Jump to content

Drosera capillais var. brasiliensis


Andy Böhnke

Recommended Posts

Hallo,

im Internet finde ich abweichende Informationen zur Drosera capillaris var. brasiliensis. Auf vielen Seiten ist zu lesen, dass es sich dabei um D. intermedia handelt. Ich habe daher mal hier im Forum gesucht und den folgenden Beitrag von Andreas Fleischmann gefunden. Wenn ich Andreas Beitrag richtig verstanden habe, ist die capillaris var. brasiliens aber doch keine D. intermedia.

Sehe ich das richtig? Kann einer mehr dazu schreiben?

Schöne Grüße

Andy

Link to comment
Share on other sites

Christian Dietz

Hallo Andy,

ich hatte bis 2005 so bezeichnete Pflanzen in Kultur (hat bestimmt noch irgendjemand in Kultur). Bei meinen Pflanzen handelte es sich um die langblättrige Form von Drosera capillaris, soweit ich das noch im Kopf habe. Drosera intermedia waren es nicht. Mehr kann ich dazu leider nicht beitragen ;)

Gruß,

Christian

Link to comment
Share on other sites

Siggi_Hartmeyer

Haha, danke für den Link auf den Beitrag von Andreas Fleischmann, den ich noch nicht kannte, aber jetzt wirklich genossen habe, einfach klasse. Zu Deiner Frage: meines Wissens hat Diels damals Mist gebaut, als er eine D. intermedia zur D. capillaris var. brasiliensis machte. D. intermedia und D. capillaris sind selbstverständlich verschiedene Pflanzen. D. capillaris kommt in Nord- und Südamerika vor und wie ich Fernando Rivadavia kenne, ist er wohl in der Lage die beiden Arten zu unterscheiden. Wenn er also jetzt von D. capillaris var. brasiliensis schreibt wird er sicher nicht den Fehler von Diels wiederholen, der ihm sicher bekannt ist, daher kann man ihm wohl glauben, dass es sich um eine Varietät von D. capillaris handelt und nicht um D. intermedia. Leider habe ich D. capillaris nicht in meiner Sammlung, deshalb kann ich nicht mit einem direkten Fotovergleich dienen. Generell ist D. capillaris eine am Boden aufliegende, stark rot gefärbte Rosette, die sich von D. intermedia mit seinen aufrecht gehaltenen Blättern auf ähnliche Weise unterscheidet wie D. rotundifolia. Übrigens bildet D. capillaris gut sichtbare T2-Marginaltentakel (Schnelltentakel, am Blattrand, ohne Leimdrüsen) aus, während D. intermedia dies bei adulten Pflanzen nicht mehr macht (auch deren adulte T1-Marginaltentakel besitzen hier Leimdrüsen, lediglich Sämlinge verfügen über T2-Schnelltentakel bis sich die Blätter aufrichten).

Link to comment
Share on other sites

Christian Dietz

Hallo Siggi,

bei all dem darf man die langblättrigen Drosera capillaris-Formen (die D. intermedia ja nicht vollkommen unähnlich sind) nicht vergessen! Ich weiss jetzt gerade nicht, was die aktuelle Meinung zu diesen Pflanzen ist, aber es würde mich nicht wundern, wenn die hier eine Rolle spielen würde.

Gruß,

Christian

Link to comment
Share on other sites

Christian Dietz

Hallo,

ja, das kommt mit den Pflanzen, die ich damals hatte hin! Das ist so eine der langblättrigen D. capillaris.

Christian

Link to comment
Share on other sites

Siggi_Hartmeyer

Danke für den Link zu Iggy. Ja, das ist eindeutig D. capillaris und die Schnelltentakel sind auch prima zu sehen. Bei D. intermedia kommen die in der Größe sicher nicht mehr vor.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

danke Euch für die interessanten Beiträge. Jetzt bin ich wieder ein Stück schlauer :geek:

Übrigens Siggi, Dein Artikel über Tentakel unter einem Mikroskop ist sehr interessant.

Schöne Grüße

Andy

Edited by Andy Böhnke
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.