp!

T5 von Glo Hier sind die Vorschaltgeräte, jetzt brauchst du nur noch das Leuchtmittel.

Leuchtmittel Reflektor.

So kannst du dein Terrarium zum Beispiel beleuchten.

LG Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dominik P.

@marci: ja den habe ich, und zwar hier: http://www.grugapark.de/botanischer-garten.html

der hat unteranderem auch mit Karnivoren zu tun. Wenn ich dort bin kann ich mal Fotos von den Karnivoren machen um sie hier hochzuladen. Allerdings halten sie dort Dionaeas und Sarracenien zsm mit Nepenthes und Roridula.Also Karnivoren die überhaupt nichts miteinander zu Tun haben.Damit meine Ich den Lebensraum.

Die haben Dort Nepenthes die manchmal bis mehr als 3 meter in die Höhe gehen.Wenn du mal hier guckst: http://www.grugapark.de/1004.html

da findest du das:

Samstag 17.4.2010

Faszinierende fleischfressende Pflanzen - Herkunft, Kultur und Fangmethoden.

Führung

Treffpunkt: Pflanzenschauhäuser im Grugapark, 15 Uhr. Führung mit Holger Hennern, Bochum. Eine Veranstaltung des Freundeskreises Grugapark Essen e.

Sa 24.4. bis So 25.4.2010

Pflanzenraritätenmarkt

Präsentation - Beratung - Verkauf

Orangerie im Grugapark, 10 bis 18 Uhr

Erster der drei Pflanzenmärkte des Jahres in der Orangerie >>

daher bekomme ich meine meisten Karnivoren

Ansonsten werde ich mein mögliches machen um Fotos zu machen.Es sind ja nur noch ca 3 Wochen bis dahin.

@Paul: DAnkeschön ich werde mal gucken. Schlaumachen undso.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Paul Schoeneberg

Das ist ja cool, mit Holger Hennern!

Aber ich denke die werden dir trotzdem nicht helfen können was das Licht angeht!

Holger Hennern könnte das, aber der arbeitet da ja nicht :-)

LG Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dominik P.

Schade, das er da nicht Arbeitet, aber vllt kommt der ja ausgerechnet an meinem Praktikum dahin.Das wär COOL :thumbsu:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Paul Schoeneberg

Ich denke Holger kommt nur zu der Führung dahin.

Schreib Holger doch einfach an, er ist hier im Forum!

LG Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dominik P.

GENAU DANKE,daran habe ich noch garnicht gedacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jusch

Bis jetzt habe ich zum Thema Hitzeenwicklung bei NDl`s nichts gefunden.Nur irgendwas, dass die Wärme 30-40 % geringer ist.Aber als was ist die Wärme geringer..

Wäre schön wenn mir hier jemand schreiben könnte wie seine NDl so läuft.Wieviel Strom sie verbraucht und so.

Die Hitzeentwicklung und der Stromverbrauch richten sich nach der Leistung, gemessen in "Watt".

Abkürzung für Watt ist "W", die Angabe sollte bei jeder Lampe vorhanden sein.

Die von Dir ausgeguckte NaDL hat 600 Watt, Deine bisherige Lampe hat 15 Watt. Der Unterschied ist das 40-fache, d.h. die 600-Watt NaDL macht die 40-fache Wärmeentwicklung und braucht 40 mal so viel Strom wie Deine bisherige 15W-Leuchtstoffröhre. Wenn Du also Deine 15-W-Leuchtstoffröhre (mal angenommen) für 2,70 EUR Stromkosten pro Monat betreiben kannst, steigen sie mit der 600-W-NaDL auf 2,70*40= 108 Euro Stromkosten pro Monat.

Dafür gibt sie aber auch mehr als die 40-fache Lichtmenge wie Deine Leuchtstoffröhre ab (Natriumdampflampen sind sehr effiziente Lampen). Diese Lampe ist eine Photonenkanone und Du darfst mit ungeschützten Augen nicht direkt in den eingeschalteten Brenner hineinsehen, ansonsten droht (schlimmstenfalls eine dauerhafte) Erblindung oder schwere Augenschäden. Das sind echte Profi-Lampen. Aber die machen genug Licht für die Haltung von Heliamphora-Arten, fast wie echte Sonne.

Das Leuchtmittel in einer Natriumdampflampe ist verhältnismäßig klein, es wird daher besonders heiß. Daher heißt das Leuchtmittel "Brenner". Die Temperatur kann im Betrieb mehrere hundert Grad betragen. Mit so einer Lampe mußt Du Mindestabstände zu brennbaren Materialien einhalten. Die Wärmeentwicklung so einer Lampe entspricht ungefähr einem Zimmer-Heizlüfter, der auf "kleine Stufe" eingestellt ist.

Bei kleinen Räumen und im Hochsommer solltest Du an eine gute Wärmeabfuhr denken. Vielleicht eine stärkere Klimaanlage ins Haus einbauen? Besonders die Heliamphora-Arten von den Tepuis mögen es nämlich nicht, wenn die Temperatur auf 30 Grad oder gar darüber geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dominik P.

maja bei so viel kosten werde ich wohl noch warten müssen, bis ich mir so eine Lampe besorgen kann.

Ich werde meine Helis einfach nur dem schönen Sonnenlich aussetzten,dann werden sie schon schön wachsen :thumbsu:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jusch

Ich werde meine Helis einfach nur dem schönen Sonnenlich aussetzten,dann werden sie schon schön wachsen

... und jedes Jahr im Winter eingehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dominik P.

bis dahin ist es noch Zeit. :startle:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Torsten T.

bis dahin ist es noch Zeit. :startle:

:wallbash:

Wie wäre es einfach mit einem Mittelding zwischen dieser Minisonne und den spärlichen 15 Watt? Entweder du nimmst mehrere 15er oder eine HQI, CDM ... mit 70 Watt? Viel Recherchearbeit kannst du nicht investiert haben, das Forum strotzt nur so vor Hinweisen bezüglich der Beleuchtungsthematik.

bearbeitet von Torsten T.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan H.
(...)Ich werde meine Helis einfach nur dem schönen Sonnenlich aussetzten,dann werden sie schon schön wachsen :thumbsu:

Davon würde ich mir an deiner Stelle nicht zu viel erhoffen! :nono: :rtfm:

bearbeitet von Stefan H.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×