Jump to content

Verdunstungskälte


Marco Ebert

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich hab mich mal ein wenig mit der Kühlung meines Terrariums auseinander gesetzt. Da bin ich dann wieder einmal auf oben genannte Verdunstungskälte gestoßen. Da tun sich mir gerade 2 Fragen auf

1) Reicht es theorethisch aus, die trockenere Raumluft durch einen Zerstäuber anzusaugen, sodass die Luft darin dann befeuchtet wird und sich abkühlt und dann eben ins Terrarium geleitet wird?

2) Ich weiss nicht, ob ich das richtig verstanden habe. Stimmt es, dass die Luft beim Befeuchten umso kühler wird, je trockener sie ist? Damit könnte man den Vorgang ja dann effizienter machen, doch weiss ich leider nicht, wie man die Luft da dann trocknen könnte.

Auf die Effizient möchte ich erst einmal nicht großartig eingehen, ich weiss dass es sicher nicht mehr als 5°C sind, wenn ich Glück habe sind es ja gerade mal 2-3°C, das kann man ja dann im Verlauf noch disskutieren.

Gruß,

Marco

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

wie wäre es denn eiegntlich, wenn das Wasser, das verdunstet wird richtig gut gekühlt wird, und dann der kalte Nebel ins terra geblasen wird?

MfG Jeffrey

Link to comment
Share on other sites

Hallo Jeffrey,

das beantwortet a) nicht wirklich meine Frage, B) kostet es mehr Strom, da man das Wasser ja auch kühlen muss und c) renne ich nicht 2x am Tag in den Keller um mir Flaschen mit gefrorenem Wasser zu holen um damit ein Kühlbox-Radiator-System zu betreiben wie es hier schon von anderen gemacht wird.

Gruß,

Marco

Edited by Marco Ebert
Link to comment
Share on other sites

Sebastian Dormann

c) renne ich nicht 2x am Tag in den Keller um mir Flaschen mit gefrorenem Wasser zu holen um damit ein Kühlbox-Radiator-System zu betreiben wie es hier schon von anderen gemacht wird.

Tag,

für sein Hobby muss man halt mal einige Kompromisse eingehen, außerdem kann man die Flaschen um diese Jahreszeit auch auf den Balkon stellen. :laugh:

MFG,

Basti

Edited by Sebastian Dormann
Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

...

1) Reicht es theorethisch aus, die trockenere Raumluft durch einen Zerstäuber anzusaugen, sodass die Luft darin dann befeuchtet wird und sich abkühlt und dann eben ins Terrarium geleitet wird?

Klingt für mich irgendwie nach gewöhnlichem Besprühen. Oder willst du permanent Raumluft ansaugen, mit Wasser vermischen und ins Terrarium einsprühen? Dazu bräuchtest du einen Kompressor, den Strombedarf kannst du dann auch in eine aktive Kühlanlage investieren.

2) Ich weiss nicht, ob ich das richtig verstanden habe. Stimmt es, dass die Luft beim Befeuchten umso kühler wird, je trockener sie ist? Damit könnte man den Vorgang ja dann effizienter machen, doch weiss ich leider nicht, wie man die Luft da dann trocknen könnte.

Je geringer die relative Feuchte der Luft und je wärmer die Luft, desto mehr Wasser kann sie aufnehmen, desto höher ist die Verdunstung und desto höher ist die Absenkung der Temperatur gegenüber der Ursprungstemperatur durch die Verdunstung.

Der Aufwand zur Absenkung der absoluten (wieviel Wasser in g/m³ wirklich drin ist) und relativen (wie hoch der Anteil der absoluten Feuchte im Verhältnis zur maximal möglichen Menge ist) Feuchte würde sich aber in meinen Augen kaum lohnen, da du wieder ordentlich Energie investieren müsstest.

Probiere es mit normaler Umgebungsluft, die du über feuchte Oberflächen, etwa feuchte Lappen etc. in einer bis auf Zuluft- und Abluftöffnung geschlossenen Box, anfeuchtest. Was mit so einer Konstruktion maximal möglich ist? Probier es aus, ich weiß es nicht.

Link to comment
Share on other sites

Okay, danke. Also ich denke einen Nebler würde ich mir sowieso gerne zulegen, daher ist es dann egal, ob ich den gegebenfalls nachts pro Stunde kurzfristig anlaufen lasse oder nicht. Soviel zu deiner Antwort auf 1). Wenn ich das mache, dann auch nur im Sommer, im Winter ist es nachts eh kalt genug. Das Terrarium steht direkt am Fenster, womit ein Ansaugen eben auch Luft aus dem Freien mit einbezieht. Alles in allem wäre also der Lüfter mal keine schlechte Idee. Dazu dann eben noch ein Nebler, da ist die Verdunstungskälte eben ein positiver Nebeneffekt. Natürlich, kann es sein, dass es nur minimal wirkt, aber das seh ich ja dann. Lüfter und Nebler kaufe ich ja nicht nur wegen der Kühlung.

@Sebastian: Den Kompromiss geh ich sicherlich nicht ein, vor allem weil da kein Platz ist in der Truhe. Zudem brauche ich im Winter keine Kühlung wie diese.

Gruß,

Marco

Edited by Marco Ebert
Link to comment
Share on other sites

Probiere es mit normaler Umgebungsluft, die du über feuchte Oberflächen, etwa feuchte Lappen etc. in einer bis auf Zuluft- und Abluftöffnung geschlossenen Box, anfeuchtest. Was mit so einer Konstruktion maximal möglich ist? Probier es aus, ich weiß es nicht.

Bei derart kleinen Oberflächen? Vermutlich nicht sehr viel...

Link to comment
Share on other sites

Hallo Abaddon,

das Thema ist nicht wirklich neu. Schon vor Jahren sind hier verschiedene Möglichkeiten der Kühlung diskutiert worden. Darunter auch die Kühlung über Verdunstungskälte. Irgendjemand, ich weiß nicht mehr genau wer (ich glaube Andreas Wistuba), machte den Vorschlag mit einer großen Styro-Box und mehrerer feuchter Lappen als Verdunsterflächen darin. Die Oberfläche eines groben Lappens ist durch die raue und fasrige Struktur nicht zu unterschätzen (du darfst nicht nur die Außenmaße des Lappens rechnen, jeder an der Oberfläche liegende Faserteil müsste einzeln berechnet und mit den Oberflächen der anderen Faserteile aufsummiert werden), mehrere solcher Lappen haben eine riesige Oberfläche. Man könnte eine tiefe Schale mit Wasser füllen und die Lappen dochtartig nutzen. Die Zuluft würde daran entlang streichen und sich über die Verdunstung abkühlen (ein Diffusor zur gleichmäßigen Verteilung der einströmenden Luft wäre sicher auch gut oder eine labyrithartige Installation der Lappen). In der Größe eines Schuhkartons würde die Anlage sicher nicht viel bringen, da bräuchte es größere Kaliber. Ich finde blöder Weise weder den oben besagten alten Thread, noch den in dem Andreas seine installierte Anlage beschreibt.

Link to comment
Share on other sites

Ich denke diesen Aufwand möchte ich mir nicht antun, da reicht mir der Aufbau mit dem Nebler und einem Ventilator aus. Doch meine ich, dass es kleine Anlagen gibt, die mit dieser Technik arbeiten. Ich denke dort wird die Luft vorher sicher auch noch getrocknet.

Gruß,

Marco

Link to comment
Share on other sites

Diese Art der Kühlung nennt sich "adiabate Kühlung".

Ich habe in meinen Kellerräumen, zwei derartige Lüfter/Kühler. Hierbei ist ein Tuch vor dem Lufteinzug gespannt, welches durch eine mit Wasser gefüllte Schale gezogen wird und somit immer befeuchtet wird. Der kühlende Effekt ist bei mir im Keller so gut wie nicht gegeben obwohl die Luft aus dem erheblich trockeneren Flur gezogen wird.

Hier ist ein Foto dieses recht effektlosen Geräts:

new_basem04.jpg

Auf CPUK hat Andreas Wistuba zwei Fotos seiner Heliamphora Anlage gepostet:

CPUK - Ordering from Wistuba

Es muss also schon eine mächtig große Fläche gegeben sein, um wirklich einen kühlenden Effekt zu erreichen.

Edited by Boris
Link to comment
Share on other sites

Okay, somit wäre das wohl endgültig gestorben, dann hat das mit dem Neblerkauf noch Zeit, wenn es nur zu Dekozwecken ist.

Gruß,

Marco

Link to comment
Share on other sites

Okay, somit wäre das wohl endgültig gestorben, dann hat das mit dem Neblerkauf noch Zeit, wenn es nur zu Dekozwecken ist.

Gruß,

Marco

Marco,

wieso ist ein Nebler nur Deko ?

Ein Nebler dient primär zur Erhöhung der Luftfeuchte. Damit erreiche ich bei Bedarf, in kurzer Zeit eine LF von 100% .

Link to comment
Share on other sites

Ja, das eben auch noch, da hast du Recht. Ich denke bei einer anständigen Belüftung, welche auf jeden Fall nicht schaden kann, selbst bei einem Terrarium mit genug Schlitzen sollte man dem Abfall der Luftfeuchte natürlich entgegenwirken.

Gruß,

Marco

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.