Jump to content

Nepenthes stirbt?


Göttinger

Recommended Posts

Hallo liebe User!

Ich ignoriere mal sehr frech die FAQ und texte euch direkt mein Problem!

Und zwar habe ich seit August eine Nepenthes erworben, diese wächst zwar, aber die Kannen beginnen von oben nach Unten zu vertrocknen. Lektüre habe ich erworben, allerdings erst nach dem Kauf der Pflanze.

Ich habe die Pflanze im Bad, am Fenster. Hell ist es dort, nur langsam wird es ihr zu kalt, schätze ich!

Leider habe ich momentan beruflich wie familiär recht viel um die Ohren, sodass ich lieber einen netten Menschen mit der weiteren Pflege betrauen würde. Deswegen umgehe ich auch das "schlau-lesen" per FAQ!

Das Problem ist eben, ich möchte die Pflanze ungern entsorgen, gerade weil sie am Blattwerk eher einen zufriedenen Eindruck macht, was ich jedenfalls als Laie so beurteilen kann.

Sie ist recht gut gewachsen! Es sind, wie man sieht 2Pflanzen in einem "Topf"!

Zuerst wollte ich einen Vernebler besorgen(siehe bitte hier, eben nur ohne die lästigen LED-Lichterlein!), aber ich meine fast, die Luffeuchte reicht durch mehrmaliges Duschen aus!????

Eher die Wärme, die ihr fehlt.

Nuja, ich will euch noch ein paar Bilder liefern!

dsc009447hvm.jpg dsc009450hjy.jpg dsc009463fwo.jpg dsc009474hsv.jpg dsc00948jgdb.jpg dsc00949cimg.jpg

Die Streichholzschachtel dient nur dazu, die Größe der Pflanze besser einzuschätzen zu können!

Wer die Pflanze haben möchte, ich habe keine finanziellen Interessen, ich will nur das sie weiter lebt!

Klar würde ich sie gerne in unserem Bad weiter beherbergen, habe aber Bedenken, das ich scheitere und ihren Tod eher "fördere"!

Wenn ich sie im Wohnzimmer unterbringe, fehlt die Luftfeuchtigkeit, aber die Wärme stimmt, im Bad umgekehrt!

Was tun also?

Link to comment
Share on other sites

Mike Schumacher

Stell sie ins Wohnzimmer, sie wird zwar evtl. im Winter ihre Kannen verlieren und keine neuen bilden aber im Frühjahr sollte sie wieder loslegen. Aber häng sie nicht direkt ber die Heizung.

Licht ist bei Nepenthes wichtiger als LF zumindest bei Hybriden.

Meine stehen im Schlafzimmer auf der Fensterbank und haben trotz des bescheidenen Sommers fleissig Kannen gebildet. Vorraussetzung Süd bzw. SüdWest Fenster.

Also kein Grund dich von deinem Liebling zu trennen. :)

Edited by Mike Schumacher
Link to comment
Share on other sites

Stefan Kohler

Es könnte auch ganz einfach am Unzug liegen, Nepenthes haben manchmal recht lange, bis sie sich an die neue Umgebung 'gewöhnt' haben. Als ich mir eine neue N. ventrata im Baumarkt kaufte hielt sie sich erst auch recht gut und hat dann aber bald mal die Kannen verloren. Jetzt geht es ihr wieder gut wie eh und je (ich hoffe sogar noch ein bisschen besser als im Baumarkt ;) )

Wenn die Pflanze genügend Licht hat sollte sie sich eigentlich wieder erholen.

Achte aber darauf, nur mit Regenwasser zu giessen und wenn du sie noch nicht umgetopft hast, könnte Dünger im Substrath sein (auch im Baumarkt gibts nicht nur Experten :sad: )

Edited by Stefan Kohler
Link to comment
Share on other sites

*hust*

Wenn du die FAQ gelesen hättest, hättest du dir viel Arbeit beim Schreiben deines Beitrags gespart. Dort steht nämlich, dass Kannen ganz von alleine und natürlich absterben. Höhere LF brauchst du bei N. xventrata nicht, die hält sogar im Extremfall 40%LF aus und wächst noch.... Gegen Temperaturschwankungen ist sie auch relativ unempfindlich. Nur frieren sollte es halt nicht.

Edited by marci
Link to comment
Share on other sites

Höhere LF brauchst du bei N. xventrata nicht

Ist es denn eine xventrata?

Auf dem "Beipackzettel" ist nur der "Hauptname" vermerkt.

Auch schon vor euren Antworten habe ich mich durch einen anderen Thread hier leiten lassen und habe die Pflanze an ein Südfenster (Wohnzimmer"gehangen, bei wolkenlosem Himmel bekommt sie so sicher mehr als 3-4Stunden Sonne satt! Das es direkte Sonne ist, macht nix? Müssen die Kannen auch in der Sonne sein, oder doch besser gar nicht?

Habe im Buch gelesen, das die Pflanze mit Hilfe von Bakterien die Insekten zersetzt um die Nährstoffe für sich nutzbar zu machen, muss ich nun Angst haben, das meine 9 Monate alte (junge) Tochter die Kannen in die Finger bekommt?

Aber jedenfalls danke ich erst einmal für die Antworten.

Die FAQ ziehe ich mir morgen mal zu Gemüt, versprochen. Sicher hätte ich mir das schreiben sparen können, aber davon lebt ein Forum nunmal.

Edited by Göttinger
Link to comment
Share on other sites

Habe im Buch gelesen, das die Pflanze mit Hilfe von Bakterien die Insekten zersetzt um die Nährstoffe für sich nutzbar zu machen, muss ich nun Angst haben, das meine 9 Monate alte (junge) Tochter die Kannen in die Finger bekommt?

Hallo,

spontan fällt mir nur N. ampullaria ein, die hauptsächlich mittels Bakterien verdaut (oder zumindest im Verdacht steht). Nepenthes produzieren in der Regel selber Verdauungsenzyme. Eine reichlich mit Insektenresten und Verdauungsrückständen gefüllte Kanne würde ich auch nicht als Kleinkindnahrung empfehlen, im Innenbereich wird dies aber kaum der Fall sein.

Link to comment
Share on other sites

Also in den FAQ steht auch, dass die Kannen beispielsweise ungefährlich sind. Dass die Kannenpflanzen ausschließlich Bakterien verwenden ist ohnehin falsch: Die Pflanzen bilden eine Vielzahl an Enzymen, soweit ich weiß sogar die meisten von allen Gattungen.

In den Tropen spühlen sich Eingeborene mit ihrem Saft die Augen aus oder trinken den Verdauungssaft. Ich glaube deiner Tochter wird nichts passieren.

Ich glaube auch, dass eher Licht und Temperatur ausschlaggebend sind: 3-4 Stunden direkte Sonne werden ihr gut tun, jetzt im Winter wird sie sich eh nicht verbrennen und im Frühjahr kann sie sich langsam (und natürlich) wieder an direktes Licht gewöhnen. Dünger im Substrat ist, soweit ich weiß, eher förderlich fürs Wachstum und sorgt eigentlich nur dafür, dass die Pflanze keine Kannen mehr bildet, weil sie auf viel einfachere Art an Nährstoffe kommt.

Ich würde noch kontrollieren, ob deine Pflanze in allen Kannen Flüssigkeit hat, ich habe mir mal für 2,99 € im Sonerpostenmarkt eine riesige Nepenthes bekommen, bloß war sie wirklich nicht in gutem Zustand, z.B. war die Verdauungsflüssigkeit verschüttet worden. Die Deckel der Kannen sind kurzer Hand zusammengeschrumpelt. Als ich das bemerkte, habe ich sie einfach ein wenig mit Regenwasser aufgefüllt und eine Stunde später sah sie aus wie neu.

Ich würde sie an deiner Stelle nicht abgeben,auf den Bildern ist auch zu sehen, dass sie bereits dabei ist, eine weitere Kanne zu bilden und mit gesundem Blattwerk ist sie, wie es das Adjektiv bereits andeutet, gesund.

LG

P.S. Jetzt ist mir Torsten in meinem eifrigem Getippe glatt zuvor gekommen ;)

Edited by Brathirn
Link to comment
Share on other sites

Naja, die ca. 1cm kleine Kanne ist seit dem Kauf an der Pflanze, bildet sich aber scheinbar nicht weiter aus!

An den neuen Blättern die sie seit dem Kauf ausgetrieben hat, sind zwar schon erkennbare-Minni-Kannen, aber nur 1-2mm groß!

Link to comment
Share on other sites

Gordon Shumway

Hallo!

Meine x ventrata hat auch Jahre lang ohne auch nur eine einzige Kanne zu bilden vor sich hingewuchert.

Kaputtzukriegen ist die eigentlich kaum, außer durch monatelange Staunässe mit Leitungswasser oder Schnee bzw. Frost (:

Aber selbst danach hat sie immer wieder die Kurve gekriegt!

Wird btw trotzdem Zeit, dass ich sie wieder rein hole für dieses Jahr...

Ich habe vor Kurzem das Substrat gewechselt und ihr mehr Licht gegönnt, seit dem fängt sie wieder an, Kannen auszubilden.

Zum Ausspülen benutzen die Eingeborenen aber auch nur die sterile Kannenflüssigkeit in noch jungen, ungeöffneten Kannen.

Ausspülen der Augen mit der Flüssigkeit von bereits erfolgreich insektenfangenden Kannen sollte man vermutlich tunlichst vermeiden!

MfG,

Gordon

Edited by Gordon Shumway
Link to comment
Share on other sites

pack sie weg vom milchglasfenster, hab das auch mal probiert, ist für die Kannenbildung aber echt nicht förderlich. Du hast sie wahrscheinlich wegen der Luftfeuchte ins Badezimmer gepackt oder? Such dir lieber einen Platz mit mehr Licht und weniger Luftfeuchte, ein Untersetzer mit Wasser reicht.

grüße!

Link to comment
Share on other sites

Sie hängt schon am Südfenster im Wohnzimmer!

Regenwasser kann ich nicht sammeln, habe gelesen, mann könne auch destilliertes nehmen?

Link to comment
Share on other sites

Ja, destilliertes Wasser ist ok. Du kannst es auch mit Leitungswasser strecken (9 Teile destilliertes, 1 Teil Leitungswasser).

Liebe Grüße

Eve

Link to comment
Share on other sites

Dann mische das destillierte Wasser sicherheitshalber nicht. Das Leitungswasser in meiner Gegend hat eine Härte zwischen 6 und 11 - je nach Jahreszeit. Du kannst beim Wasserwerk auch nachfragen, welche Härte das Wasser hat. Aber wie geschrieben, mit destilliertem Wasser bist Du auf der sicheren Seite.

Liebe Grüße

Eve

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Hallo Göttinger,

deine Nepenthes x ventrata sieht gut aus und Du wirst dann sehen, daß bei guten Lichtverhältnissen die Kannen schön rot werden.

Link to comment
Share on other sites

Ja geht doch mit deiner Pflanze.

Ist halt völlig normal das sie im Winter bei den kurzen Tagen keine Kannen mehr bildet.

Ich habe meine diesen Winter versuchsweise mal mit einer 23W ESL beleuchtet. Viel hat es nicht gebracht ausser das die Kannen aus dem Sommer weitaus langsamer absterben und sich eine Kanne bislang gebildet hat und eine 2te gerade am werden ist. Also immerhin besser als letzten Winter wo alle Kannen eingegangen sind und keine neuen gebildet wurde.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Denis,

wird dich bestimmt interessieren.

Über der N.-x ventrata habe ich auch eine 23Watt ESL hängen. Mit dem gleichen Ergebniswie bei dir, eine neue Kanne, eine im werden und noch die meisten Kannen vom Sommer.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Sascha Hennecke

Hallo Göttinger,

ein Foto währe vielleicht nicht schlecht.

Meine irgendwo mal gelesen bzw. gehört zu haben dass es wohl zur anlockung der Beute dienen soll. Aber 100% sicher bin ich mir da jetzt auch nicht mehr. Lasse mich gerne in der hinsicht belehren wenn es jemand genauer weiß.

Gruß Sascha

Link to comment
Share on other sites

Meine irgendwo mal gelesen bzw. gehört zu haben dass es wohl zur anlockung der Beute dienen soll.

Hab ich Dir damals im Auto gesagt, wo wir durch den Harz gefahren sind (Ping-Ausflug). :laugh: Stimmt also ;)

Grüße

Chrissi

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

So, mal wieder ich mit meinem Schützling!

Die Pflanze wächst nach wie vor zügig, nur leider bekommt sie im unteren Teil der Pflanze hellgelbe Blätter. Abgestorben sind sie wohl noch nicht, aber das entwickelt sich immer mehr ins unansehnliche.

Was könnte der Grund sein. Sprühe die Pflanze des öfteren mit destilliertem Wasser an, gieße auch nur mit diesem Wasser. Kein Dünger, Standort Südfenster...

Sorry, Bilder vergessen:

http://img690.imageshack.us/slideshow/webplayer.php?id=img6790k.jpg

Edited by Göttinger
Link to comment
Share on other sites

Tja,

Blätter kommen und Blätter gehen.

Oder hast du mal eine Pflanze gesehen die das Leben lang jedes Blatt von beginn an behalten hat?

Ergo....alles gut weil normal!

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.