Jump to content

Vermehrung über Blütenstängelstecklinge?


frederik_franke

Recommended Posts

frederik_franke

Hallo, ich besitze eine Pflanze der Art Dionaea muscipula. Die Pflanze ist relativ kräftig und bildet gerade den dritten Blütenschaft aus. Da die Ausbildung von Blüten die Pflanze ja sehr schwächt habe ich mir überlegt nur einen der Schäfte stehen zu lassen und die anderen beiden zu entfernen. Bei dem den ich stehen lasse werde ich versuchen die Blüten gegenseitig zu bestäuben um Samen zu erhalten. Meine Frage bezieht sich aber eigentlich auf die anderen beiden. Undzwar habe ich gelesen (irgendwo im Internet - leider finde ich die Seite nicht mehr), dass es möglich ist D. muscipula über Schaftabschnitte zu vermehren. Dafür soll man den Schaft in kleine Stücke schneiden und diese (unten und oben nicht vertauschen) in geeignetes Substrat einsetzen. Mit etwas Glück entsteht dann die neue Pflanze. Meine Frage ist nun ob jemand diese Methode schon einmal ausprobiert hat, ob ich was spezielles beachten muss um eine gute Erfolgsrate zu erzielen und in welchem Stadium schneide ich den Schaft eigentlich am besten ab (lasse ich ihn erst bis kurz vor der Blüte austreiben oder möglichst früh abschneiden?). Vielen Dank schon mal für eure Tips!

Edited by frederik_franke
Link to comment
Share on other sites

Sascha Hennecke

Hallo,

also über Blütenstielestecklinge habe ich auch nichts gefunden aber vielleicht hilft dir das hier weiter:

Gruß Sascha

Link to comment
Share on other sites

Ja, Stecklinge mit dem Blütenstiel funktionieren.

Den Blütenstiel lässt du wachsen so weit du möchtest, schneidest ihn in ca. 3cm grosse Stücke und steckst diese zu 2/3 in das Substrat zur Mutterpflanze. Die grösste Erfolgschance hast du mit dem untersten Stück, dieses solltest du möglichst nahe am Wachstumspunkt abschneiden.

Ich setze meist nur das unterste Stück, schneide den Blütenstiel also sehr früh ab.

Jürg

Link to comment
Share on other sites

Mit etwas Glück entsteht dann die neue Pflanze. Meine Frage ist nun ob jemand diese Methode schon einmal ausprobiert hat, ob ich was spezielles beachten muss um eine gute Erfolgsrate zu erzielen und in welchem Stadium schneide ich den Schaft eigentlich am besten ab (lasse ich ihn erst bis kurz vor der Blüte austreiben oder möglichst früh abschneiden?).

Ausprobiert habe ich das schon das eine oder andere mal. Eine überzeugende Erfolgsquote konnte ich dabei nicht erzielen. Meistens habe ich die Blütenstängel erst abgeschnitten, wenn sie schon fast 20 cm lang oder länger waren und dann in 6 Teilstücke von ca. 3-4 cm Länge geschnitten. Die Teilstücke habe ich dann senkrecht ins Substrat gesteckt, so daß ca. 2 cm im Substrat waren und 1 cm oben rausschaute.

Es ist dabei aber sehr wenig angegangen und hat neue Pflanzen entwickelt. Am wenigstens bei Torf als Substrat und Kultur in Innenräumen mit ausschließlicher Kunstlichtbeleuchtung. Am besten funktionierte es bei mir noch mit Stängelstecklingen im Juli im Freiland auf der sonnigen Terrasse in Sphagnum als Substrat. Im Gegensatz zu meinem Vorredner hat sich von meinen Blütenstängeln übrigens wenn dann meist das oberste Schnittstück zu einer Pflanze entwickelt.

Das allerdings auf niedriger Basis: Im Schnitt konnte ich wohl von 2 Blütenstängeln nur eine einzige Ablegerpflanze erhalten, d.h. die Erfolgsquote bei mir liegt je nach Sichtweise bei 1 zu 12 (2*6 Stängelabschnitte) = 8,3% bzw. 1 zu 2 (Stängel) = 50%.

Vielleicht müßte ich mal probieren, die Blütenstängel schon viel früher beim Austreiben abzuschneiden, wenn sie noch unter 5 cm lang sind und dann nur einen Ableger im Stück zu stecken, vielleicht geht das zuverlässiger an (habe ich in der Form aber noch nicht ausprobiert).

Link to comment
Share on other sites

frederik_franke

Moin! Danke für dies schnellen Antworten. Werde es dann auf jeden Fall probieren. Dauert aber noch etwas, bis es sich lohnt die Schäfte abzuschneiden. Werde dann mal hier berichten, was draus geworden ist. Bis dahin freu ich mich über jeden weiteren Bericht!

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.