Jump to content

aquarium-->terrariuim


Amar

Recommended Posts

Hi Leute, ich habe von einem Freund sein altes Aquarium bekommen und möchte ein Terrarium für ein paar Neps und Droseras machen.

Es misst 100cm x 40cm x40cm.

Es sind zwei Röhren à 30 Watt drin, doch die eine ist nicht mehr zu gebrauchen, da ich den einen Starter (dort wo die Sicherung drin ist geschlissen hab, da ich, nachdem ich die Sicherung rausgedreht habe, diese zu grob wieder reintat und dabei die Plasikhalterung kaputt gemacht habe...).

Nun...2 x 30 Watt erscheint mir eh zu wenig, da wollte ich Euch mal fragen, ob ihr selbst auch ein Terrarium beleuchtet, und vorallem wie?

Hab mich betreffend den Röhren schlau gemacht und denke 840 oder 870 Röhren (denke so 4 Stück à 45 Watt) wären gut. Doch was gibt es für möglichkeiten diese ans Terrarium festzumachen? Vielen Dank für Eure Inputs, hier noch ein paar Bilder.

DSC03102.jpg

DSC03103.jpg

DSC03104.jpg

DSC03105.jpg(so sieht das Ding aus mit einer brennenden 30W Röhre)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Amar,

ich hätte da etwas für dich.

T5 - Leuchte mit 2 LSR T5 39Watt, 840 und 2 LSR T5 39Watt, 865 .

Da ich ein größeres Terrarium bestellt habe, benötige ich auch eine größere Leuchte.

post-2447-013258700 1289070343_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hi Günter, denkst du, das ist gut für die Grösse Terrarium, das ich habe? Passt das auch in mein Terrarium? Sind das denn Röhren, oder Kompaktleuchtstoffleuchten (CFL)?

Link to comment
Share on other sites

Amar,

mein jetziges Terrarium ist 100 x 50 x 60cm groß und diese T5 Leuchte paßt da gerade so hinein und wird über Stahlseile (2mm) elegant aufgehängt.

Diese T5 Leuchtstoffröhren haben nur 16mm im Durchmesser und sind in der 39Watt Ausführung 85cm lang und bringen pro Röhre 3.100 Lumen.

Hier noch ein Foto von unten.

post-2447-011723700 1289077204_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hi Amar,

das Setup ist doch wohl abhängig von den Pflanzen die ins Becken sollen. Deshalb kann man dir auch keine vernünftigen Antworten geben. Die Angabe Nepenthes und Drosera ist etwas dürftig, die Gattungen umfassen unzählige Arten mit teils extrem unterschiedlichen Ansprüchen, da solltest du genauer werden.

Link to comment
Share on other sites

Danke Torsten, ich werd dann mal ein Bild posten wenn ich die Leuchtanlage vom Günter bekommen habe. :thumbsup:

Link to comment
Share on other sites

Hier vorab schon mal ein aktuelles Foto der T5-Leuchte mit 4 HO (High Output) 39Watt LSR, 2 mal 840er und 2 mal 865er.

Je T5-LSR 3.100 Lumen.

Können paarweise geschaltet werden.

post-2447-011152800 1289121769_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Ein tolles setup ist das, echt. Ich glaube die Drahseilaufhängung würde bei mir nicht funktionieren, würde also die Beleuchtung per Gestell auf mein Aquarium legen.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Sooo, war noch knifflig, musste ein Loch schneiden im Aquariumdeckel, die Lampe sitzt nun oben drauf. Ist wohl noch nicht endgültig, wie dort auf dem Bild, habe beispielsweise noch gar keine Lüfung, Teile des Aquariumdeckels lassen sich aber entfernen, vielleicht reicht das ja, ich werde sehen. :)

terrarium.jpg

Link to comment
Share on other sites

Muss ja schon sagen, enge Angelegenheit. Den Droseras würde ich, solang es keine Queenslands sind, was es, wie ich auf dem Foto erkennen kann, mit Sicherheit nicht sind, das nicht zumuten. Stell sie lieber an einen hellen Platz mit normaler Luftfeuchtigkeit.

Gruß,

Marco

Link to comment
Share on other sites

Hallo Amar,

ich würde die dunkle Aquariumabdeckung ganz entfernen und dafür vorn und hinten mit einer Glas-/Plexi-Scheibe abdecken. In der Mitte des Aquariums wäre dann ein freier Streifen in dem die Leuchte ohne Glas durchleuchten könnte. Dieser freie Sreifen dient auch der Belüftung.

Link to comment
Share on other sites

Oder, wenn das Terrarium nicht gerade in einem ungeheizten Raum steht erst einmal ganz darauf verzichten. Ich weiss nicht, wie sich die Temperaturen darin entwickeln, aber für deine Neps reicht die Raumtemperatur + das was die Leuchte abgibt, da brauchst du dann nicht noch extra nen Wärmestau und nen Lüfter. RLF ist dann wieder eine andere Sache, aber lieber ohne Deckel wenn es geht.

Gruß,

Marco

Link to comment
Share on other sites

Werde morgen mir so ein Terrarium Thermometer/Hygrometer kaufen, mal sehen wie das Klima dort innen ist..

Link to comment
Share on other sites

Günter, die Lampe lässt sich eben nicht mit den Füssen am Aquarium befestigen. Die Lampe ist ja ein Meter lang, das Aquarium auch, doch sodass die Füsschen Halt fänden, müsste das Aquarium kürzer als ein Meter sein, daher das mit dem Deckel. :)

Link to comment
Share on other sites

Amar, die Füße sind doch nach außen angestellt. Somit ist die Leuchte an den Füßen breiter.

Es gibt auch noch andere Möglichkeiten.

z.B.: Du hängst recht und links einen Winkel mit Auflage ins Aquarium und legst die Lampe da drauf.

Wenn Du nach einem Hygrometer schaust, dann nehme gleich einen Guten. Ich hatte 6 Hygrometer und jeder zeigte etwas anderes an. Nun habe ich einen Passatore Hygrometer mit einer 1%-igen Genauigkeit, vor allem im wichtigen oberen Bereich. Diesen bekommst Du bei einem guten Zigarrenhandel (Humidor).

Edited by G.A.S.
Link to comment
Share on other sites

So...initial hatte ich die Lüftungsabdeckungen drauf behalten, umzu schauen wie hoch die Temps und Luftfeuchtigkeit sind, folgende Werte (gemessen mit einem Amarell 180000 (muss doch gut sein, bei dem Namen, höhöhö): http://www.amarell.de/images/kalori-meteoro/k180000-2.jpg) habe ich gemessen:

Tages-Temperatur: 30°C Nacht-Temperatur: 19°C

Tages-Luftfeuchtigkeit: 84% Nacht-Luftfeuchtigkeit: 95%

Nach Entfernung der zwei kleineren Deckteile, welches von oben foldendermassen aussieht:

vents.jpg

sehen die Tageswerte (Nachtwerte lese ich morgen am Morgen ab) folgendermassen aus:

Tages-Temperatur: 28°C

Tages-Feuchtigkeit: 73%

Edited by Amar
Link to comment
Share on other sites

Amar,

diese 2°C weniger an Tagestemperatur, erkaufst Du allerdings auch mit 11% Luftfeuchte weniger.

Ich denke um einen internen Lüfter wirst Du nicht herumkommen. Einen 120er PC-Lüfter (ca. 7,-€) über Zeitschaltuhr (ca. 2,-€) gesteuert, wäre sehr empfehlenswert.

Wenn Du deinen Amarell-Hygrometer überprüfen willst, dann schlage ihn in ein sehr feuchtes Handtuch. Nach ca. einer halben Stunde sollte er 98% anzeigen. Sollte das nicht der Fall sein, justiere ihn auf der Rückseite mit einem kleinen Schraubendreher.

Was soll denn eigentlich in dein Terra hinein ?

Link to comment
Share on other sites

Genau so habe ich das Hygrometer bereits gestern geeicht. ;)

Ich habe ein paar Hochland Nepenthes dort drin, auch ein paar tropische Drosera (keine Queensland, leider alle verstorben..). Ich werde nun mal warten und schauen wie sich die Pflanzen entwickeln, eventuell kommt dann noch ein Lüfter dazu, mal kucken.. :thumbsup:

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.