Jump to content
carnivor_001

Geht es meinen Pflanzen gut?

Recommended Posts

carnivor_001

hallo,

Vor einem halben Jahr habe ich mir ein bepflanztes Terrarium gekauft.

In dem Terraium gibt es ein Fettkraut, eine Venusfliegenfalle, eine Schlauchpflanze und einen Kapp- Sonnentau. :)

Vor kurzem sind alle Sonnentaublätter braun geworden und kaputt gegangen :cry:

Doch doch jetzt habe ich an der selben Stelle drei neue Triebe entdeckt :o :?

Bei der Schlauchpflanze sind alle Schläuche braun geworden.

Und die Blätter des Fettkrautes sind sehr klein und schwach und ganz dünn.

Könnt ihr mir bitte weiter helfen?

Ich habe Angst um meine Pflanzen!

Hoffentlich gehen sie mir nicht kaputt! :cry: :cry: :(

Danke im Vorraus!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hir sind noch ein paar Bilder von meinen Pflanzen

meine Schlauchpflanze:

post-2410-0-51659500-1294753171_thumb.jp

und hier noch mein Fettkraut:

post-2410-0-73347300-1294753233_thumb.jp

Edited by carnivor_001

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcus Vieweg

Hallo,

also erstmal zur Anmerkung!

1.) Die Bilder sind extrem unscharf. So sehe ich die Welt sonst nur wenn ich meine Brille auf einer Party verloren habe und ein halber Kasten Bier vorher an meinem Kehlkopf vorbei geflossen ist! Außerdem kann man die Bilder ruhig auf ein sinnvolles Pixelmaß zusammen stutzen!

2.) Wie schon 100+x Mal geschrieben, wenn ihr ein Problem habt, beschreibt doch bitte die Haltungsbedingungen so genau es geht. Sonst kann nichts sinnvolles an Antworten bei rum kommen.

3.) Verwende doch bitte weniger Smilies und Satzzeichen da wird man noch ganz verrückt (wenn das nicht schon die Bilder erledigt haben).

Soooo zu den Pflanzen. Die sehen echt ziemlich mies aus. Sie wurden auf jeden Fall viiiiieeeeel zu dunkel gehalten und wie ich mal denke auch zu nass. Das Substrat sieht sehr schlammig aus.

Was man sonst noch verbessern kann, vermag ich weder zu erkennen noch zu erahnen. Deshalb bitte ich dich die Punkte 1 und 2 noch einmal zu verbessern. Dann wird auch bessere Hilfe möglich sein!

LG Marcus

PS: Ach noch zum Thementitel: Nein!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcel

Da kriegt man echt Augenschmerzen. Bei dem Bild sieht das Fettkraut (hast du das umgetopft? sieht nicht nach nem Terra aus) eigentlich gesund aus. Das Absterben der Sonnenstaublätter könnte natürlich sein, aber das brauche ich auch bessere Bilder....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Spielmannsfluch89

Hallo

Also gesund würde ihc das Fettkraut nicht nennen. Kann man mit dem Galgen vergleichen. "Solange bis... ist er noch gesund"

Extremster Lichtmangel wie Marcus bereits sagte.

Ich meine mir einbilden zu können, dass auf dem ersten Bild eine Schreibtischlampe steht.

Stimmt der Standort und dieht jene evtl auch als "Beleuchtung"

Kann mich nur wiederholen.

Bessere Bilder und beschreiben wie/ wo(Standort)du die Pflanzen hältst.

LG Benni

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tim Beier

Hallo,

Nein deinen Pflanzen geht es nicht gut! Es geht ihnen sogar relativ schlecht.

Bei dem Zustand deiner Pflanzen scheint es schon bei der Stillung der Grundbedürfnisse deiner Pfleglinge zu mangeln.

Ich kann dir daher nur empfehlen dich erstmal grundsätzlich mit den Bedürfnissen von Karnivoren zu beschäftigen. Erste Informationen kannst du diesem Link zu den Faq im Forum entnehmen. Besonderes Augenmerk sollte auf Substrat,Licht und Wasser gelegt werden.

In dem Terraium gibt es ein Fettkraut, eine Venusfliegenfalle, eine Schlauchpflanze und einen Kapp- Sonnentau. :)

Die Dionaea muscipula (Venusfliegenfalle) und Sarracenia (Schlauchpflanze) sollte wie in der Natur so auch in Kultur eine Ruhezeit im Winter durchmachen. Dies ist für diese Arten für eine erfolgreiche Kultur unerlässlich! Ich kann mir nicht vorstellen das du deinen Pflanzen im Moment die nötigen Bedingungen bietest.

Der Kapsonnentau Drosera capensis könnte das Jahr über durchkultiviert werden, allerdings ist es dann wichtig für die entsprechenden Bedingungen zu sorgen.

Gerade im Winter wenn das natürliche Licht fehlt kann eine Zusatzbeleuchtung nötig werden!

Wenn du nun alle Bedingungen deiner Pflanzen optimierst sind sie noch zu retten. Wobei es sein kann dass es unter Umständen lange dauert bis sich die Pflanzen erholt haben.

Fals es schief geht nicht aufgeben! Dann lieber zuerst besser informieren und mit gesunden Pflanzen einen Neustart wagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marco S.

Hallo,

kann es sein, dass du den Kasten auf dem ersten Bild (mit der Sarra und Drosera) aus dem Baumarkt hast? So einen hab ich schon öfters in Baumärkten gesehen. Wenn ja, kann es gut sein, dass die dort viel mit Leitungswasser gegossen haben und das Substrat ziemlich verkalkt ist. Oft treten die Folgen vom Kalk auch erst später irgentwann auf, vielleicht trägt dann auch das einen Teil dazu bei.

Edit: Grad gesehen, dass du es so gekauft hast. Also wär das mim Kalk gar nicht so unwahrscheinlich, denk ich mal.

Edited by Marco S.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcel

Das Prolem ist nicht Kalk, sondern dass ( was ich gerade von den Züchtern, die es besser wissen müssten, unverantwortlich finde) einfach alles zusammengepflanzt wird.

Edited by Marcel

Share this post


Link to post
Share on other sites
Eve

Ein solcherart bepflanztes Terrarium (also Sarracenia, Pinguicula und Drosera capensis wie bei Dir) kann sehr wohl passend kultiviert werden. Ich hab mir sowas selber zusammengebastelt und erfreue mich mittlerweile bereits das 3. Jahr daran. Wichtig ist, dieses Terrarium in der kalten Jahreszeit kühl, relativ trocken und hell zu überwintern. Also am Fenster eines ungeheizten Stiegenhauses. Also bitte nicht pauschal aburteilen.

post-1986-0-87819700-1294920659_thumb.jp

Liebe Grüße

Eve

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrissi-M.

Ein solcherart bepflanztes Terrarium (also Sarracenia, Pinguicula und Drosera capensis wie bei Dir) kann sehr wohl passend kultiviert werden. Ich hab mir sowas selber zusammengebastelt und erfreue mich mittlerweile bereits das 3. Jahr daran. Wichtig ist, dieses Terrarium in der kalten Jahreszeit kühl, relativ trocken und hell zu überwintern. Also am Fenster eines ungeheizten Stiegenhauses. Also bitte nicht pauschal aburteilen.

post-1986-0-87819700-1294920659_thumb.jp

Liebe Grüße

Eve

Eine sehr schöne Sarracenia! :) Wie groß sind die Schläuche ca.? Ich nehme an, dass es sich hierbei um einen Hybriden handelt?!

Viele Grüße

Chrissi

Share this post


Link to post
Share on other sites
vfbmanne

Ein solcherart bepflanztes Terrarium (also Sarracenia, Pinguicula und Drosera capensis wie bei Dir) kann sehr wohl passend kultiviert werden. Ich hab mir sowas selber zusammengebastelt und erfreue mich mittlerweile bereits das 3. Jahr daran. Wichtig ist, dieses Terrarium in der kalten Jahreszeit kühl, relativ trocken und hell zu überwintern. Also am Fenster eines ungeheizten Stiegenhauses. Also bitte nicht pauschal aburteilen.

post-1986-0-87819700-1294920659_thumb.jp

Liebe Grüße

Eve

Also in meinen Augen ist das, was auf deinem Bild zu sehen ist, auch kein Terrarium.

Lediglich ein bepflanztes, offenes Glasgefäß, das auf dem Fensterbrett gehalten wird.

In einem geschlossenen Terrarium/Aquarium ist es wesentlich schwieriger bis unmöglich für alle 3 Arten die optimalen Bedingungen zu schaffen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Eve

Also in meinen Augen ist das, was auf deinem Bild zu sehen ist, auch kein Terrarium.

Lediglich ein bepflanztes, offenes Glasgefäß, das auf dem Fensterbrett gehalten wird.

In einem geschlossenen Terrarium/Aquarium ist es wesentlich schwieriger bis unmöglich für alle 3 Arten die optimalen Bedingungen zu schaffen.

Das ist richtig. Ich würde es eher als 'Schauglas' bezeichnen. Allerdings ist es die gleiche Art Glasgefäß, das carnivor_001 in seinem ersten, wenn auch sehr verschwommenen, Bild zeigt. Die Glasränder sind oben rechts und unten rechts deutlich zu sehen. Die Sarracenia schaut oben heraus.

Mir ging es in meiner Antwort hauptsächlich darum, es nicht pauschal als 'unverantwortlich' von den Züchtern darzustellen, daß sie solche Gefäße anbieten. Wie man bei carnivor_001 gut sehen kann, passen die Pflanzen zusammen. Sie wurden nur nicht richtig kultiviert und das ist sicher nicht die Verantwortung des Züchters.

Liebe Grüße

Eve

Edited by Eve

Share this post


Link to post
Share on other sites
Eve

Eine sehr schöne Sarracenia! :) Wie groß sind die Schläuche ca.? Ich nehme an, dass es sich hierbei um einen Hybriden handelt?!

Danke! Es ist eine 'Straßenkreuzung' - irgendeine unbenannte Hybride, die mir vor Jahren von einem Kiosk nachgelaufen ist. Mittlerweile schon mehrmals geteilt und der längste Schlauch mißt etwas über 75cm.

Liebe Grüße

Eve

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.