Jump to content

InVitro + GA3?


Tobias Kulig

Recommended Posts

Hallo,

mich würde interessieren, wie man GA3 bei der Sterilkultur anwendet. Phytohormone werden doch durch das autoklavieren zerstört. Aber es muß doch ALLES sterilisiert werden, um Kontaminationen zu vermeiden!

Im Moment setze ich Kulturbecher an und stelle sie für 2-3 Monate in den Kühlschrank. Aber dies möchte ich mit GA3 umgehen. Meine Freundin schimpft schon wegen der "Platzvergeudung"....

Irgendwie finde ich da keinen Eintrag (wenns einen geben sollte).

Vielen Dank und Grüße

Tobias

Link to comment
Share on other sites

Hallo !

Mit IV-Kultur kenn ich mich nicht aus, aber etwas mit sterilem Arbeiten.

Flüssigkeiten, die nicht hitzesterilisiert werden können, kann man sterilfiltrieren. Man füllt sie in eine Spritze, setzt vorn einen entsprechenden Filter drauf (möglichst fest !) und drückt die Flüssigkeit durch. Nach dem Filter sollte die Flüssigkeit dann steril sein (zumindest bakterien-,pilz- u. sporenfrei), daher dann direkt in sterile Gefäße reinfiltrieren, um Neukontaminationen zu vermeiden. Geht allerdings nur mit Flüssigkeiten, die nicht zu zäh und ohne Schwebstoffe sind, aber das sollte bei dir ja der Fall sein.

Du müßtest dir also entsprechende Filter und ggf passende Spritzen besorgen.

Alternativ werden zu sterilisierende Dinge (hier gehen auch Feststoffe) bestrahlt (oberflächlich reicht UV-C, für Tiefenwirkung muss Gammastrahlung her) oder mit Ethylenoxid begast, aber das fällt für dich wohl weg, ich wollte es nur der Vollständigkeit halber erwähnen.

Hoffe, dass hilft dir,

vg

Thorsten

eidt: Filterbeispiele und andere Geräte gibts zb hier, Spritzenfilter zB ganz unten.

Edited by ThorstenW
Link to comment
Share on other sites

Hallo Thorsten,

vielen Dank für Deine Antwort und den Link! Hört sich interessant an! Nun muß ich das mal durchdenken mit den einzelnen Arbeitsschritten. Denn wegen Platzmangel muß ich meine Laminar Flow immer auf- u. wieder abbauen (wiegt was!).

Werden da die Phytohormone nicht auch rausgefiltert? Ich bin kein Chemiker und kenne die Größe der einzelnen Bausteine nicht :laugh:

Vielleicht gibts noch andere Vorschläge? Aber Deinen hab ich auf jedenfall in meiner Festplatte (hinter den Augen) abgespeichert.

Nochmal vielen Dank

Tobias

Edited by Tobias Kulig
Link to comment
Share on other sites

Hi!

GA3 sollte unter zu starker Hitzeeinwirkung Decaboxylieren (Abspaltung von CO2), daher würde ich eine verdünnte(!) Wasserstoffperoxidlösung vorschlagen.

Gruß Christian

Edited by C.Weinberger
Link to comment
Share on other sites

Hallo !

Ich denke nicht, dass die Hormone da rausgefiltert werde, da diese Moleküle doch um einiges kleiner als Baktterien oder Sporen sind. Die Spritzen-Filter ganz unten im link haben laut Händlerangabe eine sehr geringe Proteinbindung und werden ja auch zum Filtrieren von Bakteriennährlösungen (enthalten oft auch Hormone und Nährstoffe)und Enzymlösungen empfohlen. Daraus schließe ich, das sie für deinen Zweck geeignet sind.

VG

Thorsten

Link to comment
Share on other sites

Danke Ihr beiden!

@ Christian: verdünnte(!) Wasserstoffperoxidlösung? Anstatt GA3? Wasserstoffperoxid kenne ich nur von meiner blonden Schwester! Könntest Du es etwas verdeutlichen? Bin wie gesagt kein Chemiker...Wie sollte die Verdünnung aussehen?

Ich autoklaviere bei den üblichen 121°C bei 1 bar.

Beste Grüße

Tobias

Edited by Tobias Kulig
Link to comment
Share on other sites

Tobias

Was willst du den mit den GA3 Machen?

Ich habe schlechte erfahrungen mit GA3 in medium gemacht. Habe es öfters an Knollendrosera probiert und alle Pflanzen die daraus entstanden sind haben sich sehr schlecht zum Wurzeln bewegen lassen.

Also wenn es möglich ist mach am besten dein GA2 behandlung vorher und dann die Sachen ab invitro....

Link to comment
Share on other sites

Hi Tobias!

@ Christian: verdünnte(!) Wasserstoffperoxidlösung? Anstatt GA3? Wasserstoffperoxid kenne ich nur von meiner blonden Schwester! Könntest Du es etwas verdeutlichen? Bin wie gesagt kein Chemiker...Wie sollte die Verdünnung aussehen?

Wasserstoffperoxid wird (unter anderem) zum Sterilisieren von Samen verwendet. Daher würde ich davon ausgehen, dass Du GA3 damit ebenfalls sterilisieren kannst. Eine 3 %-ige Lösung sollte ausreichen, um Bakterien abzutöten, das GA3 aber nicht zu oxidieren. Bei höheren Konzentrationen hat man eh oft Schwierigkeiten das ganze zu bestellen, wenn man keinen Sachkundenachweis vorweisen kann.

Ich autoklaviere bei den üblichen 121°C bei 1 bar.

Dann würde ich davon ausgehen, dass sich das GA3 zersetzt, inwiefern das zersetzungsprodukt noch biologisch aktiv ist kann ich nicht sagen. Ich sage allerdings dazu, dass ich dazu selbst keine Erfahrungswerte dazu habe. Aber Jens scheint da ja eh generell von abzuraten.

Gruß Christian

Link to comment
Share on other sites

Marcus Vieweg

Hallo Ihr,

aus meiner Erfahrung gesprochen habe ich die GA3 Behandlung immer als erstes gemacht.

Danach die Samen mit Natriumhypochlorid, H2O2 oder Dan Klorix sterilisiert und auf das gewünschte Medium aufgebracht.

Wenn's unbedingt hinter der Sterilisation sein soll, dann würde ich es mit Sterilfiltration probieren, wobei ich wenig Vertrauen in Spritzenvorsatzfilter habe... Ich würde mich da schon auf ein größeres System mit Vakuumpumpe verlassen, wobei Tobias die sicherlich nicht zur Verfügung hat...

Ich wünsch dir auf alle Fälle viel Erfolg!

LG Marcus

Link to comment
Share on other sites

Danach die Samen mit Natriumhypochlorid, H2O2 oder Dan Klorix sterilisiert und auf das gewünschte Medium aufgebracht.

Bähhh Klorix benuzt noch jemand? :P

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.