Jump to content

Nepenthes × hookeriana


Marco Ebert

Recommended Posts

Marco Ebert

Hallo zusammen,

meine Eltern haben mir grad nach mehrfachem hin und her telefonieren (hab mich noch informiert) 10 N. x hookeriana Samen auf dem Maimarkt in Mannheim gekauft. Nun hab ich den Eindruck, dass sie an und für sich ja relativ einfach zu halten ist. Ich kann zur Zeit ein Südfenster unter dem Dach bieten. Meine x ventrata und die sanguinea wachsen wie verrückt. Da ist es immer sonnig, ich kann bei Bedarf aber auch schattieren. Nun stellt sich mir aber die Frage wie ich die aus den Samen züchten soll. Kann mir wer weiterhelfen?

Gruß Marco

EDIT: Es ist gut möglich, dass ich ihn naher Zukunft auch noch ein Terra bieten kann, das ist grad in Planung.

Edited by Marco Ebert
Link to comment
Share on other sites

Paul Schoeneberg

Hi Marco,

ich tippe mal, das aus den Samen nicht einer keimt.

Tut mir leid dir die Hoffnung zu nehmen.

Und wenn doch, dann halte sie wie eine normale Tiefland Hybride mit niedrigen Kulturansprüchen.

Nepenthes haben unter sich nicht so große Kultur Unterschiede, und wenn doch findet man die im Internet.

LG Paul

Link to comment
Share on other sites

Benjamin B.

Hallo,

halte derzeit meine x hookeriana auf dem Fensterbrett (Südseite). Ich denke ich lasse lieber ein Bild sprechen.

hooker.jpg

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Marco Ebert

Jop. Wie sich im nachhinein herausstellte (im Chat gestern Abend) meinte Paul auch mehr oder weniger, dass er einfach denkt, dass die Samen auf Grund ihres Alters oder Zustands nicht keimfähig sein. Wenn dem so ist, nicht so schlimm haben ja auch kein Vermögen gekostet. Würde mich aber riesig über zumind. 1 Pflänzchen freuen.

Gruß Marco

Link to comment
Share on other sites

Petraskater

Ja, die hookeriana ist sehr leicht zu halten, bei mir hat sie sogar einen sehr dunkelen Winter schadlos überstanden, sobald es mehr Licht gab fing sie sofort an zu wachsen und bildete gleich eine neue Kanne. Meine Ventrata hat es nicht so gut verkraftet, sie hat immernoch keinen neuen Kannen Ansatz...

Ist die hookeriana eine langsam und niedrig wachsende Nepenthes? Jedenfalls im Vergleich zu der Ventrata, die bei mir sehr schnell/hoch und üppig wuchs.

Meine ist noch jung...

hookeriana1.jpg

Edited by Petraskater
Link to comment
Share on other sites

Marco Ebert

Also soweit ich weiss ist x hookeriana auf jeden Fall mal dichter als x ventrata. Letzteres hat bei über den Winter auch nicht viel getan, aber jetzt wo es wieder länger Sonne hat, wachsen die Kannen fast doppelt so groß wie vor dem Winter (da war sie auch an einem Südfenster, allerdings in der Küche). Da hatte sie mehrere kleine Kannen. Jetzt hat sie 2 à 12cm. Ich denke man kan allgemein sagen, das gerade Tiefland-Arten etwas dichter wachsen... zum Beispiel N. ampullaria. Doch was die Wachstumsgeschwindigkeit angeht lässt sich das nicht so charakterisieren. Gerade Hochlandarten wie x ventrata wachsen doch sehr breit und eher offener. Die hat einfach zwischen die Blättern mehr Abstand und dadurch, dass die auch sehr lang werden wirkt das ganze Gewächs am Ende offener und größer. Nun ja also gesetz dem Fall meine Samen sind keimfähig, so denke ich wird da auch was draus. Ich habe es da dauerhaft warm, sonnig und ich besprühe das Substrat regelmäßig (vorausgesetzt ich bin daheim).

Gruß Marco

Link to comment
Share on other sites

Hallo Marco,

wenn du einen Versuch starten willst,ob die Samen keimen oder nicht würde ich dir wenn vorhanden ein Terrarium empfehlen. Soweit ich aus deinen Angaben entnehmen kann ist dies atm nicht der Fall. Generell sind Nepenthes Lichtkeimer, dh. sie brauchen es recht hell und du solltest die Samen nicht mit Erde bedecken.

Bedingungen sollten ähnlich denen sein die dann der eigentlichen Pflanze zukommen.

Kurz und knapp: Hell,feucht,warm,nicht mit Substrat bedecken. Aussaat empehle ich auf Kokosfaser(Kokohum zB,ist auch leicht vorgedüngt) oder Pinienrinde.

LG,Frank

Edited by Frank S.
Link to comment
Share on other sites

Marco Ebert

Also ich habe die jetzt auf einer Standardmischung ausgesäht. Da sind Perlite drin, der Torf ist locker und Kokosfasern sind auch drinne. Zum Keimen selber ist es noch relativ egal ob das Substrat locker ist, das spielt für die Wurzeln eine Rolle und die haben sie ja noch nicht. Es ist immer hell, warm und ich besprühe regelmäßig. Das Substrat ist feucht steht aber nicht in Staunässe.

Gruß Marco

PS: Terra kommt noch bin grad dran. Materialien etc. ist nicht das Problem muss meine Eltern noch ein wenig überreden ^^

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.