Jump to content

Brutschuppenbildung Zwergdrosera - Prognosen?


Feldenberg

Recommended Posts

Liebe erfahrende Zwergekultivateure: Ich bin Anfänger in der Disziplin und habe im vergangenen Winter meine ersten Pflanzen aus Brutschuppen aufgezogen und hoffe nun natürlich auf Nachwuchs. Ich beleuchte aktuell 9,5 Std. parallel zum Tageslicht mit einer 36 W und 6400K ESL. Nun meine Frage: Wo würdet ihr sagen, kann man schon eine Brutschuppenbildung erkennen? Ich habe nur so "überquellende" Fotos davon im Netz gefunden und bin mir unsicher ob sie bei mir überhaupt was ansetzen - weiß halt nicht wie es aussehen muß wenn es sich "gut" anlässt. Bitte kommentiert doch mal folgende Bilder:

1.) D.callistos (hier meine ich schon deutliche Zeichen zu sehen :-)

2.) D. scorpioides (schaut auch relativ gut aus - oder vielleicht doch nicht?):

3.) D.lasiantha (sind irgendwie schlecht / mickrig gewachsen - sieht jemand BS-Bildung? Ich nicht.):

4.) diverse Zwerge... hier sehe ich auch nix:

Über sachdienliche Hinweise freut sich wie immer

Feldi

(sorry für die Fotos: sind durchs Glas mit Blitzlicht fotografiert und entsprechend nachbearbeitet zur Verdeutlichung der Wachstumszentren...)

Edited by Feldenberg
Link to comment
Share on other sites

Michi Zehnder

Hallo Feldi,

Klar sind das bei D. callistos Brutschuppen! Warte noch mit ernten, da kommen noch mehr. :thumbsup:

Bei D. scorpioides ist auch etwas erkennbar aber nicht sehr deutlich aus dieser Perspektive.

D. lasiantha ist noch nicht soweit. Hingegen beim letzten Bild glaube ich in der Bildmitte (grösste Pflanze hinten) eine leicht verdickte Stipula zu erkennen. Eigentlich ein Zeichen, dass du bald die ersten Brutschuppen sehen kannst. Wart mal noch ein paar Tage ab. ;)

Gruss,

Michi

Edited by Michi Zehnder
Link to comment
Share on other sites

Hallo Feldenberg :),

D. callistos bildet auf jedenfall Brutschuppen aus.

bei der Scorpioides bin ich mir nicht ganz sicher.

D.lasiantha bildet (bis jetzt) keine aus.

4. ist leider zu unscharf um Brutschuppen im "Ansatz" zu erkennen.

mfg jan ( alle Angaben ohne Gewähr :-) )

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

vielen herzlichen Dank für die blitzschnellen informativen Hinweise. @Christian: Ja, ich weiß schon wie es ungefähr aussehen muß - nur bin ich mir eben unsicher ob ich an den Kulturbedingungen noch etwas anpassen muß, wenn / falls einige Arten sich nicht dazu entschließen sollten mir ein paar BS zu spenden. Daher meinte ich noch eine zweite Meinung der Forenleute einholen zu müssen. Es könnte ja schließlich sein, daß vielleicht D.callistos mit den Bedingungen klarkommt aber der D.lasiantha es noch gern weniger lange hell oder kälter oder wärmer oder was weiß ich haben möchte. Natürlich kanns auch sein daß ich bloss zu ungeduldig bin... (wahrscheinlich sogar).

Apropos "ernten" der BS: Die allgemein verbreitete Technik mit "Topf umdrehen und rumstochern" wird bei mir definitiv nicht funktionieren (weil Kugelvasenkultur ;-). Ich wollte daher die Variante: Ausreifenlassen und täglich die rausgefallenen absammeln (oder so ähnlich) anwenden. Das sollte doch auch klappen, oder? Wenn mir ein paar entwischen sollten ist das auch kein Problem - dann wird der Bewuchs im Glas halt dichter...

Danke jedenfalls für die schnellen und hilfreichen Kommentare an alle!!

Grüsse

Feldi

Link to comment
Share on other sites

Immer wieder beliebt ist auch die Methode Zeigefinger gründlich ansabbern und mit dem nun "klebrigen" Finger die Brutschuppen vorsichtig abtupfen und direkt auf ein Blatt Papier o. Ä. überführen. Dabei gehen zwar immer welche verschütt, die kann man aber notfalls auch absammeln oder auf dem Substrat anwachsen lassen. Nach dem Ablegen der Brutschuppen Finger neu ansabbern und Reihenfolge nicht verweseln, denn ob die Dinger schmecken, weiß ich nicht ;).

Link to comment
Share on other sites

Hey Torsten - wirklich ein "delikater" (Gourmet-)Tipp: Danke dafür!

Aber ich würde dann doch die vielleicht etwas elegantere Variante mit einem Holzrouladenspieß und etwas abgestriffenes Sekret von D.capiensis (oder was sonst grad so rumsteht) wählen um die BS einzusammeln. Auf ähnliche Weise erledige ich übrigens bislang die an sich fizzlige Fütterei von Drosera-Sämlingen mittels Trauermücken oder Fruchtfliegen: Einfach ein Mainstream-Drosera Sekret als "Kurzzeit-Kleber" zweckentfremden ;-)

Viele Grüße

Feldi

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.