Jump to content

D.adelae selbstfertil?


Nico Hartmann

Recommended Posts

Nico Hartmann

Hallo

Meine D adelae blueht nun gerade ,und da wollte

ich mal wissen ob sie selbstfertil ist ,

(oder ueberhaupt ein Sonnentau aus der Queenslandgruppe)?

Vieleicht hat ja jemand eine Antwort oder schon Erfahrung mit der Generativen Vermehrung der Art(en)?!

Hoffe jemand kann mir Gewissheit bringen

Nico

Link to comment
Share on other sites

Marco Ebert

Hallo Nico,

das sagt Google:

...

Die Vermehrung ist über Saat zumindest bei mir kaum möglich, da die Pflanze anscheinend nicht selbstbestäubend ist; jedoch bildet sie willig Ausläufer und auch Blattstecklinge funktionieren sehr gut, so das eine Vermehrung doch sehr einfach ist.

...

(aus: Kulturhinweise zu den Arten, Abschnitt: Drosera adelae , virtuelle.gefil.de, http://virtuelle.gefil.de/~gairon/kulturhinweise.html )

Gruß Marco

Link to comment
Share on other sites

Nico Hartmann

Hallo

ich weiss das ueberall im I-Net behauptet wird das D adelae nicht

selbstfertil ist ,im CPUK Forum steht allerdings das sie es ist.

Daher frage ich hier nochmal nach.

Nico

Link to comment
Share on other sites

ich weiss das ueberall im I-Net behauptet wird das D adelae nicht

selbstfertil ist ,im CPUK Forum steht allerdings das sie es ist.

Daher frage ich hier nochmal nach.

Überall, wo einschlägige Literatur zitiert wird, kann man im Internet lesen, daß es unbekannt ("unknown") ist, ob D. adelae selbstfertil ist.

Tatsächlich scheint es so zu sein, daß nur extrem wenige Züchter eine Selbstfruchtung in Kultur hinbekommen haben. Bei den allermeisten funktioniert es nicht. Und bei den sehr wenigen Züchtern, die es schaffen, mit Pflanzen die gleichzeitig mit zwei Blütenstengeln blühen und mit gegenseitiger Befruchtung von unterschiedlich alten Blüten, sind auf diese Art nur sehr wenige Samen zu bekommen.

Ich habe hier im Forum unter "Angebote" z.B. noch nie ein Samenangebot für D. adelae entdeckt.

Link to comment
Share on other sites

Marco Ebert

Jop, würde ich auch empfehlen. Kauf dir einfach Samen, züchte dir ein "Pärchen" und mach es so. Du könntest allerdings auch einfach warten, bis sie einen Ableger hat. Dann hast du nicht das Problem, das ich grade habe. Will wer 30 Drosera capensis? Ja... 50 Samen gekauft, es waren vielleicht mehr drin, nun habe ich zuviel. Ableger hat halt gleich eine gute Größe und du hast eben nur eine Pflanze mehr.

Gruß Marco

Link to comment
Share on other sites

Paul Schoeneberg

Jop, würde ich auch empfehlen. Kauf dir einfach Samen, züchte dir ein "Pärchen" und mach es so. Du könntest allerdings auch einfach warten, bis sie einen Ableger hat. Dann hast du nicht das Problem, das ich grade habe. Will wer 30 Drosera capensis? Ja... 50 Samen gekauft, es waren vielleicht mehr drin, nun habe ich zuviel. Ableger hat halt gleich eine gute Größe und du hast eben nur eine Pflanze mehr.

Gruß Marco

Lesen & Verstehen.

Woher sollen die Samen kommen?

Link to comment
Share on other sites

Christian Dietz

Hallo,

bei mir setzt Drosera adelae regelmäßig Samen an (zwar nicht sonderlich viele pro Blüte, aber immerhin), sofern ich per Hand nachhelfe. Bei mir langt ein einzelner Klon. Ob die allerdings keimfähig sind, weiss ich nicht, da ich es nie selbst versucht habe. Vor ein paar Jahren habe ich mal jede Menge Samen in den Umlauf gebracht, was daraus geworden ist, weiss ich leider auch nicht. Sollten meine Pflanzen im Sommer wieder blühen, mache ich gerne wieder ein paar Samen, falls daran interesse ist.

Dass so wenige Leute in Kultur Samen erhalten haben, schiebe ich eher darauf, dass es nur sehr wenige bisher überhaupt versucht haben.

Christian

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.