Jump to content

Tagelichtdauer in div. Ländern?


Tobias Kulig

Recommended Posts

Hallo,

gibt es im Netz ne Art Tabelle mit der weltweiten Tageslichtdauer in den verschiedenen Monaten? Ich finde einfach keine!

Ich habe zwar ne Klimaseite, aber da sind weltweit nur die durchschnittlichen Temperaturen in den 12 Monaten drin (tabellarisch). Und sowas sollte ich mit der Tageslichtdauer auch haben!

Ich meine dabei nicht, daß Sonnenaufgang und Sonnenuntergang dransteht, sondern als Ganzjahrestabelle....

Vielen Dank und beste Grüße

Tobias

Link to comment
Share on other sites

Hallo Tobias,

dieses Thema hat mich auch interessiert...

Es gibt wohl eine Formel anhand derer man die Tageslichdauer an jedem Punkt der Erde berechnen kann.

Eine Tabelle erscheint eher unwahrscheinlich oder gar unmöglich! Wieviele Punkte sollten enthalten sein?

Reichen 10 für Deutschland oder 1000? Wieviele müssten es dann erst in Australien sein oder ganz Südamerika!

Trotzdem suche ich auch weiter und melde mich, falls ich was finde!

Warum ich überhaupt antworte liegt an dem kleinen "Schmunzler" den ich im Netz gefunden habe:

Tageslicht bei eBay

Tageslicht: Jede Menge Angebote Tageslicht? Ab zu eBay!

www.ebay.de/Tageslicht

Hurra, ich hätte auch gern 12 Tüten..... och nöh, die gibts nur im Eimer :thumbsu:

Viele Grüße

Ulrich

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

danke, Ihr beiden.

Ich meinte das eher so: Wenn ich in meiner Klimatabelle Südamerika anklicke, kommen alle verfügbaren Länder bzw. deren Staaten. Dann klicke ich das Land an, dann den verfügbaren Staat. Dann könnte das wie folgt aussehen:

Januar: 7 Std.

Februar: 8 Std.

März: 9 Std.

Juli: 12 Std.

August: 13 Std.

Oktober: 9 Std.

November: 8 Std.

Dezember: 7 Std.

So würde es schon genügen und wäre im Prinzip ganz einfach. Nur: Hat das je einer gemacht?

ja, wenn man alle geographischen Infos hat, könnte mans vielleicht ausrechnen, that´s right! Aber wo bekommt man wieder die her?

Grüße

Tobias

Edited by Tobias Kulig
Link to comment
Share on other sites

Hallo Tobias,

mir war schon klar wonach du suchst. Hab folgendes gefunden: http://translate.googleusercontent.com/translate_c?hl=de&langpair=en|de&u=http://www.sunrisesunset.com/&rurl=translate.google.de&usg=ALkJrhhul7S6cSdw-3-yOvog8jnkrkHT_Q.

Dort gibt es einen benutzerdefinierten Sonnenaufgang und Sonnenuntergang Kalender.

Oder aber für Aussi-Interessierte:

http://translate.googleusercontent.com/translate_c?hl=de&langpair=en|de&u=http://www.bom.gov.au/jsp/ncc/climate_averages/sunshine-hours/index.jsp&rurl=translate.google.de&usg=ALkJrhioZe4g92j7G3kvLFAtwJ965juv9Q

und Campbell-Stokes Sonnenschein Recorder. Hierbei aber die Erklärungen zur Messung beachten.

Gruss

Ulrich

Link to comment
Share on other sites

ja, wenn man alle geographischen Infos hat, könnte mans vielleicht ausrechnen, that´s right! Aber wo bekommt man wieder die her?

Die Zeit zwischen Sonnenauf- und -untergang hängt NUR vom geographischen Breitengrad (°N bzw. °S) ab.

Zu jeder Stadt mit Wikipedia-Eintrag sind die geographischen Koordinaten genannt, und zwar gleich in der Zeile unterhalb des Stadtnamens am rechten Bildrand des Wikipedia-Artikels der betreffenden Stadt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich denke die Grafik in juschs Beitrag ist die praktikabelste Lösung. Eine Tabelle wie du sie dir vorstellt, Tobias, müsste man entweder danach erstellen oder man müsste es wie in dieser Facharbeit machen und sie genauer berechnen. Da nehme ich doch lieber die Grafik! Angeblich gibt es auch auf dieser Homepage ein Tool um über GPS-Daten die Tageslängen für jeden Tag des Jahres zu berechnen, ich habe es aber nicht gesucht.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

Ulrich, der erste Link ist super brauchbar!! Die wichtigesten Länder sind drin und die Tageslichtdauer eines jeden Monats kann man dann berechnen.

Vielen Dank dafür.

Natürlich danke ich auch den anderen, die mir geantwortet haben.

Jusch: Die Grafik ist generell auch nicht schlecht, aber ich hab etwas Probleme, sie zu deuten! Was das betrifft, bin ich nicht das hellste Kügelchen im Rosenkranz....

Nochmals vielen Dank und Grüße

Tobias

Link to comment
Share on other sites

Jusch: Die Grafik ist generell auch nicht schlecht, aber ich hab etwas Probleme, sie zu deuten! Was das betrifft, bin ich nicht das hellste Kügelchen im Rosenkranz....

So geht's:

1. Den Wikipedia-Artikel einer Stadt, z.B. Hauptstadt eines Landes suchen, z.B. http://de.wikipedia.org/wiki/Paris

2. Am rechten Bildrand des Wikipedia-Artikels die Koordinate für °N oder °S ablesen, aus 48° 51′ N, 2° 21′ O bekommst Du 48°N, oder korrekt gerundet 49°N heraus. Südliche Koordinaten sind in der Grafik mit Minus eingetragen, also -30 bedeutet 30°S.

3. In der Grafik am linken Rand diese N-Koordinate (oder S-Koordinate) aufsuchen (49°N ist ein Stück unter der "60")

4. Eine Linie waagerecht von links nach rechts ziehen.

5. Am unteren Bildrand ist die Zeitachse "Tag des Jahres", wenn Du pro Monat grob mit 30 Tagen rechnest, ist "1" also der 1.1., 30 der 1.2., 60 der 1.3., 90 der 1.4. eines Jahres und so weiter bis 360/365 dann der 31.12. ist.

6. Und je nachdem auf welcher Linie oder in welchem Farbfeld Du den Schnittpunkt abliest, ist dann die Tageslänge.

weiß: Polarnacht unter 1 Stunde Tageslänge

dunkelblau: 1-6 Stunden

mittelblau: 6-8 Stunden

hellblau: 8-10 Stunden

türkisgrün: 10-12 Stunden

grasgrün: 12-14 Stunden

gelb: 14-16 Stunden

orange: 16-18 Stunden

hellrot: 18-23 Stunden

dunkelrot: Polartag über 23 Stunden

An der Trennlinie zwischen zwei Farben gilt genau der Wert, der dransteht, also die Linie zwischen dem türkisgrünen und dem gelben Feld steht für "14 Stunden Tageslänge". Mittendrin gilt der Mittelwert, d.h. genau in der Mitte des gelben Feldes auf halber Länge zwischen zwischen dem türkisgrünen und dem orangefarbenen Feld entspricht es "15 Stunden"

Wenn ich mal grob per Auge draufgucke (mit Bleistift und Lineal wird es genauer), dann fängt es bei ca. 49°N im Januar mit einer Taglänge von 8 Stunden an (Grenze zwischen hellblau und mittelblau), geht dann um den 20.02. auf 10 Stunden Taglänge, um den 20.03. auf 12 Stunden Taglänge, um den 15.04. auf 14 Stunden, um den 15.05. auf 16 Stunden, zur Jahresmitte auf ca. 17 Stunden (mitten im orangen Feld) und nimmt danach wieder ab.

Auf der Südhalbkugel bei 49°S sind die Taglängen dieselben wie auf der Nordhalbkugel bei 49°N, nur eben um sechs Monate zeitlich verschoben.

Edited by jusch
Link to comment
Share on other sites

Hallo Tobias,

falls noch interessant: hier findest Du eine Formel für die Berechnung des Tagebogens:

http://de.wikipedia.org/wiki/Tagbogen

Man braucht lediglich noch die geographische Breite sowie die Deklination der Sonne

(+23.5 Grad zum Sonnenanfang, 0 Grad zum Frühling- bzw. Herbstbeginn und schließlich -23,5 Grad zum Winteranfang).

Viele Grüße

Helmut

Link to comment
Share on other sites

Wenn du mit dem Ganzen am Ende nur deine Beleuchtungsdauer optimieren willst, solltest du noch wissen, dass Tageslicht locker mal das 4- bis 6-fache einer gängigen Terrarienbeleuchtung, also so ca. 30.000 Lux, was meines Erachtens auch schon viel ist, hat.

Gruß,

Marco

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.