Jump to content

Terrairum-Heizung


Chojin

Recommended Posts

Guten Abend werte Freunde der Fleischeslust :devil: ,

ein neues Gesicht meldet sich zur Stelle mit einer Frage:

Es geht mir hier um diese Bodenheizungund allgemein darum ob es sinn machen würde Nepenthes-arten damit zu beheizten. Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen ein Terrarium ins Zimmer zu stellen, wie gesagt mit einigen Nepenthes.

Die Heizung wollte ich mit Blähton (Drainage)kombinieren, gegen wasserstau + wärmen des Substrat von unten.

Ist es unbedenklich für die Pflanze (würzel) oder zuviel des guten Willens??

So zur probe würde ich folgende Gattungen ins Fertige Terraium setzen:

Nepenthes ventricosa x alata

Nepenthes ventricosa x khasiana

Nepenthes ventricosa x inermis

Gruß Cho

Link to comment
Share on other sites

Latrodectus

Hey,

solche Heizkabel habe ich auch in einem meiner Terrarien. 2 x 80 Watt! Sind sehr nützlich - vor allem in der kalten Jahreszeit. Außer man mag es in seiner Wohnung auch gerne so um die 28°C tagsüber. Aber wenn ich da an die Heizkosten denke... Ein 600 Liter Terrarium zu beheizen ist, glaube ich, billiger als ein 40m² Zimmer! ;-) Nun gut, bei mir wächst Nepenthes bicalcarata in dem Becken, da sind 28°C am Tag beinahe ja schon unterste Schmerzgrenze. :mellow: Nepenthes rafflesiana habe ich da auch noch drin, ferner mehrere Ampullarias, N. clipeata, N. pervillei, N. neoguineensis und N. x Miranda; ach ja und Lecanopteris curtisii und U. calycifida sind auch noch drin. Nachts ist der Thermostat auf 21°C eingestellt. Der Terrarienboden ist mit Blähtonkugeln ausgeschüttet, damit das Heizkabel nicht direkt auf dem Glasboden liegt. Obwohl, wenn Wasser am Boden ist, ist´s eigentlich auch eh wurscht, wenn das Heizkabel auf dem Glasboden liegt.

Also, was wolltest du da noch mal rein setzen? :read: N. ventricosa x alata, N. ventricosa x khasiana, N. ventricosa x inermis?

Intermediäre Hybriden. Wie warm ist es sonst in dem Zimmer, wo du das Terrarium aufstellen möchtest? Wenn du nicht gerade wie ich explizite Tieflandarten (wie bspw. oben genannt) in dem Terrarium kultivieren möchtest, ist die Anschaffung eines Heizkabels für das Terrarium nicht notwendig. Die von dir genannten Hybriden vertragen eine breite Temperaturspanne. Und wenn die wintertags immer noch um die 20°C in ihrem Becken haben, sind die schon recht zufrieden.

Grüße,

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Marco Ebert

Hallo Cho,

also ich muss Latrodectus echt beipflichten, dass du wegen dieser drei Pflanzen und eben grade wegen ihrer Abstammung kein Heizkabel brauchst.

N. alata mag zwar eigentlich ein eher warmer/intermediärer Vertreter sein, doch da es sich hier ja um N. x ventrata handelt, kannst du diese robuste Kreuzung nachts kalt halten. Tags über braucht keine von diesen schönen Hybriden eine Heizung, da reicht Zimmertemperatur absolut aus.

Je nachdem, wo du sie hältst, musst du eher drauf achten, dass du nachts eine Absenkung von ca. 3°C bis 5°C hast. Gerade die Eltern N. khasiana und N. inermis bestehen auf eine Absenkung. Mach dir also keine Gedanken über eine Heizung, sondern eher, dass sie es nachts kühl haben. Beide Arten würde ich persönlich als Kreuzung mit einer N. ventricosa nicht als intermediär beschreiben. Es macht ihnen vielleicht nicht sonderlich viel aus nachts nicht all zu viel Absenkung zu verspüren, doch wachsen sie allesamt mit kühlen Nächten besser.

Tagsüber dürftest du in einem Terrarium oder einem hellen Fensterplatz (zumind. im Sommer) locker deine 20°C bis 25°C haben.

Gruß,

Marco

PS: Wie beleuchtest du? Ich erwähnt es ja bereits und denke, dass du ja je nachdem wie viel Licht du hast, auch einen dauer kühlen Ort wie den Keller benutzen kannst und tagsüber mit der Beleuchtung heizen kannst.

Edited by Marco Ebert
Link to comment
Share on other sites

PS: Wie beleuchtest du? Ich erwähnt es ja bereits und denke, dass du ja je nachdem wie viel Licht du hast, auch einen dauer kühlen Ort wie den Keller benutzen kannst und tagsüber mit der Beleuchtung heizen kannst.

Die hier.

TCL 36Watt 6500K/2400 Lumen

Also, was wolltest du da noch mal rein setzen? :read: N. ventricosa x alata, N. ventricosa x khasiana, N. ventricosa x inermis?

Vorerst ja; wenn wir die aufmachen meines Terrariums gefällt und die Probe pflanzen sich gut weiter entwickeln werde ich evtl. auf umsteigen und ein neues Terrarium bauen :wub:

Am Tag wollte ich durch Licht + Heizung + Nebler die 'optimale' umgebungsverhältnisse für die Pflanzen aufbringen; am abend die Temperatur mit dem nebler, + schaltuhr :thumbsup:, senken.

Link to comment
Share on other sites

Marco Ebert

Lass den Nebler raus... das ist eigentlich nur ein Schönheitseffekt. Je nachdem wo das Terrarium steht kühlt es auch so runter. Zudem wird die RLF nachts auch so erhöht. Der Nebler hat eigentlich eben den Effekt die RLF zu erhöhen. In einem gewissen Maße erlangt man dadurch auch eine Abkühlung durch die Verdunstungskälte. Google einfach mal "Terrarium kühlen", da kommt ein BEitrag auf drosophyllum.com, dort ist das mit der Verdunstungskälte beschrieben. Dieser Effekt beläuft sich auch ein Minimum. Ich halte nichts von Neblern, sie fördern meines Erachtens die Gammelgefahr und haben sonst nur einen optischen Effekt. Die Verdunstungskälte geht nur bis zu einem gewissen Grad, daher solltest du sowieso eher in Lüfter investieren.

Gruß,

Marco

PS: Hast du mal nach Philips oder Osram T5 Lampen geschaut? Ich weiss grad nicht wie groß dein Terrarium ist, aber wenn du so eines der 60cm-Länge Klasse hast, dann reichen 2x 24W T5 auch sehr gut, dann noch Reflektoren dran und gut ist. Aber die Lampe ist leicht komisch...

Link to comment
Share on other sites

PS: Hast du mal nach Philips oder Osram T5 Lampen geschaut? Ich weiss grad nicht wie groß dein Terrarium ist, aber wenn du so eines der 60cm-Länge Klasse hast, dann reichen 2x 24W T5 auch sehr gut, dann noch Reflektoren dran und gut ist. Aber die Lampe ist leicht komisch...

60x45x60 LxBxH (noch nicht gekauft, alles besher erst in der planungsphase!)

Von Philips gabs zuviele, unübersichtliche Lampen, da verlor ich recht schnell den überblick.. also dachte ich; ich besorge mir gleich eine für Pflanzen!

@Marco wenn du mir aber einen gute alternative von Philips zeigst.. immer her damit :wub:

-cho

Link to comment
Share on other sites

Marco Ebert

Ich zeig dir ein Komplett-Set für unter 100€, das was taugt.

Gruß Marco

Hier mal ein paar Möglichkeiten:

- Glo T5 Lichtbalken 2 x 24W T-5 Beleuchtungsystem

- Osram Philips TL5 / T5 Leuchtstofflampe 24 Watt 865 (6500K)

- Osram Philips TL5 / T5 Leuchtstofflampe 24 Watt 840 (4000K)

ODER

- Hagen Glomat T5 2x24Watt

- Gleiches Leuchtmittel wie oben

- 2x T5 Reflektor 24W Aluminium Hochglanz

Beim letzten weiss ich nicht genau, ob die Reflektoren da mit der Halterung von dem EVG-Set zusammenpassen.

Du kannst aber auch mal beim "OWL T5 Aquarium Terrariumlicht"-Shop auf eBay schauen:

- T5 LEUCHTENBAUSATZ QTI Doppel EVG

- Leuchtmittel wie oben

- 2x T5 Reflektor 24W Aluminium Hochglanz

Das passt auf jeden Fall.

- T5 - 2 X 24 W ALULEUCHTBALKEN IP 67

- Wieder Leuchtmittel wie oben

- Die Reflektoren gegen 11€ Aufpreis, siehe T5 - 2 X 24 W ALULEUCHTBALKEN IP 67

SIND ALLE WASSERDICHT! Sollte es auf jeden Fall sein.

Edited by Marco Ebert
Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.