Jump to content

Welche Art ist es ?


Midschdi

Recommended Posts

Ich habe circa 1 Monat lang dieses Fettkraut ich wüsste nur gerne um welche es sich genau handelt ...

Ich habe sie aus einem Baumarkt da ich ein Fleischfresser gesucht hatte und der Mitarbeiter meinte sie wäre einfach zu halten

post-2596-034255800 1287335728_thumb.jpg

Ist nicht gerade so gut aber ich kann es nicht anders :sad:

Hat noch jemand Infos dazu für mich?

LG

Link to comment
Share on other sites

Also ich würde auf eine Pinguicula x Tina tippen, kenne mich selbst aber auch

noch nicht so gut aus. Mal sehen was die Fachwelt anhand dieses Fotos meint.

Viele Grüße

Ulrich

Link to comment
Share on other sites

Ich habe sie aus einem Baumarkt da ich ein Fleischfresser gesucht hatte und der Mitarbeiter meinte sie wäre einfach zu halten

...

Hat noch jemand Infos dazu für mich?

In Baumärkten werden meist nicht reine Pinguicula-Arten verkauft, sondern Pinguicula Hybriden, die aus verschiedenen Arten mexikanischer Pinguicula gekreuzt sind. Um so etwas handelt es sich bei Deiner Pflanze: Mexikanische Pinguicula-Hybride.

Haltungsbedingungen: Fensterbretthaltung im Zimmer, die Pflanze ist in unserem Klima nicht winterhart.

Nicht ganz so sonnenhungrig wie viele andere Arten fleischfressende Pflanzen, Standort auf dem Fensterbrett am Ost- oder Westfenster reicht aus, im Winter ggf. auch Südfenster. Zum Winter hin zunehmend trockener halten, die Pflanze bildet dann ihre viel kleineren Winterblätter (die Sommerblätter vertrocknen) und geht nach und nach in eine Winterrosette. Dann bis zum Frühjahr sehr trocken und möglichst etwas kühler (10-15°C) halten, bei zu viel Feuchtigkeit im Winter fault die Pflanze weg. Vor trockener Heizungsluft schützen. Mit den länger werdenden Tagen dann allmählich wieder anfangen mehr zu giessen und das Substrat feucht halten, dann bildet die Pflanze allmählich wieder größere Blätter bis sie wieder die grosse Sommerrosette hat. Im Sommer dann dauerfeucht halten und nicht der prallen Hochsommer-Mittagssonne aussetzen.

Die kleinen fleischigen Blätter der Winterrosette nicht nicht zum Insektenfang geeignet, nur die grossen Blätter der Sommerrosette bilden die klebrige Oberfläche, auf denen sehr kleine und schwache Insekten kleben bleiben, meist winzige Mücken oder Fliegen.

Link to comment
Share on other sites

Oh...sobald Marcus Vieweg hier vorbei schaut, werden ratzfatz Hammer, Nägel und Bretter hervor gekramt und es heißt wie immer: CLOSED! :laugh:

Link to comment
Share on other sites

Marcus Vieweg

Ach Andreas, du kennst mich einfach schon zu lange...

Bevor ich's mal wieder tue...

Wie wär's mit www.gluch.info, www.pinguicula.org oder www.karnivoren-in-kultur.de.

So tolle Seiten gibt es meiner Meinung nach nicht mal für Drosera oder Sarracenien.

Bitte sieh das nicht als Beleidigung oder Ähnliches an, ich freue mich über jedes Neue Mitglied! Allerdings versuche ich immer dazu anzuregen sich selbst mal etwas mit dem Thema zu beschäftigen. Da bekommt man eh schneller und besser Info's.

Viel Spass weiterhin im Forum!

LG Marcus

Ach ja! *Closed*

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.