Jump to content

Drosera auriculata


Kyra.E

Recommended Posts

Hallo zusammen!

Ich habe mir hier in der Samenzentrale Knollen von Drosera auriculata bestellt und wollte mal wissen ob ich sie um diese Jahreszeit auch Keimen lassen kann?Ich habe gelesen das Knollendrosera eine trocken phase im Sommer haben.Oder kann ich sie bedenkenlos Keimen lassen?

lg Kyra

Link to comment
Share on other sites

Hallo Kyra,

das hängt ein wenig von den Bedingungen ab, die Du den Sämlingen bieten kannst. Generell wäre die Antwort erst einmal "nein". Bei mir ist der übliche Termin für die Aussaat von D. peltata, D. auriculata und D. macrantha der September. Dann schön feucht halten und hell stellen. Den Rest erledigen die kürzer werdenden Tage.

Wenn Du aber - und das ist das "ABER" zu dem "nein" oben - die Möglichkeit hast, die Pflanzen unter Kunstlicht kühl und mit vergleichsweise kurzer Beleuchtungsdauer (z. B. 10 Stunden) durch den Sommer zu bringen, steht einer Aussaat von D. peltata und D. auriculata jetzt nichts im Wege (bei Interesse mal Suchfunktion mit dem Stichwort Kellerregal anwerfen).

Du hast auch richtig gelesen, dass die Knollendrosera eine trockene Ruhephase einlegen, wobei einzelne Pflanzen immer mal eine Ausnahme machen können und dann doch den Sommer durchwuchern. Die Wachstumsphase zieht sich bei mir von August/September mit dem Erscheinen der ersten Arten bis in den Juni, wo sich dann die letzten zurückziehen. Zwischen Dezember und März sind aber dann alle im Wachstum (auch hier gibt es bei mir immer wieder mal Ausnahmen oder Nachzügler). Die ersten Exemplare zeigen bei mir schon wieder erste Tendenzen für die nächste Ruhephase.

Viele Grüße

Dieter

@ jusch: ich gehe ebenso wie Du einfach mal davon aus, dass die Samenzentrale Samen schicken wird.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Kyra,

das hängt ein wenig von den Bedingungen ab, die Du den Sämlingen bieten kannst. Generell wäre die Antwort erst einmal "nein". Bei mir ist der übliche Termin für die Aussaat von D. peltata, D. auriculata und D. macrantha der September. Dann schön feucht halten und hell stellen. Den Rest erledigen die kürzer werdenden Tage.

Wenn Du aber - und das ist das "ABER" zu dem "nein" oben - die Möglichkeit hast, die Pflanzen unter Kunstlicht kühl und mit vergleichsweise kurzer Beleuchtungsdauer (z. B. 10 Stunden) durch den Sommer zu bringen, steht einer Aussaat von D. peltata und D. auriculata jetzt nichts im Wege (bei Interesse mal Suchfunktion mit dem Stichwort Kellerregal anwerfen).

Du hast auch richtig gelesen, dass die Knollendrosera eine trockene Ruhephase einlegen, wobei einzelne Pflanzen immer mal eine Ausnahme machen können und dann doch den Sommer durchwuchern. Die Wachstumsphase zieht sich bei mir von August/September mit dem Erscheinen der ersten Arten bis in den Juni, wo sich dann die letzten zurückziehen. Zwischen Dezember und März sind aber dann alle im Wachstum (auch hier gibt es bei mir immer wieder mal Ausnahmen oder Nachzügler). Die ersten Exemplare zeigen bei mir schon wieder erste Tendenzen für die nächste Ruhephase.

Viele Grüße

Dieter

@ jusch: ich gehe ebenso wie Du einfach mal davon aus, dass die Samenzentrale Samen schicken wird.

Ok dann hab ich mich verlesen^^Die Samen kann könnte ich ja dann aussähen^^ Hab ein Terrarium was von halb 9 morgens bis halb 8 abends beleuchtet wird und die Dauer kann ich ja noch verkürzen!Dann soltte es gehen oder?Das einizige Problem is das es im Terra so um die 20 -25 Grad sind dauerhaft und da ich auf dem Dachboden lebe und im Sommer über 35 Grad im meinem Zimmer herrscht.Ansonsten könnt ich die Samen lagern im Kühlschrank?

lg Kyra.E

Link to comment
Share on other sites

20-25 °C sollten noch gehen. Wesentlich kälter ist es in meinem Kellerregal wegen der Wärmeentwicklung der Lampen während der Beleuchtung auch nicht. Die Dachböden, die ich bisher besiedelt habe, waren im Hochsommer aber allesamt wärmer.

Mein erster Knollensonnentau war eine D. auriculata, die ich als Jungpflanze bekam. Die hat es auch 2 Jahre in einem Becken ausgehalten. War sicher nicht optimal und Samen hat sie dort auch nicht produziert, aber es ging und die Pflanze sah alles andere als schlecht aus. Statt Knollen bildete sie immer gleich einen neuen Trieb. Ich wäre aber vorsichtig, das auf allzu viele andere Formen und Arten zu übertragen.

Wie schon oben erwähnt kommt es bei mir immer wieder mal vor, dass einzelne Pflanzen oder ganze Töpfe voller Pflanzen den Sommer durchwuchern. Bei Temperaturen von immerhin schon mal 35 °C im Schatten und einem Standort in der Sonne (unschattierter Südbalkon) ziehen die sich dann auch nicht mehr unbedingt zurück - und wenn, wäre es in der Regel nicht tragisch. Was Du vermeiden solltest, ist eine Ruhephase zu kleiner Pflanzen. Dann sinken einfach die Chancen, dass Du die Kleinen durch den Sommer bekommst.

Generell habe ich die Pflanzen bei mir übrigens bei deutlich niedrigerer Luftfeuchtigkeit als es in einem Becken der Fall ist (Beispiel sonniger Südbalkon bei 35 °C im Schatten, aber auch an allen sonstigen Stellen stehen die Pflanzen ohne Abdeckung).

Versuchen kannst Du es aber allemal. In 1-2 Monaten wird es ohnehin wieder reichlich Nachschub an frischem Saatgut geben, sollte es bei Dir nicht funktionieren.

Für die Lagerung von Samen gilt allgemein: kühl und vor allem trocken. Der Kühlschrank bietet beides und ist von daher bestens geeignet.

Viele Grüße

Dieter

Edited by Dieter
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.