Jump to content

bilddatenbank für carnivoren


synaptic

carnivoren-bilddatenbank für newbies  

31 members have voted

  1. 1. is die idee sinnvoll?

    • ja mach des
      20
    • nee lass ma, soll sich jeder selber suchen
      10
    • mir vollommen wayne was du da vorhast
      1


Recommended Posts

also bezugnehmend auf diesen thread hier:

dachte ich mir, dass es evtl sinnvoll ist eine reine bilddatenbank ins leben zu rufen.

denn man muss eigentlich immer den namen wissen, um an bilder zu kommen, aber umgekehrt gehts nicht- zumindest hab ich noch nix gefunden dazu

so kann man, als anfänger, anhand verschiedener bilder einigermaßen bestimmen wie der "neue kleine liebling" heisst.

gedacht sind zwei suchmodi

bildsuche und textsuche.

für die pflanzen-infos ist eine weiterleitung auf die fleischfressende-pflanzen.de-datenbank gedacht, da ich selber kein freund davon bin das gleiche system nochmal ins leben zu rufen und das rad neu zu erfinden.

bei der bildsuche gibt man also ne gattung an und bekommt 25,50,75 oder gar 100 bilder auf einmal gezeigt, aus denen man dann die vorauswahl treffen kann.

die bilder (bzw einträge) gezeigt und kommt dann auf eine detailseite, die einem dann mehrere bilder zeigt für verschiedene wuchsformen, fabintensitäten etc.

bei der textsuche bekommt man direkt namen gezeigt und mit einem kleinen popup das bild zur pflanze (sieht dann aus wie teilweise beim Carnivorous Plant Photo Finder )

Link to comment
Share on other sites

Ich habe für "nein" gestimmt, aber nicht weil ich der Meinung bin, dass sich das jeder selber suchen sollte, sondern weil ich es für problematisch halte.

Jemand mit 100 Karnivoren zuhause hat einen geschulten Blick und erkennt die kleinsten Feinheiten an denen man sie unterscheiden kann.

Aber für ein Leihen wird zb. sogut wie jedes Fettkraut gleich aussehen, da helfen auch keine 20 Fotos von Pflanzen die allesamt nur eine Nuance von einander unterscheidet.

Bei Drosera ist es die imense Anzahl von rund 200 verschiedenen Pflanzen, von denen sich die ein oder andere ebenfalls zum verwechseln ähnlich sehen.

Bei Nepenthes sind es die unzählen Baumarkt-Hybriden bei denen der Stammbaum wie bei Straßenkötern unbestimmbar ist.

Usw..

Ich verstehe deine Idee als Hilfe für Einsteiger und sogut wie alle Anfänger kaufen sich ihre ersten Exemplare im Baumarkt.. das dürfte auch die einzige Quelle sein, wo man unbeschriftete und unklassifizierte Karnivoren kaufen kann, das Spektrum an Arten geht dabei aber nicht weit aus einander. Ich denke die größte Hilfe für Neulinge wäre es, diese gängigen Baumarktarten mittels Foto aufzulisten, sodass sie sich für die Bestimmung ihre D.alicae nicht durch 199 Exoten wühlen müssen von denen rund 10 zum verwechseln ähnlich sehen.

Dazu kommt erschwerend der Zustand der Baumarktpflanzen. Jeder der bis 3 zählen kann, wird sich denken können, dass seine soeben gekaufte Pflanze nicht in der Blüte ihrer Jahre steht, sondern von der Zeit im Baumarkt eher kränklich ist. Fotos zeigen aber meistens Prachtexemplare und so muss sich ein Neuling versuchen vorzustellen wie seine Pflanze gesund und richtig ausgefärbt aussehen würde.

Versteh mich bitte nicht falsch! Ich finde deine Idee sehr gut und es würde bestimmt vielen Leuten helfen, aber so wie du das planst endet das vermutlich in wilder Spekulation. Vorallem wenn man seine Drosera mit irgendeiner queensland Drosera verwechselt o.ä. kann das mächtig schief gehen.

Naja.. ich wollte damit auch nur erleutern, dass meine Stimme für "Nein" nicht diese Aussage beinhaltet "soll sich jeder selber suchen, sondern eher sowas wie "denk doch noch mal drüber nach, ob du damit Neulingen wirklich am effektivsten hilfst."

Und vielleicht sehen die anderen das ja ganz anders als ich, immerhin bin ich der Skeptiker schlechthin :thumbsup:

liebe Grüße und viel Erfolg

Asto

Edited by Asto
Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen,

ich finde es eigentlich eine gute Idee, nur wer ist bereit diese ganze Arbeit auf sich zu nehmen? Ich denke es wäre auch ein gewisser Fortschritt für das Forum, wenn hier nicht die ganzen Themen mit Bestimmungs-Theorien aufgestellt werden.

Liebe Grüße,

Dominik

Link to comment
Share on other sites

programmieren würde ich das..

welche arbeiten siehst du sonst noch?

bilder.. da kann ich etliche selber machen und einige müsste ich auch von anderen usern bekommen, aber das is erst dann wichtig, wenn der grundstock steht!

für die lokale entwicklung würde ich selber bilder schiessen und ggf auch bei google n bissi was mopsen.

sobald dann alles funktioniert, werden die gemopsten pics gelöscht und die datenbank wird online gestellt.

dann eben liegts auch an den usern (zB hier aussm forum) gute, aussagekräftige bilder an mich zu senden, damit die eingestellt werden können.

ganz automatisch geht sowas nicht, weil man ja kontrollieren muss, ob ein drosera nich als utricula eingesandt wurde...

Link to comment
Share on other sites

ich finde die idee klasse, ich hätte nur nicht gedacht, dass jemand bereit ist, sich den - zweifellos - riesenhaufen arbeit zu machen.

von mir ein klares ja.

Link to comment
Share on other sites

ja dann such mal beim cpp nach nem bild, wenn du den namen der pflanze nicht weißt...

und ich bin ja wie bereits erwähnt ich bin ja eher ein freund von schlanken, benutzbaren webanwendungen!

der cpp is meiner meinung nach zwar umfangreich, aber bestenfalls geeignet um bilder von bekannten pflanzennamen zu finden. umgekehrt is ebbe.

ich werd mir die nächsten wochen mal ein paar mehr gedanken machen und evtl auch schon ein wenig entwicklen.

stecke zwar derzeit in einem projekt was recht umgfangreich ist, aber da braucht man ja auch mal etwas abwecshlung :laugh:

wundert euch also nicht, dass es ne weile dauern wird, bis die ersten ergebnisse kommen (hab ja noch meine tierschutzarbeit und meine eigenen 14 tiere zu bedienen)

und zur not.. im winter hat man ja eh nix zu tun, außer dahem zu hocken^^

Link to comment
Share on other sites

finds auch ne gute Idee.

Richtig toll wärs, wenn man auch anhand von einem Menü anhand von äußeren Eigenschaften, sich die entsprechenden Typen auflisten kann.

Also dass man sich durchklickt angefangen von Art (Schlauchpflanze, Sonnentau, Fettkraut,...) zu Blattfarbe (rot, grün,...) , Blattform (rund, länglich,...), evtl. Blütenfarbe usw.

und am Ende bekommt man dann eine Liste mit Pflanzen, auf die die Eigenschaften zutreffen, mit Fotos, dann ist die Bestimmung wohl kein Problem mehr.

Und die "Noobs" werden wohl eh zu 90% die im Baumarkt/Supermarkt vorhandenen Arten haben, wo die Auswahl auch nicht sooo groß ist...

Link to comment
Share on other sites

naja obi wird auch vom thomas carow bedient ;-)

und das mit den eigenschaften is an sich ne tolle idee, aber weil mir dazu zum beispiel derzeit noch übelst viel erfahrung fehlt, bräuchte ich da jemanden, der sich die mühe machen würde entsprechende merkmale aufzulisten..

meine idee wäre ja um ein vielfaches einfacher gehalten.

soweit ich weiß is ja nur die drosera eine mit entsprechend vielen pflanzen (über 200 arten oder?)

nen hybriden zu bestimmen is ja dann da noch ne andere sache^^

aber auch da sind eigentlich keine grenzen gesetzt. die frage ist lediglich wie umfangreich das gestaletet wird,...

wenn nicht genug "andrang" da is, bringt es nichts das zu filigran zu gestalten! es muss dazu also gesteigertes interesse vorhanden sein, um nutzen und aufwand zu gewährleisten

Link to comment
Share on other sites

soweit ich weiß is ja nur die drosera eine mit entsprechend vielen pflanzen (über 200 arten oder?)

Auch Nepenthes, Pinguicula und Utricularia sind Gattungen mit vielen Arten (bei vielen dieser Arten ist es auch schwierig anhand von Bildern die Art festzustellen.. Was das Projekt erschwert :sad:)

Link to comment
Share on other sites

naja erschwert is dabei relativ.. so ne datenbank juckt es nich ob 3 oder 300 einträge drin sind. so richtig merkt man erst ab mehreren tausend, dass der suchvorgang länger dauert.

was mich mehr interessiert sind die gründe derjenigen, die für "nein" gestimmt haben, außer asto hat ja niemand so richtig gesagt, dass er nein gestimmt hat und wieso.

und bei dem projekt ist halt der anfang dann letztlich alles..

also die grundlegende frage ist dann ob man das lieber so einfach macht, wie ich es gedacht habe oder eher wie torian es meint...(bei meiner variante bräuchte ich halt nur bilder, bei torians tatsächlich auch noch weiterführende informationen..

am anfang alles anständig zu machen erspart später updates und "verbesserungen"!

also wenn ihr wie die umfrage besagt wirklich interesse daran habt, dann wäre ich erfreut über weitere vorschläge und ich wäre des weiteren erfreut über leutz, die schon gut ahnung haben und mir sagen können, was dann da drin sein sollte.

ich brauch später bestimmt hilfe beim befüllen der datenbank sei es in form von exceltabellen oder sonstwie - jedoch ist das nichts was in absehbarerer zeit passiert, zuerst muss das konzept verfeinert werden.

dann bau ich die struktur der datenbank auf.

gibt es hier denn irgendwen, der ahnung von ERDs hat? damit ich später dann mal mein ERD vorzeigen kann ;-)

Link to comment
Share on other sites

Marco Ebert

Nicht die Menge macht es meines Erachtens. 100 Einträge, das ist für MySQL ein Klacks. Vielmehr brauchst du ein gescheites Programm, dass hier das richtige aussucht. Meine Kenntnisse mit MySQL reichen hier völlig aus, das Problem ist wie gesagt die Verwaltung. Da kann ich dir mit PHP leider nichtweiterhelfen, aber Java und C#, sei letzteres auch "winzigweich" (Microsoft) und von daher vielleicht etwas problematisch, weil nicht jeder Webspace es zur Verfügung stellt, beherrsche ich da wohl noch gut genug um eine solche Aufgabe zu lösen. Ich könnte mir gut vorstellen, da was zu machen, am besten wäre es wenn du mir dann nur sagst wie du es dir vorstellst.

Gruß,

Marco

Link to comment
Share on other sites

gibt es hier denn irgendwen, der ahnung von ERDs hat? damit ich später dann mal mein ERD vorzeigen kann ;-)

Ein wenig Ahnung ist vorhanden --> Ich hab in der Schule und im Ferialjob damit gearbeitet

Toll wäre es sicher, wenn verschiedene Merkmale ausgesucht werden können, und anhand der Eingaben mögliche Pflanzen gefunden werden. Jedoch denke ich, dass es einen enormen Aufwand darstellt die Datenbank mit den Merkmalen zu füllen und spätestens da wird es meiner Meinung nach Probleme geben (Ist auch auf fleischfressendepflanzen.de zu sehen.. Viele zum Teil in Kultur verbreitete Arten sind noch nicht eingetragen)..

Bei der einfachen Methode bin ich etwas skeptisch.. Auch jetzt kommt es schon vor, dass anhand von Fotos wild herumgeraten wird, obwohl wichtige Bestimmungsmerkmale (die viele noch nicht einmal kennen) nicht zu sehen sind *!

* Ich erinnere mich an die Bestimmung einer Pinguicula, bei der ausschlaggebend war, dass sich glaube ich auf der Unterseite bzw. auf der Mittelrippe Drüsen befinden! -> Solche Feinheiten auf einer Gesamaufnahme zu erkennen dürfte recht schwierig bis unmöglich sein.. Außerdem benötigt man zusätzlich das Wissen, wonach man suchen muss und ich denke, dass kaum ein Anfänger, der eine unbekannte Pflanze besitzt, bereits dieses Wissen mitbringt.

Gruß Matthias

Link to comment
Share on other sites

also bisher haben wir(also marco und ich) "nur" gattung, art, farbe, form - für die einfache bestimmung sollte da ja schon was möglich sein :)

wenn du noch mehr ideen hast für merkmale sag doch einfach bescheid, dann gucken wir mal was wir da einbauen können :)

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Marco Ebert

Nun, Matthias, welcher Anfänger hält eine solche Pflanze? Es ist uns wichtig mit dieser Datenbank die ganzen "Was ist das für eine Pflanze, die ich da aus dem Baumarkt habe?"-Fragen zu klären. Das ist unser vorläufiges Ziel, danach ist es nur eine Sache der Erweiterung und somit nicht all zu schwerz. Wichtig ist wie gesagt mal das Grundgerüst, in dem die Abläufe und die Verarbeitung der Daten behandelt werden.

Gruß,

Marco

Link to comment
Share on other sites

Tobias Kulig

Hallo,

an und für sich keine schlechte Idee, aber es gibt ja schon den Cpphotofinder, wie weiter oben schon erwähnt. Der ist ganz gut und brauchbar.

ABER:

Ich sehe da folgendes Problem: Ich habe damals ganz zufällig einige meiner eigenen Bilder und Pflanzen gefunden und dachte zuerst, da hat jemand meine Bilder geklaut. Aber mit den "Verlinkungen" wirds wohl erlaubt sein (rechtlich habe ich da gar keine Ahnung), aber das ist eigentlich nicht das Problem, das ich meine, sondern...

...es gibt jede Menge "falsch bestimmter" Pflanzen im Umlauf, die auch der eine oder andere zu Hause hat. Dann macht jemand ein Bild von seiner Pflanze, die nicht korrekt bestimmt ist und stellt sie irgendwo rein und irgendwann landet sie vielleicht in der Bilderdatenbank unter einem Artnamen. Dann ist dort ein Bild einer gesuchten Art, obwohl sie es nicht ist.

Werden die Pflanzen auf den Bildern von Bob eigentlich genauer angeschaut, bevor er seine Verlinkungen macht?

Beste Grüße

Tobias

Link to comment
Share on other sites

natürlich werden alle eingehenden bilder geprüft und das ganze ist derzeit nicht als automatisches system gedacht, sondern lediglich als datenbank für die abfragen.

Link to comment
Share on other sites

ich würde eher mit Bob Kontakt aufnehmen, um ihm eine Erweiterung seines CP-Photofinders vorzuschlagen. Da hast Du die umfassendste Sammlung und kannnst das ganze Teil noch komfortabler getalten. Wie Tobias schon erwähnt hat ist es nicht so einfach Carnivoren zu bestimmen und hier im gfp forum gibt man sich gar keine Mühe Carnivoren zu bestimmen wenn der Ursprung ungeklärt ist. Hier wird im Zweifel alles als Hybride bestimmt, was ich persönlich als ziemlich simpel empfinde obwohl es in vielen Fällen auch anders ginge.

Edited by Boris
Link to comment
Share on other sites

beim photofinder sieht es mir aber eher danach aus, dass er in seiner datenbank links zu anderen seiten speichert und ab und zu nen preview anbietet.

ich mein wenn se keiner bzw kaum einer bestimmen kann brauchen wir weder den cpp noch die db von fleischfressende-pflanzen.de, geschweige denn hier im forum zu fragen.

und es gibt doch auch sauviele hybriden, nur wer bestimmt die, wenn nich der eigene züchter?

ich bin, sobald ich meinen führerschein und nen auto hab auch bereit quer durch deutschland zu fahren, von züchter zu züchter und direkt fotos vor ort zu machen mit infos von den profis.

es gibt keine probleme, es gibt nur herausforderungen und wer aufhört besser sein zu wollen, wird aufhören gut zu sein!

Link to comment
Share on other sites

Rolf Zanchettin

Hallo,

mal abgesehen davon das meiner Meinung nach die Umsetzung dieses Projektes zwischen außerst schwierig und gänzlich unmachbar einzusielden ist (die Gründe dafür wurden schon auf der ersten Seite dargelegt), solltet ihr euch erstmal im klaren darüber sein welche Technologien ihr dazu einsetzen wollt.

Da kann ich dir mit PHP leider nichtweiterhelfen, aber Java und C#, sei letzteres auch "winzigweich" (Microsoft) und von daher vielleicht etwas problematisch, weil nicht jeder Webspace es zur Verfügung stellt, beherrsche ich da wohl noch gut genug um eine solche Aufgabe zu lösen

Ihr scheint ja noch nichtmal zu wissen ob die Informationen beispielsweise per Webservice, RIA oder einer Standalone-Anwendung zur Verfügung gestellt werden sollen. Desweiteren frage ich mich was du mit Java und C# in diesem Zusammenhang anfangen willst. Ein Serverhostingpaket inkl. Java oder ASP.Net kostet im Normalfall deutlich mehr als ein "Standard" Server inkl PHP/Mysql. Und keine Sorge - wenn du, wie du behauptest, Java und C# gut genug beherrschst um diese Aufgabe lösen zu können, dürfte dir das unter PHP auch keine größeren Probeme bereiten. ;-)

Viele Grüße

Rolf

Link to comment
Share on other sites

och rolf, der beitrag war nicht von mir und ich hab bereits geklärt, dass es mit php und mysql gelöst wird.

ich hab vor direkt xml-schnittstellen zu machen, falls irgendwann mal irgendwer sonst zugriff haben möchte. derzeit habe ich das so gemacht, dass man sich die suche auswählt (bildsuche/textsuche), dann wählt man die gattung (denn diese kennt man ja immer, die is ja selbst in baumärkten/gartencentern ausgewiesen) und dann wählt man entweder die art oder eben "art ist unbekannt".

dann bekommt man die bilder aus den entsprechenden verzeichnissen ausgelesen. bei art ist unbekannt bekommt man zB alle bilder aus dem hauptordner drosera angezeigt.

das ganze läuft bisher über ein paar ajaxfunktionen, sieht halt derzeit noch kacke aus, weil ich beim entwickeln keinen gesteigerten wert auf nen design lege.

aktuell ist des auch nur lokal bei mir aufm rechner zu finden und ich hab auch noch keine "richtigen" bilder drin, sondern einfach ein paar private beispiel-bilder reinkopiert.

aktuell steht die entwicklung, weil ich en üble magen-darm-grippe hab und nur minutenweise vorm desktop-pc hocke.. aktuell lieg ich mitm laptop im bett (ein hoch auf w-lan).

sobald ich da mehr vorweisen kann gibts auch gerne nen link per pn.

Link to comment
Share on other sites

Rolf Zanchettin

och rolf, der beitrag war nicht von mir und ich hab bereits geklärt, dass es mit php und mysql gelöst wird.

Ok, sorry das hab ich wohl überlesen.

sobald ich da mehr vorweisen kann gibts auch gerne nen link per pn.

Na dann bin ich schonmal gespannt ....

Viele Grüße

Rolf

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.