Jump to content

ist das eine Sarracenia?


FoTo50

Recommended Posts

Hallo allerseits

Erstmal danke euch für dieses grandiose Forum. Als Liebhaber dieser Pflanzen findet man hier wirklich eine geballte Ladung an Informationen.

Trotz umfangreichen Googeln und Stöbern in eurem Forum bin ich mir aber immer noch nicht ganz sicher, welche Pflanze ich da vor ca. 1 Monat "geerbt" habe. Anfangs hatte sie noch recht trockene kleine Blätter um die Knospe, die aber bald abgefallen sind.

Als Standort habe ich ihr ein sonniges Platzerl an unserem Gartenteich (leicht niedrigerer pH-Wert) gegönnt. Da steht der Topf immer ein bisserl im Wasser, ich hoffe, das paßt ihr so. Da wir im Winter reichlich Schnee und ordentliche Minusgrade bekommen, stellt sich die Frage, was mit ihr da passieren soll (noch ist der Winter zwar weit weg, aber vorab informieren schadet ja nicht ;-)). Meine VFF stelle ich im kühlen, aber frostsicheren Keller an ein Fenster, wo wenigstens hier und da ein bisserl Licht einfällt und bekommt in dieser Zeit wenig bis garkein Wasser dazu - nur feucht bleibt sie halt.

Ich hoffe, die beigefügten Bilder sind gut genug für eine Bestimmung.

Beste Grüße aus Tirol

FoTo50

post-2446-008944000 1279358999_thumb.jpg

post-2446-081405700 1279359001_thumb.jpg

post-2446-001097200 1279359005_thumb.jpg

post-2446-045837200 1279359006_thumb.jpg

post-2446-041574300 1279359008_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Trotz umfangreichen Googeln und Stöbern in eurem Forum bin ich mir aber immer noch nicht ganz sicher, welche Pflanze ich da vor ca. 1 Monat "geerbt" habe.

Sarracenia psittacina

Da wir im Winter reichlich Schnee und ordentliche Minusgrade bekommen, stellt sich die Frage, was mit ihr da passieren soll

Besser nicht draußen überwintern lassen, die kommen aus den wärmeren Gegenden der USA (Süd-Georgia, Nord-Florida, Mississippi-Delta) und sind nicht absolut winterhart, auch wenn sie den einen oder anderen Frost verkraften.

Link to comment
Share on other sites

Thomas Straubmüller

Sarracenia psittacina

Besser nicht draußen überwintern lassen, die kommen aus den wärmeren Gegenden der USA (Süd-Georgia, Nord-Florida, Mississippi-Delta) und sind nicht absolut winterhart, auch wenn sie den einen oder anderen Frost verkraften.

Absolut nicht winterhart ist falsch. Wie kommst Du zu dieser Aussage? Bücher, Internet oder eigene Erfahrungen?

Sarracenia psittacina überwintert bei mir seit 5 Jahren ohne Probleme im Moorbeet.

Dieses Jahr war sogar der erste Winter, wo ich nicht einmal mit Tannenreisig abgedeckt hatte.

Der Winter dieses Jahr war sehr lang und kalt, es hat trotzdem funktioniert!

Also ich sage raus damit, und zwar das ganze Jahr. Solange die Pflanze nicht nur im Topf steht!

Gruß Thomas

Link to comment
Share on other sites

Donnerwetter ... gerade mal ein bisserl bei euren Fotowettbewerben gestöbert und schon eine Antwort da! Danke für die flotte Antwort :laugh:

Wenn ich mir die Herkunft anschaue, dann ist das mit "winterhart" zumindest für meine Heimat doch eher relativ. Auf einer Seehöhe von 900m kann es schon mal vorkommen, daß es -15°C oder gar mehr bekommt, lange bevor der erste Schnee fällt. Danach wäre der Schnee ja eh ein Schutz.

Ich werde sie wohl eher - wie von Benjamin empfohlen - zu meiner Dionaea stellen. Aber erst wenn sich die ersten Frostanzeicheneinstellen - davor darf sie ausgiebig im Garten wuchern:-).

Beste Grüße

FoTo50

Link to comment
Share on other sites

Hallo allerseits!

Da das Thema bereits geklärt ist, kann ich dazu nichts mehr sagen, aber ich will meinen Kommentar zu zwei eurer Kommentar abgeben.

Absolut nicht winterhart ist falsch. Wie kommst Du zu dieser Aussage? Bücher, Internet oder eigene Erfahrungen?

Ich glaube, du hast dich einfach verlesen. Der Kommentar, auf den du dich beziehst, sieht folgendermaßen aus:

Besser nicht draußen überwintern lassen, die kommen aus den wärmeren Gegenden der USA (Süd-Georgia, Nord-Florida, Mississippi-Delta) und sind nicht absolut winterhart, auch wenn sie den einen oder anderen Frost verkraften.

jusch sagte nicht absolut winterhart, was du wohl verdreht als absolut nicht winterhart gelesen hast. Kann ja mal passieren^^

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Also wenn deine Pflanze einen guten Standort hat kann sie da das ganze Jahr bleiben. Ich habe ende april 2009 eine kleine S.psittacina gekauft, die nicht größer war als 12cm im Durchmesser. Sie konnte das ganze Jahr sich im Moorbeet einleben und hat den Winter 2009/2010 mit sehr langen Perioden und mit vielen Minusgraden von mindestens -15Grad.

Und ich muss sagen sie hat das alles problemlos überstanden, ohne Abdeckung oder irgendeinen Frostschutz.

Für mich ist S. psittacina winterhart.

Gruß Thomas

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.