Jump to content

Meine Terrarien


Sven L.

Recommended Posts

Meine beiden Terrarien:

Irgendwie macht das ja Angst, was man da für ein Geld ausgibt.. Noch ne Glaskugel, noch ein Terrarium.. Aber wenn ich mir dann das Resultat anschaue, macht das mehr Spaß als Kino und TV zusammen. :startle:

Ich weiß übrigens, daß die Venus nicht ins Terrarium gehört, aber sie weiß es scheinbar nicht ;-) Ich habe sie trotzdem im Topf gelassen, um sie nächste Woche oder so in ihre Winterruhe zu senden.

small_15476120.jpg

offenes Terrarium, 30x30x60, 40-75% Luftfeuchtigkeit, sehr helles Südfenster, Torf / Sand /Perlit Substrat auf Blähton Drainage

Drosera binata, Pinguicula "weser", Pinguicula jaumavensis, Drosera Capensis und D.Capensis "alba", D. Aliciae und diverse Dionaeae

15427207.jpg

Nepenthes Terrarium (geschlossenes "Tropen-Terrarium", 30x40x80, 75-95% Luftfeuchtigkeit, Südfenster (gelegentlich vor Sonneneinstrahlung geschützt), Torf / Sand Substrat mit 3 Dochten auf Blähton Drainage):

BS.JPG

small_15433937.jpg

15433824.JPG

Über dem Nepenthes Terrarium wächst übrigens freihängend eine Nepenthes Hybride und bildet fleißig Kannen.

Für´s Terraium hätte ich gerne noch D. Burmanii Samen, eine Bestellung von Ebay war leider ein totaler Reinfall. Weder Byblis, noch D.Burmanii oder D.Spatulata oder D.filiformis zeigten irgendeine Reaktion :ak:

Werde wohl wieder bei Tropico oder dem Carnivorenshop bestellen..

Edited by Cap
Link to comment
Share on other sites

sieht gar nich ma schlecht aus :-)

wieviel liter hat des becken?? ich überleg mir drei 60er nanocubes zu holen, da kann ich quasi 3 gebiete nachahmen, statt ein großes...

Link to comment
Share on other sites

Schön :-) . Mir geht's ähnlich - ich kann auch ewig vorm Terra sitzen und schauen, auch wenn mich manch einer deswegen fuer bekloppt halten mag ^^

Und immer wieder entdeckt man neue interessante Arten - und der Platz im Terra wird kleiner und kleiner; ein weiteres muesste her. Eine Art Teufelskreis :lol:

Über dem Nepenthes Terrarium wächst übrigens freihängend eine Nepenthes Hybride und bildet fleißig Kannen.

Die sollen ziemlich hart sein; ich selbst habe's aber noch nicht mit "Freizimmerhaltung" probiert. Was fuer eine Luftfeuchtigkeit hast du im Zimmer?

Link to comment
Share on other sites

Hi Cap,

falls du noch D. burmanni und D. filiformis brauchst hätte ich da ein paar Pflänzchen übrig. Würde ich einfach mal gegen Portorückerstattung machen, weil ich mir (u.a.) bei Th. Carow Mitte letzten Jahres so eine 100 Samentüte für Moorbeet gekauft habe. Im Gegensatz zu deinen Ebay-Samentütchen sind bei der Carow-Ware gefühlte 120 Samen aufgegangen. Stehen aber noch draußen, drinnen habe ich einige Versuchsansätze. Habe mal die Vermehrung durch Blattschnittlinge ausprobiert (3 Blattabschnitte = 10 neue Pflanzen). Die würde ich abgeben. Bei den D. burmanni kamen die Samen von unserer Samenbank, auch da hervorragende Keimrate mit dem daraus resultierenden Platzmangel. Meine sonstigen Erfahrungen mit Ebaysamen: Die gekauften D. trineriva-Samen sehen heutzutage (1 Jahr) verdammt verdächtig nach D. capensis aus und wegen 1,50 € oder so nach einem Jahr reklamieren?

Zu bemerken wäre noch, dass die D. filiformis eher was für draußen ist und nicht fürs tropische Terrarium, D. burmanni hingegen schon.

Melde dich per PN, wenn du welche willst.

Edited by Lutz
Link to comment
Share on other sites

Joi, ich bin also nicht allein- das wird meine Therapie erheblich erleichtern :crazy:

Lutz, Danke für Dein Angebot, ich habe Dir gerade geschrieben und würd´ mich sehr freuen. Hab hier mal ein Bild, wo die filiformis hinsollen, ich denke da an ein umgestaltetes Anzuchtbecken auf dem Balkon

16243940.jpg

Die Nepenthes an der Fensterbank ist aus einem x-beliebigen Blumenladen, sah (und sieht) einfach schön aus und war von vorneherein zu Versuchzwecken am Fenster vorgesehen. (Zu diesem zeitpunkt war das Terrarium nämlich schon viel zu voll..)

Ich besprühe regelmäßig, und habe im Raum eh eine Luftfeuchtigkeit von 50-60%, weil das auch für Menschen besser ist. Durch das Besprühen und die Lage über dem Terrarium erhalte ich oft bis zu 80%.

Ich habe aber trotzdem immer damit gerechnet, daß ihr das nicht gefällt und freu mich umso mehr, daß sie nicht nur wächst sondern auch Kannen bildet. Mit zwei x ventrata Kopfstecklingen versuch ich langfristig das gleiche, nachdem ich bei dem "Fensterbanknepenthesgott" David gesehen hab, was möglich ist ;-) Forum-> Nepenthes-> Fensterbank

Wieviel Liter das Becken hat, müsste ich auch rechnen, die cm Angaben stehen ja drunter.

Die Nanocubes finde ich auch intereesant, allerdings sind die für Nepenthes´schnell zu klein, ich habe mich dann lieber für das große entschieden - da hatte ich dann mal Glück bei Ebay ;-)

Das 30cm Teil gab und gibt es bei OBI für 18,- €.

Edited by Cap
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.