Jump to content

Utricularia wie aufbewahren?


Jakob J.

Recommended Posts

Hallo,

wie trennt ihr eure Utricularias? Damit sie sich nicht vermischen oder hybridisieren?

Für die kurzblütigen Arten dürften da ja 500 ml Feinkostbecher reichen, aber für die größeren?

Grüße,

Jakob

Link to comment
Share on other sites

Hallo Jakob,

ich bin nicht ganz sicher ob ich deine Frage richtig verstehe, meinst du Utricularia, die zusammen in einem Terrarium ausgepflanzt sind?

Die wirst du sehr schwer trennen können, es sei denn, du hast sie in vollständig geschlossenen oder sehr, sehr tiefen Töpfen, die am besten noch 1 cm über die Substratoberfläche herausragen. Meine U. sandersonii zB 'angelt' regelmässig mit ihren Wurzeln nach den nebenstehenden Töpfen.

Wenn es um Pflanzen geht, die nur nebeneinander, aber in eigenen Töpfen stehen, da sollte es ausreichen, das Substrat nur bis ca 1cm unter den Rand zu füllen.

Spontane Hybridisierung musst du vermutlich nicht befürchten, ich kann mir nicht vorstellen, dass es in unseren Breiten genügend passende Bestäuberinsekten gibt, dass die mal eben so in einem Terra vorbeischauen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Jakob,

bei der Hybridisierung würde ich mir auch nicht so richtig Sorgen machen. Generell bei der Verbreitung durch Samen hingegen schon, sofern Du bestimmte Arten in Kultur hast, die sich gut über Samen ausbreiten. U. bisquamata und U. subulata sind sicher diejenigen, die dabei als erstes zu nennen sind. Es gibt aber auch weitere.

Die Verbreitung durch Samen in andere Töpfe kannst Du nur dann wirklich wirkungsvoll verhindern, wenn Du die Samenkapslen vor der Reife entfernst. Auf die Dauer ist das aber eine ganz ordentliche Aufgabe.

Die Utricularien sind aber durchaus recht wüchsig und können auch auf anderem Weg in neue Töpfe gelangen. Dabei ist ihnen oft jede Möglichkeit recht, also über den Topfrand hinein in den Nachbartopf, oder eben auch unten durch die Be(oder Ent-)wässerungslöcher und von da aus ab zum Nachbarn. Ersteres lässt sich einigermaßen im Griff halten, wie schon oben beschrieben: den Topf bis max. 1 cm unter den Rand mit Substrat befüllen, 2 cm wären sicherer, wenn Du nicht ständig kontrollieren kannst oder willst.

Bleibt noch der Weg "unten rum": dafür habe ich leider keine einfache Lösung. Gelegentliches Herausnehmen der Töpfe und Entfernen alles dessen, was unten aus dem Topf herauswächst, ist meine aktuelle Lösung.

Viele Grüße

Dieter

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.