Jump to content

Merwürdige Flecken auf Heli


Christian Carle

Recommended Posts

Christian Carle

Hallo Freunde!

Ich beobachte seit etwa 3 Tagen, dass meine Heliamphora nutans 'giant' zunehmend komische dunkle Flecken bekommt.

Es begann am Fuß des zuletzt gebildeten Schlauches mit etwa 3 kleinen rostbraunen Punkten, inzwischen ist der ganze Schlauch auf einer Seite gesprenkelt und es greift langsam aber sicher auch auf andere Schläuche über.

Die Flecken scheinen mit der Zeit durchscheinend zu werden, es erinnert mich irgendwie an ölgetränktes Papier...

Ich entdeckte gestern ein winziges Tierchen auf der Pflanze, ein winziger Punkt, den ich wohl übersehen hätte, wenn er sich nicht bewegt hätte. Sonst konnte ich trotz genauerem Suchen keine Tiere mehr entdecken, ich habe aber dennoch vorsichtshalber schon mal mit Lizetan behandelt.

Die Kulturbedingungen kann ich nur vage beschrieben, da ich diese nicht penibel überwache.

Die Temperaturen bewegen sich tagsüber im normalen Zimmertemperaturbereich (geschätzte 20 bis 25°C) und nachts deutlich kühler (geschätze 12 bis 16°C).

Die LF schwankt zwischen knapp 60 und etwa 90%, abhängig, ob gerade beregnet wurde, oder der Lüfter lief.

Es wird 4 mal am Tag für einige Sekunden beregnet.

Die Kulturbedingungen sind seit Einrichtung des Terrariums Ende März unverändert und eigentlich wachsen die Pflanzenh auch sehr zufriedenstellend (es will jetzt schon die 2. Heli blühen).

Beleuchtet wird das Ganze durch eine ESL-T5-Kombination mit insgesamt 117 Watt, Lichtmangel herrscht also eigentlich nicht.

Ich schiebe es auch nicht auf die Bedingungen, da ich daran nichts verändert habe.

Aber was ist es dann? Muss ich mir Sorgen machen?

Danke!

post-166-013481500 1289571591_thumb.jpg

post-166-070238300 1289571596_thumb.jpg

post-166-026159900 1289571611_thumb.jpg

post-166-065328800 1289571616_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo H@ctor

Normal sieht das zumindest nicht aus, das sollte dir durchaus etwas Sorgen machen. ;-) Das sieht für mich irgendwie nach Schädlingsbefall aus. Warscheinlich sehr kleine Tierchen, die mit bloßem Auge kaum zu erkennen sind?! Eine Pilzerkrankung würde wohl schneller gehen und die Pflanze schneller und stärker schädigen, deswegen würde ich das wohl erstmal ausschließen. Aber lieber ertsmal abwarten, was die Experten dazu schreiben.

Hast du schon einmal im Forum nach änlichen Problemen gesucht? OK, ich habe selber gerade ein Thema von mir gesucht und es war kaum zu finden, die Suche funktioniert irgendwie nicht wirklich, da kann ich es verstehen wenn man dazu wenig findet. Ich hatte mal ein änliches Problem, aber bei mir sahen die Flecken anders aus, aber eventuell hilft dir das entsprechende Thema ja doch weiter:

Klick mich

Viele Grüße

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Hallo, was das genau ist weiß ich leider auch nicht, evtl. auch eine Virusinfektion. Ich würde die Pflanze so schnell wie möglich isolieren und die anderen genau im Auge behalten. Die Sprüheinrichtung evtl. desinfizieren und generell das Wasser im Terra tauschen. Sieht wirklich nicht gut aus!

Viel Glück!

Edited by Piesl
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

sieht mir sehr nach einem Milbenbefall mit Weichhaut- oder Spinnmilben aus.

Ich würde die Pflanzen im Terrarium mal mit Kiron behandeln. Schau auch mal in unsere FAO, da ist auch nochmal beschrieben wie man Milben bekämpft.

Ein Virus würde ich ausschließen.

Gruß,

Robert

Link to comment
Share on other sites

Moin,

sicher bin ich mir auch nicht, was das sein könnte. Zu Virusinfektionen an Fleisch fressenden Pflanzen kann ich nichts sagen, so etwas habe ich noch nicht erlebt. Am Ehesten sieht das Schadbild für mich nach Thripsbefall aus. Eine gute und knappe Beschreibung zu Thrips findest du hier. Wenn du bereits Lizetanspray eingesetzt hast, könnte das helfen. Bi58 oder Danadim machen den Viechern garantiert den Garaus, falls Lizetan nicht stark genug sein sollte.

Ich habe Stefan´s Beitrag auch gelesen. Das bei ihm gezeigte Schadbild hatte ich an meinen Pflanzen auch schon. Ich habe dort unter der Lupe so eine Art Milben entdeckt. Die Tiere sind unter 1mm im Durchmesser, mit bloßem Auge fast nicht sichtbar, die juvenilen Tiere sogar mit einer 8fach-Lupe schwer zu identifizieren. Spinnweben, wie sie für Spinnmilben typisch sind, hatten meine Heliamphoren nicht. Lizetan hat ihnen damals den Garaus gemacht, obwohl das Mittel kein spezielles Anti-Milbenmittel ist. Die erwachsenen Schädlinge waren fast schwarz und hatten einen länglich-schildförmigen Körperbau, auf dem Rücken eine weißliche Markierung, die einem Kreuz ähnlich sah. Die juvenilen Tiere waren leuchtendrot und halbtransparent. Da Kiron bei Stefan gewirkt hat, waren es wahrscheinlich tatsächlich Milben. :-)

Viel Glück!

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Christian Carle

Erst mal danke bis hierher!

Stefans Fleckenbefall hatte ich über die SuFu bereits gefunden, aber die Symptome scheinen andere zu sein.

Im Laufe des Nachmittags bekam nun auch mein H. minor diese dunklen Flecken, wenn auch noch nicht so in diesem Ausmaß.

Zu vermuten wäre daher auch, dass es eine simple Reaktion auf das Einsprühen mit Lizetan ist. (evtl. zu dicht besprüht und "erfroren"?)

Bei genauerer Betrachtung fallen mir nun auch 2 verschiedene Flecken auf, die hauptsächlich gezeigten dunklen (ins Olivgrün gehend) und kleine braune, mit roter Verfärbung drumherum (auf dem 2. und 3. Bild zu erkennen, vor allem an der Schlauchbasis).

Letztere traten seit Anfang der Woche urplötzlich auf, dann sah ich vorgestern diesen krabbelnden Punkt und sprühte ein erstes Mal zaghaft mit Lizetan. Am nächsten Tag waren dann eigentlich auch erst diese dunkelgrünen Flecken sichtbar, wenn ich die Chronologie nun richtig zusammenbekomme...

Daher mache ich mir wegen der dunklen Flecken VORERST keine allzu großen Sorgen, denn der minor war bis heute Nachmittag, bevor ich ihn vorsichtshalber besprühte, völlig fleckenfrei, die traten erst nach der Behandlung auf und haben sich seither auch nicht ausgebreitet.

Ich bin weiterhin für jeden Hinweis dankbar und werde natürlich weiterhin scharf beobachten und mich erst mal in Roberts Richtung orientieren.

@Latrodectus:

Schau doch mal genauer hin, erkennst Du auf den Bildern etwas wieder? :cool:

Edited by H@ctor
Link to comment
Share on other sites

Zu vermuten wäre daher auch, dass es eine simple Reaktion auf das Einsprühen mit Lizetan ist. (evtl. zu dicht besprüht und "erfroren"?)

Die Information, dass diese Flecken NACH der Behandlung aufgetreten sind, ist enorm wichtig! Denn als ich 2001 Lizetan auf meine Helis gesprüht habe, bekamen die danach auch punktuelle und fleckige Erfrierungserscheinungen wegen des komprimierten Gases in der Dose! Ich habe aus 30 cm Entfernung gesprüht. Ich meine, so steht´s auch auf der Dose drauf. Normale Zimmerpflanzen hatten aus der Entfernung keine derartigen Schädigungen. Fand ich auch irgendwie seltsam. Ja, also Heliamphora mochte das Lizetan gar nicht!

Gruß,

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Christian Carle

Bitte entschuldigt, wenn ich -temporär in leichter Panik um meine geliebten Pflanzen- wichtige Informationen verschachtelt oder gar verspätet abgebe :cool:

Ich hab auch aus etwa 30cm gesprüht und immer nur kurze Intervalle vom max. 1 sec., auf der Flasche ist die Rede von 30 bis 40cm. Aber selbst aus 20cm hab ich schon Sarracenien damit ohne Schaden besprüht. Aber offenbar mag der eigentlich kälteaffine Heliamphora das dann doch nicht.

Dennoch, irgendein Schädling wird wohl dran gewesen sein, denn es gab ja erst diese vereinzelten brauen kleinen Flecken mit rotem Hof und diesen "krabbelnden Punkt", die mich überhaupt zu Lizetan haben greifen lassen.

Immerhin wächst noch alles ganz normal weiter, sodass meine Panik nun erstmal wieder im Keller bleiben kann, auch dank Eurer Antworten!

Abwarten, wie es sich übers Wochenende verhält....

Link to comment
Share on other sites

Hallo, auf den Gedanken mit den Viren kam ich durch den Zusatz, dass die Flecken durchsichtig wie ölgetränktes Papier werden. Kam mir bekannt vor, die Info fand ich allerdings in einem Orchideenbuch, es waren aber die Reaktionen auf Bakterienbefall. Eine Auswirkung durch sprayen würde ich nach H@ctors letztem Eintrag verneinen, da einerseits der Abstand ausreichend war und das Auftreten der Flecken dadurch dann wesentlich gleichmäßiger, feiner und auf eine (Sprüh-)Richtung beschränkt auf der ganzen Pflanze sein müsste. Der Schaden ist auf den Bildern aber auf den Schläuchen und besonders der Pflanze insgesamt ziemlich ungleichmäßig verteilt, oder?

H@ctor probiere es doch mal mit der Markierung, z. B. Flizschreiber / Foto, von den dunklen Flecken, ob die sich später verfärben oder ob es zwei unterschiedliche Phänomene sind.

Link to comment
Share on other sites

Christian Carle

So, nachdem ich heute wieder einen Blick auf die Pflanzen werfen konnte, will ich mal aktualisieren...

Ich bin fast geneigt, den Threadtitel ändern zu lassen, denn ich bin mir mittlerweile sehr sicher, dass die dunklen Flecken eine Reaktion auf Lizetan sind.

Inzwischen sind die Flecken fast schwarz geworden, haben sich aber nicht weiter ausgebreitet. Wie bereits erwähnt, haben seit Freitag nachmittag auch die H. minor und heterodoxa diese Flecken, nachdem ich sie behandelt habe.

Bisher scheint es sich aber außer dem optischen Makel nicht negativ auf die Pflanzen auszuwirken, sie stehen weiterhin im Saft, wachsen ungestört weiter und es welkt bisher nichts.

Einen Virus kann man denke ich ausschließen.

Es wäre schon merkwürdig, wenn sich innerhalb von 2 Tagen verschiedene Pflanzen, die untereineander keine Berührungspunkte haben und auch seit Wochen nicht von mir berührt wurden mit demselben Virus infizierten.

Zumal ich in den letzten Wochen auch nichts ins Terrarium eingebracht hätte außer Osmosewasser.

Und entgegen Piesls Vermutung sind die Flecken doch ein recht exaktes Abbild des Einsprühens; die Pflanzenteile die direkt (frontal) getroffen wurden, weisen nun die Flecken auf, die Teile, die nur indirekt etwas abgekriegt haben, sind unverändert.

Man sieht es auf den Fotos auch an den neuen Schläuchen, die ich nicht besprüht habe, die sehen super gesund aus.

Edited by H@ctor
Link to comment
Share on other sites

Na denn, toi, toi, toi! :thumbsup: Problem vermutlich eingekreist und Fazit - Lizetan nix gut für Helis! Wäre toll wenn du weiter beobachten und berichten könntest.

Gruß Piesl

Link to comment
Share on other sites

Lizetan nix gut für Helis!

Exakt! In meinem Fall ist nichts weiter passiert, außer dass die Pflanze mit braunen Punkten und Flecken übersät war. Die Krüge haben sich noch eine ganze Weile gehalten. Allerdings war meine Pflanze nicht von so großflächigen Schäden betroffen wie H@ctor´s. Heliamphora behandelt man besser mit einem Pulver oder einem flüssigen Konzentrat, welche man mit Wasser vermischt bzw. verdünnt. Der Wirkstoff Imidacloprid, welcher in Lizetan ist, befindet sich auch in Provado.

Gruß,

Latro

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...
Christian Carle

So, ich kram meinen Thread mal wieder nach oben, weil es vielleicht den ein oder anderen interessiert, was inzwischen aus der (vermeintlich) kranken Pflanze geworden ist.

Inzwischen ist gut ein Vierteljahr vergangen und ich will Euch nicht vorenthalten, was weiter passiert ist.

Kurz gesagt: nichts!

Jedenfalls nichts Negatives, im Gegenteil, die Pflanze hat sich prächtig entwickelt. Alle anderen Pflanzen, die etwas vom Lizetan abbekamen und dadurch die unschönen braunen Flecken bekamen, übrigens auch.

Es hat den Pflanzen offenbar nicht sichtlich geschadet, sieht halt nicht so schön aus, "wächst sich aber mit der Zeit raus", was nur bei Heliamphoren teils etwas dauern kann... -wenn die doch alle so schnell wüchsen, wie der nutans 'giant' :cool:

Genug der Worte, Bilder sagen bekanntlich mehr, darum zum erfeulichen Abschluss dieser Geschichte 2 Bilder von gestern, die die letzten 3 Krüge zeigen:

post-166-0-87003100-1298551272_thumb.jpgpost-166-0-36626400-1298551290_thumb.jpg

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.