Jump to content

Kaffee, geiles Zeug ...


Icarus

Recommended Posts

um Nepenthes zu düngen. Nun zum 2. mal nach 6 Monaten habe ich meine Nepenthessammlung mit Kaffee gedüngt. Die Auswirkungen seht ihr hier beispielhaft :). Nepenthes rafflesiana, aktuelle Kanne um einiges größer mit besserer typischer Charakteristik. Das neue Blatt, welches man hier leider nur schlecht sieht, ist von der Fläche fast doppelt so groß. Ich bin gespannt wie die Kanne dazu wird! Und eine kleine Nepenthes veitchii, die nicht so richtig wachsen wollte scheint sich jetzt doch auch mehr anzustrengen. Den Blattgrößenunterschied seht ihr ja.

Grüße Ica

nrafflesiana09102.jpg

nrafflesiana09103.jpg

nrafflesiana0910.jpg

terra0910.jpg

Link to comment
Share on other sites

hui nice :thumbsup:

Also von Milchdüngung hab ich ja schon mal was gehört, aber Kaffee?

Biste sicher dass es am Kaffee lag?

Link to comment
Share on other sites

Hi!

Also von Milchdüngung hab ich ja schon mal was gehört, aber Kaffee?

Biste sicher dass es am Kaffee lag?

Ja Kaffee ist durchaus eine Methode zum Düngen. Das Vorgehen ist altbewährt und im CPUK Forum findet man einige Treads zu den Erfolgen.

Gruß Christian

Link to comment
Share on other sites

Hahahaha :laughing:

Meine Mutter düngt die Blumen auf unserem Balkon auch mit Kaffe und das funktioniert gut!

Die Geranien (ich glaube das die so heissen) haben bis in den Winter geblüht!

Link to comment
Share on other sites

Wie geil ist das denn !

wenn du den Wachstumserfolg prozentual ausdrücken müsstest, welchen Wert würdest du beschreiben ?

Und kann man jede kaffeesorte nehmen (ich nehme an Pulverkaffee ) ?

Wieviel nimmst du und wie setzt du es denPflanzen bei ?

von der rafflesiana bin ich beeindruckt ! :blink:

Link to comment
Share on other sites

Wie geil ist das denn !

wenn du den Wachstumserfolg prozentual ausdrücken müsstest, welchen Wert würdest du beschreiben ?

Und kann man jede kaffeesorte nehmen (ich nehme an Pulverkaffee ) ?

Wieviel nimmst du und wie setzt du es denPflanzen bei ?

von der rafflesiana bin ich beeindruckt ! :blink:

Naja das was im Filter der Kaffemaschine übrig beibt kannst du der Erde beimischen .

So macht das jedenfalls meine Mutter :laugh:

Link to comment
Share on other sites

Ist meines Erachtens zwar einerseits sicherlich erfolgsversprechend, andererseits: Der Kaffeesatz bleibt drin und die Maschine würde ich auch net mit Regenwasser füllen. Da dünge ich lieber mit Milch, wenn man das nicht übertreibt (ein bisschen zu viel Milch in die Kanne und sie verdaut es vllt. noch und stirbt dann oder stirbt gleich).

Gruß,

Marco

Link to comment
Share on other sites

Ich wäre vorsichtig damit den Kaffeesatz zu verwenden. Dazu gibt es noch keine Beschreibungen wie sich das auf die Pflanzen auswirkt, nachher ist das Substrat zu nährstoffreich und die Pflanzen gehen ein. Kaffeedüngung ist auch nicht für alle Carnivoren geeignet! Pinguicula und ich glaube Drosera reagieren nicht gut darauf. Ich hab mir alle Threads diesbezüglich im CPUK Forum durchgelesen und dünge so wie dort beschrieben alle 6 Monate. Einfach normalen Kaffee aufbrühen (ja, Pulver) und abkühlen lassen. Dann die Töpfe einmal damit durchtränken und fertig. Ich meine gelesen zu haben dass jemand im CPUK Forum das monatlich macht, allerdings hab ich da noch so meine bedenken. Gerade seltenere Nepenthes sind ja nicht leicht und billig zu ersetzen. Mit alle 6 Monate seid ihr definitiv auf der sicheren Seite.

edit: wenn ihr kein Regenwasser in die Maschine kippen wollt, türkisch aufbrühen tuts auch.

Edited by Icarus
Link to comment
Share on other sites

bringt diese Düngung auch was, wenn sie öfters mal Insekten bekommen? Dass sich Terrarium-Nepenthes darüber freuen können, kann ich mir ja vorstellen, aber gibt es auch bei "Freiland" - Haltung (offenes Terrarium, Fensterbank,...), wo sie ab und zu ne Fliege bekommen auch Wachstumsvorteile?

Link to comment
Share on other sites

Ich wäre vorsichtig damit den Kaffeesatz zu verwenden. Dazu gibt es noch keine Beschreibungen wie sich das auf die Pflanzen auswirkt, nachher ist das Substrat zu nährstoffreich und die Pflanzen gehen ein. Kaffeedüngung ist auch nicht für alle Carnivoren geeignet! Pinguicula und ich glaube Drosera reagieren nicht gut darauf. Ich hab mir alle Threads diesbezüglich im CPUK Forum durchgelesen und dünge so wie dort beschrieben alle 6 Monate. Einfach normalen Kaffee aufbrühen (ja, Pulver) und abkühlen lassen. Dann die Töpfe einmal damit durchtränken und fertig. Ich meine gelesen zu haben dass jemand im CPUK Forum das monatlich macht, allerdings hab ich da noch so meine bedenken. Gerade seltenere Nepenthes sind ja nicht leicht und billig zu ersetzen. Mit alle 6 Monate seid ihr definitiv auf der sicheren Seite.

edit: wenn ihr kein Regenwasser in die Maschine kippen wollt, türkisch aufbrühen tuts auch.

Hi Icarus,

in welchem verhältnis brühst du denn den kaffee auf und wieviel gießt du dann alles halbe Jahr ?

Ist meines Erachtens zwar einerseits sicherlich erfolgsversprechend, andererseits: Der Kaffeesatz bleibt drin und die Maschine würde ich auch net mit Regenwasser füllen. Da dünge ich lieber mit Milch, wenn man das nicht übertreibt (ein bisschen zu viel Milch in die Kanne und sie verdaut es vllt. noch und stirbt dann oder stirbt gleich).

Gruß,

Marco

Hallo marco,

warum sollte man eine Kaffeemaschiene denn nicht mit destillierten oder regenwasser (sauberes ) füllen ?

Link to comment
Share on other sites

Ich füttere meine Terrarienpflanzen auch mit Insekten, also sollte es bei Freilandpflanzen auch funktionieren. Gibt auch wie gesagt genügend Beispiele im CPUK Forum. Insektendüngung bringt definitiv auch was!

Ich hab beim letzten mal einfach 2 Esslöffel Kaffeepulver genommen und in eine Kaffeetasse gepackt, heißes Wasser drauf und stehen lassen. dann einfach die Töpfe damit gießen solang bis der Kaffee unten wieder austritt. Das hab ich paar mal gemacht bei allen Pflanzen.

Link to comment
Share on other sites

Moin,

geht dafür jeder kaffee

oder

sollte es ein bestimmter sein?

moin moin, die Frage hab ich auch schon gestellt...aber es wäre logisch wenn alle gängigen normalen Sorten funktionieren

( kein Schoko-Stracciatella-Vanille sonsiges Zaubergedönst ) :):

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

geht dafür jeder kaffee

oder

sollte es ein bestimmter sein?

natürlich muss es ein ganz bestimmter sein. Und zwar der hier: Kopi Luwak

Nur mit dem werden die Pflanzen binnen 24 Stunden bis an die Decke wachsen!

Ach und um weitere Irritationen zu vermeiden, erkläre ich nochmal kurz das richtige Vorgehen!

Also Ihr malt den Kaffee und nehmt ihn dann mit einem Löffel geschnitzt aus dem Knochen eines weißen Wales und gebt ihn in ein Gefäß. Achtet allerdings darauf das dieses Gefäß nicht weiß ist!

So dann kocht ihr Wasser auf und springt so lange bis es kocht auf einem Bein und dreht euch dabei um die eigene Achse. Jetzt ist es fast geschafft! Nur noch den Kaffee übergießen und sich schonmal nackt ausziehen.

Denn sobald der Kaffee zu ziehen beginnt müsst ihr euch vor eurer Haustür in die Kranichstellung bringen und dort etwas 15 Minuten verharren. Wenn euch dann die Polizei noch nicht verhaftet hat, könnt ihr eure Pflanzen gießen und werdet am nächsten Tag im Dschungel erwachen.

Jetzt mal im Ernst! Wo ist denn die Lust am Experimentieren hin? Und hat der logische Menschenverstand Urlaub.

Leute ich sag es ja öfter, aber für euch gern auch nochmal.

Unser Hobby besteht viel aus probieren, verbessern, verändern und leider auch manchmal Enttäuschungen.

Die gehören aber nun einmal dazu! Wer eine rundum Betreuung will, sollte schön all inklusive nach Malle fliegen.

Ohne etwas neues Auszuprobieren wäre mir das Hobby schon lange zu langweilig geworden...

Entschuldigt falls es etwas übertrieben war.

LG Marcus

Link to comment
Share on other sites

Marcus, die Kopi Luwac Theorie ist nicht mal so abwägig. Wenn die lowiis sich schon in die Kanne kacken lassen, wieso dann nicht auch mit sowas gießen?

Gruß,

Marco

PS: Bei mir kam die Polizei erst nach dem ich gegossen hatte, die mussten noch ihr "In Einsatz"-Ritual abziehen, das beinhaltet im Süden hier bei mir glaube ich auch exhibitionistische Züge.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

natürlich muss es ein ganz bestimmter sein. Und zwar der hier: Kopi Luwak

Nur mit dem werden die Pflanzen binnen 24 Stunden bis an die Decke wachsen!

Ach und um weitere Irritationen zu vermeiden, erkläre ich nochmal kurz das richtige Vorgehen!

Also Ihr malt den Kaffee und nehmt ihn dann mit einem Löffel geschnitzt aus dem Knochen eines weißen Wales und gebt ihn in ein Gefäß. Achtet allerdings darauf das dieses Gefäß nicht weiß ist!

So dann kocht ihr Wasser auf und springt so lange bis es kocht auf einem Bein und dreht euch dabei um die eigene Achse. Jetzt ist es fast geschafft! Nur noch den Kaffee übergießen und sich schonmal nackt ausziehen.

Denn sobald der Kaffee zu ziehen beginnt müsst ihr euch vor eurer Haustür in die Kranichstellung bringen und dort etwas 15 Minuten verharren. Wenn euch dann die Polizei noch nicht verhaftet hat, könnt ihr eure Pflanzen gießen und werdet am nächsten Tag im Dschungel erwachen.

Jetzt mal im Ernst! Wo ist denn die Lust am Experimentieren hin? Und hat der logische Menschenverstand Urlaub.

Leute ich sag es ja öfter, aber für euch gern auch nochmal.

Unser Hobby besteht viel aus probieren, verbessern, verändern und leider auch manchmal Enttäuschungen.

Die gehören aber nun einmal dazu! Wer eine rundum Betreuung will, sollte schön all inklusive nach Malle fliegen.

Ohne etwas neues Auszuprobieren wäre mir das Hobby schon lange zu langweilig geworden...

Entschuldigt falls es etwas übertrieben war.

LG Marcus

da hat jemand wohl gute laune heute ;)

grundlegend magst du ja recht haben, wenn jeder ne detaillierte anleitung zu allen möglichen verbesserungen und wundermitteln in der hand hält, fällt das experimentieren, der spass und damit verbundene lösungsansätze und verbesserungsvorschläge weg, jedoch möchten die wenigsten das risiko eingehen seine geliebten ( seltenen ) nepenthes dauerhafter Substratanreicherung oder sonstigen schweren kulturfehlern durch falschanwendung der hier gebotenen tipps aufs spiel setzen !

Ich kann beide seiten bestens verstehen ( bin eher der der auf nummer sicher geht ) ;)

Link to comment
Share on other sites

ach ja und wenn ihr den 35 € kaffee mit fledermausgunano anreichert und diese mischung bei euch in en garten kippt habt ihr innerhalb von 6 stunden n 100qm luxusbaumhaus mit 65 zoll led fernseher der eure nepenthes durch schallwellen derart wuchsoptimiert, das eure ungeliebten nachbarn wie zombies in eure neuen 3 mneter hohen kannen klettern^^^^ :laugh:

Link to comment
Share on other sites

leute kriegt euch mal wieder ein. Ich verwende ganz normalen vorgemalenen schwarzen Kaffee. Es gibt meines Wissens noch keine wissenschaftliche Arbeit die analysiert, welche Inhaltsstoffe das verbesserte Wachstum erzielen - also kann ich nicht sagen, ob Koffein notwendig ist oder nicht.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

also koffeinhaltiger Kaffe wird nötig sein, da im Koffein Stickstoffe enthalten sind. Und Stickstoff fördert nun mal das Wachstum der Pflanzen.

Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass man mit handelsüblichen Düngemitteln (z.B. Wuxal)und bei richtiger Anwendung, deutlich bessere Erfolge erzielt als mit der Kaffemethode.

Wenn ich meine Pflanzen von Hand besprühe gebe ich ca. einen Fingerhut voll Dünger auf 10L Wasser.

Bin zwar ein Düngemuffel, aber ich versuche dabei eine Regelmäßigkeit von 10-14 Tagen einzuhalten.

Ab und zu gebe ich auch einen Schuss Dünger ins Gießwasser (selbe Dosierung), aber nur sehr sehr selten.

Gruß,

Robert

Link to comment
Share on other sites

ach ja und wenn ihr den 35 € kaffee mit fledermausgunano anreichert und diese mischung bei euch in en garten kippt habt ihr innerhalb von 6 stunden n 100qm luxusbaumhaus mit 65 zoll led fernseher der eure nepenthes durch schallwellen derart wuchsoptimiert, das eure ungeliebten nachbarn wie zombies in eure neuen 3 mneter hohen kannen klettern^^^^ :laugh:

Mach einen Horrorfilm draus!!!!!!

:laugh:

Gruss KevinL...

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich verwende nur Wuxal "universal", zwar nciht ganz billig aber damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht.

Gruß,

Robert

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte es gestern im IRC-Chat mit Boris über EMs (effektive Mikroorganismen). Wäre cool wenn du, Boris, wenn du das mal liest, mehr dazu berichten würdest, vor allem Kosten und Anwendung eben. Du erwähntest im Chat glaube ich auch, dass du damit u.A. auch die größte aus Samen gezogene N. bokorensis eines bestimmten Züchters hättest.

Gruß,

Marco

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.