Jump to content

Kann man Sphagnum aufbewahren?


Michael D.

Recommended Posts

Michael D.

Hey, Hallo, miteinander,

ich habe heute meine Pflanzenlieferung von Kamil Pasik erhalten *freu*, so da hatte ich mir Sphagnum mitbestellt, Rotes und das Normale. Hab das auch im Terrarium verteilt und hoffe das es wächst, obwohl es ja ein Tieflandterrarium geworden ist. Naja jedenfalls schon beim auspacken hab ich gemerkt das das doch ziemlich viel ist, deshalb meine Frage, kann man das lebende Sphagnum irgendwie für länger aufbewahren, ohne es ständig im Wasser bzw Substrat zu halten? Ohne das es komplett kaputt geht? Und nein abgeben tu ich es vorerst nicht, will erst abwarten und evtl den ein oder anderen Versuch damit machen. Für ein paar Antworten/ Ideen wäre ich dankbar.

Mit freundlichen Grüßen Michael

Link to comment
Share on other sites

Julian Beier

Hallo,

aufbewahren kannst du es, du musst es aber schön feucht halten.

Tipp: Leg es doch einfach in die Regentonne (falls vorhanden)!

mfg ;-)

Link to comment
Share on other sites

Markus alias Drosophyllumfan

In einer Plastiktüte lässt sich feuchtes Sphagnum ziemlich lange halten, aber es besteht immer die Gefahr, dass es schimmelt oder veralgt...

Außerdem, wenn du mal viel Sphagnum brauchst, wird eine Vermehrung dir ziemlich langatmig vorkommen und du wirst dir wahrscheinlich wünschen, schon früher damit angefangen zu haben. ;-)

Versuch doch einfach, es jetzt schon zu vermehren

( )

da kann man auch noch einige Experimente mit machen!

Es ist immer gut, viel Sphagnum zu haben!

Link to comment
Share on other sites

Andy Böhnke

Hallo,

ich hatte mir vor einem Jahr Sphagnum bestellt und nicht alles aufgebraucht. Der Rest lag nun fast 1 Jahr in einem Gefrierbeutel im kühlen und dunklen Keller. Das Sphagnum sah jetzt ziemlich gelb aus. Seit einer Woche habe ich es nun auf Torf liegen und gieße es einmal täglich. Es wird langsam richtig schön grün. Also Sphagnum scheint eine ganze Weile lagerfähig zu sein.

Schöne Grüße

Andy

Link to comment
Share on other sites

Drosera_fan

Hi

Ich hatte auch mal ein paar Schalen mit Sphagnum und hab eine vergessen zu gießen.

Ich hab die dann ca. 3 Monate nicg gegossen, ist alles ganz braun/gelb geworden.

Hab ich dann mal zufällig gesehen und habs sofort gegossen.

Nach 2 Tagen war es wieder richtig grün.

Link to comment
Share on other sites

ThorstenW

Hallo!

Leider ist das mit dem "wieder grün werden" oft nur der "Verdienst" von Algen, die auf den Mosspflänzchen wachsen. Sowas hatte ich auch schon bei gepresstem, trockenem Sphagnum und bei selbstgetrocknetem (wollte was von meiner "Zucht" für später aufbewaren). Da dachte ich jedesmal "oh, super, es lebt wieder", aber tat es dann nicht. Ich habs daran erkannt, dass das Moos nicht gewachsen ist (keine neuen grünen Spitzen auch lange nach der Wiederanfeuchtung)sondern einfach nur grün war.

Das heißt nicht, das trocken gelagertes Moos immer tot ist, bei mir wars aber leider bisher so.

VG

Thorsten

Link to comment
Share on other sites

kann man das lebende Sphagnum irgendwie für länger aufbewahren, ohne es ständig im Wasser bzw Substrat zu halten?

Ohne Substrat ist bei Sphagnum kein Problem, aber Wasser sollte schon sein.

Am einfachsten wäre es, eine alte (gut ausgewaschene) 1 bis 2,5 Liter Eispackung zu nehmen, dort das Sphagnum hineinzuwerfen und Regenwasser bis zur halben Sphagnum-Füllhöhe reinzufüllen.

Wenn Du möglichst wenig Arbeit davon haben möchtest, kannst Du den Behälter dann komplett in Klarsicht-Haushaltsfolie einwickeln, so daß (nahezu) kein Wasser verdunsten kann, dann braucht auch (fast) nie Wasser nachfüllen. Allerdings darf diese Schale dann nicht der prallen Sonne ausgesetzt werden, sie kann z.B. an einem NW-W oder NO-O Fenster auf dem Fensterbrett stehen oder draußen an einer eher schattigen Stelle.

Link to comment
Share on other sites

Ich würd sagen mach dir ne Sphagnumfarm und lass es wachsen :) Überreste kann man immernoch hier Anbieten oder auf den Kompost werfen aber besser immer mal wieder überhaben und aufm Kompost werfen als immer wieder zu bestellen... es mag zwar sichere Quellen geben aber vonwegen Absammlung und seltene Pflanze und so isses wohl besser wenn man versucht den Eigenbedarf so zu decken :)

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Andy Böhnke

Hallo!

Leider ist das mit dem "wieder grün werden" oft nur der "Verdienst" von Algen, die auf den Mosspflänzchen wachsen. Sowas hatte ich auch schon bei gepresstem, trockenem Sphagnum und bei selbstgetrocknetem (wollte was von meiner "Zucht" für später aufbewaren). Da dachte ich jedesmal "oh, super, es lebt wieder", aber tat es dann nicht. Ich habs daran erkannt, dass das Moos nicht gewachsen ist (keine neuen grünen Spitzen auch lange nach der Wiederanfeuchtung)sondern einfach nur grün war.

Das heißt nicht, das trocken gelagertes Moos immer tot ist, bei mir wars aber leider bisher so.

VG

Thorsten

Tja, da muss ich die Aussage von Thorsten nun bestätigen. Das Sphagnum aus dem Keller ist in der Tat grün geworden, aber überhaupt nicht gewachsen.

Zum Vergleich ein Bild aus dem April und eins von heute. Null Wachstum. Mein Sphagnum im Moorbeet musste ich seit dem schon zweimal stutzen und das im Gewächshaus konnte ich auch schon ernten.

Schöne Grüße

Andy

post-1870-1276634509,2431_thumb.jpg

post-1870-1276634521,9798_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Also wenn du rotes Sphagnum über hast kannst du mir gerne was abgeben :D

Oder kennt einer eine gute Quelle? Die Seite von Kamil Pasek sieht eher nicht so einladend aus.

edit: Ups war nur die Startseite mit der etwas kitschigen aufmachung , ich nehm's zurück und behaupte das gegenteil ;)

Edited by Dergruene
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.