Jump to content

Zuchtbeginn - viele Fragen


Patien

Recommended Posts

Moin zusammen, ich bin neu hier und hoffe dass ich keinem auf die Füße trete, ich bin mir in der ganzen Materie noch ziemlich unsicher. Ich züchte zwar schon länger allerlei Pflanzen, aber Karnivoren waren noch nie dabei.

Aber alles von Anfang an:

Ich hab noch ein altes 160 Liter Becken (100cm x 40cm x40cm), die bestückte ich mit Perlite als Grundsubstrat und darüber ein Torfperlitegemisch(3/1), natürlich ungedüngter Torf.

Hier ein älteres Bild:

ubp6flyg.jpg

Die Venusfliegenfall steht zu Zeit nur drin, da die Fensterbank noch zu dunkel ist, sie ist inzwischen in einen großen Vierkanttopf verpflanzt.

Inzwischen ist das Plexiglas mit Bretterverstärkt, ein 12cm PC-Lüfter wurde eingelassen und ein wenig Sphagnum ist dazugekommen.

Doch jetzt zu meinem eigentlichem Anliegen:

Ich woltle primär Drosera Arten kultivieren und habe mir einfach mal ein paar Samen bestellt, sowie ein paar Pflanzen von einem Bekannten die ich die Tage erhalten müsste.

Jetzt ist die Frage wie ich die Haltungsbedingungen optimiere, speziell die Beleuchtung wirft noch fragen auf. Wie man auf dem Bild sieht sind unter dem Becken noch Chilis die zur Zeit noch eine 865er und eine 840er in Gebrauch haben, die kommen dann auch oben in das Becken (unter das Plexiglas, sodass auch ein wenig Wärme gespeichert wird), sodass dann letzendlich 3 Leuchtstoffröhren vorhanden sind.

Reicht das aus? Ich habe auch noch eine e14 Fassung übrig die ich ggf so verbauen würde, dass sie eine Ecke mit besonders lichthungirgen Arten beleuchten würde, nur ist dann die Frage welches Leuchtmittel ich dafür anschaffen soll (geeignet bis 40 Watt), es gibt ja unendlich viele Birnenformen und Farbtemperaturen. Dachte schon an eine Philips Tornado, werde dann aber eher noch eine e27 Fassung holen.

So jetzt sind wir fast am Schluss angelangt, habt ihr sonst noch irgendwelche Tipps die ich bei Drosera beachten muss?

Angepeilte Daten sind: 70% Leuftfeucht(wird über den Intervall des Lüfters geregelt), ca. 25+°C, momentan nur 20 Grad, da die Lampe ihre ganze Wärme in den Raum abgibt.

Noch eine kleine Frage: Muss das Substratt nass oder feucht sein? Ich bin mit dem zuviel gießen sehr vorsichtig und muss mich erst dran gewöhnen mal Pflanzen zu kultivieren die das vertragen viel Wasser zu haben.

Edited by Patien
Link to comment
Share on other sites

Reicht das aus?

Wenn eine Beleuchtung ausreicht, um Chilis aufzuziehen und erntereif zu bekommen, sollte diese Lichtstärke auch für viele Drosera-Arten ausreichen. Je mehr Licht zur Verfügung steht, desto problemloser sind viele der "anspruchsvollen" Arten zu halten.

So jetzt sind wir fast am Schluss angelangt, habt ihr sonst noch irgendwelche Tipps die ich bei Drosera beachten muss?

Leuchtstoffröhren immer mit gutem Reflektor einsetzen, z.B. Aufklips-Reflektoren wie es sie für Aquarien-Lichtbalken gibt, das maximiert die Lichtmenge, ohne daß es mehr Strom kostet.

Und immer für die zur gehaltenen Art passenden Kulturbedingungen sorgen!

Droseraarten kommen weltweit vor und entsprechend vielfältig sind die Klimabedingungen: Es gibt Arten, die brauchen eine kalte Winterruhe mit Eis und Schnee und Frost (einheimische Arten), es gibt temperierte Arten, die brauchen es im Sommer schön warm und im Winter kühler, es gibt tropische Arten, die ganzjährig hohe Temperaturen bevorzugen, es gibt Hochlandarten, die eine kräftige Temperatur-Nachtabsenkung (nachts 10 Grad kühler als tagsüber) benötigen, es gibt Arten mit trockener Sommerruhe und es gibt Arten mit trockener Winterruhe.

Noch eine kleine Frage: Muss das Substratt nass oder feucht sein?

Das hängt von den Kulturansprüchen der gepflegten Arten ab, den Beleuchtungsbedingungen und ggf. der Jahreszeit ab. Die meisten Arten bevorzugen nasses bis feuchtes Substrat, es gibt aber auch Arten, die jährlich in der Natur eine mehrmonatige knochentrockene Zeit überstehen (australische Knollensonnentaue) und in dieser Zeit mit den überirdischen Teilen absterben, das müßte in Kultur dann ebenfalls nachgebildet werden. Für die Haltung in einem Terrarium mit künstlicher Beleuchtung bieten sich je nach allgemeinem Temperaturniveau entweder temperierte Arten an (Kellerterrarium im kühlen Keller) oder tropische Arten (Wohnzimmerterrarium) oder beides.

Link to comment
Share on other sites

Oh hab ich ganz vergessen, hab jetzt erstmal so gut wie nur tropische Sonnentaue im Terrarium.

Habt ihr Erfahrungen mit selbstgebauten Hammerschlag Reflektoren?

Link to comment
Share on other sites

Gordon Shumway

Hallo!

Für die e27-Fassung ist jede leistungsstarke Energiesparlampe mit einer vernünftigen Farbtemperatur geeignet (empfohlen wird meist 4000 oder 6500 Kelvin). Damit könntest du auf ein deutlich größeres Angebot zurückgreifen, als mit einer e14.

Zu den Reflektoren kann ich nur sagen, dass jeder Reflektor besser ist als gar keiner. Wie groß die Qualitätsunterschiede zwischen den verschiedenen Modellen sind, vermag ich nicht abschätzen zu können.

Es wäre sehr interessant zu wissen, welche Arten du vorhast, zu kultivieren.

Ich könnte dir jedenfalls noch Drosera adeale empfehlen, mit welchem ich sozeit ganz gute Erfahrungen im Terra mache mache:

Er ist nicht besonders anspruchsvoll an die Beleuchtung und verträgt ein breites Spektrum an Luftfeuchtigkeit. Außerdem sieht er gut aus, vermehrt sich angeblich gut und kann beachtliche Größe erreichen.

Eine gute Seite, die dir einen guten Überblick und Tipps zur Kultur geben kann, ist übrigens diese hier:

http://www.fleischfressendepflanzen.de/db/artenliste.ffp

MfG,

Gordon

Link to comment
Share on other sites

Bis jetzt

Drosera madagascariensis

Drosera capensis

Drosera tokaiensis

Drosera binata

Und die Sämlinge die heute von dir per Post gekommen sind.

Link to comment
Share on other sites

Bis jetzt

Drosera madagascariensis

Drosera capensis

Drosera tokaiensis

Drosera binata

Und die Sämlinge die heute von dir per Post gekommen sind.

Hallo

Alle diese Arten bis auf Drosera binata kannst du bedennkenlos ins Aquarium pflanzen. Die Drosera binata wird vermutlich zu groß und fühlt sich auf der Fensterbank bzw wenn es wärmer ist draußen wohler.

Welche anderen Arten hast du leicht noch bekommen?

Mit freundlich Grüßen :)

Link to comment
Share on other sites

Gordon Shumway

Bei den Sämlingen handelt es sich um einen bunten Mix aus D. capensis und D. alicea.

Außerdem gabs noch U. sandersonii & livida, 2 Nepenthes ??? und ein Baumarkt-Ping dazu.

Link to comment
Share on other sites

Ich hätte zum Thema Zuchtbeginn noch eine Frage: Reicht Tageslicht aus (Südfenster) um die Samen sprießen zu lassen? (Drosera capensis, tokaiensis, dielsiana).

Nach wie vielen Tagen keimen die Samen ca. (Tageslicht)?

Link to comment
Share on other sites

Reicht Tageslicht aus (Südfenster) um die Samen sprießen zu lassen?

Nach wie vielen Tagen keimen die Samen ca. (Tageslicht)?

Hallo Fabi,

bei mir sind D. capensis, D. spatulata, D. intermedia und D. nidiformis nach 18 Tagen auf der Fensterbank (Südwestfenster) nur bei Sonnenlicht gekeimt.

LG

Nicole

Link to comment
Share on other sites

Guest Philip Rieger

Guten Abend,

ich selbst hab mit capensis und tokaiensis die Erfahrung gemacht, dass die Sonne, die im Frühjahr und Sommer durchs Südfenster gelangt aussreicht um die Samen zum austreiben zubewegen. Wobei capensis nun wirklich keine hohen Ansprüche an die Kulturbedinungen hat. Die andere Art habe ich nicht in Kultur.

Gruß Philip

Link to comment
Share on other sites

Erst einmal vorneweg:

Herzlich willkommen und viel Erfolg mit deinen Fleischies!

Allerdings hätte ich eine Bitte: Sprecht doch nicht immer gleich von Züchten, wenn ihr ein paar Pflänzchen pflegt Zucht. Falls du allerdings wirklich züchten willst, dann nehme ich alles zurück und wünsche dir alles gute!

Link to comment
Share on other sites

Das Ziel von jedem der kultiviert ist doch zu züchten oder?

War bei mir jedenfalls bis jetzt immer so, dadurch zeigen einem ja auch die Pflanzen eine gewisse Dankbarkeit, bzw weiss man dass man alles richtig macht.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.