Jump to content

Nepenthes im Tontopf


G.A.S.

Recommended Posts

Hallo,

spricht eigentlich etwas dagegen, Karnivoren in einem Tontopf zu kultivieren?

Mir gefallen diese Tontöpfe recht gut.

Hier eine N. fusca.

post-2447-088364400 1281521056_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

eigentlich nicht^^ des einzige was du dann beachten muss ( wenn in dem topf unten kein loch ist) das sie nicht im anstau steht

Link to comment
Share on other sites

Hallo !

Bei bestimmten Arten spricht sogar etwas dafür, nämlich das kühlere Wurzelklima! Durch die Verdunstung an der gesamtem Topffläche (bei feuchtem Substrat und unglasierten Töpfen) wird das Substrat und damit auch die Pflanzenwurzeln gekühlt. Das mögen wohl v.a. Darlingtonia (wenn nicht im Moorbeet...) und Cephalotus (hab auch einen seit 1 3/4 Jahr in einem Tontopf, er blüht gerade, es scheint ihm also zu gefallen). Diese Verdunstung bringt natürlich einen größeren Wasservebrauch mit sich. Außerdem können solche Töpfe, wenn sie (fast) immer feucht sind, leicht außen schimmeln (also der Topf selber, nicht das Substrat), v.a. im Winter wenns dunkler und kühler ist. Man sollte die Töpfe vor der ersten Verwendung am Besten auch in Regenwasser oder dest. Wasser einlegen und gut damit spülen, um eventuelle Salzreste rauszubekommen (wicht v.a. bei salzempfindlichen Pflanzen).

VG

Thorsten

Link to comment
Share on other sites

Tontöpfe nehmen ja auch Wasser auf, deswegen dürftest du da weniger oft Giessen müssen...also denke ich zumindest.

Finde die normalen Plastiktöpfe aber irgendwie sauber/hygienischer...denke da immer so mit Horror an die weissen verkalkten Töpfe die man bei Bekannten immer so sieht :blink:

naja gut bei dest. Wasser dürfte das ja nicht passieren, aber ich weiss auch nicht ob sich da auf dauer nicht doch Stoffe aus dem Substrat oder sogar Mittel von z.B Insektenmitteln die man vielleicht nutzt, ablagern und dann wieder abgegeben werden.

Ach einfach machen und gut, zuviel Gedanken drüber machen ist wohl auch verkehrt :cool:

Gruß

Dirk

Link to comment
Share on other sites

Hallo !

Bei bestimmten Arten spricht sogar etwas dafür, nämlich das kühlere Wurzelklima! Durch die Verdunstung an der gesamtem Topffläche (bei feuchtem Substrat und unglasierten Töpfen) wird das Substrat und damit auch die Pflanzenwurzeln gekühlt. Das mögen wohl v.a. Darlingtonia (wenn nicht im Moorbeet...) und Cephalotus (hab auch einen seit 1 3/4 Jahr in einem Tontopf, er blüht gerade, es scheint ihm also zu gefallen). Außerdem können solche Töpfe, wenn sie (fast) immer feucht sind, leicht außen schimmeln (also der Topf selber, nicht das Substrat), v.a. im Winter wenns dunkler und kühler ist. Man sollte die Töpfe vor der ersten Verwendung am Besten auch in Regenwasser oder dest. Wasser einlegen und gut damit spülen, um eventuelle Salzreste rauszubekommen (wicht v.a. bei salzempfindlichen Pflanzen).

VG

Thorsten

Danke für euere Antworten.

Thorsten, das mit den schimmelnden Tontöpfen gibt mir aber zu denken. Schimmel kann ich im Terrarium garnicht gebrauchen.

Hattest Du an deinem Tontopf Schimmel?

Link to comment
Share on other sites

Hallo G.A.S. !

Ja, hab ich regelmäßig im Winter(soweit man bei 2 Wintern davon reden kann...). Der Topf steht bei mir am Ostfenster mit etwas Zusatzbekleuchtung und im "unterbrochenen Anstau" (soviel gießen, das Substrat gesättigt und noch etwas Wasser im Untersetzter ist, verbrauchen lassen und noch 3-4 Tage warten). Das war dieser weiße "Oberflächenschimmel", der auch manchmal auf dem Substrat bei wenig Licht und schlechter Lüftung auftritt. Ich hab ihn mit Chinosol-Lösung eingedämmt unds im Frühjahr (mehr Licht!) ist er jedesmal von allein komplett wieder weggegangen.

VG

Thorsten

Link to comment
Share on other sites

OK Thosten,

mein Terrarium steht am Südfenster zusätzlich mit 4 x 39 Watt T5 Beleuchtung.

Dann stelle ich mal auch noch die Heliamphora heterodoxa x minor in ein schönes Tongefäß.

Mal abwarten wie sich das entwickelt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo !

Marci, das denke ich nicht, da ich im Sommer sogar mehr gieße (u. damit der Topf selbst auch feuchter ist-sollte eigentlich Schimmel fördern), dann aber kein Problem mit Schimmel habe. Ansonsten steht die Pflanze immer am gleichen Platz, bekommt also je nach Jahreszeit mehr oder weniger Licht und Wärme.

VG

Thorsten

Link to comment
Share on other sites

Tontöpfe nehmen ja auch Wasser auf, deswegen dürftest du da weniger oft Giessen müssen...also denke ich zumindest.

Das Gegenteil ist der Fall. Durch die oben angesprochene verdunstung des Tontopf´s, muss man sogar öfter giesen.

Lg, Eva

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.