Jump to content

Sphagnum , Wachstum


Eva

Recommended Posts

Hallo liebe Fleischi-Freunde,

ich habe eine ähnliche Frage.

Ich habe jetzt schon die eine oder andere Pflanze aus verschiedenen Gattungen in meinem kleinen Zuchtbetrieb, genannt Zimmer, aufgenommen und erfolgreich kultiviert.

Probleme gibts selten, alles wächst und gedeiht prächtig, nur... SPHAGNUM NICHT :thumbsd:

Ich weiß absolut nicht woran es liegt. Ich versuche es an den unterschiedlichsten Orten zu kultivieren und zu vermehren... Terrarium, Gewächshaus, Moorkübel, Vase, Kugelglas, Schwimminsel usw. aber das fiese Kraut wächst einfach nicht. Je nach Ort sind ja auch die klimatischen Gegebenheiten, sprich Luftfeuchte, Licht, Substratfeuchte usw. unterschiedlich. Aber an keinem der genannten Orte wächst es :ak: entweder es vertrocknet und wird hell oder die Spitzen werden schwarz oder es verbleibt an seiner Stelle und wächst kein mm...

Habe auch schon unterschiedliche Versuche unternommen: Sphagnum im Substrat integriert und eingegraben (Kopf guckt natürlich raus), oder einfach den Kopf auf das Substrat gelegt und angedrückt usw.

Kann mir bitte irgendjemand sagen was ich falsch mache? :SOS:

Es ist zum Verzweifeln. Nach drei Jahren Karnivorenkultur kann es doch nicht sein, dass das simple Moos mich vor den größten Schwierigkeiten stellt...

P.s.: Im nassen Plastikbecher mit Frischhaltefolie überzogen wächst es, doch da will ich es nicht haben. Sieht halt doof aus wenn man das Substrat sieht und kein schönes Moos für Zusatzdeko sorgen kann.

Sorry für den langen Text :geek:

Link to comment
Share on other sites

Es gibt sehr viele verschiedene Arten Sphagnum, möglicherweise hast du eine tropische Art erwischt, die eine besonders hohe Luftfeuchtigkeit benötigt?

Allen Arten gemein ist meines Wissens, dass sie viel Feuchtigkeit und mittel bis viel Licht brauchen, um zu gedeihen.

Link to comment
Share on other sites

hmmm...

das ist natürlich möglich :sad:

Aber gibt es denn sonst irgendwelche Sachen zu beachten?

Sind irgendwelche Kulturfehler in den von mir beschriebenen Kulturvarianten festzustellen?

Wie pflanzt man Sphagnum am besten und wie hält man es vorzugsweise?

Danke für die Antwort...

Link to comment
Share on other sites

MrDustman

Wie pflanzt man Sphagnum am besten und wie hält man es vorzugsweise?

Das würde ich auch gerne wissen. Habe meins letzte Woche bekommen und an mehreren stellen unter jeweils etwas anderen Bedingungen positioniert, sodass ich beurteilen kann , wo es am besten wächst.

Meins stammt aus nem Moorbeet also denke ich, dass es wahrscheinlich keine tropische Art sein wird.

Edited by MrDustman
Link to comment
Share on other sites

Hi,

das Sphagnum hat mir ein Freund aus einem deutschen Moor mitgebracht. Ist halt nur ein kleines Stück.

Das ist jetzt kein Spaß, sondern wirklich absolut ernst gemeint! Das Moos lebt zwar, aber als ich es heute eingesetzt habe, da war ich etwas irritiert. Es lebte mir etwas zu sehr, denn eine Spitze des Mooses bewegte sich lebhaft wie ein winziger Wurm. Als es dann auf eine andere Moosspitze traf, da stand es wieder absolut still, als hätte es angedockt. Ich habe dann sehr genau hingeschaut, aber kein Mikro-Wurm o. Ä. entdecken können. Für mich war es das Moos selbst. Das kann nicht sein oder, so sehr lebt es doch nicht?

Gruß

Eva

Edited by Eva
Link to comment
Share on other sites

MrDustman

Hi,

bewegte sich lebhaft wie ein winziger Wurm. Als es dann auf eine andere Moosspitze traf, da stand es wieder absolut still, als hätte es angedockt. Ich habe dann sehr genau hingeschaut, aber kein Mikro-Wurm o. Ä. entdecken können.

Also ich weis nicht, was da in deim Moos drin steckt, aber ich glaube nicht dass Sphagnum sich "lebhaft" bewegt (meins tuts zumindest nicht)

Entweder es war doch ein Miniinsekt, oder das Sphagnum is halt wies der Zufall so will (Wind,Wasseraufsaugen, Gravitation ^^...) bewegt worden.

Was es genau ist weis ich natürlich nicht, habe es ja nicht sehen können^^

Link to comment
Share on other sites

Chrissi-M.

Hi Eva,

lege das Sphagnum in detilliertes, bzw Regenwasser. Dann wächst dort garantiert etwas raus. So kannst Sphagnum züchten. Ich mache das genauso.

Gruß

Chrissi

Link to comment
Share on other sites

Benjamin B.

Hi,

das Sphagnum hat mir ein Freund aus einem deutschen Moor mitgebracht. Ist halt nur ein kleines Stück.

Das ist jetzt kein Spaß, sondern wirklich absolut ernst gemeint! Das Moos lebt zwar, aber als ich es heute eingesetzt habe, da war ich etwas irritiert. Es lebte mir etwas zu sehr, denn eine Spitze des Mooses bewegte sich lebhaft wie ein winziger Wurm. Als es dann auf eine andere Moosspitze traf, da stand es wieder absolut still, als hätte es angedockt. Ich habe dann sehr genau hingeschaut, aber kein Mikro-Wurm o. Ä. entdecken können. Für mich war es das Moos selbst. Das kann nicht sein oder, so sehr lebt es doch nicht?

Gruß

Eva

Tag,

dann sag deinem Freund das seine Aktion verboten war. Die Entnahme von Sphagnum ist nicht gestattet, da Sphagnum unter Naturschutz steht!

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Julian Beier

Hi,

das Sphagnum hat mir ein Freund aus einem deutschen Moor mitgebracht. Ist halt nur ein kleines Stück.

-> Naja, da ist ein Kommentar wohl überflüssig...

Das ist jetzt kein Spaß, sondern wirklich absolut ernst gemeint! Das Moos lebt zwar, aber als ich es heute eingesetzt habe, da war ich etwas irritiert. Es lebte mir etwas zu sehr, denn eine Spitze des Mooses bewegte sich lebhaft wie ein winziger Wurm. Als es dann auf eine andere Moosspitze traf, da stand es wieder absolut still, als hätte es angedockt. Ich habe dann sehr genau hingeschaut, aber kein Mikro-Wurm o. Ä. entdecken können. Für mich war es das Moos selbst. Das kann nicht sein oder, so sehr lebt es doch nicht?

-> Das wird sicher irgendein Wurm oder ähnliches gewesen sein, das Sphagnum lebt normalerweise nicht ;)

Gruß

Eva

mfg ;-)

Link to comment
Share on other sites

... die Spitzen werden schwarz ...

Das passiert mit meinem Sphagnum auch, wenn ich es aus der Sphagnum-Schale nehme und zu Pflanzen in die Töpfe leg. Würde auch gern wissen, woran das genau liegt. Ich vermute aber, dass der Grund dafür zu wenig Feuchtigkeit ist, denn wenn das Moos nah dem Wasserspiegel liegt passiert das idR nicht, sondern nur wenn der Wasserspiegel ein Stück weiter unten ist.

Lg, Tina

Link to comment
Share on other sites

Julian Beier

Das liegt meistens an der Feuchtigkeit, Sphagnum sollte durchgängig gut feucht sein.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.