Jump to content
Stefan H.

Nepenthes ovata

Recommended Posts

Stefan H.

Hey

Naja etwas rötliche Blätter hat meine auch, nicht so krass wie deine aber dunkel steht meine nun auch nicht. Aber deine Pflanze sieht doch gut aus, was gefällt dir an ihr nicht? Gib ihr mal etwas Zeit. Vielleicht hilft es auch, wenn die Pflanze ihre Kannen abstellen kann, eventuell sogar im Moos. Meine machte auch eine Zeit lang kleinere Kannen bis sie auf einmal vor kurzem los schoss in Sachen Kannengröße. Als Substrat habe ich, wie bei jeder carnivoren Topfpflanze von mir, ein Gemisch aus Torf und Quarzsand, schön locker eben.

Viele Grüße

Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank S.

Hey Stefan,

klasse Kanne! Habe vor mir demnächst eine ventricosa x ovata zuzulegen, bin gespannt wie sich bei ihr das Peristom im Alter entwickeln wird.

Weiter so,

Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcel Heimann

Hallo Stefan,

schon ein klasse Exemplar! :thumbsup:

LG Marcel

Share this post


Link to post
Share on other sites
G.A.S.

...

Aber deine Pflanze sieht doch gut aus, was gefällt dir an ihr nicht? Gib ihr mal etwas Zeit. ....

Als Substrat habe ich, wie bei jeder carnivoren Topfpflanze von mir, ein Gemisch aus Torf und Quarzsand, schön locker eben.

Viele Grüße

Stefan

Moin Stefan,

seit ich sie habe benötigt sie wenig Wasser und wächst sehr langsam. Die anderen Nepenthes sind nach einer Woche trocken die Ovata hält es meist zwei Wochen ohne Wasser aus.

Das Substrat ist auch locker mit Torf, Quarzsand, Perlitt, Lavalitt und Cocoschips vermischt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan H.

Guten Abend zusammen,

 

im Alter scheint auch N. ovata immer schöner zu werden. Waren die Kannen und das Peristom früher einfarbig so sind sie heute mit fortschreitenden Alter und etwas hellerer sowie kühlerer Kultur deutlich interessanter. Ein Bild davon wollte ich euch heute gerne mal zeigen. Eine, wie ich finde, sehr schöne Kanne. Etwas schüchtern ist die Gute, wollte sie die Kanne doch zwischen Utricularia-Blätter verstecken, gefunden habe ich sie trotzdem. :-)

 

Viele Grüße

Stefan

 

post-83-0-30596500-1417207698_thumb.jpg

Edited by Stefan H.
  • Like 8

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marco Ebert

Hallo Stefan,

dein Profilbild zeigt die gleiche Pflanze, richtig? Ehrlich gesagt gefallen mir beide sehr gut!

Gruß,

Marco

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tim B

Guten Abend Stefan,

 

die Kanne schaut klasse aus, besonders das Peristom! :wub:

 

Grüße, Tim.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan H.

Hallo,

 

schön, dass euch die Kanne gefällt. Und ja, mein Profilild zeigt eine Kanne der gleichen Pflanze. Ist aber schon etwas älter...

 

Viele Grüße

Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian W

Nabend,

 

eine meiner absoluten Lieblingsarten. Super schöne Kanne, Respekt! Sieht man leider viel zu selten.

 

Grüße,

Chris

Edited by Christianw

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan H.

Hey Chris,

 

genau das habe ich mir auch gedacht - eine leider selten gezeigte Art.

 

Viele Grüße

Stefan

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Henrik J

Hallo Stefan,

eine wirklich tolle ovata hast du da. Gefällt mir echt sehr gut. Ist das ein spezieller Klon?

 

MfG

Henrik

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan H.

Hallo Henrik,

 

eine spezielle Bezeichnung hat der Klon nicht, nein. Wenn es dir hilft: Ich habe die Pflanze von Christian Klein. So wie die Kannen jetzt aussehen sah sie aber bisher nicht aus. Früher waren Kannen (und vor allem das Peristom) immer einfarbig. Warum sie jetzt so aussieht kann ich nicht sagen. Bestimmt spielt das Alter eine Rolle, aber vielleicht auch die hellere und kühlere Kultur?! Ich fand die Kannen früher auch nicht so bauchig, aber das kann auch an der Perspektive liegen.

 

Viele Grüße

Stefan

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan H.

Hallo,

 

trotz der vergangen Wochen, die teilweise richtig heiß waren, zeigt sich N. ovata mal wieder von ihrer besten Seite. Die ein oder andere Pflanze hat durchaus etwas auf die Temperaturen reagiert aber N. ovata scheint das nicht besonders beeindruckt zu haben. Da dort bei der N. ovata verschiedenes ineinander wächst, ist es schwer, einzelne Kannen erfolgreich abzulichten, was die Bildausrichtung/Kannenausrichtung etwas erklären soll.

 

Viele Grüße

Stefan

post-83-0-60283800-1442248842_thumb.jpg

  • Like 11

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sebastian Dormann

Wow, das nenn ich mal ne Kanne!

Gefällt mir richtig gut, obwohl ich die Art bisher immer ignoriert hab und N. truncata und N. veitchii vorgezogen hab.

Ich muss jedoch sagen die N. ovata hat was. 

 

Meinst du, du bekommst es in deinem Dschungel hin ein Gesamtbild der Pflanze zu machen?  :D

 

mfg,

Basti

Share this post


Link to post
Share on other sites
Carsten Schulz

Gefällt mir sehr gut, Stefan. Am spektakulärsten sind sie finde ich, wenn sie sich gerade geöffnet hat und das Peristom noch nicht umgeklappt ist.

Tolle Pflanze und die Gesamtansicht würde mich auch interessieren.

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan H.

Hallo,

 

es freut mich, das euch die Pflanze gefällt. Die Gesamtansicht ist jetzt nicht so spektakulär. Ich habe mal eben fix zwei drei Bilder geknipst. Die N. ovata ist die tiefere Pflanze im Vordergrund, wo der Stamm zwischen den Töpfen verschwindet bzw. erscheint.

 

post-83-0-81015900-1442431100_thumb.jpg   post-83-0-18992100-1442431105_thumb.jpg

 

In der Tat, sehen die Kannen kurz nach dem Öffnen am spektakulärsten aus, Carsten. Nicht nur, dass das Peristom dann noch stärker absteht, es ist dann auch noch nicht so stark ausgefärbt und häufig so schön stark gestreift, wie in einem älteren Beitrag zu sehen.

 

Viele Grüße

Stefan

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan H.

Guten Abend zusammen,

 

ich hätte hier mal wieder eine schöne Kanne zu zeigen. Interessant ist, wie schön das Peristom anfangs noch absteht und sich später mit deutlich mehr Farbe an die Kanne anlegt. Die Zähne kommen auch immer besser zur Geltung. :)

 

2016-02-15_02.thumb.JPG.1cf5391b54a5d60e   2016-02-25_03.thumb.JPG.3ebdac8a6b519487   2016-02-25_01.thumb.JPG.fd82d04cbe301f4d

 

Viele Grüße

Stefan

Edited by Stefan H.
  • Like 8

Share this post


Link to post
Share on other sites
iGude

Moin Stefan,

klasse Pflänzchen hast du da. Und du hast absolut Recht, die Spezies bekommt nicht die Aufmerksamkeit, die sie verdienen würde!

Und so hast du mich jetzt mehr oder weniger dazu gebracht, mir eine zuzulegen ;)

Ich hätte noch Platz für den einen oder anderen Intermediaten. Die stehen bei mir im Sommer draußen bei ca. 3 Stunden Mittagssonne und N. truncata hat sich da immer sehr gut gemacht. Denkst du N. ovata könnte dazu passen? Ich hatte erst noch an N. veitchii gedacht, aber wenn Ovata auch als Intermediat durchgeht, könnte es eben eine Ovata werden.

Wie alt ist denn deine Pflanze und wo stammt sie her?

 

Vielen Dank und liebe Grüße Niklas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vanessa

@Stefan H. Nur so nebenbei: Ich finde gerade dieses "Verwachsene" besonders auf Bildern ganz toll! Also verschiedene Moose und Blätter im Bild, das hat was viel Natürlicheres und Ursprüngliches :) Tolle Fotos!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian W

Moin Stefan,

 

die wird ja echt immer schöner, super Teil! Wie groß ist die Kanne jetzt ungefähr?

Der Ableger den ich von dir habe arbeitet grad auch an seiner ersten Kanne, ich bin gespannt. Bei den momentanen Temperaturen geht das aber alles andere als schnell voran :dntknw:

 

Viele Grüße und danke fürs Zeigen

Chris

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan H.

Hallo zusammen,

 

schön, dass euch die Pflanze auch so gut gefällt wie mir. Das gute Stück habe ich vor etwa 6,5 Jahren von Christian Klein gekauft (der Klon selber stammt wohl von Borneo Exotic). Interessant ist, dass die Kannen "unten rum" nicht mehr so spitz sind wie früher, sondern schon etwas mehr Bauch bekommen haben. Und vor geraumer Zeit dachte ich noch, sie ginge bald in den Hochtrieb. Zum Glück bleibt sie erst mal unten. :) Die aktuelle Kanne ist ungefähr 16cm groß. Es hat bei mir aber zuletzt auch etwas gedauert, bis sie diese Kanne ausgebildet hat (Winterloch?), jetzt ist aber schon die nächste in Mache, gerade läuft es also. Das wird schon noch, Christian. Aber schön von dir zu lesen.

 

Ich hatte es ja auch schon mal geschrieben glaube ich, aber ständiges dran rum wurschteln mag die Pflanze nicht ganz so sehr, ebenso habe ich das Gefühl, dass sie bei gleichbleibenden Bedingungen besser wächst, als wenn zum Beispiel die Nachttemperaturen (oder andere Bedingungen) permanent schwanken. Das kann man sich aber selber auch schnell erklären, wenn man sich mal die Bedingungen am Naturstandort anschaut. Ich kann daher auch nicht sagen, ob sie als Hochlandpflanze (zumindest würde ich sie als solche einstufen) besonders gut bei unseren Bedingungen im Freien draußen klar kommt. Wenn ich ältere Bilder ansehe kann ich aber erkennen, dass sie auch im Hochsommer im Terrarium Kannen gebildet hat. Aber da war sicher auch die Luftfeuchte konstant höher und die Temperatur immer noch niedriger als draußen. Am Ende kann man das nur ausprobieren, darf aber nicht zu schnelles Wachstum erwarten. Im Terrarium ist sie eigentlich recht unproblematisch, vor allem wenn sie kleiner ist. Aber das ist wohl mit den meisten Nepenthes so - werden sie größer und älter werden sie auch etwas zickiger.

 

Wenn alles so durcheinander wächst gefällt mir das auch besser, man muss nur halt trotzdem irgendwie für ein wenig Belüftung/Luftbewegung sorgen...

 

Viele Grüße

Stefan

Edited by Stefan H.

Share this post


Link to post
Share on other sites
iGude

Hello again,

Christian hat mir auch eher von N. ovata abgeraten, zumindest für die von mir geschilderten Bedingungen. Abschließend denke ich auch, dass N. veitchii dafür besser geeignet ist unter anderem aufgrund der Festigkeit der Blätter.

 

Danke euch beiden :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan H.

Hallo,

 

N. ovata hat aber auch sehr festes Laub, ähnlich meiner N. veitchii. Ob letztere draußen besser klar kommt kann ich jedoch nicht sagen.

 

Viele Grüße

Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites
ChristophBurdeska

Die Falle ist zwar schon etwas älter, aber ich zeig dann auch mal was von meiner.

Ovata.thumb.JPG.42594ec83f0222c9cbb481ab

Share this post


Link to post
Share on other sites
Carsten Schulz

Tolle Bilder von einer meiner Lieblingsarten.

Weiter so ;)

 

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.