Jump to content
Stefan H.

Nepenthes ovata

Recommended Posts

Christian Voss

Hallo Stefan,

 

klasse Bilder, von einer Art, die definitiv auch zu meinen Lieblingen zählt.

Vor ein paar Jahren ist mir leider meine Große (neben vielen anderen) bei meinem gescheiterten Indoorhouse-Projekt eingegangen, daher muss ich jetzt noch ein paar Jahre warten, bis ich wieder dieses gigantische Peristom zu sehen bekomme.

Geblieben sind von damals immerhin die Bilder.

Ich hoffe, das ist OK für Dich, wenn ich die hier in Deinem Thread zeige...!?

 

Zunächst also die Verblichene :'(, die so in etwa die Größe von Deiner gehabt haben dürfte und dann ein Bild meiner jetzigen kleinen Pflanze (in etwa 5-6 cm hoch).

 

N_ovata_II_zpsekkf9mjw.jpg

 

N_ovata_I_zpstokmpleg.jpg

 

Viele Grüße,

Christian

 

Edited by Christian Voss
  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan H.

Hallo,

 

schön zu sehen, dass auch andere diese tolle Art erfolgreich kultivieren. Sonst sieht man hier von N. ovata ja doch recht wenig. Vielen Dank fürs Zeigen. :) Ein wenig Geduld und dann sind eure Pflanzen sicher auch bald (wieder) schön groß. :)

 

Viele Grüße

Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan H.

Hallo,


meine N. ovata zeigt mal wieder schöne Kannen. :) Der Deckel entfernt sich nun immer weiter vom Peristom, was die Anzahl der Zähne am Übergang zwischen Peristom zum Deckel zu erhöhen scheint. :) Eine wirklich fantastische Art!

2016-04-12 (2).JPG   2016-04-12 (3).JPG

Viele Grüße

Stefan

Edited by Stefan H.
  • Like 8

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan M.

:wtf:

Wow, der Hals lässt so manche Hurrelliana dumm aussehen!

Ist die Pflanze von AW?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan H.

Hallo Stefan,

 

schön, dass sie die gefällt. :) Wie ich weiter oben bereits schrieb stammt die Pflanze von Christian Klein.

 

Viele Grüße

Stefan

Edited by Stefan H.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan H.

Hallo zusammen,

 

wo hier fast ein Jahr vergangen ist, seit dem letzten Bild einer Kanne meiner N. ovata, möchte ich die wohl letzte (Boden-)Kanne dieser tollen Art hier auch noch zeigen. Die Pflanze hat sich über die Jahre super entwickelt und ist jetzt in den Hochtrieb gegangen. Auf Hochkannen muss ich aber wohl noch warten, da die Pflanze am Hochtrieb bisher keine Anstalten macht Kannen auszubilden. Noch ein zwei Blätter und dann ist sie eh aus dem Licht des Strahler heraus gewachsen, mal sehen wie es dann weiter geht. Ich sehe schon die Schere kommen...

 

Aber anbei erst mal zwei Bilder vom letzten Donnerstag:

 

5898e7bcdb306_2017-02-02(2).thumb.JPG.6084561d10bdc1442d47d61f282b1de9.JPG   5898e7ca7b09c_2017-02-02(4).thumb.JPG.661fb919a3efc1ada3db991d457cda9a.JPG

 

Und dann noch zwei Bilder von heute. Wie man sehen kann entwickeln sich die Farben recht fix. ;)

 

5898e80e2a3af_2017-02-06(1).thumb.JPG.1dccd20ece5d824f9d138960f5721499.JPG   5898e81c0e26b_2017-02-06(2).thumb.JPG.aa13214f92e2750aa611302c8acab694.JPG

 

N ovata ist bei mir die Art mit den größten Kannen. Die aktuelle misst über 20 cm. Und weil dabei das Laub doch recht schmal und kurz bleibt ist es eine wirklich tolle Terrarienpflanze. Zumindest solange, bis sie anfängt zu klettern. :)

 

Viele Grüße

Stefan

  • Like 15
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jashi

Wow! Die ist wirklich beeindruckend. Tolle Pflanze hast Du da:clapping:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Johannes K

Hallo Stefan,

 

Tolle Pflanze hast du da mit unglaublichem Peristom. Wirklich klasse..

Hättest du eventuell nochmal ein Gesammtbild der Pflanze? Da du ja schreibst das sie relativ kompakt bleibt. Und ich erst durch dein Thema auf diese Schönheit aufmerksam geworden bin spiele ich auch mit dem Gedanken mir so eine zuzulegen :-)

 

Grüße und happy growing

 

Johannes

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christoph Hübner

Ich hätte auch nichts gegen eine Gesamtansicht des Terras mit ein paar technischen Details, Stefan. :whistling:

Wirklich eine unglaublich schöne Nepenthes, die du da hast.

 

Gruß Christoph

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan H.

Hallo zusammen,

 

ich danke euch für die netten Worte. :-) Ja, die Pflanze ist wirklich toll. Leider  bleiben die Kannen wohl nun zunächst aus. Vielleicht brauch sie auch auch nur etwas, an das sie ihre Tendrile "befestigen" kann, um Hochkannen auszubilden, ähnlich N. tenuis. Bisher waren die Tendrile immer so lang, dass sie selbige bequem auf dem Sphagnum aufsetzen konnte. Gesamtbilder der Pflanze, wenn auch keine tollen, habe ich mal eingefügt. Die Blätter wurden an der breitesten Stelle kaum 3 cm breit. In der Länge maßen sie um die 15 cm, die Blätter im Hochtrieb sind mit etwa 10 cm Länge etwas kürzer.

 

589b5b05af771_2017-02-08(1).thumb.JPG.db46f64f0294a0adf0b8e9cda734292b.JPG   589b5b1414287_2017-02-08(2).thumb.JPG.bd407e6e4e0b606ea5e7940e4f4f2c6e.JPG   589b5b20c331a_2017-02-08(3).thumb.JPG.3f8a60332d8a8d6884a24b4f358a648a.JPG

 

Eine Gesamtansicht des Beckens ist gerade nicht vorrätig. Bei manchen Pflanzen fehlen derzeit auch die Kannen, weswegen es sowieso nicht sonderlich spektakulär aussieht. Und zur Technik gibt es auch nicht viel zu schreiben. Beleuchtet wird der Glaskasten ( 60x50 cm² und 80 cm hoch) mit einem 35W Strahler vom @Christian Ritter, der im Inneren des Beckens angebracht ist. Darüber befindet sich noch ein 80 mm Lüfter, der Luft über die Gehäuserippen des Strahlers hinab zu den Pflanzen bläst, damit ich die Abwärme des Strahlers etwas für die Temperaturerhöhung im Becken nutzen kann. Ansonsten steigt die vom Strahler erwärmte Luft einfach nur nach oben und verlässt das Terrarium durch das oben angebrachte Lüftungsgitter und im Becken bleibt es etwas kühler (für meinen Geschmack zu kühl). Die grundlegende "Temperatursteuerung" übernimmt der Heizkörper und ein Fenster in unmittelbarer Terrariennähe. :)

 

Viele Grüße

Stefan

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Johannes K

Hallo Stefan,

 

Update ? 😏

 

Wie hat sie sich den gemacht?

 

Grüße

Johannes

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan H.

Hallo Johannes,

 

sagen wir es mal so, sie macht sich so langsam wieder. Da Hochkannen ausblieben und sich ein Ableger zeigte hatte ich die Pflanze irgendwann auf Substrathöhe abgeschnitten und aus dem Hochtrieb vier Stecklinge geschnitten. Das habe ich dann blöderweise durch zu trockene Kultur etwas versiebt, sodass nur der Kopfsteckling selber übrig blieb. Dieser hat aber super gewurzelt und war eigentlich bereit abgegeben zu werden. Aber dann fing er an echt hübsche Hochkannen auszubilden und so steht er immer noch hier. 🙂 

 

Der Ableger meiner Hauptpflanze hat schon wieder normale Blattgröße angenommen, ziert sich aber etwas mit der Kannenbildung. Entweder ist es zu hell oder zu kalt oder zu trocken... Bisher gab es nur eine Kanne an einem Blatt, an dem das Tendril zwischen die Töpfe (also unter Substrathöhe) „gewandert“ ist. Diese habe ich durch die schmutzigen Scheiben nicht wirklich zu Gesicht bekommen, jedoch lassen die Umrisse auf eine bereits wieder stattliche Größe schließen.

 

Generell wächst die Pflanze recht langsam. Ich denke, dass es bald mal wieder zeigbare Kannen geben wird und die Tendrile, die sie auf das Moos schiebt, nicht alle vertrocknen oder verschimmeln. 

 

Viele Grüße

Stefan

  • Like 1
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan H.

Hallo zusammen,

 

da mich zuletzt immer mal wieder die Fragen zur N. ovata erreichten habe ich heute mal ein Update für euch. Die Pflanze im großen Terrarium (der Ableger) macht schon wieder hübsche Kannen, wenn auch noch nicht ganz so große und bauchige wie noch vor ein paar Jahren. Das wird mit zunehmenden Alter schon noch werden, denke ich. Aber zumindest scheint ihr es aktuell gut bei mir zu gefallen, weil sie sogar zwei Kannen gleichzeitig hat, was es so bisher noch nicht so oft bei ihr gab.

 

Die Pflanze selber steht nach wie vor am selben Platz und im selben Substrat wie vor Jahren schon. Vielleicht bleibt sie auch deswegen etwas kleiner (oder auch weil sie praktisch nicht gedüngt wird). Sie hat auch aktuell nicht mal viele Blätter, aber so schlecht scheint es ihr nicht zu gehen. Der geübte Betrachter wird vielleicht sogar die beiden Kannen bereits entdeckt haben. 🙂

 

2020-01-25_4.thumb.JPG.f787eae14028d97053439bf1236f0f3f.JPG

 

Die älteren Kannen legen mit der Zeit das Peristom sehr eng an und färben sich relativ dunkel aus. Vielleicht wollte diese Kanne auch einfach nur der kleinen N. jamban daneben nacheifern, deren Farbe mit der Zeit zu einem sehr dunklen rot wird. 🙂 Im Hintergrund erkennt man auch bereits die zweite, etwas jüngere Kanne der N. ovata.

 

2020-01-25_1.thumb.JPG.020a2503d5f232e134a50cc616e5655e.JPG

 

Bei neueren Kannen steht das hell gestreifte Peristom zunächst weiter ab. Hier die neueste Kanne, vor genau einer Woche abgelichtet:

 

2020-01-18.thumb.JPG.c67bd7ec903ff9cf16fe0ae04fbb214d.JPG

 

Heute sieht sie bereits so aus:

 

2020-01-25_2.thumb.JPG.a4b777f3001550813afb67ddcc154758.JPG

 

Den Kopfsteckling habe ich auch noch, der rankt quer durch ein anderes Becken. Da die Pflanze wohl nur Kannen macht, wenn sie die Tendrile irgendwo aufstellen oder herum wickeln kann, hat der bisher nur eine Kanne bei mir gemacht. Aktuell sieht es aber so aus, als würde er mal wieder eine Kanne bilden, da ein Tendril gerade auf Sphagnum aufsitzt. Mal abwarten was das wird...

 

Ich wünsche ein schönes Wochenende.

 

Viele Grüße

Stefan

Edited by Stefan H.
  • Like 11
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan H.
Posted (edited)

Hallo zusammen,

 

der Kofsteckling vom Hochtrieb hat jetzt doch sogar mal eine Kanne gebildet, als er eines der Tendrile absetzen konnte. Um das hier also mal zu vervollständigen habe ich mal drei Bilder angehängt. Die Kanne ist leider sehr ungünstig im Terrarium positioniert und ausgerichtet, weswegen die Bilder schwer aufzunehmen waren. Aber da man hier recht wenig Hochkannen dieser Art sieht stelle ich sie trotzdem mal rein. Diese Art Zähne am Übergang zum Deckel sind interessanterweise immer noch vorhanden, nur die Farbe fehlt jetzt etwas. 

 

Viele Grüße

Stefan

 

 

83272160-E489-4BF9-9E94-D1CBACDB73A1.jpeg

 

14646BF1-14EA-4996-8E4A-F98E71BEB2AA.jpeg
 

45360670-4717-4B9C-B074-A21E96C5B522.jpeg

Edited by Stefan H.
  • Like 9

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian List

Sehr beeindruckende Kannen und super Threed 👌😀

LG Christian 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.