Jump to content

Was ist mit meinen Utricularien los?


lorz

Recommended Posts

Hallo Leute!

Die Blätter meiner Utricularia longfolia färben sich,wie man auf dem Bild sieht,rot.

post-2089-1272129586,1209_thumb.jpg

Ausserdem hab ich noch ein Problem mit meiner Utricularia longfolia var. forgetiana. Bei ihr werden sämtliche Blattspitzen schwarz.

post-2089-1272129748,9282_thumb.jpg

Woran kann das liegen?

Viele Grüsse

Lorz

Link to comment
Share on other sites

Hi würd mich auch interessieren - ich tippe bei meinen (sehen z.T. aus wie auf Bild 1) auf zuviel direkte Sonne und evtl. dazu relativ zu wenig Wasser ; vielleicht auch eine Temperaturfrage im Substrat? Sie bekommen bei mir derzeit 7 St. Vormittag/Mittagssonne und stehen im leichten Anstau (in lebendenm Sphagnum). U. logifolia will es als Urwaldart sicherlich lieber etwas dunkler...

denkt

Feldi

Link to comment
Share on other sites

Hallo, aus meiner eigenen Erfahrung würde ich, ohne deine Haltungsbedingungen zu kennen, auch ganz schlicht und einfach auf Sonnenbrand tippen. Stehen sie am Fenster und nun im Frühjahr bruzelt da auf einmal die jetzt höher stehende Sonne für ca. eine Stund rein, was sie im Winter noch nicht konnte?

Link to comment
Share on other sites

Also sie stehen am Westfenster und bekommen ca. 6 Stunden direkte Sonne, stehen zu etwa 3/4 im Anstau bei Temperaturen zwischen 20 und 25°C.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

die Pflanze mit den lilafarbenen Flecken auf Bild 1 hat eindeutig Mehltau.

Siehe hier: http://www.utricularien.de/karnivoren/lexikon/mehltau2.jpg

Viele Grüße,

Nicole

Stimmt genau - besonders der "Krüppelwuchs" deutet ja auch drauf hin! Da muss wohl ein Fungizid ran...

Bei meinen U.longifolia hab ich zum Glück "nur" lila Verfärbungen ohne weißen Belag und die Blattform ist auch nicht verändert. Insofern hoffe ich mal dass es keine Pilze sind...

Generell ist mir aber sowohl bei meinen als auch bei den von lorz genannten Haltungsbedingungen unbegreiflich, wie da Mehltau aufkommen soll?! Ich meine: 6 Stunden volle Sonne drauf - das widerspricht doch eigentlich dem vom Mehltau bevorzugten Klima (dunkel, kühl, feucht) ! Ich hatte ihn im Winter halt auf dem Cephalotus - aber jetzt ist er dort auch verschwunden... Naja, man lernt (leider) nie aus.

grübelt

Feldi

Link to comment
Share on other sites

Nicole Rebbert

Generell ist mir aber sowohl bei meinen als auch bei den von lorz genannten Haltungsbedingungen unbegreiflich, wie da Mehltau aufkommen soll?! Ich meine: 6 Stunden volle Sonne drauf - das widerspricht doch eigentlich dem vom Mehltau bevorzugten Klima (dunkel, kühl, feucht) !

Meine Pflanze stand am Südfenster und wurde auch nicht vom Mehltau verschont. Wenn die Pflanze nicht daran gewöhnt ist, kann die volle Sonne die Blätter leicht verbrennen und die Pflanze somit schwächen. Und bei einer geschwächten Pflanze, die sehr nass steht, hat der Mehltau leichtes Spiel. Das ist meine Theorie.

Fungisan von Neudorff macht dem Mehltau aber für's Erste den Garaus. Dann noch die Bedingungen variieren und dann ist Ruhe. Ein wenig Mehltau ist aber kein Problem, solange es die Pflanze nicht dahinrafft. Ich habe übrigens noch keine vollkommen mehltaufreie Sammlung gesehen (häufig sind die Blütenstiele betroffen). ;-)

Viele Grüße,

Nicole

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich möchte mich ganz herzlich für eure Antworten bedanken. Eure Ratschläge habe ich befolgt und hoffe nun, dass es meinen Pflanzen bald wieder besser geht.

Wünsche euch ein schönes Wochenende.

Viele Grüsse

Lorz

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.